new-recommended-broker-banner new-recommended-broker-banner

Forex Broker Vergleich 2020 – so finden Sie den besten Anbieter

aktualisiert: 25 März 2020
1.

XTB

Händler Bewertung
Demokonto eröffnen Kompletter Erfahrungsbericht
Stärken
  • Kostenloses Demokonto
  • Zahlreiche handelbare Produkte
  • Günstige Konditionen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
Schwächen
  • Keine
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.
2.

Tickmill

Händler Bewertung
Demokonto eröffnen Kompletter Erfahrungsbericht
Stärken
  • Mindesteinlage nur 25 Euro
  • Deutschsprachiger Kundensupport
  • Kostenloses Demokonto
Schwächen
  • Vergleichsweise kleines Angebot an CFDs
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.
3.

Skilling

Händler Bewertung
Demokonto eröffnen Kompletter Erfahrungsbericht
Stärken
  • innerhalb der EU reguliert
  • Kryptos im Handelsangebot
  • über 300 Aktien-CFDs
  • mehrsprachiger Kundenservice
Schwächen
  • nur die erste Auszahlung im Kalendermonat gebührenfrei
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.
4.

ATFX

Händler Bewertung
Demokonto eröffnen Kompletter Erfahrungsbericht
Stärken
  • Kostenfreies Demokonto vorhanden
  • Deutschsprachiger Support
  • Keine Kommissionen im Standard- & Edge-Konto
Schwächen
  • Wenige Basiswerte für Aktien-CFDs
  • Kein sehr umfangreiches Weiterbildungsangebot
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.
5.

ITRADER

Händler Bewertung
Demokonto eröffnen Kompletter Erfahrungsbericht
Stärken
  • Forex- und CFD-Broker mit CySEC Regulierung
  • Gutes Handelsangebot
  • CFDs auf Kryptowährungen
  • Deutschsprachiger Support
Schwächen
  • Spreads über dem Marktdurchschnitt
  • wenig informative Website
  • mangelnde Transparenz bei Kosten und Konditionen
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.

Um als bester Forex-Broker eingestuft zu werden, muss ein Anbieter mehrere Kriterien erfüllen. Unabhängig davon, ob Sie bereits über Trading-Erfahrung verfügen oder am Anfang des Forexhandels stehen, ist die Auswahl eines Brokers ein entscheidender Prozess. In unserem Forexbroker-Vergleich bewerten wir wichtige Kriterien wie Gebühren, Kontotypen, Kundensupport und andere Eigenschaften, die bei der Auswahl der Anbieter zu beachten sind. Neben den Handelsbedingungen und -kosten berücksichtigen wir auch die aktuelle Marktsituation – um den richtigen Forex-Broker für Sie zu ermitteln.

Welche Kriterien nutzen unsere Händler bei der Bewertung von Brokern?

GEBÜHREN

Ein Forexbroker-Vergleich bietet die Möglichkeit, die Handelskosten einzelner Anbieter auf einen Blick miteinander zu vergleichen.

Die Eröffnung eines Handelskontos ist häufig kostenlos. Viele Broker erheben jedoch Gebühren beim Spread, für Echtzeitkurse oder Add-Ons für Handelsplattformen.

Um einen umfassenden Überblick über die einzelnen Broker zu erhalten, sollten Sie die Spreads der Minor- und Exotic-Forexpaare berücksichtigen. Gehen Sie jeden Broker durch und vergleichen Sie, wer die niedrigsten Spreads anbietet.

Je nach Zahlungsmethode fallen möglicherweise Kosten für Einzahlungen, Auszahlungen oder ab einer bestimmte Anzahl von Zahlungen pro Monat an.

Wie bereits erwähnt, ist die Eröffnung eines Handelskontos häufig kostenlos. Viele Broker berechnen jedoch Gebühren für Inaktivität über einen bestimmten Zeitraum. Lesen Sie unbedingt die Geschäftsbedingungen der einzelnen Broker, um festzustellen, ob es Inaktivitätsgebühren gibt. Dies ist von entscheidender Bedeutung, wenn Sie ein Trader sind, der Positionen über Monate hinweg hält.

Neben den Handelskosten und -gebühren ist der Hebelfaktor ein wichtiges Kriterium bei einem Forexbroker-Vergleich. Mit Hebel können Sie auf mehr Kapital zugreifen, als auf Ihrem Handelskonto verfügbar ist. Einige Broker stufen den Hebel entsprechend dem investierten Kapitals. Besonders hohe Hebel sind für erfahrene Trader attraktiver. Während die Hebelwirkung ein entscheidender Punkt ist, ist eine hohe Hebelwirkung möglicherweise nicht für Ihre aktuellen Handelsaktivitäten geeignet.

Forex Broker Vergleich

KONTOTYPEN

Immer mehr Broker bieten zur Wahl Konten für Anfänger, Fortgeschrittene oder VIPs. Häufig variieren die Konten in Bezug auf das Einzahlungsniveau, aber auch Support und Handelsplattformen können unterschiedlich ausfallen. Wenn Sie sich beispielsweise für ein Konto eines höheren Levels entscheiden, erhalten Sie vom Broker ein höheres Maß an Unterstützung und Schulung. Wichtig sind auch die Währungspaare, die Sie mit jedem Kontotyp handeln können. Es kann bei bestimmten Konten durchaus eine Einschränkung für FX-Paare geben. Das Handelsvolumen kann ebenfalls den Kontotyp bestimmen – Trader können mit einem Starterkonto beginnen und dann entsprechend dem Handelsvolumen upgraden, doch manchmal können sie sich sofort für ein höheres Konto entscheiden.

Ein zu berücksichtigender Punkt, insbesondere wenn Sie ein Trader aus Großbritannien oder Irland sind, ist die Entscheidung für ein Spreadbetting-Konto, denn Forex Spreadbetting-Konten sind nicht steuerpflichtig.

Beim Vergleich von Brokern sollten die folgenden Fragen beantwortet werden: Welche Services erhalte ich mit jedem Konto? Wie unterscheiden sich die einzelnen Konten? Gibt es Lösungen für Geschäftskunden?

PLATTFORMEN

Die Wahl der richtigen Handelsplattform ist entscheidend für einen erfolgreichen Forexhandel. Die besten Plattformen bieten eine intuitive Benutzeroberfläche und erlauben eine einfache Bedienung. Oft stehen speziell entwickelte Softwarelösungen zur Verfügung – je nach Broker. Viele Anbieter ermöglichen aber auch die Nutzung bestehender Plattformen wie MetaTrader 4.

Die Struktur und das Layout der Plattform sind unerlässlich, eine anpassbare Benutzeroberfläche ist besonders vorteilhaft. Beim Vergleich der Handelsplattformen sollte der Schwerpunkt auf den angebotenen technischen Indikatoren und Handelssystemen liegen. Bei der Erstellung einer Strategie sind technische Indikatoren unverzichtbar. Je mehr Unterstützung die Plattform bietet, desto besser können Sie sich auf das eigentliche Trading konzentrieren.

Ein Tipp beim Vergleich auf den Broker-Plattformen ist es, die Preise für einige Währungspaare zu überprüfen und sie mit den von anderen Brokern bereitgestellten Preisen zu vergleichen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie den allgemeinen Marktpreis erhalten. Es ist schon vorgekommen, dass Broker ihre Preise grundlos erhöht oder angepasst haben.

Apps für den mobilen Forexhandel sind inzwischen ein Muss und gestatten jederzeit einen flexiblen Einsatz. Apps für Smartphones und Tablets sind in der Regel gut gestaltet und einfach zu bedienen. Besonders hilfreich ist eine übersichtliche Struktur mit einem Überblick über Ihre aktuellen Trades.

Forex Broker Vergleich

BENUTZERFREUNDLICHKEIT

Wenn Sie Forex-Anbieter vergleichen, sollten Sie zuerst überprüfen, ob die gesamte Website in einer Sprache verfügbar ist, die Sie verstehen können – manchmal ist dies nur auf den zweiten Blick ersichtlich. Mitunter führen Broker eine englischsprachige Website, aber es ist oft möglich, die Sprache nach Ihren Wünschen einzustellen. Stellen Sie sicher, dass die Übersetzung vollständig und leicht verständlich ist. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da möglicherweise wichtige Informationen zu Gebühren und Währungspaaren vorhanden sind, die Sie kennen müssen.

Ein weiterer wesentlicher Faktor ist die Navigation – die Website sollte gut strukturiert sein und Sie schnell durch das Angebot führen. Die Navigation mit nur einem Klick ist besonders beliebt, da Sie sofort alle Informationen zum Angebot des Brokers anzeigen können. Die Website muss einen einfachen Zugang zu den folgenden Informationen bieten: Kontaktoptionen, Kostenmodelle und Gebühren, Angebote, Kontotypen, Nutzungsbedingungen; Informationen zum Broker und ein FAQ-Bereich können ebenfalls hilfreich sein.

KUNDENSUPPORT

Die Kundenbetreuung ist besonders beim Handel mit Forexpaaren wichtig. Da die Märkte von Sonntag bis Freitag rund um die Uhr geöffnet sind, benötigen Sie möglicherweise außerhalb der regulären Arbeitszeiten einen Support. Sie sollten dies also berücksichtigen, wenn Sie sich den Kundendienst des Brokers ansehen.

Während Ihres Forexhandels können Probleme beim Trading, mit der Auszahlung oder der Handelsplattform auftreten. Bei der Bewertung eines Anbieters legen wir großen Wert auf die Kontaktmöglichkeiten und die Qualität des Kundenservice eines Anbieters. Viele Broker bieten eine Live-Chat-Option an, und Sie können den Kundensupport in der Regel über Hotlines, E-Mail oder ein Kontaktformular erreichen. In jedem Fall sollten Sie in der Lage sein, einen Mitarbeiter kostenlos zu kontaktieren.

Ebenso wichtig sind die Sprachen, die vom Support-Team gesprochen werden. Sehr oft sprechen die Support-Mitarbeiter Englisch, aber viele Broker bieten auch andere Sprachen an. Zusätzlich zur allgemeinen Unterstützung bieten einige Broker einen VIP-Service an. Abhängig von Ihrem Konto oder Status stellen Ihnen einige Anbieter möglicherweise auch einen persönlichen Kontomanager zur Verfügung.

Forex Broker Vergleich

ZAHLUNGSMETHODEN

Sie müssen Geld auf Ihr Handelskonto einzahlen, bevor Sie mit dem Handel mit Forexpaaren beginnen können. Wenn Sie erfolgreich sind, möchten Sie Ihre Gewinne auf Ihr Privatkonto zurücküberweisen. Daher müssen wir natürlich die möglichen Zahlungsmethoden prüfen.

Die meisten Forex-Broker bieten Zahlungen mit Kreditkarten, Banküberweisungen und Online-Zahlungsdiensten wie Neteller oder Skrill an. Die Kreditkarte ist nach wie vor ein beliebtes Zahlungsmittel, da Transaktionen unkompliziert sind und in kurzer Zeit erledigt werden. Überweisungen gelten als sehr sicher, die Bearbeitung dauert jedoch in der Regel mehrere Tage. Viele Broker ermöglichen Einzahlungen und Auszahlungen auch über Online-Zahlungsdienste wie Skrill, Neteller und PayPal – Zahlungsmethoden, die aufgrund ihrer Transaktionsgeschwindigkeit beliebt sind.

Bei der Bewertung eines Brokers müssen unbedingt die möglichen Gebühren und Limits berücksichtigt werden. Zum Beispiel kann es durchaus sein, dass es einen Mindestauszahlungsbetrag gibt. Einige Anbieter erlauben nur eine bestimmte Anzahl von Zahlungen pro Monat, sodass für jede weitere Überweisung eine Gebühr anfällt. Es ist wichtig, genau zu prüfen, wie Sie Geld auf Ihr Forex-Handelskonto einzahlen können. Nicht selten lassen Broker Auszahlungen nur auf die Weise zu, mit der Sie die Einzahlung getätigt haben.

ZUSATZ-LEISTUNGEN

Viele Broker bieten ihren Kunden nützliche Zusatzleistungen an – beginnend mit der Aus- und Weiterbildung. Nur Anbieter, die über ein gut entwickeltes Bildungs- und Schulungsangebot verfügen, verdienen die Auszeichnung „Bester Forexbroker für Anfänger“. Auch erfahrene Trader können von Angeboten wie Webinaren oder Video-Tutorials profitieren. Einige Broker bieten auch Seminare an, andere beschränken sich auf einen Blog mit Tipps oder sogar eine Handelsakademie. Nützlich sind auch Angebote wie ein Wirtschaftskalender oder Marktanalysetools.

Einige andere Angebote, nach denen Sie Ausschau halten sollten, sind Boni, die Sie für die Anzahl der getätigten Trades oder Freundschaftswerbungen vom Broker erhalten. Diese können dazu beitragen, Ihr Konto aufzuladen und Ihnen mehr Geld für den Handel mit verschiedenen FX-Paaren zur Verfügung zu stellen.

Forex Broker vergleich

REGULIERUNG UND EINLAGENSCHUTZ

Regulierung und Einlagensicherung sind wichtige Themen, sie sind jedoch keine Garantie dafür, dass Sie einen seriösen Forexbroker fiden. Es gibt auch bei Forexbrokern hin und wieder Betrug, das macht es um so wichtiger, einen zuverlässigen Broker zu finden. Forex-Betrug lässt sich beim Trading allerdings nicht vollständig ausschließen. Sie können jedoch sicher sein, dass regulierte Anbieter lizenziert sind, ihre Dienste auf dem Markt anzubieten. Die zuständigen Behörden überprüfen die Arbeit der Broker in regelmäßigen Abständen.

Um sich zu vergewissern, dass ein Broker reguliert ist, können Sie unter anderem das Verzeichnis der auf der Broker-Website angegebenen Behörde nachschlagen und deren Lizenzinformationen oder mögliche Forex-Marktnotierungen überprüfen. Zu den seriöseren Finanzbehörden zählen der FCA, der ASIC und die SEC.

Wir empfehlen Ihnen, sich auch über die Höhe der angebotenen Einlagensicherung zu informieren. Es bietet zusätzlichen Schutz und sichert Kundengelder im Insolvenzfall bis zu einem bestimmten Betrag.

In Bezug auf Ihre Daten, wenn Sie sich Sorgen über Forex-Betrug machen, gibt es einige Prüfungen, die Sie möglicherweise unweigerlich durchführen möchten. Bei einem Anbietervergleich sollten Sie darauf achten, dass die Datenübertragung immer verschlüsselt ist. Durch die Wahl eines sicheren Passworts können Sie auch zu Ihrer Datensicherheit beitragen.

AUSZEICHNUNGEN

Informationen in der Fachpresse über Forexbroker können bei Einschätzungen sehr hilfreich sein, Foren hingegen sind weniger zuverlässig. Positive Meinungen könnten auf Gewinne zurückzuführen sein, während negative Kommentare auf Frustrationen aufgrund persönlicher Fehleinschätzungen im Handel zurückgehen könnten.

Erfahrene Broker, die schon lange auf dem Markt sind oder Broker, die bereits Auszeichnungen wie “Bester Forex-Anbieter” erhalten haben, erscheinen häufig in der Presse. Viele Broker verlinken auf ihrer Website auf die Berichterstattung der Medien. Nutzen Sie die Gelegenheit und verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuelle Berichterstattung des Maklers in den Medien und über die Auszeichnungen, die er gewonnen hat.

Forex Broker Vergleich

Auch wenn ein Broker in der Vergangenheit als “Bester Forex-Anbieter” ausgezeichnet wurde, sollten Sie nachsehen, ob es nicht aktuellere Auszeichnungen gibt. Solche Auszeichnungen sind für Broker unerlässlich, um Vertrauen bei den Kunden aufzubauen. Verschiedene Magazine unterziehen Broker einem Test und vergeben jährlich Titel und Auszeichnungen für den Forex-Handel.

Die Plattformen, die Support-Services und die Sicherheit werden ebenfalls regelmäßig überprüft. Auszeichnungen sind sicherlich ein nützliches Mittel zur Bewertung eines Brokers. In der Regel finden Sie die Awards eines Brokers auf dessen Website.

Wenn Sie jedoch auf unserer Website navigieren, werden Sie merken, dass auch wir verschiedene Forexbroker ausführlich für Sie geprüft haben. Schauen Sie sich einige davon oben auf dieser Seite an.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com