menu-caret
Bekannt aus:
ntv-logo sky-logo comedy-central-logo

Wie wird sich ein No-Deal-Brexit auf das Britische Pfund auswirken?

Wie wird sich ein No-Deal-Brexit auf das Britische Pfund auswirken?
Frage von
Sam Button categorie-icon time-icon2 Monaten zuvor

Justin Freeman
Beantwortet time-icon2 Monaten zuvor

Während die Brexit-Debatte im Moment sicherlich mehr Schatten wirft als Licht aussendet, sollten Sie als Trader diese allgemeine Verwirrung als Chance sehen, Gewinne zu erzielen.

Nachrichtenereignisse, insbesondere das Risiko eines No-Deal-Szenarios, führen bei einer Vielzahl von Instrumenten, nicht zuletzt beim Britischen Pfund, weiterhin zu einer hohen Preisvolatilität.

Aus der Sicht der Fundamentalanalyse wird das GBP als Währung des Vereinigten Königreichs nach einer Vielzahl von Faktoren gekauft und verkauft, zu denen unter anderem gehören:

Grundlegende wirtschaftliche Lage des Vereinigten Königreichs:

Im Wesentlichen kann die Währung als ein Maß für die Wirtschaftskraft eines Landes angesehen werden.  Ein Staat, prosperiert, wird wahrscheinlich einen steigenden Kurs seiner Währung erleben.

Zinssätze in Großbritannien:

Einige könnten vom risikofreien Zinssatz angezogen bzw. abgestoßen werden, Kapital in Pfund zu halten. Dies wird oft als „Hot Money“ bezeichnet, da es sich sehr schnell auf den globalen Märkten bewegen kann.

Der Umfang des internationalen Handels, an dem das Vereinigte Königreich teilnimmt:

Bezieht sich auf diejenigen, die GBP kaufen müssen, um Handel und Gewerbe zu treiben.

Aus grundlegender Sicht des Handels gibt es zwei Kernpunkte, die zu beachten sind. Zum einen, dass Unsicherheit darüber herrscht, wie sich ein No-Deal Brexit auf diese Faktoren auswirken würde. Zum anderen, dass nicht klar ist, wie wahrscheinlich ein No-Deal ist.

Aus Sicht der Technischen Analyse gibt es eine Reihe von Signalen und Indikatoren, die sich für Händler als nützlich erweisen.

Der untenstehende Bericht von Pepperstone ist ein kostenloser Forschungsbericht, der von Autochartist-Plattform (https://pepperstone.autochartist.com) bezogen werden kann.  Um auf diesen Bereich zugreifen zu können, müssen Sie ein Demo-Konto einrichten (hier: https://secure.pepperstone.com/register?legalEntity=individual&locale=uk). Das dauert höchstens einige Sekunden und lohnt sich.

Wenn Sie einen Kommentator sagen hören, dass „die Risiken eines No-Deal-Brexit auf diesem Niveau eingepreist werden“, sollten Sie skeptisch werden.  Ein kurzer Blick auf das GBP-USD-Kursdiagramm zeigt dramatische Preisbewegungen, die genau das Gegenteil vermuten lassen. Nämlich dass die Märkte das Pfund wiederholt falsch bewertet haben und von den Ereignissen überrascht wurden.  Bereits 2016, als das Ergebnis des Referendums bekannt gegeben wurde, bewegten sich die GBP-USD-Preise innerhalb des Tages um 10% von 1,50 $ auf 1,33 $.

Da alle anderen Dinge gleich sind, würde ein erhöhtes Risiko eines No-Deal-Brexit  wahrscheinlich dazu führen, dass das Pfund aufgrund der Faktoren, die die Fundamentalanalyse beeinflussen, an Wert verliert.  Je plötzlicher eine Ankündigung zu diesem Thema erfolgt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer plötzlichen Preisbewegung.

Während Nachrichten und politische Ankündigungen in die Märkte einfließen und die Volatilität hochhalten, steht zu erwarten, dass technische Händler Möglichkeiten finden, Gewinne zu erzielen.

Hinweis: Der Handel mit anderen Währungspaaren als GBP und USD ist natürlich eine Option, aber dieses Währungspaar ist dasjenige, das uns in unseren Köpfen höchstwahrscheinlich erlauben wird, mit dem Brexit selbst zu handeln.  GBP-EUR zum Beispiel beinhaltet den Einfluss von Brexit auf den EUR, was zu berücksichtigen ist.

Einloggen oder registrieren um diese Frage zu beantworten

question-icon 1 view-icon 71