Bekannt aus:
ntv-logo sky-logo comedy-central-logo

Welcher Investoren-Typ sind Sie?

Es gibt beim Trading verschiedene Typen, die sich auf unterschiedliche Märkte und Trading-Strategien konzentrieren. Einige Anleger agieren emotional, andere eher rational oder ängstlich. Grundsätzlich gibt es drei Typen, in die sich Anleger mit etwas Wissen und Selbstreflexion einordnen können: Daytrader, Swingtrader und langfristige Investoren/Analysten. Kein Trader gehört kontinuierlich zu 100 Prozent einem bestimmten Typ an, denn die Mischung der Eigenschaften schwingt bei allen Varianten mit. Entscheidend ist, welche Vorgehensweisen und Eigenschaften dominieren, danach richten sich die Trading-Strategie und die Auswahl der Finanzinstrumente. Wir zeigen, welche Trading-Typen es gibt und was sie ausmacht.

CFD Highlights

Daytrader

Die Daytrader sind dort zu finden, wo schnelle Entscheidungen gefragt sind. Sie haben bei ihren Trades einen kurzfristigen Zeithorizont und bevorzugen schnelle Entscheidungen. Die Haltedauer ihrer Finanzinstrumente ist begrenzt, da sie den Fokus vor allem auf kurzfristige Marktschwankungen legen.

Top 3 CFD Broker Vergleich

1
von 31 CFD Brokern Pepperstone
Dax Spread 1 Punkt
Einlagensicherung 50.000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 31 CFD Brokern AvaTrade
Dax Spread 2.2 Punkte
Einlagensicherung 100000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 31 CFD Brokern Tickmill
Dax Spread 1 Punkt
Einlagensicherung 50000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 25 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Herausforderungen der Daytrader

Wer als Spekulant oder Daytrader aktiv ist, sieht sich mit bestimmten Herausforderungen konfrontiert. Vor allem Anleger, die unerfahren sind, neigen dazu, vorschnell zu agieren und/oder den Markt nicht genau zu analysieren; stattdessen aus dem Bauchgefühl zu handeln. Diese Emotionen und das Hin- und Hertraden können dazu führen, dass zusätzliche Kosten entstehen. Dieses Szenario beschreibt ein Börsenspruch besonders gut: Hin und her macht die Taschen leer. Weitere Herausforderungen für Daytrader können sein:

  • Zu starke Orientierung am Einstandspreis
  • „Macher-Syndrom“, um die vermeintlich verfahrene Marktlage durch neue Positionen wieder zu revidieren
  • Übermütige Aktionen und Tendenz zu großen Positionen und damit verbundenen erhöhten Risiken

Für Daytrader entsteht bei fehlender Strategie auch ein hoher Gewinndruck, der ebenfalls die Trading-Entscheidungen nachteilig beeinflussen kann.

Tipp: Emotionen testen mit Demokonto

Emotionen zu kontrollieren ist gerade für angehende Trader häufig nicht so leicht. Deshalb empfehlen wir, sich bewusst Emotionen auszusetzen und auch mit Verlusten umgehen zu lernen. Am besten funktioniert das natürlich ohne tatsächliches Risiko; bestenfalls mit einem Demokonto. Viele Broker stellen mittlerweile ein kostenloses Demokonto mit virtuellem Guthaben bereit, damit die Anleger selbst Erfahrungen sammeln und daraus lernen können.

Tradertyp bestimmen

Swingtrader/mittelfristiger Investor

Neben dem Daytrader gibt es noch einen weiteren Trading-Typ, der ebenfalls oft durch Emotionen geleitet wird und nach Harmonie beim Handel strebt: den Swingtrader. Charakteristisch für solche Trader ist die Absicherung ihrer Trading-Entscheidungen, bestenfalls auch in einer Gruppe. Sie streben häufig nach einem Austausch, um sich bei ihren Handelsentscheidungen bestätigen zu lassen; einen Abgleich zu schaffen. Des Weiteren tendieren sie zur Konfliktvermeidung und möchten ihre Entscheidungen durch die technische oder fundamentale Analyse genau bestätigt wissen. Die Haltedauer bei solchen Trading-Typen ist meist mittelfristig, sodass vor allem CFDs auf volatile Märkte für sie in der Regel nicht infrage kommen.

Herausforderungen für Swingtrader

Auch dieser Trader-Typ sieht sich bei seinen Handelsaktivitäten mit Herausforderungen konfrontiert. Durch die emotionale Verbindung zu den Trades und der vermeintlich gegebenen Bestätigung der Gruppe hängen solche Anleger oft zu sehr an ihren Entscheidungen; häufig sogar zu lange. Die Fehler werden gerade bei angehenden Swingtradern aufgrund der fehlenden Erfahrung nicht richtig individuell analysiert, denn die Trader berufen sich häufig auf ihren Status und versteifen sich darauf, dass alle anderen in der Gruppe bzw. am Markt falsch lagen. Auch die Verluste werden oftmals aufgrund mangelnder Erfahrungen und Einsicht zu lange gehalten, sodass sie bei unzureichender Strategie überproportional werden können.

Tipp: Um einen noch besseren Überblick über die Handelsaktivitäten zu erhalten und eine Grundlage für die Analyse der Fehler zu schaffen, empfehlen wir ein Trading-Journal. Damit können die Anleger genau feststellen, welche Entscheidungen zu den Fehlern geführt haben und systematisch daran arbeiten.

Mittel- bis langfristiger Investor (Analyst)

Dieser besondere Trading-Typ unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von den kurzfristig orientierten Anlegern. Er ist meist konservativ eingestellt und investiert vorsichtig, sachlich und nachdenklich. Die Angst vor Fehlentscheidungen ist häufig so ausgeprägt, dass er vor allem auf umfangreiche Analysen und Bewertungen setzt. Entscheidungen am Markt werden meist lange herausgezögert, um tatsächlich die perfekte Situation abzupassen und erst dann zu handeln, wenn der Markt es mit größter Sicherheit hergibt. Auch in Bezug auf die Herangehensweise sind Analysten anders als Swing- oder Daytrader. Sie informieren sich deutlich mehr und möchten die Kontrolle über ihr Investment so gut wie möglich behalten, bestenfalls den Kursverlauf selbst steuern. Solche Trader investieren gern in Wertpapiere und Fonds.

1
von 34 Forex Brokern Pepperstone
Währungspaare 70 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 34 Forex Brokern AvaTrade
Währungspaare 60 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 34 Forex Brokern Tickmill
Währungspaare 62 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 25 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 34 Forex Brokern XM
Währungspaare 55 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 5 £
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 34 Forex Brokern XTB
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 ETF Brokern Degiro
Vergünst. ETF 740
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 ETF Brokern Consorsbank
Vergünst. ETF 73
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,95 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 ETF Brokern Onvista Bank
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab k. A.
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 ETF Brokern Ing-DiBa
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,90 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 ETF Brokern Fondssupermarkt
Vergünst. ETF 100
Depotgebühr variabel, ab 0,00 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 22 Aktien Brokern eToro
Gebühren national 0,09% Spread je Seite
Depotgebühr 0
Int. Ordergebühr 0,09% Spread je Seite
Einlagensicherung Abhängig von der Regulierung
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 22 Aktien Brokern DEGIRO
Gebühren national 2,00 € + 0,026%
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 0,50 €
Einlagensicherung 20.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 22 Aktien Brokern flatex
Gebühren national 5,90 € Flat
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 15,90 €
Einlagensicherung 100.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 22 Aktien Brokern onvista
Gebühren national 5 € +1,50 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 10 € + 2,50 €
Einlagensicherung 80.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 22 Aktien Brokern XTB
Gebühren national 3,99 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 4,99 €
Einlagensicherung 20.000€
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 31 CFD Brokern Pepperstone
Dax Spread 1 Punkt
Einlagensicherung 50.000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 31 CFD Brokern AvaTrade
Dax Spread 2.2 Punkte
Einlagensicherung 100000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 31 CFD Brokern Tickmill
Dax Spread 1 Punkt
Einlagensicherung 50000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 25 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 31 CFD Brokern XM
Dax Spread 1 Punkt
Einlagensicherung 20.000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 5 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 31 CFD Brokern XTB
Dax Spread 0.8 Punkte
Einlagensicherung 20.000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 16 Krypto Brokern eToro
Kryptowährungen 9
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 $
BTC-Spread 1.50%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 16 Krypto Brokern AvaTrade
Kryptowährungen 8
Max. Hebel 1:2
Konto ab 250 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 16 Krypto Brokern IQ Option
Kryptowährungen 15
Max. Hebel 1:1
Konto ab 10 €
BTC-Spread variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 16 Krypto Brokern XTB
Kryptowährungen 25
Max. Hebel 1:2
Konto ab 0 €
BTC-Spread 1%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 16 Krypto Brokern Plus500
Kryptowährungen 7
Max. Hebel 1:2
Konto ab 100 €
BTC-Spread 0,86 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 11 Social Trading Brokern eToro
Basiswerte 865
Einlagensicherung 20000
Konto ab 200 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 11 Social Trading Brokern Tradeo
Basiswerte 122
Einlagensicherung 20000
Konto ab 250 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 11 Social Trading Brokern ZuluTrade
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 €
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 11 Social Trading Brokern ayondo
Basiswerte 195
Einlagensicherung 1000000
Konto ab 2000 €
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 11 Social Trading Brokern wikifolio
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 $
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 19 Krypto Börsen Brokern Bitcoin.de
Kryptowährungen 3
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 19 Krypto Börsen Brokern Bitstamp
Kryptowährungen 5
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 19 Krypto Börsen Brokern CEX.io
Kryptowährungen 8
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 19 Krypto Börsen Brokern GDAX
Kryptowährungen 4
Marktvolumen 100000000
Konto ab 10 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 19 Krypto Börsen Brokern Litebit.eu
Kryptowährungen 50
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Herausforderungen der Analysten

Langfristig orientierte Investoren bzw. Analysten stehen natürlich auch vor Herausforderungen. Ganz pragmatisch gesagt, sind sie häufig einfach zu ängstlich und warten auf die perfekte Situation. Allerdings wird es einen perfekten Markt nie geben, denn Trader handeln immer mit Wahrscheinlichkeiten. Auch der Versuch, immer alle Marktbewegungen vernünftig zu erklären, scheitert häufig, denn der Markt reagiert nie zu 100 Prozent „vernünftig“, sondern kann sich aufgrund unvorhergesehener Einflüsse immer wieder ändern. Die Floskel „Der Markt ist schuld“ hört man in diesem Zusammenhang von diesem Trading-Typus häufiger, denn er versucht, seinen perfekten Markt zu finden und meint, ihn in seiner Entscheidung getroffen zu haben. Reagiert der Markt dann aber tatsächlich unvorhergesehen, suchen vor allem unerfahrene langfristige Investoren nicht immer die Fehler bei sich, sondern schieben es auf den Markt.

Fazit:

Selbstreflexion als Schlüssel zur Bestimmung vom Trading-Typ

Erkennen Sie sich in einem dieser Trading-Typen wieder? Eine eindeutige Zuordnung gibt es erfahrungsgemäß nicht, denn jeder Trader hat ein gewisses Maß an Emotionen und Rationalität sowie Lernbereitschaft. Die Gewichtung ist dabei ganz unterschiedlich, ebenso wie der Umgang mit der Selbstkontrolle und Selbstreflexion. Doch gerade Letztere ist besonders wichtig, wenn es um die Auswahl des Trading-Typs und der Erarbeitung einer Anlagestrategie geht. Deshalb ist es gut, wenn sich Anleger in so vielen Eigenschaften wie möglich wiedererkennen, denn damit ist eine erste Annäherung an den Trading-Typ möglich.

Anwendung beim Traden: So geht’s

Damit Anleger erfolgreich in den Markt einsteigen und dort bestehen können, haben wir wesentliche Vorgehensweisen bzw. Fragestellungen zur Selbstreflexion zusammengefasst.

  • Was macht der Markt augenblicklich? – Wie ist die Stimmung, welche Signale gibt es, wo liegen mögliche Einstiege oder Stops?
  • Welche Stärken/Schwächen habe ich als Trading-Typ? – Wo bin ich anfällig und muss bei meinen Handelsentscheidungen darauf achten? Welche Stärken habe ich, die ich bei der aktuellen Marktsituation einsetzen kann?

Wichtig ist jedoch auch die aktuelle Stimmung der Trader. Wer einen schlechten Tag hat, weil er emotional belastet ist (beispielsweise durch Streitigkeiten in der Familie oder mit Freunden) und ohnehin als emotionaler Trader eingestuft ist, der sollte vom Handel Abstand nehmen oder seine Trading-Entscheidungen fundierter treffen und durch Analysen bestätigen lassen.

CFD Highlights