Litecoin kaufen mit Paysafecard – Digitalwährungen mit Guthabenkarte kaufen

Paysafecard ist schon lange ein etablierter Anbieter für Zahlungen im Internet und seit einigen Jahren im Online-Shopping sehr beliebt. Doch ist auch Litecoin kaufen mit Paysafecard möglich? Einige Anbieter bieten in der Tat diesen Zahlungsweg an. Paysafcard ist bereits lange ein etablierter Anbieter für Zahlungen im Internet, der vor allem für seine Angebote für anonyme Zahlungen bekannt ist. In ganz Europa ist dieser Anbieter vertreten und gehört in zahlreichen Ländern zu den beliebtesten Zahlungswegen. Paysafecard stammt ebenso wie Neteller und Skrill aus dem Hause Paysafe.

  • anonyme Zahlungen möglich
  • beliebt im Onlineshopping
  • sichere Zahlungen
  • nicht für Auszahlungen geeignet
Krypto Broker Highlights

Sicher Litecoin kaufen

Wer LTC kaufen mit Paysafecard in Erwägung zieht, sollte sich gut überlegen, auf welchem Weg er Zahlungen vornehmen möchte. Die Wahl des persönlich besten Zahlungsmittels hängt unter anderem von den eigenen Ansprüchen hinsichtlich Sicherheit und Flexibilität ab. Jedes Zahlungsmittel hat Vor- und Nachteile, die man sorgfältig abwägen sollte. Die Paysafecard gilt als sehr flexibel und sicher.

Ratgeberbilder Artikel Demokonto

Sie ist unter anderem an Tankstellen, in Supermärkten sowie an Kiosken erhältlich und kann in verschiedenen Staffelungen bis 100 Euro gekauft werden. Mit dem Kauf einer Paysafecard erhält man einen Bon, ähnlich wie ein normaler Kassenbon. Auf diesem befindet sich ein Code, denn man bei der geplanten Zahlung eingeben muss. Das Geld wird dann direkt auf das Konto des Empfängers überwiesen. Paysafecard funktioniert daher ähnlich wie beispielsweise eine Prepaid-Handykarte.

Bislang bieten nur wenig Anbieter Einzahlungen über Paysafecard an, da anonyme Zahlungen aufgrund von gesetzlichen Vorgaben eigentlich vermieden werden sollen. Dennoch ist Paysafecard ein einfaches, leicht verständliches Zahlungsangebot. Die Zahlung erfolgt sicher und anonym. Daher ist Litecoin online kaufen mit Paysafecard mit einigen Vorteilen wie

  • voller Kostenkontrolle,
  • zahlreichen Akzeptanzstellen,
  • vielen Verkaufsstellen

verbunden.
Bei der Zahlung mit Paysafecard fallen Kosten in Höhe von drei Prozent an. Diese zahlt man bereits beim Kauf der Karte.

Top 3 Krypto Broker Vergleich

1
von 16 Krypto Broker IQ Option
Kryptowährungen 15
Max. Hebel 1:1
Konto ab 10 €
BTC-Spread variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 16 Krypto Broker eToro
Kryptowährungen 9
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 $
BTC-Spread 1.50%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 16 Krypto Broker Plus500
Kryptowährungen 7
Max. Hebel 1:2
Konto ab 100 €
BTC-Spread 0,86 Prozent
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld

Anonymität der Paysafecard

Paysafecard ist eines der wenigen Zahlungsmittel im Internet, das anonym und ohne Angabe von persönlichen Daten genutzt werden kann. Wer hierauf großen Wert legt, trifft mit der Entscheidung, LTC kaufen mit Paysafecard eine sinnvolle Wahl. Allerdings muss man sich beim Handel mit Kryptowährungen bei einem Broker, einer Handelsplattform oder Kryptobörse anmelden und ausweisen und gibt somit spätestens bei der Anmeldung seine Anonymität auf. Aufgrund der geltenden Geldwäschegesetze muss sich jeder Kunde einwandfrei gegenüber dem Anbieter identifizieren können.

Der Kauf einer Paysafecard kann komplett anonym und in bar erfolgen. Persönliche Daten werden nicht angegeben und können auch nicht in die Hände von Dritten gelangen. Insbesondere bei Kryptowährungen spielt Anonymität noch immer eine große Rolle. Bei Litecoin gehörte dieser Aspekt ebenso zu den Grundgedanken wie bei Bitcoin.

Kryptowährungen sollen eine unabhängige Alternative zu etablierten Währungen darstellen, bei der Transaktionen zwischen zwei Wallets anonym und ohne Mithilfe einer zentralen Stelle wie einer Bank erfolgen können. Bei Litecoin kann man Transaktionen allerdings öffentlich in der Blockchain einsehen, diese aber nicht bis zu einer realen Person oder einer bestimmten IP-Adresse zurückverfolgen.

Anleger, die beim Kauf von Kryptowährungen ein besonders anonymes Zahlungsmittel suchen, treffen mit Paysafecard eine gute Wahl. Letztendlich funktioniert die Karte ähnlich wie eine Prepaidkarte für Handys.

Eine Registrierung beim Anbieter ist nicht unbedingt notwendig. Allerdings kann man bei einer Anmeldung über die Website des Anbieters weitere Angebote nutzen und unter anderem zwischen zwei Kontomodellen wählen. Auch bei der Anmeldung auf der Website müssen keine persönlichen Kontodaten angegeben werden.

Registrierung bei Paysafecard

Die Registrierung auf der Website von Paysafecard erfolgt einfach und schnell. Dort eröffnet man ein Konto und lädt über den 16-stelligen Code der Paysafecard sein Konto auf.

Die Kontoeröffnung sowie die Nutzung des Kontos sind kostenlos. Fast alle Gebühren, die bei Paysafecard anfallen, werden bereits beim Kauf gezahlt. Zusätzliche Gebühren entstehen allerdings, wenn man sein Guthaben nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums nutzt oder eine Erstattung in Anspruch nehmen möchte.

Wer bei Paysafecard ein Konto eröffnen möchte, kann zwischen den Kontotypen „Standard“ und „Unlimited“ wählen. Beim Standard-Modell kann man lediglich bis zu 100 Euro im Monat einzahlen und überweisen. Wenn man beispielsweise nur gelegentlich im Internet einkauft, genügt diese Summe vollkommen, im Handel mit Kryptowährungen können Anleger allerdings rasch an ihre Grenzen kommen. Auf der anderen Seite erhöht dies die Sicherheit der Anleger, denn falls es beispielsweise zu einem Betrug kommt, sind nur maximal diese 100 Euro verloren.

Wer sich für das Unlimited-Konto entscheidet, kann dafür einen persönlichen Antrag bei Paysafecard stellen. Ähnlich wie bei anderen Anbietern ist dies nur über eine persönliche Identifizierung möglich. Dazu druckt man die Antragsunterlagen über die Website von Paysafecard aus, füllt sie aus und sendet sie an Paysafecard. Auch eine persönliche Identifizierung über das PostIdent-Verfahren der Deutschen Post ist notwendig. Ist diese Identifizierung erfolgreich durchgeführt, kann man sein Konto unbegrenzt aufladen. Transaktionen sind jedoch nur bis 1.000 Euro pro Monat möglich.

Bezahlen mit Paysafecard

Beim Onlineshopping ist Paysafecard bereits lange bekannt und beliebt. Neben Onlineshops bieten ebenso Anbieter von Onlinespielen diesen Zahlungsweg an. Darüber hinaus akzeptieren auch einige große und bekannte Unternehmen die Paysafecard, die zu den ältesten Onlinezahlungsdienstleistern zählt. Das gleichnamige Unternehmen hat seinen Sitz in Wien und ist in 45 Ländern aktiv. Paysafecard gehört allerdings ebenso wie Skrill und Neteller zum Mutterkonzern Paysafegroup plc. Das Unternehmen ist auf der Isle of Man zuhause. Daher sind Skrill und Neteller Alternativen zu Paysafecard, die ebenfalls großen Wert auf den Schutz der persönlichen Daten legen.

Der erste Schritt, um im Internet mit Paysafecard zu zahlen, ist zu überprüfen, ob auf dem eigenen Konto ausreichend Guthaben vorhanden ist. Onlineshops listen in der Regel während des Bezahlvorgangs mehrere Zahlungsmethoden auf. Hier wählt man dann Paysafecard aus und wird zu seinem Konto auf der Website des Anbieters weitergeleitet. Dort loggt man sich ein, verifiziert die Zahlung und erhält eine Zahlungsbestätigung. Der Kaufbetrag wird direkt vom Konto abgebucht. Damit ist Paysafecard ein sehr einfacher und bequemer Zahlungsanbieter im Onlineshopping.

Litecoin kaufen mit Paysafecard funktioniert ähnlich, ist aber bislang noch recht unüblich und wird nur von wenigen Brokern angeboten. Skrill und Neteller sind hier bereits weiterverbreitet und gelten damit als gute Alternativen zu Paysafecard.

Litecoin kaufen mit Paysafecard nur bei wenigen Anbietern

Bislang bieten nur wenige Anbieter den Kauf von Litecoins mit Paysafecard an. Litecoin können bei Handelsplattformen, Kryptobörsen und Brokern gehandelt werden. Wer die Kryptowährung direkt kauft, speichert sie in einem Wallet, einer Art elektronischen Geldbörse, die bei Kryptowährungen ähnlich wie ein Konto fungiert.

Bei einem Broker kaufen Anleger nicht direkt Litecoins, sondern handeln mit CFDs Litecoin als Basiswert. Bei einem CFD-Broker eröffnen Anleger zunächst ein Konto. Danach wählen sie die Zahlungsvariante ihrer Wahl aus. Zudem müssen Anleger entscheiden, wie viel Geld sie einzahlen wollen. Bei Paysafecard als Zahlungsweg müssen Anleger nun den Code auf ihrem Bon online eingeben. Das eingezahlte Geld ist dann in der Regel in wenigen Minuten auf dem Handelskonto verbucht. Damit ist Paysafecard eine schnelle und flexible Zahlungsmethode.

Auch auf Marktplätzen und Börsen eröffnen Anleger ein Konto. Hier kauft und verkauft man Litecoins direkt. Die Kontoeröffnung erfolgt ähnlich wie bei einem Broker. Auch hier müssen Anleger vorab prüfen, ob der Anbieter Zahlungen mit Paysafecard erlaubt.

Einzahlungen mit Paysafecard sind einfach und anyonym. Allerdings ist über Paysafecard keine Auszahlung möglich. An diesem Punkt müssen Anleger ihre Anonymität aufgeben und eine andere Methode für Auszahlungen wählen. Sie geben hierfür beispielsweise ihr Bankkonto oder ihren PayPal-Account an. Alternativen zu Paysafecard sind auch Skrill und Neteller, die vom selben Anbieter stammen. Bei Skrill kann man die Vorteile von Paysafecard nutzen, indem man dort über die Karte Geld einzahlt und so indirekt LTC kaufen mit Paysafecard nutzt.

guide stocks 1

Sicher und flexibel mit Paysafecard zahlen

Anleger, die mit Litecoin handeln, sind auf der Suche nach Zahlungswegen, die sicher und flexibel sind. Viele Anleger legen auch Wert auf Datenschutz und Privatsphäre. Daher können sie mit Paysafecard eine Zahlungsmethode nutzen, mit der sie – ohne persönliche Angaben nennen zu müssen – Geld auf ihr Handelskonto einzahlen können. Dies ist bei anderen Zahlungswegen wie Kreditkarten meist der Fall. Wer seine persönlichen Daten nicht gerne weitergibt, findet hier mit der Paysafecard einen passenden Anbieter. Die Vorteile der Paysafecard sind daher

  • Sicherheit,
  • Flexibilität,
  • volle Kostenkontrolle,
  • Datenschutz und
  • Anonymität.

Da keine persönlichen Daten angegeben werden müssen, verringert sich auch die Gefahr, dass diese von Unbefugten missbraucht werden können. Außerdem ist die volle Kostenkontrolle gegeben. Man hat stets einen guten Überblick über seine Ausgaben. Eine Paysafecard kostet maximal 100 Euro und man kann stets nur eine Karte kaufen. Daher behält man immer den Überblick. Aufgrund der zahlreichen Verkaufs- und Akzeptanzstellen ist zudem Flexibilität gegeben.

Allerdings kann man über Paysafecard keine Auszahlungen vornehmen. Zudem bieten nur wenige Anbieter diese Zahlungsmethode an und auch größere Summen können nicht überweisen werden. Das keine Auszahlungen über Paysafecard erfolgen können ist vielleicht der größte Nachteil. Wer Litecoins verkauft hat und sich nun den Gewinn auszahlen lassen möchte, muss daher einen anderen Auszahlungswege wählen und seine Anonymität spätestens hier aufgeben. Auch wer größere Summen investieren möchte, sollte eine Alternative wählen. Dies ist mit der Paysafecard sehr umständlich. Man müsste häufig Bons kaufen.

1
von 24 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 24 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 24 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 24 Forex Broker Plus500
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
5
von 24 Forex Broker Markets.com
Währungspaare 54 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 ETF Broker Degiro
Vergünst. ETF 740
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 ETF Broker Consorsbank
Vergünst. ETF 73
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,95 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 ETF Broker Onvista Bank
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab k. A.
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 ETF Broker Ing-DiBa
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,90 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 ETF Broker Fondssupermarkt
Vergünst. ETF 100
Depotgebühr variabel, ab 0,00 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 Aktien Broker DEGIRO
Gebühren national 2,00 € + 0,04%
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 0,50 €
Einlagensicherung 20.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 Aktien Broker flatex
Gebühren national 5,90 € Flat
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 15,90 €
Einlagensicherung 100.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 Aktien Broker onvista
Gebühren national 5 € +1,50 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 10 € + 2,50 €
Einlagensicherung 80.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 Aktien Broker Consorsbank
Gebühren national 9,95 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 24,95 €
Einlagensicherung 120.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 Aktien Broker LYNX
Gebühren national Ab 5,80 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 5 $
Einlagensicherung 50.000 £
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 21 CFD Broker GKFX
Dax Spread 1.05 Points
Einlagensicherung 50000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 21 CFD Broker AxiTrader
Dax Spread 0.5 Points
Einlagensicherung 50000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 21 CFD Broker XTB
Dax Spread 0.8 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 21 CFD Broker eToro
Dax Spread 1.5 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 21 CFD Broker Markets.com
Dax Spread 1.2 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 16 Krypto Broker IQ Option
Kryptowährungen 15
Max. Hebel 1:1
Konto ab 10 €
BTC-Spread variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 16 Krypto Broker eToro
Kryptowährungen 9
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 $
BTC-Spread 1.50%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 16 Krypto Broker Plus500
Kryptowährungen 7
Max. Hebel 1:2
Konto ab 100 €
BTC-Spread 0,86 Prozent
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
4
von 16 Krypto Broker XTB
Kryptowährungen 5
Max. Hebel 1:2
Konto ab 0 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 16 Krypto Broker Admiral Markets
Kryptowährungen 8
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Social Trading Broker eToro
Basiswerte 865
Einlagensicherung 20000
Konto ab 200 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Social Trading Broker Tradeo
Basiswerte 122
Einlagensicherung 20000
Konto ab 250 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Social Trading Broker ZuluTrade
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 €
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Social Trading Broker ayondo
Basiswerte 195
Einlagensicherung 1000000
Konto ab 2000 €
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Social Trading Broker wikifolio
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 $
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Krypto Boersen Bitcoin.de
Kryptowährungen 3
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Krypto Boersen Bitstamp
Kryptowährungen 5
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Krypto Boersen CEX.io
Kryptowährungen 8
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Krypto Boersen GDAX
Kryptowährungen 4
Marktvolumen 100000000
Konto ab 10 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Krypto Boersen Litebit.eu
Kryptowährungen 50
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Anbieter aus Österreich

Die Paysafecard stammt aus Österreich, wo sie 2000 entwickelt wurde, um Zahlungen im Internet zu vereinfachen. Damals war es noch undenkbar, dass man auf diesem Weg eine Kryptowährung erwerben könnte. Einige Monate später wurde die Paysafecard dann an immer mehr Verkaufsstellen in Deutschland und Österreich verkauft. Online ist sie nicht erhältlich. Seit 2004 gibt es aber einen E-Voucher, der ebenso wie die Guthabenkarte funktioniert. Über einen Anbieter, mit dem Paysafecard zusammenarbeitet, kann man einen Voucher im Wert von 5 bis 100 Euro erhalten. Die psychischen Karten sind ab zehn Euro erhältlich. Seit 2006 ist die Paysafecard in vielen europäischen Ländern nutzbar.

Auch das Litecoin kaufen mit Paysafecard ist möglich. Derzeit erfolgt der Handel mit Litecoin aber ausschließlich über das Internet. Auch für Einsteiger ist diese Kryptowährung interessant. Paysafecard ist eine Zahlungsmethode, die sich ebenfalls für Einsteiger, die zunächst nur kleinere Summen investieren wollen, infrage kommt. Auch Anleger, für die Sicherheit, Anonymität und eine gute Kostenkontrolle wichtig sind, könnten mit Paysafecard eine gute Wahl treffen.

Wer Litecoin über eine Kryptobörse oder eine Handelsplattform kauft, muss zudem ein Wallet eröffnen, in dem er seine Liteocins speichert. Auch hier gibt es unterschiedliche Anbieter. Ein gründlicher Vergleich von

  • Anbietern,
  • Wallets und
  • Zahlungsmethoden

ist daher sehr wichtig und erhöht auch die Sicherheit im Handel mit Kryptowährungen. Wer hier über umfangreiches Wissen verfügt, kann Gefahren besser einschätzen und damit Verluste vermeiden.

Fazit:

Paysafecard als sichere und anonyme Zahlungsmethode

Paysafecard ist eine sehr sichere und flexible Zahlungsmethode, die im Onlineshopping schon lange beliebt ist. Auch einige Broker, Handelsplattformen sowie Kryptobörsen bieten das Litecoin kaufen mit Paysafecard an. Ein besonderes Merkmal ist, dass die Paysafecard vollkommen anonym zu erwerben ist. In vielen Supermärkten und an Tankstellen erhält man Guthabenbons, ähnlich wie bei Prepaid-Handykarten, die man in bar und ohne Angabe persönlicher Daten kaufen kann. Die Bons sind in verschiedenen Staffelungen bis 100 Euro erhältlich.

Auch eine Registrierung auf der Website des Anbieters ist möglich. Hier kann man das Standard-Konto oder das Unlimited-Konto nutzen. Für Letzteres muss man allerdings einen persönlichen Antrag stellen. Über diese Konten sind nun Zahlungen im Internet möglich. Um sein Konto aufzuladen, gibt man den 16-stelligen Code des Guthabenbons ein. Alle anfallenden Gebühren sind bereits im Kaufpreis der Karte enthalten.

Allerdings sind keine Auszahlungen über Paysafecard möglich. Hier muss man sich für einen anderen Zahlungsweg entscheiden und damit seine Anonymität aufgeben. Anonyme Zahlungen sind auch bei Brokern und Handelsplattformen nicht erwünscht. Aufgrund von Gesetzen zu Geldwäsche muss man sich auch hier bei der Kontoeröffnung ausweisen.

Darüber hinaus ist die Paysafecard zwar ein günstiges, schnelles und flexibles Zahlungsmittel, doch bei größeren Zahlungen können Anleger schnell an Grenzen kommen. Skrill und Neteller, die vom selben Anbieter angeboten werden, sind daher mögliche Alternativen.

Krypto Broker Highlights