Bekannt aus:
ntv-logo sky-logo comedy-central-logo

Trade of the Week – Bitcoin Kurspotential bis 200.000 US-Dollar

In dieser Ausgabe des „Trade of the Week“ beschäftigen wir uns erneut mit dem Bitcoin. Allerdings werden wir dieses Mal vor allem auf das Kurspotential der Kryptowährung eingehen. Nachdem es dem Bitcoin diese Woche am Donnerstag (30.05.19) gelungen ist, kurzzeitig auf über 9.000 US Dollar anzusteigen, scheint sich langsam aber sicher die nächste Rallye bei der Kryptowährung anzubahnen. Als erstes größeres Ziel dürfte der Bitcoin dabei das bisherige Allzeithoch aus dem Jahr 2017 bei knapp 20.000 US Dollar ansteuern. Wie sich im Folgenden zeigen wird, ist das Kurspotential der Kryptowährung damit aber noch lange nicht ausgeschöpft.

  • Kursziele beim Bitcoin mit Rechtecken errechnen: Bei der nächsten Bewegung rund 40.000 US Dollar möglich
  • Auch RSI Indikator spricht für weiter steigende Bitcoin Kurse
  • Bitcoin: Kurspotential aus fundamentaler Sicht bei rund 200.000 US Dollar
  • Warten auf das Bitcoin ETF

Bitcoin: Kurspotential aus technischer Sicht

Zunächst analysieren wir das Kurspotenzial des Bitcoin aus technischer Sicht. Dazu betrachten wir den Kursverlauf der Kryptowährung und nutzen auch den RSI Indikator, um das mögliche Kurspotential auszuloten.

Top 3 Forex Broker Vergleich

1
von 34 Forex Brokern Pepperstone
Währungspaare 70 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 34 Forex Brokern Tickmill
Währungspaare 62 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 25 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 34 Forex Brokern AvaTrade
Währungspaare 60 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Analyse des Bitcoin Monats Charts

Für die längerfristige Chartanalyse bietet sich die Betrachtung des Monats Charts an. Vorliegend ist die Kursentwicklung seit dem Jahr 2012 dargestellt:

Trade of the Week Bitcoin

Man erkennt, dass es dem Bitcoin erstmals im 2013 gelungen war, über die Marke von 1.000 US Dollar anzusteigen. Danach folgte einer länger andauernde Korrekturphase. Sodann kam es zu einer neuen Bewegung und das bisherige Allzeithoch bei rund 1.000 US Dollar konnte wieder erreicht und sogar überwunden werden. Danach setzte eine regelrechte Kursrallye ein und innerhalb weniger Monate gelang es dem Bitcoin, auf knapp 20.000 US Dollar anzusteigen (im Dezember 2017). Nach diesen massiven Kursansteigen war eine größere Korrektur mehr als überfällig. Im Zuge dessen viel der Bitcoin sogar auf unter 3.000 US Dollar. Nachdem allerdings dieser Tiefpunkt im Dezember 2018 ausgebildet wurde, ging der Bitcoin wieder in die Bewegungsphase über. In den letzten Wochen gelang es der Crypto Coin dabei, rasante Kursgewinne zu verbuchen. Wie bereits in der Einleitung angesprochen, stieg der Bitcoin am Donnerstag sogar über die Marke von 9.000 US Dollar.

Damit dürfte aber für die Kryptowährung noch lange nicht Schluss sein. So ist es aufgrund der dynamischen Kursentwicklung der letzten Wochen wahrscheinlich, dass die Bullen alsbald versuchen werden, das bisherige Allzeithoch bei knapp 20.000 US Dollar anzulaufen. Sollte es ihnen dabei gelingen, diesen Wiederstand zu überwinden, so sind weitere Kurssteigerungen möglich.

Kursziele beim Bitcoin mit Rechtecken errechnen

Auf sehr einfache Art und Weise kann man Kursziele erfahrungsgemäß mit den sogenannten „Rechtecken“ bestimmen. So kann man häufig das folgende Kursverhalten beobachten: Nachdem sich die Kurse über einen längeren Zeitraum in einem bestimmten Bereich bzw. Rechteck aufgehalten haben, so wird es früher oder später zu einem Ausbruch aus dem Rechteck kommen. Dieser Ausbruch kann dabei sowohl nach oben, als auch nach unten erfolgen. Im Folgenden haben wir ein solches Rechteck in den Bitcoin Chart eingezeichnet. Die Oberkante verläuft dabei beim Allzeithoch bei knapp 20.000 US Dollar und das Tief bei rund 3.000 US Dollar. Die Spannweite des Rechtecks beträgt daher rund 17.000 US Dollar:

Nachdem es der Kurs geschafft hat, aus dem Rechteck (nachhaltig) auszubrechen, errechnet sich das Kursziel folgendermaßen. Man spiegelt das Rechteck nach oben oder unten – je nachdem, in welche Richtung der Ausbruch erfolgte. Sollte es daher den Bullen gelingen, beim Bitcoin nach oben auszubrechen, so kann man das Rechteck nach oben spiegeln und erhält somit als neues Kursziel den Bereich von rund 37.000 US Dollar (rund 20.000 US Dollar + 17.000 US Dollar).

Obwohl diese Methode sehr einfach ist, trifft sie dennoch sehr häufig zu. Allerdings bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel. Jedenfalls sollte man als Anleger vorsichtig werden, sobald sich der Bitcoin dem Bereich von 37.000 bis 40.000 US Dollar nähert, denn in diesem Fall dürfte erneut eine größere Korrektur anstehen. Danach sollte es jedoch zu einer Fortsetzung des Aufwärtstrends kommen, wodurch weitere Kurssteigerungen beim Bitcoin möglich sind.

RSI Indikator beim Bitcoin nutzen

Neben der Charttechnik sollte man als Trader auch technische Indikatoren nutzen, um den Chart besser analysieren zu können. Im Folgenden werden wir den RSI Indikator (Relative Strength Index) einsetzen. Dieser gibt einem Auskunft darüber, in welcher Lage sich der Markt aktuell befindet. Wir bleiben dabei auf dem Monats Chart und blenden den RSI unter dem Kurs Chart ein:

Trade of the Week Chart

Der RSI Indikator bewegt sich zwischen den Werten 0 und 100. Steigt der RSI dabei über die Marke von 70, so deutet dies auf eine überkaufte Marktsituation hin. Wie überkauft der Bitcoin dabei im Dezember 2017 war, als er das Allzeithoch bei knapp 20.000 US Dollar erreichte, verdeutlicht der RSI Wert von 97. Aus technischer Sicht hätte die Kryptowährung daher kaum noch weiter ansteigen können. Daher war es sehr wahrscheinlich, dass es im Folgenden zu einer Korrektur kommen würde. Überhaupt scheint der Bereich von 97 (beim RSI) für den Bitcoin einen großen Widerstand darzustellen (rote Widerstandslinie). Sobald die Kryptowährung daher wieder in diese Region vorstößt, sollte man als Trader damit rechnen, dass es zu einer erneuten Korrektur kommen wird. Allerdings befinden wir uns – trotz der bereits stark gestiegenen Kurse – aktuell mit einem Wert von rund 60 (grüner Pfeil) absolut im grünen Bereich. Es ist daher noch sehr viel Kurspotential vorhanden, bis nach dem RSI wieder eine Korrektur fällig sein wird.

Insgesamt sollte man daher aus technischer Sicht von weiter steigenden Kursen ausgehen. Allerdings sind (kurzfristig) immer auch Korrekturphasen möglich – die man für Einstiege in weitere Long Trades nutzen kann.

Bitcoin: Kurspotential aus fundamentaler Sicht bei 200.000 US Dollar

Wie sich im Folgenden zeigen wird, sprechen auch die fundamentalen Daten für langfristig weiter steigende Kurse beim Bitcoin.

Nachfrage nach Bitcoin steigt immer weiter an

Insgesamt kann man beobachten, dass das weltweite Interesse am Bitcoin immer weiter zunimmt. Damit einher geht auch eine kontinuierlich steigende Nachfrage. Diese Nachfrage steht dabei einem gleichbleibenden Angebot an Bitcoin gegenüber. Denn die Entwickler des Bitcoin haben die Kryptowährung so konstruiert, dass die maximale Menge an Coins auf knapp 21 Millionen Stück (exakt 20.999.999,9769 BTC) begrenzt ist. Dadurch soll verhindert werden, dass es bei der Crypto Coin zu Inflation kommen kann. Daher eignet sich der Bitcoin zum Beispiel auch dazu, um sich vor dem immer weiter voranschreitenden „Drucken“ von Geld durch die Notenbanken zu schützen.

Daneben wir die Kryptowährung auch zunehmend dazu eingesetzt, um das vorhandene Portfolio zu diversifizieren. So hat der Bitcoin den Vorteil, dass er nicht mit anderen Finanzinstrumenten korreliert. Dies ist zum Beispiel beim DAX nicht der Fall: Wenn der Kurs des Währungspaares Euro / US Dollar (EUR / USD) sinkt, so führt dies in der Regel zu steigenden Kursen beim deutschen Leitindex. Denn durch den sinkenden Euro werden die Exporte der deutschen Unternehmen im Ausland günstiger, was tendenziell zu einer erhöhten Nachfrage und damit im Endeffekt zu höheren Gewinnen der Unternehmen führt. Daher steigen auch die Kurse der im DAX enthaltenden Unternehmen. Beim Bitcoin besteht dagegen ein solcher Zusammenhang nicht. Daher bietet er sich dafür an, um sich bzw. sein Depot breiter aufzustellen. Diese Vorgehensweise wird dabei zunehmend auch von institutionellen Anlegern angewandt, was die Nachfrage nach der Kryptowährung noch um ein Vielfaches weiter steigen lässt.

Insgesamt führt diese stark erhöhte Nachfrage bei einem gleichzeitig gleichbleibenden Angebot zu immer höheren Bitcoin Kursen.

Bitcoin ETF könnte zu Kursen von über 200.000 US Dollar führen

Zu einer weiteren Nachfragesteigerung wird es aller Voraussicht nach dann kommen, sobald Bitcoin ETF angeboten werden. ETF erfreuen sich sowohl unter Privatanlegern, als auch unter institutionellen Vermögensverwaltern, einer zunehmenden Beliebtheit. Ein ETF bildet dabei ein bestimmtes Finanzinstrument, wie zum Beispiel den DAX oder den Dow Jones Index, ab. Auf diese Weise ist es für einen Anleger zum Beispiel sehr einfach, in den deutschen Leitindex zu investieren. Denn es ist nicht erforderlich, sich alle Aktien der 30 im DAX enthaltenen Unternehmen zu kaufen. Vielmehr genügt der Erwerb eines DAX ETF. Außerdem sind die Gebühren für ein ETF im Vergleich zu einem herkömmlichen Fonds sehr gering.

Durch ein Bitcoin ETF würde die Kryptowährung mit hoher Wahrscheinlichkeit auch für die „breite“ Masse der Anleger weiter an Attraktivität gewinnen. Bisher existiert ein solches ETF zwar noch nicht, jedoch ist mittelfristig mit der Einführung des Bitcoin ETF zu rechnen. Dadurch könnte die Nachfrage nach der Kryptowährung nochmals signifikant gesteigert werden. Experten gehen dabei von Kursen von über 200.000 US Dollar aus. Der Bitcoin zu einem aktuellen Kurs von rund 9.000 US Dollar ist daher unter diesem Gesichtspunkt geradezu als „Schnäppchen“ zu bezeichnen.

1
von 34 Forex Brokern Pepperstone
Währungspaare 70 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 34 Forex Brokern Tickmill
Währungspaare 62 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 25 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 34 Forex Brokern AvaTrade
Währungspaare 60 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 34 Forex Brokern XM
Währungspaare 55 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 5 £
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 34 Forex Brokern XTB
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 ETF Brokern Degiro
Vergünst. ETF 740
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 ETF Brokern Consorsbank
Vergünst. ETF 73
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,95 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 ETF Brokern Onvista Bank
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab k. A.
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 ETF Brokern Ing-DiBa
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,90 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 ETF Brokern Fondssupermarkt
Vergünst. ETF 100
Depotgebühr variabel, ab 0,00 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 22 Aktien Brokern eToro
Gebühren national 0,09% Spread je Seite
Depotgebühr 0
Int. Ordergebühr 0,09% Spread je Seite
Einlagensicherung Abhängig von der Regulierung
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 22 Aktien Brokern DEGIRO
Gebühren national 2,00 € + 0,026%
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 0,50 €
Einlagensicherung 20.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 22 Aktien Brokern flatex
Gebühren national 5,90 € Flat
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 15,90 €
Einlagensicherung 100.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 22 Aktien Brokern onvista
Gebühren national 5 € +1,50 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 10 € + 2,50 €
Einlagensicherung 80.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 22 Aktien Brokern XTB
Gebühren national 3,99 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 4,99 €
Einlagensicherung 20.000€
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 33 CFD Brokern Pepperstone
Dax Spread 1 Punkt
Einlagensicherung 50.000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 33 CFD Brokern Tickmill
Dax Spread 1 Punkt
Einlagensicherung 50000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 25 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 33 CFD Brokern AvaTrade
Dax Spread 2.2 Punkte
Einlagensicherung 100000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 33 CFD Brokern XM
Dax Spread 1 Punkt
Einlagensicherung 20.000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 5 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 33 CFD Brokern XTB
Dax Spread 0.8 Punkte
Einlagensicherung 20.000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 16 Krypto Brokern eToro
Kryptowährungen 9
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 $
BTC-Spread 1.50%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 16 Krypto Brokern AvaTrade
Kryptowährungen 8
Max. Hebel 1:2
Konto ab 250 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 16 Krypto Brokern IQ Option
Kryptowährungen 15
Max. Hebel 1:2
Konto ab 10 €
BTC-Spread variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 16 Krypto Brokern XTB
Kryptowährungen 25
Max. Hebel 1:2
Konto ab 0 €
BTC-Spread 1%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 16 Krypto Brokern Plus500
Kryptowährungen 7
Max. Hebel 1:2
Konto ab 100 €
BTC-Spread 0,86 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 11 Social Trading Brokern eToro
Basiswerte 865
Einlagensicherung 20000
Konto ab 200 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 11 Social Trading Brokern Tradeo
Basiswerte 122
Einlagensicherung 20000
Konto ab 250 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 11 Social Trading Brokern ZuluTrade
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 €
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 11 Social Trading Brokern ayondo
Basiswerte 195
Einlagensicherung 1000000
Konto ab 2000 €
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 11 Social Trading Brokern wikifolio
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 $
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 19 Krypto Börsen Brokern Bitcoin.de
Kryptowährungen 3
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 19 Krypto Börsen Brokern Bitstamp
Kryptowährungen 5
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 19 Krypto Börsen Brokern CEX.io
Kryptowährungen 8
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 19 Krypto Börsen Brokern GDAX
Kryptowährungen 4
Marktvolumen 100000000
Konto ab 10 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 19 Krypto Börsen Brokern Litebit.eu
Kryptowährungen 50
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Demokonto nutzen, um den Handel mit dem Bitcoin zu trainieren

Falls man bisher noch nicht mit dem Bitcoin gehandelt hat, kann man dies auf einem Demokonto bei einem CFD Broker ausprobieren. Denn immer mehr CFD Broker bieten einem heutzutage auch das Trading mit Kryptowährungen an. Auf einem solchen Demokonto handelt man mit virtuellem Geld und kann daher das Krypto Trading ohne Risiko ausprobieren. In der Regel steht einem hierfür ein Betrag in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung. Unserer Erfahrung nach benötigt man als Trader eine gewisse Zeit, um sich an den Handel mit dem Bitcoin zu gewöhnen. Denn die Kursbewegungen fallen häufig viel stärker aus, als man dies vom Handel mit anderen Finanzinstrumenten wie dem DAX oder dem Euro / US Dollar gewohnt ist. So kann es passieren, dass der Bitcoin an nur einem Tag um 10 oder 20 % steigt oder fällt. Für solche Bewegungen benötigt der DAX teils Wochen oder Monate. Wie man sieht, bietet einem daher das Trading mit dem Bitcoin große Chancen. Allerdings sollte man natürlich auch die Risiken nicht unterschätzen. Aus diesem Grund ist es, wie gesagt, sinnvoll, sich zunächst auf dem Demokonto mit dem Bitcoin Trading vertraut zu machen. Sobald man sich dann auf dem Demokonto sicher fühlt, kann man das Krypto Trading auf einem Livekonto fortsetzen.

Fazit:

Bitcoin bietet weiterhin sehr großes Kurspotential

Es hat sich gezeigt, dass der Bitcoin auch weiterhin über ein sehr großes Kurspotential verfügt. So haben wir die möglichen Kursziele mit Hilfe der „Rechteck Methode“ bestimmt. Sollte es dem Bitcoin daher gelingen, nachhaltig aus dem Rechteck nach oben auszubrechen, so winkt als nächstes großes Kursziel der Bereich zwischen 37.000 und 40.000 US Dollar. Trotz der starken Kursanstiege in den vergangenen Wochen ist der Bitcoin dabei auf dem Monats Chart noch lange nicht überkauft. Daher spricht auch der RSI Indikator dafür, dass die Kryptowährung noch weiter steigen wird, bevor es erneut zu einer größeren Korrekturbewegung kommen wird. Auch die fundamentalen Daten stützen diesen positiven Befund. Denn die Nachfrage nach dem Bitcoin steigt weiter an – das Angebot an zur Verfügung stehenden Coins ist allerdings begrenzt. Dies führt im Endeffekt zu weiter steigenden Bitcoin Kursen. Insgesamt ist es daher nicht ausgeschlossen, dass der Bitcoin in Zukunft sogar auf 200.000 US Dollar oder mehr steigen wird. Die aktuellen Bewertungen von rund 9.000 US Dollar sind daher bei dieser Betrachtungsweise als vergleichsweise niedrig anzusehen. Bevor man allerdings beginnt, den Bitcoin zu kaufen, sollte man das Krypto Trading unserer Erfahrung nach zunächst auf einem kostenlosen Demokonto bei einem CFD Broker auszuprobieren. Denn dort stehen einem virtuelles Kapital zur Verfügung, um das Trading mit dem Bitcoin ohne Risiko zu trainieren.

Risikohinweis: Generell sollte man an der Börse sehr vorsichtig und besonnen agieren, da die Kurse bekanntermaßen nicht nur steigen, sondern auch stark fallen können. Man sollte daher bei einem Trade nie zu viel Geld riskieren und sich immer darüber im Klaren sein, dass man auch verlieren kann. In unseren Artikeln geben wir dabei keine Handelsempfehlungen, sondern präsentieren nur unsere Ideen und Meinungen, wie man bestimmte Trades hätte ausführen können.