Die QTrade Handelsplattform – Alles Wissenswerte im Ratgeber

Start trading
Minuten Lesedauer/aktualisiert: 24.10.2018

Die Handelsplattform ist einer der wichtigsten Faktoren beim Trading. Ist sie nicht zuverlässig genug, ermöglicht keine ausreichende Chartanalyse oder hat zu lange Ausführungszeiten, können Trader ihre gewünschten Strategien nicht punktgenau umsetzen. Das kann zu unnötigen Verlusten führen.

Als QTrade Handelsplattform kommen MT4 oder MT5 zum Einsatz, wodurch ein professionelles Trading auf hohem Niveau ermöglicht wird. Beide Trading-Softwares stammen von MetaQuotes und sind die beliebtesten Lösungen für Privatkunden. Wir klären darüber auf, für welche der beiden Handelsplattformen sich ein Trader entscheiden sollte und wo genau die Unterschiede liegen.

  • MT4 oder MT5 als Handelsplattform
  • MT4 mit größerer Community und mehr Möglichkeiten
  • MT5 gilt als leistungsstärker
  • Beide auch als App oder im Demokonto nutzbar

Welche Vor- und Nachteile hat der MetaTrader 4?

Der MT4 ist als QTrade Handelsplattform geradezu prädestiniert. Die Software hat sich in den letzten Jahren als eine Art Goldstandard auf dem Markt für Privatkunden etabliert. Auf keiner anderen Handelsplattform wurden mehr Trades durchgeführt.

Ratgeberbilder Artikel Trading-Software

Einer der größten Vorteile des MT4 ist die große Community, die die Handelsplattform durch verschiedene Tools weiterentwickelt hat. Pluspunkte erhält der MT4 vor allem beim automatisierten Trading. Kunden haben ein fast unbegrenzt scheinende Auswahl an unterschiedlichen Expert Advisor, mit denen verschiedene Strategien umgesetzt werden können. Möglich ist diese Vielfalt an Weiterentwicklungen auch deswegen, weil die Programmiersprache MQL vergleichsweise leicht zu erlernen ist und ohnehin vergleichsweise verbreitet ist. Zudem wird der MT4 aufgrund der großen Beliebtheit auch von vielen Signalgebern unterstützt, was die Popularität noch weiter steigert.

Dabei ist allerdings der Funktionsumfang schon ab Werk sehr beeindruckend und stellt viele andere Trading-Lösungen mit Leichtigkeit in den Schatten. Natürlich bietet QTrade MT4 Trading auch deswegen an. Trader können Dutzende Indikatoren und Tools nutzen, die Darstellungsformen genau an ihre Bedürfnisse anpassen und so die Bereich erfassen, die sie analysieren möchten.

Der MT4 hat allerdings auch einen entscheidenden Nachteil – paradoxerweise entsteht dieser gerade aus MQL. Die Einschränkungen in dieser Programmiersprache führen auch dazu, dass der MT4 in wesentlichen Funktionen nicht erweitert werden kann. So ist kein Backtesting möglich, nicht alle Basiswerte können implementiert werden und der MT4 ist am Zenit seines Leistungsstandes angekommen. Deswegen gilt es als wahrscheinlich, dass der MT4 über Kurz oder Lang dennoch von seinem Nachfolger MT5 abgelöst wird.

Welche Vor- und Nachteile hat der MetaTrader 5?

Der MetaTrader 5 wurde von Entwickler MetaQuotes völlig neu konzipiert. Grund dafür war, dass die Entwickler bemerkten, dass sich der MT4 an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit angekommen war. Wichtige Änderungen und Erweiterungen konnten nicht umgesetzt werden. Allerdings konnte sich der MT5 zu Beginn nicht gegen den MT4 durchsetzen. Viele Kunden nutzen den MetaTrader 4 auch deswegen weiter, weil die Community so groß ist und viele der entwickelten Tools, Indikatoren und Expert Advisor nicht in den MT5 übernommen werden könnten. MQL4 und MQL5 sind nicht kompatibel. Außerdem hat MetaQuotes im MT5 auf die eigentlich sehr beliebte Hedging-Funktion verzichtet.

Dieser nutzt nämlich MQL5 gegenüber MQL4. Dennoch gibt es bei der neueren Variante des QTrade Metatrader einige wichtige Vorteile:

  • Backtesting möglich
  • Einblick in das Orderbuch
  • Echtzeit-Historie
  • Shop für EAs und Scripts im MT5 integriert
  • Mehr vorinstallierte Indikatoren und analytische Objekte
  • Grafische Objekte
  • Mehr Ordertypen
  • Mehr Zeiteinheiten
  • Netting

Beim genaueren Hinsehen ergeben sich also einige Vorteile für den MT5, sodass nicht immer verständlich ist, warum genau der MT4 immer noch beliebter ist. Zum Teil hängt dies allerdings auch damit zusammen, dass der MT4 von den Brokern deutlich günstiger genutzt werden kann. Zu Beginn war es für sie deutlich teurer eine MT5-Lizenz zu erwerben und da die meisten Trader gar nicht mehr wollten, konnte sich der Nachfolger in den ersten Jahren nicht durchsetzen. Erst eine Preisoffensive von MetaQuotes sorgte dann dafür, dass die Beliebtheit des MT5 stieg.

Was sind die wichtigsten Unterschiede zwischen MT4 und MT5?

Der wichtigste Unterschied zwischen dem MT4 und dem MT5 liegt natürlich in der Programmiersprache. MT4 nutzt MQL4, MT5 hingegen MQL5. Beide sind nicht miteinander kompatibel, sodass im Prinzip eine völlig neue Handelsplattform entstand.

Natürlich stellt sich die Frage, welche QTrade Handelsplattform besser ist. Grundsätzlich spricht dabei nur noch weniges für den MT4, auch wenn die Argumente für ihn wesentlich sein können. So ist die Auswahl an EAs für den MT4 immer noch unerreicht. Auch die Hilfen und Weiterentwicklungen, die Kunden im Internet finden können, sind noch wesentlich umfangreicher. Auch das Hedging ist eine wichtige Funktion, die Trader nicht missen möchten. Hier haben allerdings viele Broker an eigenständigen Erweiterungen gearbeitet, sodass viele Hedging auch über den MT5 anbieten können.

Darüber hinaus spricht allerdings sehr viel mehr für den MT5. Gerade Nutzer des automatisierten Tradings können ihre Strategien durch das Backtesting bedeutend verfeinern und mit validen Daten in das Trading gehen. Diese neue Funktion ist deswegen für die meisten Nutzer ein ausschlaggebendes Kriterium.

Für Trader, die bei QTrade auch Aktien, Futures oder Optionen handeln möchten, führt ohnehin kein Weg an dem MT5 vorbei. Trader können dieses Basiswerte ausschließlich über den MT5 handeln, der MT4 ist dazu nicht in der Lage.

Die dritte wichtige Funktion, die für den MT5 spricht, ist die Ansicht der Markttiefe und des Orderbuchs, die für alle Trader von großer Relevanz ist. Letztlich entscheidet der MT5 das Rennen wegen der vielen wichtigen Weiterentwicklungen klar für sich.

MT4 und MT5 testen

Natürlich verstehen wir, wenn Trader sich nicht nur auf unser Urteil verlassen möchten, sondern selbst entscheiden wollen, welche der beiden Handelsplattformen sie besser finden. Zum Glück hat QTrade auch für diesen Fall das passende Angebot parat. Im Demokonto können Neukunden die Handelsplattform nach Lust und Laune testen.

Das Demokonto wird mit 50.000 Euro Spielgeld aufgefüllt und kann 30 Tage lang genutzt werden. Natürlich ist es immer nur für eine Handelsplattform im Angebot. Allerdings können Trader danach eine weitere Testphase beantragen. Dementsprechend können Interessenten beide Handelsplattformen auf Herz und Nieren testen. Wir empfehlen dabei auch, die jeweilige App zu prüfen. Sie kann im Playstore oder unter iTunes heruntergeladen werden. Trader können sich dort mit ihrem gewohnten QTrade Login anmelden und haben dann Zugriff auf das Demokonto innerhalb der App.

Die Handelsbedingungen sind denen, die im Echtgeldkonto herrschen, so genau wie möglich nachempfunden. Trader haben Zugriff auf Echtzeit-Kurse und Charts. Natürlich ist es möglich, Hebel zu nutzen und Leerverkäufe zu tätigen.

Ein Demokonto eignet sich natürlich auch für erfahrenere Anleger. Trader, die bei QTrade Bitcoin handeln möchten oder andere risikoreichere Basiswerte interessant finden, können so lernen, das Risiko besser einzuschätzen.
Wer beispielswiese vom MT4 zum MT5 umsteigen möchte, kann sich so ohne Risiko mit den Änderungen vertraut machen und wird in der Navigation schnell sicherer. Natürlich ist die Umstellung zu Beginn nicht ganz leicht und mit etwas Aufwand verbunden. Ein Umstieg auf den MT5 kann sich allerdings nach unserer Ansicht durchaus lohnen.

Wie können Trader die Handelsplattformen nutzen?

MetaQuotes achtet bei allen Handelsplattformen darauf, dass die Handelssoftware möglichst vielseitig genutzt werden kann. Auch deswegen finden sich die Handelsplattformen in unserem Forex Broker Vergleich so häufig als Trading-Software der Wahl.

Beliebt unter Einsteigern ist vor allem der QTrade Webtrader. Kunden können diesen ohne Download unkompliziert im Browser aufrufen. Die große Flexibilität ermöglicht es, dass Trader die Handelsplattform von jeden PC oder Laptop der Welt unkompliziert aufrufen können, solange dieser die technischen Mindestvoraussetzungen erfüllt und über ausreichend schnelles Internet verfügt.

Deutlich beliebter sind allerdings die Download-Varianten von MT4 und MT5. Sie punkten vor allem durch ihre Erweiterbarkeit. Trader können die Handelsplattform hier durch verschiedene Skripte oder EAs ergänzen und erhalten so nochmal eine deutlich leistungsstärkere Software. Vor allem der Zuschnitt auf die eigenen Anforderungen ist das ausschlaggebende Merkmal, warum sich Trader für diese Variante entscheiden. Beide Plattformen sind sowohl mit Mac als auch mit Windows-PCs kompatibel.

Inzwischen bietet MetaQuotes sowohl MT4 als auch MT5 als App an. Trader können sie für iOS oder Android nutzen. Der Funktionsumfang ist im Verhältnis zur Web-Version noch einmal deutlich abgespeckter und Darstellung und Bedienung sind auf die Nutzung an kleinen Touchscreens optimiert.

Aufgrund der vielen unterschiedlichen Varianten wird ein Großteil der technischen Geräte abgedeckt, die bei Privatkunden zum Einsatz kommen. Auch aus diesem Grunde konnte sich MetaQuotes mit seinen Handelsplattformen auf dem Markt so deutlich gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Beitragsbilder Ratgeber Trading Platform

Welche Konditionen bietet QTrade bei der Nutzung der Handelsplattformen?

Beide Handelsplattformen können bei QTrade unter den gleichen Voraussetzungen genutzt werden. Im Broker Vergleich zählt QTrade ohne Frage zu den kostengünstigeren Anbietern.

Die Spreads und andere Konditionen unterscheiden sich also nicht. Lediglich im Professional-Account gelten andere Voraussetzungen, für durchschnittliche Privatanleger ist dieser Account allerdings nicht relevant.

Trader, die sich für QTrade entscheiden, müssen mindestens 250 Euro einzahlen. Die meisten Zahlungsarten sind dabei kostenfrei. Lediglich Einzahlungen per Kreditkarte kosten bei QTrade 1,5 % der Einzahlungssumme. Auch bei Auszahlungen fällt diese Gebühr an. Empfehlenswerter ist deswegen die Einzahlung per Banküberweisung, die dank SEPA schnell gutgeschrieben werden kann.

Trader, die nicht all zu aktiv sind oder keine hohen Volumen bewegen, müssen bei QTrade nicht mit Zusatzkosten rechnen. Trader müssen kein Depotführungsentgelt zahlen. Auch Mindesthandelsvolumen oder Inaktivitätsgebühren gibt es bei QTrade nicht. Auf diese Weise entstehen auch keine Fixkosten, wenn der Trader keine zusätzlichen Dienstleistungen in Anspruch nimmt. Aktienkurse von außereuropäischen Aktien wären ein Beispiel hierfür. Sie schlagen jedoch nur mit einem Euro monatlich je Markt zu Buche und sind somit durchaus überschaubar. Orderstreichungen, Teilausführungen oder Limitsetzungen sind ebenfalls ohne zusätzlich Kosten möglich.

Trader haben je nach Basiswert die Möglichkeit, einen Hebel von bis zu 1:400 einzusetzen. Dafür fallen in der Regel keine Finanzierungskosten an, jedoch müssen Trader natürlich den Swap beachten, der jedoch auch positive Werte annehmen kann.

Bietet QTrade Zusatzdienstleistungen für den MT4 oder den MT5?

QTrade schneidet bei den Zusatzdienstleistungen nicht ganz optimal ab. Während andere Broker mit kostenfreiem VPS oder anderen zusätzlichen Services werben können, herrscht bei QTrade Mangelware. Allerdings sehen die QTrade Erfahrungen von Tradern, die mindestens 2.500 Euro einzahlen, möglicherweise positiver aus. Sie erhalten drei zusätzliche Tools für den MetaTrader:

  • Actionlines
  • Zeitstopp
  • Order-Rechner

Sie können die Nutzung des MetaTrader 4 durchaus sinnvoll ergänzen. Vor allem für Trader, die zeitlich die volle Kontrolle behalten möchten oder neue Möglichkeiten der Orderverwaltung suchen, sind diese Tools einen näheren Blick wert. Allerdings kann QTrade noch nicht alle Tools ohne Komplikationen anbieten, die über den Broker ActivTrades nutzbar wären. QTrade ist ja letztlich ein Introducing Broker für das Angebot von ActivTrades. Über ein Zweitkonto sind diese jedoch bereits nutzbar.

Dennoch könnte QTrade hier sicherlich noch etwas nachbessern. Zwar ist ein CFD-Brief Teil des Angebots von QTrade, allerdings ist hierfür eine vergleichsweise hohe Einzahlung von 4.500 Euro notwendig. Außerdem können Trader auf diese Weise natürlich keine Handelssignale für Forex und Co. nutzen. Gerade Trader, die exotischere Basiswerte bevorzugen, würden sich über mehr kostenfreie Handelssignale freuen. Natürlich können Drittanbieter über die QTrade Trading-Software genutzt werden. Der Anbieter beschränkt die Anwendung nicht. Das hat sicherlich den Vorteil, dass Trader unabhängiger vom Broker sind, eine Alternative ist jedoch immer ein schönes Serviceangebot.


1
von 32 Forex Brokern
XTB

Währungspaare
50 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
0 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 32 Forex Brokern
Tickmill

Währungspaare
62 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
25 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 32 Forex Brokern
Trade.com

Währungspaare
55 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
100 €
Zum Anbieter

Spread-Wetten und CFDs sind komplexe Instrumente, welche ein hohes Verlustrisiko aufgrund der Leverage-Nutzung enthalten. 73.84% aller Kleinanleger verlieren Geld bei dem Handel mit Spread-Wetten und CFDs bei diesem Anbieter. Ziehen Sie bitte in Betracht, ob Sie verstehen, wie Spread-Wetten und CFDs funktionieren, und ob Sie sich das hohe Verlustrisiko für Ihr Geld leisten können.

4
von 32 Forex Brokern
ITRADER

Währungspaare
50 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
250 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 32 Forex Brokern
ETFinance

Währungspaare
60 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
250 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 20 ETF Brokern
Degiro

Vergünst. ETF
740
Depotgebühr
0 €
Konto ab
0 €
Handelskosten ab
0 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 20 ETF Brokern
Consorsbank

Vergünst. ETF
73
Depotgebühr
0 €
Konto ab
0 €
Handelskosten ab
9,95 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 20 ETF Brokern
Onvista Bank

Vergünst. ETF
1000
Depotgebühr
0 €
Konto ab
0 €
Handelskosten ab
5 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

4
von 20 ETF Brokern
Ing-DiBa

Vergünst. ETF
1000
Depotgebühr
0 €
Konto ab
0 €
Handelskosten ab
9,90 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 20 ETF Brokern
Fondssupermarkt

Vergünst. ETF
100
Depotgebühr
variabel, ab 0,00 €
Konto ab
0 €
Handelskosten ab
variabel
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 22 Aktien Brokern
eToro

Gebühren national
0,00 €
Depotgebühr
0
Int. Ordergebühr
0,00 €
Einlagensicherung
20000 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 22 Aktien Brokern
DEGIRO

Gebühren national
2,00 € + 0,026%
Depotgebühr
0 €
Int. Ordergebühr
0,50 €
Einlagensicherung
20.000 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 22 Aktien Brokern
flatex

Gebühren national
5,90 € Flat
Depotgebühr
0 €
Int. Ordergebühr
Ab 15,90 €
Einlagensicherung
100.000 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

4
von 22 Aktien Brokern
onvista

Gebühren national
5 € +1,50 €
Depotgebühr
0 €
Int. Ordergebühr
10 € + 2,50 €
Einlagensicherung
80.000.000 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 22 Aktien Brokern
XTB

Gebühren national
3,99 €
Depotgebühr
0 €
Int. Ordergebühr
4,99 €
Einlagensicherung
20.000€
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 31 CFD Brokern
XTB

Dax Spread
0.8 Punkte
Einlagensicherung
20.000 €
Max. Hebel
1:30
Konto ab
0 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 31 CFD Brokern
Tickmill

Dax Spread
1 Punkt
Einlagensicherung
50000 £
Max. Hebel
1:30
Konto ab
25 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 31 CFD Brokern
Trade.com

Dax Spread
1.4 Punkte
Einlagensicherung
20000 €
Max. Hebel
1:30
Konto ab
100 €
Zum Anbieter

Spread-Wetten und CFDs sind komplexe Instrumente, welche ein hohes Verlustrisiko aufgrund der Leverage-Nutzung enthalten. 73.84% aller Kleinanleger verlieren Geld bei dem Handel mit Spread-Wetten und CFDs bei diesem Anbieter. Ziehen Sie bitte in Betracht, ob Sie verstehen, wie Spread-Wetten und CFDs funktionieren, und ob Sie sich das hohe Verlustrisiko für Ihr Geld leisten können.

4
von 31 CFD Brokern
ITRADER

Dax Spread
1 Punkt
Einlagensicherung
20.000 €
Max. Hebel
1:30
Konto ab
250 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 31 CFD Brokern
ETFinance

Dax Spread
1.0 Punkt
Einlagensicherung
20000 €
Max. Hebel
1:30
Konto ab
250 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 18 Krypto Brokern
XTB

Kryptowährungen
25
Max. Hebel
1:2
Konto ab
0 €
BTC-Spread
1%
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 18 Krypto Brokern
eToro

Kryptowährungen
17
Max. Hebel
1:2
Konto ab
200 $
BTC-Spread
0,75%
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 18 Krypto Brokern
NAGA

Kryptowährungen
12
Max. Hebel
1:2
Konto ab
0 €
BTC-Spread
55.1
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

4
von 18 Krypto Brokern
AvaTrade

Kryptowährungen
8
Max. Hebel
1:2
Konto ab
250 €
BTC-Spread
1 Prozent
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 18 Krypto Brokern
IQ Option

Kryptowährungen
15
Max. Hebel
1:2
Konto ab
10 €
BTC-Spread
variabel
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 11 Social Trading Brokern
NAGA

Basiswerte
445
Einlagensicherung
20000
Konto ab
0 €
Max. Hebel
1:30
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 11 Social Trading Brokern
eToro

Basiswerte
2065
Einlagensicherung
20000
Konto ab
200 $
Max. Hebel
1:30
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 11 Social Trading Brokern
Tradeo

Basiswerte
122
Einlagensicherung
20000
Konto ab
250 $
Max. Hebel
1:30
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

4
von 11 Social Trading Brokern
ZuluTrade

Basiswerte
0
Einlagensicherung
0
Konto ab
0 €
Max. Hebel
1:1
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 11 Social Trading Brokern
wikifolio

Basiswerte
0
Einlagensicherung
0
Konto ab
0 $
Max. Hebel
1:1
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 20 Krypto Börsen Brokern
NAGA

Kryptowährungen
15
Marktvolumen
Konto ab
30 €
Expresshandel
Nein
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 20 Krypto Börsen Brokern
Bitpanda

Kryptowährungen
6
Marktvolumen
2700000
Konto ab
0 €
Expresshandel
Ja
Jetzt zu IQ Option

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 20 Krypto Börsen Brokern
Bitcoin.de

Kryptowährungen
3
Marktvolumen
2000000
Konto ab
0 €
Expresshandel
Ja
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

4
von 20 Krypto Börsen Brokern
Bitstamp

Kryptowährungen
5
Marktvolumen
200000000
Konto ab
0 €
Expresshandel
Nein
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 20 Krypto Börsen Brokern
CEX.io

Kryptowährungen
8
Marktvolumen
200000000
Konto ab
0 €
Expresshandel
Nein
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Fazit:

Bei QTrade mit MT4 oder MT5 handeln

QTrade bietet seinen Kunden die Möglichkeit, entweder den MT4 oder den MT5 als Handelsplattform zu nutzen. Beide ermöglichen das Trading auf sehr hohem Niveau. Zahlreiche Indikatoren, Tools und Darstellungsmöglichkeiten machen beide MetaTrader schon in der Standard-Variante zu sehr leistungsfähigen Plattformen, die der Konkurrenz einiges voraushaben. In der Ergänzung mit Weiterentwicklungen wie Tools, individuelle Darstellung, Indikatoren oder Expert Advisors entfalten beide Handelsplattformen jedoch erst ihre volle Wirksamkeit. Auch wenn beide Trading-Softwares auch als Web-Version oder per App genutzt werden können, ist deswegen die Download-Variante immer noch die beliebteste Möglichkeit, den MetaTrader zu nutzen.

Viele Trader fragen sich, ob der MT4 oder der MT5 bei QTrade die bessere Wahl ist. Grundsätzlich gilt, dass die Unterstützung in der Community beim MT4 immer noch größer ist. Es finden sich viel mehr Weiterentwicklungen und vor allem EAs für den MT4. Zudem ist dort automatisches Hedging möglich. Allerding gilt der MT5 als deutlich leistungsfähiger. Im Vergleich sind viele wichtige Funktionen wie das Orderbuch oder Backtesting hinzugekommen. Während der MT4 seinen Leistungszenit erreicht hat, kann der MT5 noch weiterentwickelt werden.

Dementsprechend sehen wir für die Zukunft Vorteile für den MT5. Falls Sie sich selbst von den Vor- und Nachteilen der Handelsplattformen bei QTrade überzeugen wollen, können Sie beide Plattformen im Demokonto testen.