Trade.com Gebühren: alle Informationen zu den 4 Kontomodellen des Brokers

Bei der Suche nach einem geeigneten Broker spielen die Kosten für das Trading eine entscheidende Rolle. Trade.com bietet vier verschiedene Kontomodelle an, welche sich durch eine unterschiedlich hohe Mindesteinzahlung sowie verschiedene Zusatzleistungen auszeichnen.

Bei einem guten Forex Broker Vergleich sollten nicht nur die eigentlichen Handelsgebühren berücksichtigt werden. Auch Gebühren für die Kontoführung, für Ein- und Auszahlungen und für weitere Leistungen sind hier relevant, um das für den Kunden günstigste Angebot zu ermitteln. Im folgenden Ratgeber gehen wir detailliert auf die Trade.com Gebühren ein und zeigen, worauf die Trader vor einer Kontoeröffnung bei diesem Broker achten sollten.

  • Konto bereits ab einer Einzahlung von 100 Euro
  • 4 verschiedene Kontomodelle verfügbar
  • Handelsgebühren werden als variable Spreads berechnet
  • Keine Kontoführungsgebühren
Forex Highlights

Trade.com Handelsgebühren: variable Spreads, keine Kommission

Trade.com berechnet die Handelsgebühren in Form von Spreads. Diese bewegen sich im branchenüblichen Bereich. Da es sich um einen Market Maker handelt, welcher den direkten Gegenpart beim Trading einnimmt, können die Kunden jedoch keinen ECN Spread erwarten. Dafür hat der Broker zahlreiche Zusatzleistungen zu bieten, welche ihn zu einem attraktiven Handelspartner machen.

Ratgeberbilder Artikel Geld

Kommissionen werden nicht berechnet, sodass die variablen Spreads beim Intraday-Trading die einzigen Kosten sind. Wird eine Position über den Handelstag hinaus gehalten, fallen zusätzlich geringe Overnight-Gebühren an, mit welchen die gehebelte Handelssumme finanziert wird.

Da Ein- und Auszahlungen kostenlos stattfinden können und auch für die Kontoführung keine Gebühren anfallen, müssen außer den Spreads keine Kosten einkalkuliert werden.

Eine Übersicht der aktuellen Spreads bei den wichtigsten Basiswerten findet sich auf der Website von Trade.com. Außerdem können die Händler jederzeit in der Handelsplattform überblicken, wie weit oder eng die Spreads bei dem von ihrem gewählten Finanzprodukt zurzeit sind.

Beim virtuellen Handel mit dem Demokonto des Brokers werden die Spreads ebenfalls berücksichtigt. So erhalten die Kunden auch bezüglich der Gebühren einen realistischen Eindruck von Trade.com, wenn sie vor einer möglichen Kontoeröffnung mit der Demoversion Erfahrungen sammeln. Auch nachdem ein Handelskonto eröffnet wurde, kann immer wieder auf das Demokonto zugegriffen werden, was sich beispielsweise beim Test von neu entwickelten Handelsstrategien anbietet.

Die Handelsgebühren werden bei der Eröffnung einer Position direkt von der investierten Summe abgezogen. Eine gesonderte Zahlung ist somit nicht erforderlich.

Top 3 Forex Broker Vergleich

1
von 24 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 24 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 24 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Kontoeröffnung und Kontoführung sind kostenfrei

Ein Handelskonto bei Trade.com können die Trader über die Website des Brokers eröffnen. Da auch die gesetzlich vorgeschriebene Verifizierung online durchgeführt werden kann, ist der Postweg nicht erforderlich.

Für die Eröffnung und Nutzung des Kontos fallen keine Trade.com Gebühren an. Somit müssen die Trader außer den Handelsgebühren keine weiteren Kosten einkalkulieren.

Die Kontoeröffnung erfolgt über ein Online-Formular, in welches die Trader die üblichen Daten eingeben müssen. Hierzu zählen neben den Personalien auch Angaben zu den finanziellen Verhältnissen sowie den bisherigen Erfahrungen als Trader. So kann Trade.com den Kunden in eine Risikoklasse einstufen und gegebenenfalls eine Warnung aussprechen, falls die angebotenen Finanzprodukte für den Nutzer nicht geeignet erscheinen.

Interessierte Trader, welche nicht direkt ein Konto eröffnen, sondern sich zunächst mit dem Angebot und den Konditionen bei Trade.com intensiv befassen möchten, können kostenlos das Demokonto des Brokers nutzen. Dieses kann ohne vollständige Registrierung eröffnet werden. Es muss lediglich eine E-Mail-Adresse angegeben werden, wodurch die Kontoeröffnung nicht einmal eine Minute dauert. Direkt im Anschluss können die Nutzer mit einem bereits auf dem Demokonto vorhandenen virtuellen Guthaben alle Funktionen der Handelsplattform nutzen und erhalten somit einen realistischen Eindruck von den Möglichkeiten bei Trade.com.

Auch wenn die Kunden bereits ein Handelskonto eröffnet haben und mit eigenem Kapital handeln, kann das Trade.com Demokonto parallel verwendet werden. So lassen sich zum Beispiel verschiedene Strategien testen und optimieren und die Trader können die Inhalte aus den vom Broker angebotenen Webinaren ohne finanzielles Risiko in die Praxis umsetzen.

Keine Gebühren auf Ein- und Auszahlungen

Während einige andere Anbieter bei der Kapitalisierung des Handelskontos oder bei den Auszahlungen noch einmal zusätzlich verdienen, werden bei Trade.com alle Zahlungen kostenlos abgewickelt. Unter Umständen können für die Kunden unabhängig von Trade.com Kosten durch den Zahlungsdienstleister anfallen, über welche die Trader sich im Zweifelsfall bei diesem informieren sollten.

Für die Einzahlung können verschiedene Methoden genutzt werden:

  • Überweisung
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte (Visa, Mastercard)
  • Skrill
  • Neteller

Die Auszahlung muss aus rechtlichen Gründen bis zur Höhe des Einzahlungsbetrages auf demselben Wege wie die Einzahlung stattfinden. So wird Geldwäsche verhindert und Unbefugte können kein Geld vom Konto des Kunden abheben. Vor der ersten Auszahlung ist zusätzlich eine Verifizierung erforderlich, welche nur einmalig erfolgen muss. Weitere Auszahlungen sind dann ohne erneute Verifizierung möglich.

Unsere Trade.com Erfahrungen haben erwiesen, dass Einzahlungen per Überweisung normalerweise nach einem oder mehreren Tagen eingehen und dem Konto dann schnellstmöglich gutgeschrieben werden. Bei den anderen Zahlungsmethoden findet die Gutschrift in der Regel innerhalb weniger Sekunden statt.

Auszahlungen werden unseren Erfahrungen nach innerhalb eines Werktags bearbeitet, sodass auch hier nicht mit langen Wartezeiten zu rechnen ist.

Während bei deutschen Brokern die Abgeltungssteuer automatisch an das Finanzamt abgeführt wird, zahlt Trade.com den vollen Betrag aus. Ein Freistellungsauftrag ist daher nicht erforderlich. Für die ordnungsgemäße Versteuerung ihrer Erträge sind die Kunden selber verantwortlich und sollten sich die entsprechende Summe von ihrer Auszahlung zurücklegen. Diese kann dann im Rahmen der Einkommenssteuererklärung abgeführt werden.

Zusatzleistungen: viele kostenfreie Extras

Neben dem eigentlichen Handel bietet Trade.com seinen Kunden zahlreiche zusätzliche Leistungen, welche größtenteils kostenlos genutzt werden können.

Welche Leistungen dem Kunden zur Verfügung stehen, hängt von der Art des Kontomodells ab:

Basic-Konto (ab 100 Euro Mindesteinzahlung):

Die Trader können alle bei dem Broker verfügbaren Basiswerte handeln. Dafür stehen ihnen sowohl die webbasierte brokereigene Plattform als auch der bewährte MetaTrader 4 zur Verfügung.

Mit dem Morgenbericht erhalten die Kunden außerdem eine tägliche Analyse, deren Informationen sie in ihre Handelsentscheidungen einfließen lassen können. Mit zahlreichen Video-Tutorials kann der Umgang mit den Handelsplattformen erlernt sowie Trading-Wissen erworben werden.

Classic-Konto (ab 2.500 Euro Mindesteinzahlung):

Zusätzlich zu den bereits im Basic-Konto enthaltenen Leistungen erhalten die Kunden mit dem Classic-Konto einen persönlichen Kontomanager und können an den Webinaren des Brokers teilnehmen.

Gold-Konto (ab 10.000 Euro Mindesteinzahlung):

Mit dem Gold-Konto haben die Kunden Zugang zum führenden Analyse-Portal „Trading Central“, über welches sie zahlreiche aktuelle Expertenanalysen abrufen können. Außerdem erhalten die User vom Broker eine tägliche Premium-Analyse.

Platin-Konto (ab 50.000 Euro Mindesteinzahlung):

Dies ist das VIP-Konto von Trade.com. Die Kunden haben Zugang zu sämtlichen Extras und werden als Premium-Kunden bevorzugt vom Kundenservice behandelt.

Da die genannten Leistungen für die Kunden kostenlos sind, muss kein Geld in eine bei anderen Anbietern kostenintensive Trader-Ausbildung investiert werden. Die vom Broker angebotenen Analysen helfen dabei, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben und die Bewegungen der Märkte nachvollziehen zu können. Unabhängig vom Kontomodell kann das Demokonto ohne zeitliche Beschränkung zum Trainieren und zur Entwicklung neuer Strategien verwendet werden.

Kundenservice: Hotline zum Ortstarif und kostenloser Chat

Der Kundenservice von Trade.com ist über eine deutschsprachige Hotline erreichbar. Dadurch fallen bei einem Anruf lediglich geringe Telefonkosten für die Trader an. Darüber hinaus ist es auch möglich, den Support komplett kostenlos per Mail oder über den praktischen Live-Chat auf der Website zu kontaktieren.

Sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Händler ist es wichtig, dass sie bei ihrem Broker jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner finden, wenn es beim Trading einmal zu Fragen oder Problemen kommen sollte. Der Trade.com Support ist an den Handelstagen rund um die Uhr erreichbar. Da die Kunden somit nicht an eingeschränkte Servicezeiten gebunden sind, geht keine wertvolle Handelszeit verloren. Unser Broker Test hat erwiesen, dass die Mitarbeiter des Supports alle Fragen freundlich beantworten und über ein umfangreiches Fachwissen verfügen.

Eine Anlageberatung wird allerdings nicht angeboten. Dies ist bei Forex Brokern allerdings auch nicht üblich, denn das Angebot richtet sich an selbstbestimmte und über die Risiken informierte Trader, welche ihre Handelsentscheidungen eigenständig treffen. Fragen zu den Trade.com Gebühren, zum Handelsangebot oder anderen Themen können hingegen in der Regel schnell und gut verständlich beantwortet werden. Sollte die Klärung eines Problems auf verschiedenen Gründen einmal nicht sofort möglich sein, rufen die Service-Mitarbeiter den Trader kostenlos baldmöglichst zurück.

Unsere Erfahrungen mit Trade.com haben außerdem gezeigt, dass Auszahlungen schnell vom Support bearbeitet und durchgeführt werden, sodass auch hier keine langen Wartezeiten üblich sind und die Trader den ausgezahlten Betrag schnell auf dem gewünschten Konto gutgeschrieben bekommen.

Trade.com Demokonto: Konditionen unverbindlich testen

Auch wenn der Broker auf seiner Website ausführlich über das Handelsangebot und die Konditionen informiert, möchten viele Interessenten sich dennoch lieber einen eigenen Eindruck verschaffen, bevor sie ein Handelskonto eröffnen und Geld auf dieses einzahlen. Vor allem für Trader ohne Vorerfahrungen ist es hilfreich, das komplette Handelsangebot sowie die Plattformen des Brokers ohne finanzielles Risiko ausprobieren zu können. So kann auch der Handel trainiert werden, ohne dass hierfür eigenes Kapital benötigt wird.

Auf dem Demokonto ist ein von Trade.com kostenlos zur Verfügung gestelltes virtuelles Guthaben vorhanden. Dieses kann für die Eröffnung fiktiver Positionen genutzt werden, deren Wertentwicklung dann entsprechend der realen Handelskurse beobachtet werden kann. Auch die beim realen Trading anfallenden Handelsgebühren werden beim Demokonto berücksichtigt. Dadurch erhalten die User einen realistischen Eindruck und werden nicht später beim Live-Konto von zusätzlichen Kosten überrascht.

Eine Laufzeitbeschränkung, wie wir sie von vielen anderen Brokern kennen, ist für das Trade.com Demokonto nicht vorgesehen. Dadurch kann es auch längerfristig verwendet werden, was beispielsweise für ein regelmäßiges Training oder die Entwicklung eigener Handelsstrategien von Vorteil ist.

Die Eröffnung eines Demokontos kann in weniger als einer Minute erledigt werden, denn im Gegensatz zum Live-Konto müssen keine persönlichen Daten angegeben werden. Eine E-Mail-Adresse und ein Passwort genügen, um mit der Handelssimulation beginnen zu können. Auch die beim Live-Konto von der Regulierungsbehörde vorgeschriebene Verifizierung ist beim Trade.com Demokonto nicht erforderlich.

Beitragsbilder Ratgeber Costs

Anbieter vergleichen und Gebühren sparen

Durch die anhaltend niedrigen Zinsen investieren immer weniger Anleger in klassische Kapitalanlagen wie zum Beispiel Fest- und Tagesgeld. Stattdessen werden spekulative Finanzprodukte zunehmend beliebter.

Durch die große Anzahl der Broker haben die Trader eine gute Auswahl und können sich für den Anbieter entscheiden, welcher die für sie persönlich wichtigen Leistungen zu guten Konditionen bereithält.

Da sich der Markt ständig verändert und immer wieder neue günstige Angebote auftauchen, sollten auch bereits aktive Trader regelmäßig einen Broker Vergleich durchführen sowie einen Wechsel nicht scheuen, wenn ein deutlich besseres Angebot verfügbar ist. Die Kontoeröffnung kann mittlerweile bei den meisten Brokern online durchgeführt werden und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Auch Kündigungsfristen gibt es in der Regel nicht, sodass der Brokerwechsel innerhalb weniger Stunden oder sogar Minuten vollzogen werden kann.

Um sich ausrechnen zu können, welcher Broker für sie persönlich der günstigste ist, müssen die Trader ihr Handelsverhalten kennen. So kann in Abhängigkeit von der geplanten Investition und der Handelsaktivität errechnet werden, bei welchem Anbieter am wenigsten Gebühren anfallen.

Nicht nur die Kosten sollten bei einem guten Anbieter Vergleich berücksichtigt werden. Auch weitere Faktoren spielen, je nach den individuellen Ansprüchen des Traders, eine mehr oder weniger wichtige Rolle:

  • Art und Zahl der handelbaren Basiswerte
  • Verfügbare Handelsplattformen
  • Bildungs- und Zusatzangebot
  • Erreichbarkeit und Sprache des Kundenservices
  • Regulierung und Einlagensicherung
  • Angebotene Ein- und Auszahlungsmethoden

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem geeigneten Broker, indem wir umfangreiche Erfahrungsberichte zu den Anbietern zur Verfügung stellen.

1
von 24 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 24 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 24 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 24 Forex Broker Plus500
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Abhängig vom Basiswert
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
5
von 24 Forex Broker Markets.com
Währungspaare 54 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 ETF Broker Degiro
Vergünst. ETF 740
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 ETF Broker Consorsbank
Vergünst. ETF 73
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,95 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 ETF Broker Onvista Bank
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab k. A.
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 ETF Broker Ing-DiBa
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,90 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 ETF Broker Fondssupermarkt
Vergünst. ETF 100
Depotgebühr variabel, ab 0,00 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 Aktien Broker DEGIRO
Gebühren national 2,00 € + 0,04%
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 0,50 €
Einlagensicherung 20.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 Aktien Broker flatex
Gebühren national 5,90 € Flat
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 15,90 €
Einlagensicherung 100.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 Aktien Broker onvista
Gebühren national 5 € +1,50 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 10 € + 2,50 €
Einlagensicherung 80.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 Aktien Broker Consorsbank
Gebühren national 9,95 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 24,95 €
Einlagensicherung 120.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 Aktien Broker LYNX
Gebühren national Ab 5,80 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 5 $
Einlagensicherung 50.000 £
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 21 CFD Broker GKFX
Dax Spread 1.05 Points
Einlagensicherung 50000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 21 CFD Broker AxiTrader
Dax Spread 0.5 Points
Einlagensicherung 50000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 21 CFD Broker XTB
Dax Spread 0.8 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 21 CFD Broker eToro
Dax Spread 1.5 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 21 CFD Broker Markets.com
Dax Spread 1.2 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 16 Krypto Broker IQ Option
Kryptowährungen 15
Max. Hebel 1:1
Konto ab 10 €
BTC-Spread variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 16 Krypto Broker eToro
Kryptowährungen 9
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 $
BTC-Spread 1.50%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 16 Krypto Broker Plus500
Kryptowährungen 7
Max. Hebel 1:2
Konto ab 100 €
BTC-Spread 0,86 Prozent
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
4
von 16 Krypto Broker XTB
Kryptowährungen 5
Max. Hebel 1:2
Konto ab 0 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 16 Krypto Broker Admiral Markets
Kryptowährungen 8
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Social Trading Broker eToro
Basiswerte 865
Einlagensicherung 20000
Konto ab 200 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Social Trading Broker Tradeo
Basiswerte 122
Einlagensicherung 20000
Konto ab 250 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Social Trading Broker ZuluTrade
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 €
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Social Trading Broker ayondo
Basiswerte 195
Einlagensicherung 1000000
Konto ab 2000 €
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Social Trading Broker wikifolio
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 $
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Krypto Boersen Bitcoin.de
Kryptowährungen 3
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Krypto Boersen Bitstamp
Kryptowährungen 5
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Krypto Boersen CEX.io
Kryptowährungen 8
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Krypto Boersen GDAX
Kryptowährungen 4
Marktvolumen 100000000
Konto ab 10 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Krypto Boersen Litebit.eu
Kryptowährungen 50
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Fazit:

Vielversprechender Broker mit konkurrenzfähigen Gebühren

Die Trade.com Gebühren bewegen sich im branchenüblichen Mittelfeld und machen den Broker zu einem geeigneten Handelspartner für viele private und professionelle Anleger. Überzeugen konnte der Broker in unserem Test vor allem durch seine zahlreichen kostenlosen Zusatzleistungen, von welchen viele bereits mit dem Basic-Konto verfügbar sind. Somit ist keine hohe Einzahlung erforderlich, um bei dem zypriotischen Broker mit allen angebotenen Basiswerten über verschiedene Plattformen handeln zu können. Für Kunden, welche mehr Geld investieren möchten, werden zusätzliche Extras angeboten, wie zum Beispiel der Zugang zu Trading Central und Webinare mit erfolgreichen Tradern und Finanzexperten.

Außer den Handelsgebühren müssen keine zusätzlichen Kosten eingeplant werden. Auch eine Kommission fällt bei dem Handel über den Trade.com nicht an. Ein- und Auszahlungen können kostenfrei durchgeführt werden, vorausgesetzt die Bank oder der Zahlungsdienstleister des Kunden erhebt keine gesonderten Gebühren.

Weitere Informationen zu dem Angebot des Brokers finden Sie in unserem Trade.com Review. Außerdem ist es möglich, das Trading unverbindlich mit einem Demokonto zu testen, welches auf der Website von Trade.com mit wenigen Klicks eröffnet sowie für einen unbegrenzten Zeitraum genutzt werden kann.

Forex Highlights