WH Selfinvest Zahlungsmethoden – Zahlungen nur mittels Banküberweisung

WH Selfinvest PayPal oder andere renommierte Optionen werden nicht angeboten. Stattdessen können Anleger ausschließlich via Banküberweisung transferieren. Im Test des Brokers haben wir gesehen, dass dafür kontoabhängig zwei verschiedene Kreditinstitute genutzt werden: die Citigroup oder die Postbank. Dementsprechend bestehen auch Unterschiede bei den Kosten und den Modalitäten für die Transaktionen. Wir haben genau hingeschaut und zeigen Ihnen, mit welchen WH Selfinvest Einzahlungsgebühren Sie rechnen müssen und wie Sie sich Gebühren sparen können. Beginnen Sie Ihren Handel ab einer Minimum Einzahlung von 2.500 Euro.

  • Nur Überweisung als Zahlungsmöglichkeit
  • Kosten für Ein- und Auszahlung variieren
  • Citigroup und Postbank als Zahlungspartner
  • Mindesteinzahlung: 2.500 Euro (kontoabhängig)
Aktien Highlights

Welche Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?

Wer Zahlungen auf sein Konto beim Broker durchführen möchte, hat dafür eingeschränkte Möglichkeiten. Wie die WH Selfinvest Erfahrungen zeigen, stehen nicht etwa PayPal, Skrill oder andere Optionen zur Verfügung, sondern lediglich die Überweisung als Zahlungsart. Dabei gibt es bei der Banküberweisung zwei verschiedene Arten:

  • über die Postbank
  • über die Citigroup

Ratgeberbilder Artikel Boerse

Bankkonto bei verschiedenen Kreditinstituten

Auf WH Selfinvest PayPal oder WH Selfinvest Skrill müssen die Anleger verzichten. Stattdessen ist lediglich die Einzahlung per Banküberweisung möglich. In Abhängigkeit, welches Konto eröffnet wird, können Trader ihre Kontokapitalisierung vornehmen sowie die Auszahlung veranlassen. Auch die anfallenden Gebühren sind variabel und hängen vom gewählten Konto ab:

  • Multi-Asset Konto
  • spezialisiertes Konto

Im Forex Broker Vergleich haben wir ein ähnliches Vorgehen bei keinem anderen Anbieter gefunden. Schauen wir uns nun an, wie variabel die Konditionen für die Ein- und Auszahlung sind.

Multi-Asset Konto: Minimum Einzahlung 5.000 Euro

Das Multi-Asset Konto gibt es ab einer Mindesteinlage von 5000 Euro. Wer tägliche Trades auf US-Finanzinstrumente durchführen möchte, benötigt eine Mindesteinlage von 25.000 USD. Bei dieser Kontoart ist eine monatliche Auszahlung kostenfrei. WH Selfinvest Auszahlungsgebühren fallen nur an, wenn mehrere Auszahlungen durchgeführt werden (beispielsweise 8 Euro). Für andere Leistungen (beispielsweise telefonische Orders) fallen jedoch keine Zusatzgebühren an.

Top 3 Forex Broker Comparison

1
von 24 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 24 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 24 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Spezialisiertes Konto ab 2.500 Euro

Wer ein CFD-Forex Konto eröffnen möchte, muss eine Mindesteinlage von 2.500 Euro leisten. Ein Futures-Konto erfordert hingegen eine Einzahlung von mindestens 5.000 Euro. Beide Konten werden über die Postbank geführt, welche auch die Transaktionen vornimmt. Die WH Selfinvest Einzahlungsgebühren betragen pro Transaktion 5 Euro. Auch für die Auszahlungen kommen weitere Gebühren hinzu:

  • 5 Euro Pauschale bis 30.000 Euro,
  • maximal 50 Euro oder 0,10 Prozent bei über 30.000 Euro.

Zusätzliche Gebühren bei der Kontoführung

Neben den Gebühren für die Ein- und Auszahlung kommen natürlich weitere Leistungen hinzu. Im Broker Vergleich zeigt sich allerdings, dass WH Selfinvest auch viele kostenfreie Services zur Verfügung stellt. Dazu zählen beispielsweise telefonische Orders beim Forexhandel. Einen Einzahlungsbonus, wie er von vielen Anbietern bekannt ist, gibt es hier jedoch nicht. Dafür werden jedoch Kosten bei einer WH Selfinvest Inaktivität erhoben. Kunden, die aus Deutschland ihr Konto eröffnen, müssen aber mit diesen Zusatzkosten nicht rechnen. Sie fallen nur an, wenn Kunden in Luxemburg ein Konto eröffnen. Bleibt es 24 Monate ungenutzt, werden pro Quartal Gebühren von 15 Euro erhoben. Luxemburgische Konten haben aber noch weitere Zusatzkosten: eine Pauschale von 39 Euro pro Quartal. Für Kunden anderer Länder fällt diese Gebühr jedoch nicht an.

Wie wird die Einzahlung vorgenommen?

Um diese Frage zu beantworten, schauen wir auf die verschiedenen Kontomodelle. Wer sich für das Futures-Konto entscheidet, hat die Postbank als Partner. Der Broker hat die Postbank sowie Macquarie Bank Ltd als Depotbanken und Clearing Partner für die Futures Konten ausgewählt, sodass sämtliche Transaktionen über die Postbank abgewickelt werden. Die Postbank agiert dabei als Geschäftsbank und die Guthaben der Kunden werden auf ihren Konten getrennt von den brokereigenen Finanzmitteln aufbewahrt. Wer Futures in USD, JPY, EUR oder andere Währungen handeln möchte, kann dies einfach über das Konto vornehmen. Die Gewinne daraus in USD bleiben auch in USD erhalten. Die Kunden müssen keine Wechselgebühren zahlen. Am Monatsende werden die Seiten dann kostenfrei zu den institutionellen Kursen gewechselt. Die Einzahlungen erfolgen per Überweisung auf ein Konto „Kundenguthaben“ bei der Postbank. Der Broker nimmt nur Überweisungen vom Kontoinhaber selbst entgegen. Pro Überweisung werden 5 Euro erforderlich.

Einzahlungen bei Multi-Asset Konto

Das Multi-Asset Konto wird auf den Namen der Anleger sowie auf deren Risiko bei der Interactive Brokers (UK) Limited, Heron Tower, Level 20, 110 Bishopsgate, London EC2N 4AY, United Kingdom geführt. Die Einzahlungen werden durch Überweisungen an die Citigroup vorgenommen. Dieser Service ist allerdings kostenfrei. Einzahlungen werden nur akzeptiert, wenn die folgenden wichtigen Informationen vorhanden sind:

  • Kontonummer
  • Name als Verwendungszweck

Wie erfolgt die Auszahlung?

Auch die Auszahlungen sind von Konto Modell zu Kontomodell unterschiedlich. Wer das Multi-Asset Konto nutzt, hat pro Kalendermonat eine Auszahlung inkludiert. Natürlich sind auch weitere Auszahlungen möglich, wenngleich sie mit einem Kostenaufwand verbunden sind.
Die Gebühren variieren je nach Basiswährung:

  • 8 Euro
  • 10 USD
  • 11 CHF

Auszahlungen auf dem Futures-Konto und anderen spezialisierten Konten

Wer sich sein Guthaben auszahlen lassen möchte, kann dies auf den spezialisierten Konten ausschließlich über die Überweisung vornehmen. Hier fallen zusätzliche Kosten pauschal pro Überweisung an. Bis zu 30.000 Euro ist es ein Betrag von 5 Euro. Summen über 30.000 Euro werden mit höchstens 50 Euro (0,10 Prozent) berechnet.
Das Überweisungsformular ist von den Anlegern auszufüllen, damit die Auszahlung realisiert werden kann. Dieses Formular wird dann an den Broker per Fax übermittelt. Nötige Angaben sind neben den Kontoinformationen und dem Namen natürlich auch die Bankdaten. Nur, wenn das Formular vollständig ausgefüllt und unterschrieben worden ist, wird es bearbeitet.

Zinsgutschrift ja oder nein?

Einige Broker bieten ihren Kunden eine Zinsgutschrift, wenn sie ein Guthaben auf dem Depot haben. Dies ist bei Selfinvest allerdings nicht der Fall.

Wichtig: Jede angeforderte Auszahlung wird manuell durch die Mitarbeiter geprüft und dann freigegeben. Damit ermöglicht der Broker ein besonders hohes Maß an Sicherheit.

Verschiedene Handelsplattformen:
nicht nur der Metatrader im Fokus

WH Selfinvest bietet seinen Anlegern nicht nur den Metatrader als bekannte Handelsplattform, sondern auch Broker eigene Lösungen. Dazu zählt der NanoTrader. Er wird als kostenfreie und Vollversion (kostenpflichtig) angeboten. Gegenüber dem Metatrader hat er deutlich mehr Funktionen und Handelsmöglichkeiten. Die freie Version gilt als Einstieg, um den Broker kennenzulernen. Mit ihr lässt sich auch das kostenlose Demokonto eröffnen, welches zeitlich unbegrenzt zur Verfügung gestellt wird. Der Handel mit Futures, CFDs und Forex ist über die kostenlose Version problemlos möglich. Beim Metatrader ist dies nicht der Fall. Hier gibt es zwar auch ein Demokonto, doch Anleger können hier nur kommissionsbasierten Forex- und CFD-Handel betreiben.

NanoTrader Demo und Metatrader 4 im Vergleich

Der NanoTrader ist ebenso wie der Metatrader funktional aufgebaut und lässt sich intuitiv bedienen. Unterschiede bestehen jedoch bei den handelbaren Instrumenten. Während mit dem NanoTrade Free bis auf die Futures-Optionen alle Instrumente zur Verfügung stehen, ist das Angebot bei Metatrader stark eingeschränkt. Gleiches zeigt sich ebenfalls beim Handel. Der NanoTrade Free bietet den manuellen Handel und automatisierte Bracket Orders. Der Metatrader stellt neben dem manuellen Handel auch den automatischen Handel zur Verfügung. Besonders deutlich werden die Unterschiede bei den Setups. Hier hat der Metatrader deutlich weniger Funktionen und Möglichkeiten als der NanoTrade Free. Gleiches gilt für die Trading-Tools sowie die Positionsaufgabe. Wer Backtesting nutzen möchte, nimmt dafür den Metatrader, denn diese Möglichkeit wird auf dem NanoTrade Free nicht geboten.

NanoTrade Vollverison als universelle Handelsplattform

Im Test haben wir gesehen, dass die brokereigene Handelsplattform oftmals mehr Funktionen hat als der Metatrader. Besonders deutlich wird dies in der Vollversion, die jedoch nicht kostenfrei ist. Wer sparen möchte, kann den NanoTrade Free nutzen, hat aber nicht alle Funktionen. Anleger, die das Komplettpaket möchten, können für monatlich 29 Euro auf den NanoTrade als Vollversion zugreifen. Damit haben sie allerdings auch Zugriff auf die Plattform über Smartphone oder Tablet.

Vorzüge vom kostenpflichtigen NanoTrade

Natürlich wollten wir im Test wissen, was Anleger für ihr Geld erhalten. Die Erfahrungen fielen besonders positiv aus, denn die Anleger können über diese Handelsplattform alle Finanzinstrumente uneingeschränkt traden. Auch Optionen auf Futures, die beim Metatrader und beim NanoTrade Free nicht möglich sind, können hier gehandelt werden. Außerdem können Anleger auf sämtliche Tradings (manuell, automatisch oder halbautomatisch) zurückgreifen. Auch hinsichtlich des Setups zeigt die NanoTrade Vollversion ihre Performance. Trader können beispielsweise folgende Funktionen und Eigenschaften nutzen:

  • mehrere Livekonten parallel
  • Daytrading Statistiken
  • Express Programmierung
  • Multiple Stops und Targets

Cloud Trading Lösung (VPS)

Eine Besonderheit haben wir noch gefunden: VPS. WH Selfinvest bietet seinen Anlegern die Möglichkeit, für maximal 60 Euro monatlich professionellen Server zu nutzen. Vor allem, wer kontinuierlich automatische Strategien anwendet, sollte auf diese Leistung zurückgreifen. Die professionellen Server laufen deutlich stabiler als der klassische PC zu Hause. Damit sind Anleger von Ausfällen geschützt. Die monatlichen Kosten können bis auf 10 Euro gesenkt werden (bei 42 Trades monatlich).

Welche Finanzinstrumente werden angeboten?

WH Selfinvest bietet seinen Anlegern verschiedene Möglichkeiten, zu investieren. Dazu gehören CFDs, Forex oder Futures. Der Handel mit Differenzkontrakten zählt zwar zu den risikoreichen Investments, aber er ermöglicht auch den Handel ohne viel Eigenkapital. Angeboten wird er auf verschiedene Produkte, so beispielsweise auf:

  • Aktien
  • Marktindizes
  • Rohstoffe

Insgesamt werden über 5.000 CFDs mit niedrigen Spreads angeboten, die wahlweise auf dem Multi-Asset Konto oder auf einem spezialisierten Konto gehandelt werden können. Wer möchte, kann zunächst auch das kostenfreie Demokonto nutzen, um den Handel mit Differenzkontrakten kennenzulernen.

Beitragsbilder Ratgeber Forex

Forexhandel auf übers 65 Paare möglich

Das Forex-Angebot kann sich laut unseren Erfahrungen ebenfalls sehen lassen. Trader haben die Auswahl aus über 65 Paarungen mit engen und stabilen Spreads. Dabei stehen variable Not-Größen zur Auswahl: Standard, Mini sowie Micro. Versteckte Kosten gibt es laut unseren Erfahrungen beim Forexhandel nicht, denn sämtliche Informationen zur Leistungs- und Kostenstruktur werden transparent dargestellt. Wahlweise können die Anleger kommissions- oder spreadbasiert handeln. Auch hier steht das kostenfreie Demokonto zum Testen zur Verfügung.

Handel mit Futures

Die Futures haben geringe Gebühren und Spreads, sodass sie von vielen Anlegern bevorzugt werden. Ein weiterer Vorteil: Die Futuresmärkte sind elektronisch und zu 100 Prozent zentralisiert und vollkommen transparent. Market Maker gibt es nicht, sodass private und professionelle Anleger identische Informationen haben. Geboten wird ein direkter Marktzugang zu allen wichtigen Börsen, sodass über 2.000 Futures und Optionen zur Verfügung stehen. Für die Realtime-Marktdaten werden von den Futures Börsen zusätzliche Kosten erhoben. Diese variieren und betragen beispielsweise bei Euronext 45 Euro.

Mobiler Handel möglich

Smartphones und Tablets nehmen einen immer größeren Raum in unserem täglichen Leben ein. Trader sitzen nicht immer nur am PC, sondern mögen es mobil und flexibel. WH Selfinvest trägt im Anliegen Rechnung und stellt mobile Lösungen für den Handel zur Verfügung. So gibt es beispielsweise eine speziell auf Tablet zugeschnittene Version für den Handel. Diese Version bietet deutlich mehr Funktionen als die App für die Smartphones. Durch das größere Display sowie die zusätzlichen Funktionen können Anleger das Angebot optimal nutzen. Wie bei den anderen Apps auch, so steht auch die mobile Lösung für das Tablet im Apple oder Google Play Store zum kostenlosen Download zur Verfügung.

App für Smartphones

Natürlich können die angebotenen Handelsplattformen mobil genutzt werden. Über die mobilen Endgeräte können Anleger auch auf VPS zugreifen. Die Installation erfolgt schnell und die Einrichtung des Accounts ist ebenso rasch vorgenommen.

Signal Radars als Besonderheit

Mithilfe dieser Funktion lassen sich Live-Trades besonders schnell übernehmen. Dazu steht eine eigene App für aktive Anleger zur Verfügung. Sie steht direkt auf der Website über einen Quellcode oder im Google Play sowie Apple Store zum Download bereit. Auf diese Weise können die Trader von überall aus ganz bequem gut laufende Live-Trades ausfindig machen und diese übernehmen.

1
von 24 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 24 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 24 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 24 Forex Broker Plus500
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Abhängig vom Basiswert
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
5
von 24 Forex Broker Markets.com
Währungspaare 54 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 ETF Broker Degiro
Vergünst. ETF 740
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 ETF Broker Consorsbank
Vergünst. ETF 73
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,95 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 ETF Broker Onvista Bank
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab k. A.
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 ETF Broker Ing-DiBa
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,90 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 ETF Broker Fondssupermarkt
Vergünst. ETF 100
Depotgebühr variabel, ab 0,00 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 Aktien Broker DEGIRO
Gebühren national 2,00 € + 0,04%
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 0,50 €
Einlagensicherung 20.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 Aktien Broker flatex
Gebühren national 5,90 € Flat
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 15,90 €
Einlagensicherung 100.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 Aktien Broker onvista
Gebühren national 5 € +1,50 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 10 € + 2,50 €
Einlagensicherung 80.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 Aktien Broker Consorsbank
Gebühren national 9,95 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 24,95 €
Einlagensicherung 120.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 Aktien Broker LYNX
Gebühren national Ab 5,80 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 5 $
Einlagensicherung 50.000 £
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 21 CFD Broker GKFX
Dax Spread 1.05 Points
Einlagensicherung 50000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 21 CFD Broker AxiTrader
Dax Spread 0.5 Points
Einlagensicherung 50000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 21 CFD Broker XTB
Dax Spread 0.8 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 21 CFD Broker eToro
Dax Spread 1.5 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 21 CFD Broker Markets.com
Dax Spread 1.2 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 16 Krypto Broker IQ Option
Kryptowährungen 15
Max. Hebel 1:1
Konto ab 10 €
BTC-Spread variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 16 Krypto Broker eToro
Kryptowährungen 9
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 $
BTC-Spread 1.50%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 16 Krypto Broker Plus500
Kryptowährungen 7
Max. Hebel 1:2
Konto ab 100 €
BTC-Spread 0,86 Prozent
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
4
von 16 Krypto Broker XTB
Kryptowährungen 5
Max. Hebel 1:2
Konto ab 0 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 16 Krypto Broker Admiral Markets
Kryptowährungen 8
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Social Trading Broker eToro
Basiswerte 865
Einlagensicherung 20000
Konto ab 200 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Social Trading Broker Tradeo
Basiswerte 122
Einlagensicherung 20000
Konto ab 250 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Social Trading Broker ZuluTrade
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 €
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Social Trading Broker ayondo
Basiswerte 195
Einlagensicherung 1000000
Konto ab 2000 €
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Social Trading Broker wikifolio
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 $
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Krypto Boersen Bitcoin.de
Kryptowährungen 3
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Krypto Boersen Bitstamp
Kryptowährungen 5
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Krypto Boersen CEX.io
Kryptowährungen 8
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Krypto Boersen GDAX
Kryptowährungen 4
Marktvolumen 100000000
Konto ab 10 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Krypto Boersen Litebit.eu
Kryptowährungen 50
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Fazit:

WH Selfinvest aktzeptiert nur Überweisung als Einzahlungsmethode

Mit Blick auf andere Broker müssen sich Anleger bei WH Selfinvest bei den Zahlungsmethoden deutlich einschränken. PayPal, Skrill oder beispielsweise die Zahlung per Kreditkarte werden nicht angeboten. Es steht ausschließlich die Überweisung als Transaktionsmöglichkeit zur Verfügung. Hinzu kommt, dass verschiedene Kreditinstitute involviert sind. Wer beispielsweise das Multi-Asset Konto eröffnet, hat als kontoführende Bank die Citigroup. Anleger, die ein spezialisiertes Konto eröffnen, haben die Postbank als Vertragspartner. Ebenso unterschiedlich, wie die involvierten Banken, sind auch die Konditionen für die Ein- und Auszahlung. Während die Transfers bei der Citigroup kostenfrei sind, werden sie bei der Postbank mit pauschal 5 Euro für die Einzahlung berechnet. Auch bei der Auszahlung entstehen hier zusätzliche Kostenaufwendungen bis zu maximal 50 Euro (abhängig vom ausgezahlten Betrag). Unterschiede bestehen nicht nur bei der Zahlungsmethode, sondern auch bei den Handelsplattformen. Während andere Broker den Metatrader 4 präferieren, wird er hier eher sekundär mit angeboten. Der Broker eigene NanoTrade verfügt über deutlich mehr Funktionen und ist ebenfalls als kostenfreie Version erhältlich. Möchten auch Sie den Handel bei WH Selfinvest ausprobieren? Melden Sie sich doch mit dem kostenlosen Demokonto an.

Aktien Highlights