Die besten Sparplan Aktienfonds

Start trading
aktualisiert: 26.12.2019
Srdjan Mitrovic

Top 5 Brokers:
Top 5 Forex Broker:
Top 5 Krypto Broker:
Top 5 Aktien Broker:

Ein Sparplan aus Aktienfonds ermöglicht es Investoren, längerfristig auch mit wenig Kapital Vermögen aufzubauen. Dabei sind die Sparpläne häufig ab 30 Euro oder 50 Euro monatlich möglich. Doch wie finden Anleger überhaupt geeignete Investitionsmöglichkeiten? Um die besten Sparplan Aktienfonds auszuwählen, ist ein Blick auf die Performance notwendig. Anleger sollten jedoch beachten, dass das Angebot von Anbieter zu Anbieter stark variieren kann. Nicht überall werden die renditestarken Aktienfonds mit Sparplänen angeboten. Wir zeigen, was es regelmäßigen Sparern bringen kann und stellen die besten Sparplan Aktienfonds vor.

  • Sparplan Aktienfonds aktiv und passiv gemanagt möglich
  • Monatliche Sparraten häufig bereits ab 30 Euro
  • Depot für Sparplan Aktienfonds erforderlich
  • Unterschiede hinsichtlich Kosten und Flexibilität

Mit Sparplan langfristig Vermögen aufbauen

Sparen kann sich selbst in Zeiten von Niedrigzins für Sparbücher oder Tagesgeld noch lohnen. Entscheidend ist die Auswahl geeigneter Sparmöglichkeiten. Sparplan Aktienfonds haben in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen, denn die Renditen können sich sehen lassen. Bereits eine monatliche Anlage ab 30 Euro kann sich auszahlen. Um an der Börse zu investieren und das Risiko vergleichsweise gering zu halten, entscheiden sich viele Trader für das Investment in Fonds. Da jedoch nicht alle Trader hohe liquide Eigenkapitalsummen zur Verfügung haben, sind die Sparpläne eine gute Möglichkeit, um an der Börse aktiv werden zu können.

BVI-Statistik zeigt die besten Sparplan Aktienfonds

Der deutsche Fondsverband BVI gibt immer wieder Statistiken zu den besten Fonds heraus und betrachtet dabei ihre Entwicklung in den letzten Jahren. Er vertritt die Interessen der deutschen Fondsbranche auf dem internationalen Parkett und hat zahlreiche Mitgliedsunternehmen. Um die besten Sparplan Aktienfonds ausfindig zu machen, empfiehlt sich deshalb der Blick auf die statistische Auswertung. Unterteilt sind die Daten in einzelnen Fondsgruppen, darunter:

  • Aktienfonds Deutschland
  • Aktienfonds Europa
  • Aktienfonds Global
  • Euro-Rentenfonds Mitläufer
  • Mischfonds Euro

Die Börsenturbulenzen der letzten Jahre konnten den Aktienfonds kaum etwas anhaben. Während es bei anderen Finanzinstrumenten zu starken Einbußen kam, erwiesen sich die Aktienfonds als vergleichsweise sichere Investitionsmöglichkeit.

Contentgrafiken Vergleich ETF

Renditemöglichkeiten bei besten Sparplan Aktienfonds

Die Experten des BVI empfehlen Aktienfonds Deutschland, denn diese bieten mit Blick auf die letzten Jahre die beste Performance. Dabei liegt ein empfohlener Investitionsbetrag von monatlich 100 Euro zugrunde. In der Statistik wurden auf dieser Basis die Renditen der einzelnen Fondsgruppen miteinander verglichen. Dabei gab es verschiedene Laufzeitansätze: 10 Jahre, 15 Jahre, 20 Jahre, 25 Jahre, 30 Jahre und 35 Jahre. Das Ergebnis stand schnell fest: Die Aktienfonds Deutschland steigerten nach zehn Jahren Laufzeit die Ansparsumme von anfangs 12.000 Euro auf durchschnittlich 18.106 Euro. Wir sprechen hier von einem Wertzuwachs von 50 Prozent. Bei der längerfristigen Betrachtung von 25 Jahren brachte ein Sparplan mit Aktienfonds fast eine Verdoppelung. Hatten die Anleger 30.000 Euro eingezahlt, erhielten sie nach Laufzeitende mehr als 70.000 Euro. Noch deutlicher wurde das Potenzial der Sparpläne bei einer Laufzeit von 35 Jahren. Hier wurde die Rendite von 433 Prozent ermittelt. Wer 42.000 Euro eingezahlt hatte, erhielt am Ende der Laufzeit 182.069 Euro zurück.

Globale und europäische Aktienfonds weniger attraktiv als deutsche

Die Statistik zeigt zudem, dass die die globalen Aktienfonds und europäischen Aktienfonds mit diesen Ergebnissen nicht mithalten können. Wer beispielsweise 12.000 Euro mit zehnjähriger Laufzeit in Aktienfonds Europa eingezahlt hat, erhält am Ende 16.306 90 Euro – im Vergleich zu den Aktienfonds Deutschland mit 18.106 Euro. Die Aktienfonds Global erzielen im gleichen Zeitraum 17.019 Euro.

Aktienfonds – die Vorzüge

Wie werden die besten Sparplan Aktienfonds überhaupt ausgewählt? Grundsätzlich bieten die Fonds die Möglichkeit, am Börsengeschehen teilzuhaben und dennoch das Risiko zu diversifizieren. Allerdings sind die Investments auf einen langen Anlagehorizont ausgerichtet. Bei den Sparplan Aktienfonds werden regelmäßig bestimmte Beträge im vorab festgelegten Zeitraum eingezahlt, was das Investment mit kleineren Kapitalbeträgen ermöglicht. Der Vorteil: Die Anleger investieren nicht in eine Einzelaktie, sondern in zahlreiche Wertpapiere. Der Verlust einer einzelnen Aktie fällt weniger ins Gewicht als beim einzelnen Kauf von Wertpapieren.

Für wen sind Aktienfonds geeignet?

Bei den Aktienfonds investieren die Anleger in viele Wertpapiere, die der Fondsmanager als besonders aussichtsreich einstuft. Anleger, die chancenorientiert mit längerem Anlagehorizont traden möchten, wählen häufig Aktienfonds als Investment. Schauen wir realistisch auf die Renditeerwartung, so können die Trader jährlich von bis zu 10 Prozent, meist jedoch 5 Prozent, ausgehen. Natürlich sind die Kurse der Aktienfonds Schwankungen unterlegen, sodass es zu deutlichen Abweichungen kommen kann. Wer wenig risikoambitioniert traden möchte, für den sind die Aktienfonds weniger geeignet, da die Kursentwicklung der Fonds auch von Börsenflauten oder Kursrückgängen betroffen sind.

Hinweis: Die Aktienfonds sind als Sondervermögen einzustufen. Damit haben Anleger die Sicherheit, dass sie getrennt vom Vermögen der Investmentgesellschaft verwaltet werden. Im Falle einer Insolvenz sind die Fonds noch immer im Besitz der Anleger.

Die besten Sparplan Aktienfonds mit günstigem Depot traden

Was nützen die besten Sparplan Aktienfonds mit einer guten Rendite, wenn die Gebühren für den Sparplan zu hoch sind? Fondssparen ist nicht nur bei der Hausbank, sondern auch bei Online-Brokern und Fondsvermittlern möglich. Wo gibt es die besten Konditionen für die Anleger? Bevor sich die Trader für ein Investment in Aktienfonds entscheiden, sollten sie sich den passenden Partner aussuchen. Wichtig ist, dass die Aktienfonds ohne hohe Ausgabeaufschläge ausgegeben werden. Wie die Erfahrungen zeigen, müssen die Investoren vor allem bei beliebten Aktienfondsausgabeaufschläge bis zu 5 Prozent oder sogar noch mehr zahlen. Würden die Anleger beispielsweise 5.000 Euro investieren, wären das mindestens 250 Euro.

Anlage-Empfehlungen des Beraters kritisch hinterfragen

Viele Trader vertrauen den Empfehlungen ihres Anlageberaters. Das ist natürlich grundsätzlich nicht falsch (vor allem bei unerfahrenen Anlegern), sollte dennoch kritisch hinterfragt werden. Wer Aktienfonds bei seiner Hausbank erwirbt, sieht sich häufig mit eingeschränkten Empfehlungen konfrontiert. Viele Hausbanken bieten bevorzugt oder ausschließlich die eigenen Aktienfonds an, sodass womöglich bessere Angebote gar nicht vorgeschlagen werden. Häufig wird dieses Phänomen bei der Sparkassen-Finanzgruppe beobachtet. Um wirklich die besten Sparplan Aktienfonds aus allen Möglichkeiten zu finden, ist ein neutraler ETF Vergleich empfehlenswert.

Contentgrafiken Vergleich ETF

So finden Anleger die besten Sparplan Aktienfonds

Um die besten Sparplan Aktienfonds zu finden, stehen verschiedene Kriterien zur Auswahl. Zu berücksichtigen sind:

  • Langfristige Wertentwicklung
  • Kontinuität der Wertentwicklung
  • Performance in verschiedene Marktphasen
  • Qualität des Fondsmanagements

Wie gelangen die Investoren an all diese Daten? Hier gibt es kein Geheimrezept, sondern Fleiß zahlt sich aus. Zu den einzelnen Fonds gibt es Performance-Daten, die Aufschluss über die bisherigen Entwicklungen geben. Auf die Qualität des Fondsmanagements lassen sich damit ebenfalls Rückschlüsse ziehen. Allerdings ist es empfehlenswert, sich den Fondsmanager genauer anzusehen. Oftmals helfen neutrale Vergleiche der Sparplan Aktienfonds weiter. Ergänzend können die Trader weiterführende Medien (wie Finanzmagazine) nutzen.

Gebühren bei Sparplan Aktienfonds beachten

Nachdem die ersten Auswahlkriterien ein Ergebnis brachten, stehen häufig noch immer mehrere Sparplan Aktienfonds auf der Liste der Möglichkeiten. Um eine engmaschigere Auswahl treffen zu können, sind die Kosten entscheidend. Jeder Aktienfonds wird nach einem bestimmten Gebührenmodell abgerechnet. Dazu gehören der Ausgabeaufschlag und die Managementgebühren. Letztere entfallen natürlich, wenn der Sparplan Aktienfonds nicht gemanagt wird. Allerdings ist dieses Modell für unerfahrene Anleger nicht zu empfehlen.

Aktiv oder passiv gemanagte Aktienfonds?

Die aktiv gemanagten Aktienfonds werden durch einen Fondsmanager ständig analysiert und angepasst. Die Trader haben gar keinen Aufwand, sondern sehen nur das Ergebnis. Für das Fondsmanagement werden Gebühren gezahlt. Der Nachteil bei aktiv gemanagten Fonds: Die Investoren haben keinen Einfluss auf die Anlagestrategie, sondern verlassen sich ausschließlich auf die Analysen des Fondsmanagers.

Passiv gemanagte Aktienfonds

Es gibt zudem passiv gemanagten Aktienfonds, die vergleichsweise günstig sind. Die Investoren müssen die Managementgebühr nicht zahlen, die bei den aktiv gemanagten Fonds anfällt. Allerdings haben sie bei diesen Aktienfonds deutlich mehr Aufwand. Sie müssen die Entwicklung am Markt genau beobachten und selbst die Fondsanpassung vornehmen. Für unerfahrene Trader stellt das meist einen enormen Aufwand dar, den sie aufgrund ihrer fehlenden Erfahrung gar nicht leisten können. Deshalb sind die passiv gemanagten Aktienfonds für solche Anleger weniger geeignet.

Regelmäßige Auszahlung: ja oder nein?

Es gibt nicht nur Unterschiede beim Fondsmanagement, sondern auch bei der Auszahlungshäufigkeit. Um die besten Sparplan Aktienfonds zu finden, sollten die Trader die Ausschüttungen bei der Auswahl berücksichtigen. Es gibt Fonds, die mit der thesaurierenden Variante und der ausscheidenden Variante arbeiten. Oftmals bietet ein Aktienfonds sogar beide Varianten zur Wahl. Die Investoren finden denselben Fonds dann mit unterschiedlichen Wertpapierkennnummern. Wo liegen die Unterschiede? Beim ausschüttenden Aktienfonds werden die Erträge regelmäßig an die Anleger ausgeschüttet. Bei der thesaurierenden Variante erfolgt hingegen keine Ausschüttung, sondern die Erträge werden direkt investiert. Damit erhöht sich der Fondsanteil der Anleger. Hinsichtlich der Besteuerung gibt es ebenfalls Unterschiede. Zwar sind beide Varianten abgeltungssteuerpflichtig, aber der Zeitpunkt der Einnahmen spielt eine wesentliche Rolle. Werden die Erträge direkt ausgeschüttet, zählt der Auszahlungstag und ist damit steuerlich relevant. Bei den thesaurierenden Fonds ist das Geschäftsjahr entscheidend.

cfd 3

Mit welchem Betrag in die besten Sparplan Aktienfonds investieren?

Der Vorteil bei den Sparplan Aktienfonds besteht darin, dass die Anleger bereits mit kleinen Beträgen investieren können. Doch häufig variieren die Limits bei den Anbietern. Einige Broker und Banken geben eine Mindesteinzahlung von 30 Euro vor, andere wiederum 50 Euro. Deshalb müssen die Anleger entscheiden, wie viel Kapital sie investieren möchten und vor allem können. Es nützt nichts, wenn der Aktienfonds mit einer monatlichen Sparrate von 200 Euro angestrebt wird, diese jedoch am Ende gar nicht regelmäßig gewährleistet werden kann. Dann stimmt die Berechnung für die Rentabilität des Fonds nicht mehr, sodass die Anlagestrategie und die Auswahl des ursprünglichen Sparplan Aktienfonds überdacht werden sollten.

Vermögensaufbau schon ab 30 Euro

Grundsätzlich ist der Vermögensaufbau schon mit kleineren Summen ab etwa 30 Euro möglich. Deshalb eignen sich die Sparplan Aktienfonds  auch für Kinder. Wer für sein Kind eine Alternative zum Sparbuch finden möchte, kann sich bei den vielen Sparplan Aktienfonds einmal unverbindlich umsehen. Anleger, die ambitionierter investieren möchten, sollten höhere Beträge von mindestens 100 Euro wählen. Wer einen Sparplan Aktienfonds als Rentenabsicherung nutzen möchte, sollte möglichst frühzeitig mit dem Sparen beginnen und einen festen Teil einzahlen. Um die Gewinne zu erhöhen, empfiehlt sich ein thesaurierender Fonds.


1
von 32 Forex Brokern
XTB

Währungspaare
50 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
0 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 32 Forex Brokern
Tickmill

Währungspaare
62 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
25 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 32 Forex Brokern
Trade.com

Währungspaare
55 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
100 €
Zum Anbieter

Spread-Wetten und CFDs sind komplexe Instrumente, welche ein hohes Verlustrisiko aufgrund der Leverage-Nutzung enthalten. 73.84% aller Kleinanleger verlieren Geld bei dem Handel mit Spread-Wetten und CFDs bei diesem Anbieter. Ziehen Sie bitte in Betracht, ob Sie verstehen, wie Spread-Wetten und CFDs funktionieren, und ob Sie sich das hohe Verlustrisiko für Ihr Geld leisten können.

4
von 32 Forex Brokern
ITRADER

Währungspaare
50 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
250 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 32 Forex Brokern
ETFinance

Währungspaare
60 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
250 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 20 ETF Brokern
Degiro

Vergünst. ETF
740
Depotgebühr
0 €
Konto ab
0 €
Handelskosten ab
0 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 20 ETF Brokern
Consorsbank

Vergünst. ETF
73
Depotgebühr
0 €
Konto ab
0 €
Handelskosten ab
9,95 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 20 ETF Brokern
Onvista Bank

Vergünst. ETF
1000
Depotgebühr
0 €
Konto ab
0 €
Handelskosten ab
5 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

4
von 20 ETF Brokern
Ing-DiBa

Vergünst. ETF
1000
Depotgebühr
0 €
Konto ab
0 €
Handelskosten ab
9,90 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 20 ETF Brokern
Fondssupermarkt

Vergünst. ETF
100
Depotgebühr
variabel, ab 0,00 €
Konto ab
0 €
Handelskosten ab
variabel
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 22 Aktien Brokern
eToro

Gebühren national
0,00 €
Depotgebühr
0
Int. Ordergebühr
0,00 €
Einlagensicherung
20000 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 22 Aktien Brokern
DEGIRO

Gebühren national
2,00 € + 0,026%
Depotgebühr
0 €
Int. Ordergebühr
0,50 €
Einlagensicherung
20.000 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 22 Aktien Brokern
flatex

Gebühren national
5,90 € Flat
Depotgebühr
0 €
Int. Ordergebühr
Ab 15,90 €
Einlagensicherung
100.000 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

4
von 22 Aktien Brokern
onvista

Gebühren national
5 € +1,50 €
Depotgebühr
0 €
Int. Ordergebühr
10 € + 2,50 €
Einlagensicherung
80.000.000 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 22 Aktien Brokern
XTB

Gebühren national
3,99 €
Depotgebühr
0 €
Int. Ordergebühr
4,99 €
Einlagensicherung
20.000€
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 31 CFD Brokern
XTB

Dax Spread
0.8 Punkte
Einlagensicherung
20.000 €
Max. Hebel
1:30
Konto ab
0 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 31 CFD Brokern
Tickmill

Dax Spread
1 Punkt
Einlagensicherung
50000 £
Max. Hebel
1:30
Konto ab
25 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 31 CFD Brokern
Trade.com

Dax Spread
1.4 Punkte
Einlagensicherung
20000 €
Max. Hebel
1:30
Konto ab
100 €
Zum Anbieter

Spread-Wetten und CFDs sind komplexe Instrumente, welche ein hohes Verlustrisiko aufgrund der Leverage-Nutzung enthalten. 73.84% aller Kleinanleger verlieren Geld bei dem Handel mit Spread-Wetten und CFDs bei diesem Anbieter. Ziehen Sie bitte in Betracht, ob Sie verstehen, wie Spread-Wetten und CFDs funktionieren, und ob Sie sich das hohe Verlustrisiko für Ihr Geld leisten können.

4
von 31 CFD Brokern
ITRADER

Dax Spread
1 Punkt
Einlagensicherung
20.000 €
Max. Hebel
1:30
Konto ab
250 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 31 CFD Brokern
ETFinance

Dax Spread
1.0 Punkt
Einlagensicherung
20000 €
Max. Hebel
1:30
Konto ab
250 €
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 18 Krypto Brokern
XTB

Kryptowährungen
25
Max. Hebel
1:2
Konto ab
0 €
BTC-Spread
1%
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 18 Krypto Brokern
eToro

Kryptowährungen
17
Max. Hebel
1:2
Konto ab
200 $
BTC-Spread
0,75%
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 18 Krypto Brokern
NAGA

Kryptowährungen
12
Max. Hebel
1:2
Konto ab
0 €
BTC-Spread
55.1
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

4
von 18 Krypto Brokern
AvaTrade

Kryptowährungen
8
Max. Hebel
1:2
Konto ab
250 €
BTC-Spread
1 Prozent
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 18 Krypto Brokern
IQ Option

Kryptowährungen
15
Max. Hebel
1:2
Konto ab
10 €
BTC-Spread
variabel
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 11 Social Trading Brokern
NAGA

Basiswerte
445
Einlagensicherung
20000
Konto ab
0 €
Max. Hebel
1:30
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 11 Social Trading Brokern
eToro

Basiswerte
2065
Einlagensicherung
20000
Konto ab
200 $
Max. Hebel
1:30
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 11 Social Trading Brokern
Tradeo

Basiswerte
122
Einlagensicherung
20000
Konto ab
250 $
Max. Hebel
1:30
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

4
von 11 Social Trading Brokern
ZuluTrade

Basiswerte
0
Einlagensicherung
0
Konto ab
0 €
Max. Hebel
1:1
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 11 Social Trading Brokern
wikifolio

Basiswerte
0
Einlagensicherung
0
Konto ab
0 $
Max. Hebel
1:1
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB


1
von 20 Krypto Börsen Brokern
NAGA

Kryptowährungen
15
Marktvolumen
Konto ab
30 €
Expresshandel
Nein
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

2
von 20 Krypto Börsen Brokern
Bitpanda

Kryptowährungen
6
Marktvolumen
2700000
Konto ab
0 €
Expresshandel
Ja
Jetzt zu IQ Option

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

3
von 20 Krypto Börsen Brokern
Bitcoin.de

Kryptowährungen
3
Marktvolumen
2000000
Konto ab
0 €
Expresshandel
Ja
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

4
von 20 Krypto Börsen Brokern
Bitstamp

Kryptowährungen
5
Marktvolumen
200000000
Konto ab
0 €
Expresshandel
Nein
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

5
von 20 Krypto Börsen Brokern
CEX.io

Kryptowährungen
8
Marktvolumen
200000000
Konto ab
0 €
Expresshandel
Nein
Zum Anbieter

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Was ist nötig, um die besten Sparplan Aktienfonds zu nutzen?

Wer mit Sparplan Aktienfonds am Vermögensaufbau arbeiten möchte, benötigt dafür zunächst ein Depot. Dieses können die Anleger online beim Broker oder bei zahlreichen Banken und Sparkassen eröffnen. Unterschiede gibt es bei den Konditionen; vor allem bei den Hausbanken müssen die Sparer häufig tiefer in die Tasche greifen. Um sich einen Überblick über die attraktiven Depots zu verschaffen, ist ein Vergleich der einzelnen Anbieter empfehlenswert. Einige von ihnen stellen sogar kostenfrei Fondssparpläne zur Verfügung, sodass die Anleger gleich doppelt sparen.

Sparrate fix oder flexibel

Unterschiede sind auch bei der Flexibilität des Sparplans und des Einzahlungsrhythmus gegeben. Häufig können die Anleger jederzeit flexibel die Sparrate ändern, allerdings nicht immer kostenfrei. Wer seine Sparrate flexibel anpassen möchte, sollte deshalb auf eine möglichst kostenfreie Option dazu schauen. Damit lässt sich ganz nach individueller finanzieller Situation sparen oder sogar kurzfristig kündigen. Die vorzeitige Kündigung ist jedoch bei Sparplan Aktienfonds nicht empfehlenswert, da sie auf längerfristiges Investment und Vermögensaufbau ausgerichtet sind. Wer hingegen kurzfristig liquide bleiben möchte und Flexibilität bei seinem Investment wünscht, sollte sich nach alternativen Anlagemöglichkeiten sehen. Auch hier gibt es in Verbindung mit Wertpapieren mehrere Möglichkeiten, zum Beispiel Aktien CFDs.

Fazit:

Die besten Sparplan Aktienfonds können beim Vermögensaufbau helfen

Die Erfahrungen zeigen, dass es verschiedene Sparplan Aktienfonds bei den Anbietern gibt. Nicht alle sind jedoch erfolgreich, wie ein Blick auf die BVI-Statistik zeigt. Vor allem die deutschen Aktienfonds konnten in den letzten Jahren im Vergleich zu globalen und europäischen Aktienfonds stattliche Renditen erzielen. Gegenüber konventionellen Anlagemöglichkeiten wie Sparbuch oder Tagesgeld sind sie auf Basis ihrer Renditen die deutlich bessere Variante. Allerdings sind sie für langfristige Anlagehorizonte geeignet und nicht für ein flexibles kurzfristiges Investment. Wer sich für Sparplan Aktienfonds interessiert, kann aus vielen Angeboten (aktiv oder passiv gemanagte) wählen. Unterschiede gibt es nicht nur hinsichtlich der Performance, sondern auch bei den Kosten. Um die besten Sparplan Aktienfonds zu finden, ist ein Vergleich empfehlenswert. Dabei sollten die Anleger nach ihren persönlichen Anlagezielen und Wünschen hinsichtlich Risiko und Flexibilität auswählen. Möchten Sie in Sparplan Aktienfonds investieren? Bei vielen Anbietern können Sie dies bereits ab 30 Euro monatlich.