Jump to content
  • 0
Sign in to follow this  
Paul Beck

Wie kann man eine CFD-Position eröffnen?

Question

2 answers to this question

Recommended Posts

  • 0
Eine typische Online-Schnittstelle, die für den Handel mit CFDs verwendet wird, sieht etwa wie folgt aus und sobald Sie Ihr Konto bei einem Broker eröffnet haben, ist das Handeln einer CFD-Position quasi mit einem Click möglich. Händler, die Demo- oder Live-Konten auf Broker-Handelsplattformen führen, geben die Menge, die sie handeln möchten sowie "Kaufen" oder "Verkaufen" an. Die untenstehende Übersicht ist dem Demo-Konto von City Index entnommen und zeigt, dass es beim Handeln auch die Möglichkeit gibt, Auftragslimits und Kurslimits zu setzen. In diesem speziellen Fall würden Sie durch Anklicken von „Place Trade“ den Broker anweisen, 200 Sainsbury CFD zu 303,6 mit einem Kurslimit-Preis von 264,00 zu kaufen. Wie zu erwarten, gibt es auf den Plattformen eine Reihe an Hilfsfunktionen, die detailliertere Erklärungen zu den verschiedenen Feldern und Aktionen bieten. Insgesamt es ist ein ziemlich intuitiver Prozess. Ihre offene CFD-Position schwankt im Wert entsprechend dem sich ändernden Kurs des zugrunde liegenden Wertpapiers und die mit jeder Handelsposition verbundene Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) wird entsprechend in der Kontoübersicht Ihres Kontos angezeigt. An dieser Stelle werden auch die Hintergründe des Handelns mit CFDs dargestellt, wie z.B. die täglichen Finanzierungskosten, die angewendet werden. Das Demo-Konto für Markets.com hat die untenstehende Schnittstelle. Sie werden feststellen, dass wir schon beim Betrachten der Bilder beider Plattformen einige Unterschiede zwischen der Markets.com-Plattform und dem City Index erkennen. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Plattformen können wichtig sein, vielleicht stellen Sie fest, dass ein Layout optisch besser für Sie funktioniert. Plattformen können auch Stärken und Schwächen in verschiedenen Märkten oder Produkten haben, es ist also wichtig, dass Sie Ihre eigene Brokeranalyse durchzuführen, damit Sie die Lösung finden, die am besten zu Ihnen passt. Ein guter Ausgangspunkt für diese Analyse ist dieser Broker-Vergleichslink, und jeder Broker bietet detaillierte Informationen über die jeweiligen Handelsbedingungen. Eine gründliche Analyse beinhaltet die Einrichtung von Demo-Konten bei den Brokern. Wenn Sie sich unseren Demo-Handel mit dem Markets.com-Konto noch einmal anschauen, dann sehen Sie, dass Sie beim Klicken auf die Schaltfläche „Place Order“ veranlassen, 11,4 Kontrakte des UK100-Index zu kaufen. Das Click-to-Trade-Verfahren wird auch angewendet, um Positionen zu erhöhen oder zu reduzieren oder diese komplett zu schließen. In diesem Beispiel wird etwa 5 Minuten später ein schneller Gewinn von £49,02 erzielt, als der Kurs des CFDs auf 7.031,15 steigt und die gesamte Position durch Klicken auf die Schaltfläche „Close Position“ geschlossen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Moin moin Paul,

 

das Eröffnen einer CFD Position ist recht einfach. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du ein CFD Konto bei einem entsprechendem Broker hast. Es gibt Online Broker wie comdiret oder flatex, die vermutlich vielen bekannt sein dürften, die neben dem klassischen Wertpapierhandel auch den CFD Handel ermöglichen. Aber ich empfehle dir, besser ein Konto bei einem spezialisierten CFD Broker zu eröffnen. Da sind die Gebühren deutlich geringer und auch das Handling.

 

Ok, gehen wir mal davon aus, dass du bereits ein Konto bei einem auf CFDs spezialisierten Broker eröffnet hast. Und das erste Geld hast du auch bereits eingezahlt. Nun musst du nur noch die Handelsplattform aufrufen. In den meisten Fällen geht das direkt im Browser, du musst also kein Programm herunterladen. Aber wenn du möchtest, kannst du dir auch, sofern vorhanden, die Broker-Software herunterladen oder eine Anbindung an den MetaTrader 4 respektive 5 einrichten.

 

Um den CFD Trade zu eröffnen, wählst du den entsprechenden Basiswert aus, zum Beispiel einen Index, eine Aktie, einen Rohstoff, eine Währung oder eine Kryptowährung usw. Meistens öffnet sich dann ein Fenster, in dem du deine Order eingeben kannst. Im CFD Trading wirst du in der Regel nicht mit Stückzahlen handeln, sondern mit Euro-Beträgen. Das heißt also, du gibst nun ein, wie viel Euro du in die Position investieren möchtest und ob du Long oder Short sein möchtest.

 

Möglicherweise kannst du an dieser Stelle auch die Größe des Hebels wählen. Vielleicht musst du aber die Einstellung des Hebels bereits im Vorfeld vornehmen. Aber manche Broker ermöglichen dir eine individuelle Einstellung. Das heißt, du musst nicht einmal den Hebel wählen und der gilt dann für alle Positionen, sondern du kannst bei jeder Order den Hebel neu bestimmen. Hierbei gilt es natürlich auch die gesetzlichen Vorgaben zu beachten.

 

In der Ordermaske kannst du optional noch einen Stop Loss sowie ein Take Profit eingeben - zumindest sollte das so der Fall sein.

 

Im letzten Schritt klickst du dann auf “Kaufen”, “Ausführen” oder wie auch immer der Broker den Button benennt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...