Jump to content
  • 0
Sign in to follow this  
Benjamin Schmitz

Wie viel Geld brauche ich, um Devisen zu handeln?

Question

5 answers to this question

Recommended Posts

  • 0
Die großen Brokerplattformen ermöglichen es, Konten mit relativ geringen Kapitalbeträgen zu eröffnen. Bei Plus 500 gibt es ein Minimum von 100 € für Debit-/Kreditkartenüberweisungen. (httpssss://www.plus500.co.uk/FAQ) AVATrade hat eine Mindesteinzahlungspflicht von $100 / £100/€100. (httpssss://support.avatrade.com/hc/en-us/articles/360001783891-How-do-I-open-an-account-with-AvaTrade-). Bei Pepperstone ist eine Mindesteinzahlung von £100 erforderlich (httpssss://pepperstone.com/uk/). Neue und erfahrenere Trader, die eine neue Strategie umsetzen bzw. testen wollen, sollten den allgemein anerkannten Ratschlag befolgen, dass es eine gute Idee ist, das Trading mit kleinen Volumen zu beginnen. Zu Beginn sollte das Ziel darin bestehen, sich auf konsistente prozentuale Renditen zu konzentrieren und nicht auf beträchtliche Gewinne. Das einfache Risiko-Rendite-Verhältnis lässt sich jedoch nicht vermeiden. Wenn Sie große absolute Erträge aus kleinen Kapitalbeteiligungen erzielen, dann können Sie auch große Verluste machen. Sie werden feststellen, dass die Broker vorschlagen, mit Summen zu eröffnen, die größer als das Minimum sind. AVATrade schlägt zum Beispiel ein Startguthaben zwischen 1.000 – 2.000 € (oder Pfund oder US-Dollar) vor. httpssss://support.avatrade.com/hc/en-us/articles/360001761072-How-much-money-do-I-need-to-deposit-to-open-an-account- Es lohnt sich, die Beratung in diesem Bereich anzunehmen und die Gründe zu verstehen, warum die Höhe Ihres Kapitals wichtig ist. Es kann auch helfen, Ihr Verständnis vom Handel im Allgemeinen zu verbessern. Da keine Handelsstrategie eine hundertprozentige Gewinnquote hat, müssen Sie über genügend Kapital verfügen, um Ihre Strategie im Falle von Verlusten fahren zu können. Angenommen, Sie beginnen mit $100, tätigen erfolglose Trades und erleiden einen Verlust von 10%. Mit nur noch $90 Kapital könnte es der Fall sein, dass Sie nicht genügend Marge haben, um auf die nächste Reihe von Trades zu setzen. Diese wären jedoch genau diejeingen, die Gewinne abwerfen und Sie zurück in die Gewinnzone bringen würden. Einige Strategien beinhalten zudem das "Scaling up", bei dem die Volumen der einzelnen Positionen erhöht werden - auch das wird Ihren Kapitaldruck erhöhen. Es bringt uns zurück zu dem Anfangspunkt, an dem wir mit kleinen Mengen handeln. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Kapital haben, um am Ball zu bleiben. Dies ist ein besonders wichtiger Aspekt, wenn Sie am Copy Trading teilnehmen möchten. Hierbei verfolgen Sie die Entscheidungen eines anderen Händlers und wissen möglicherweise nicht genau, auf welche Positionsgrößen gesetzt werden soll. Die Konzentration auf prozentuale Renditen ist daher das Nonplusultra. Man kann es sogar in Demo-Konten testen, wo Broker etwa 10.000 Dollar imaginäres Kapital zur Verfügung stellen, damit Trader hypothetisch handeln können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Anfangen kannst du meist mit recht wenig Kapital, beispielsweise schon mit 100€ oder 200€. Es gibt auch Broker, da kannst du schon mit 10€ anfangen. Ich weiß zwar nicht, ob es das bringt, wenn man nur 10€ übrig hat und dann Forex handelt. Aber machbar ist es zumindest. Es sollte dir aber auch klar sein, dass du mit einer Einzahlung von 100€ nicht wirklich effektiv traden kannst! Da gehen maximal ein paar Trades gleichzeitig, vielleicht ein oder zwei Trades. Dann ist deine Margin quasi schon aufgebraucht. Wenn du noch wenig Ahnung hast, dann nutze erstmal ein Demokonto und ja, zahle auch nur 100 oder 200€ ein. Und wenn du dich dann ein wenig mehr mit der Materie auseinandergesetzt hast, dann auch gern mehr Geld einzahlen. Denk aber dran: Nur Kapital setzen, auf was du auch verzichten kannst. Als Einsteiger wirst du Lehrgeld bezahlen - glaub mir!

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Wie schon erwähnt, kannst du bei den meisten Brokern mit nur 100 oder 200 Euro starten. Das ist sicher auch für den Anfang ok. Vor allem, wenn du noch keine Erfahrung im Devisenhandel hast. Dann solltest du auch auf keinen Fall viel Geld einzahlen. Und erst recht kein Geld, welches du nicht übrig hast. Aber empfehlenswerte Summen, um ein sinnvolles Money- und Risikomanagement zu betreiben und vor allem auch um Renditen zu erwirtschaften, die man auch mal im Portemonnaie bemerkt, beginnen meiner Meinung nach ab circa 5.000 Euro. Wer das Kapital zu Beginn noch nicht hat, kann ja darauf sparen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Das mit dem Sparen ist eine gute Idee. Denkbar wäre ja auch, jeden Monat eine gewisse Summe zum Broker hin zu überweisen. Zum Beispiel 100 Euro monatlich. Man fängt beispielsweise mit 1.000 Euro an und spart monatlich 100 Euro. Nach einem Jahr hat sich das Trading-Kapital auf 2.200 Euro erhöht - ohne Berücksichtigung von Gewinnen und Verlusten. 

 

Noch als gutgemeinter Tipp: Wenn du nach einem Jahr +/- 0 Euro rausgehst, dann ist das für einen Anfänger eine Top Leistung! Ich kenne die Prozentzahlen nicht, aber ich vermute, dass 95 Prozent aller Einsteiger nach einem Jahr mindestens einmal ihre gesamte Einzahlung verloren haben. Trade also immer so, als würdest du 50.000 Euro handeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Ja, richtig, du brauchst meistens nur 100 oder 200 Euro für den Anfang um Devisen zu handeln. Möglich macht dies der Hebel, der bei den großen Forexpaaren bei bis zu 1:30 liegen kann. Zahlst du zum Beispiel 200 Euro ein, und nutzt einen solchen Hebel, dann kannst du am Markt sozusagen 6.000 Euro bewegen (200 Euro x 30). Die Gewinne und Verluste bekommst du 1:1 in dein Depot. Also wenn du mit 6.000 Euro 2 Prozent Gewinn machst, sind das 120 Euro, die du gutgeschrieben bekommst. Läuft der Kurs aber gegen dich, hast du gleich mal 120 Euro Verlust! Dann hättest du nur noch 80 Euro übrig. Und glaub mir: 2 Prozent Kursbewegung sind gar nicht so unwahrscheinlich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...