Jump to content
  • 0
Sign in to follow this  
Benjamin Schmitz

Benötigen Sie eine Universitätsausbildung, um Aktienhändler zu werden?

Question

5 answers to this question

Recommended Posts

  • 0
Erfolgreiche Börsenhändler kommen aus allen Gesellschaftsschichten, und eines haben sie nicht gemeinsam: einen Universitätsabschluss. Tatsächlich benötigen Sie nicht einmal ein Abitur, um ein erfolgreicher Aktienhändler zu werden. Eine Universitätsausbildung kann jedoch in allen Lebensbereichen Vorteile bringen. Fortgeschrittene Bildung öffnet Ihren Kopf für neue Ideen und aus diesem Grund könnten Sie den Handel komplexer gestalten. Denken Sie jedoch daran, dass einige Universitäten darauf abzielen, nützliche Mitarbeiter für die Unternehmenswelt zu schaffen. Wenn Sie also eine solche Universität besuchen, seien Sie vorsichtig dass der Unternehmergeist nicht aus Ihnen heraus-gebildet wird. Ein weiteres Problem ist, dass Universitäten nicht wirklich auf den Handelsberuf ausgerichtete Kurse haben. Sie können jedoch Wirtschafts-, Finanz-, Rechnungswesen-, Geschäfts- und Psychologiestunden studieren und in Ihrem Handel anwenden. Erfolgreiche Trader nutzen Wissen, das sie aus allen Bereichen ihres Lebens in ihrem Handel gelernt haben, aber die besten Lektionen sind die, die sie während des Handels lernen. Es gibt nichts in der Welt des Aktienhandels, das wie Erfahrung lehrt. Der Aktienhandel ist einer der Berufe, die man nicht wirklich aus einem Buch lernen kann. Sicher, Sie können einige theoretische Prinzipien erhalten, aber um ein erfolgreicher Aktienhändler zu werden, müssen Sie in erster Linie handeln. Um eine Ausbildung im Handel zu erhalten, eröffnen Sie ein Demo-Konto und beginnen Sie mit dem Papierhandel. Nutzen Sie die Lektionen, die Sie lernen, um eine profitable Strategie zu entwickeln, auf der Sie aufbauen können und als Händler erfolgreich sein können. Besorgen Sie sich Bücher zum Trading, sei über technischen Handel, der Fundamentalanalyse oder der Psychologie eines Traders. Dies ist nicht nur für Ihren Handel nützlicher als ein Universitätsabschluss, sondern auch weitaus günstiger, und Sie können einen Teil des Geldes verwenden, das Sie für die Einzahlung Ihres ersten Handelskontos verwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Hi Benjamin,

 

nein auf keinen Fall brauchst du einen Uni-Abschluss, um Aktienhändler zu werden. Zumindest nicht, wenn du für dich im Eigenhandel Aktien traden möchtest. Klar, wenn du bei einer Bank im Depotgeschäft arbeiten willst, dann hilft ein Uni-Abschluss ungemein. Aber selbst dort ist es nicht zwingend Voraussetzung. Da entsteht ja auch die Frage, was konkret man denn studieren soll? Bildende Kunst nützt dir wahrscheinlich nicht viel, wenn du am Aktienmarkt Geld verdienen möchtest 😉 Betriebswirtschaftslehre oder etwas in der Richtung würde dann schon mehr Sinn machen. Aber selbst das ist nicht Voraussetzung für Erfolg.

 

Es kommt auch darauf an, welchen Handelsstil du bevorzugst. Falls du in erster Linie sehr kurzfristig tradest, auf Basis von Chartanalyse, dann nützt dir selbst ein BWL-Studium recht wenig - zumindest wenn man nur die fachlichen Inhalte berücksichtigt. Solltest du dagegen langfristig orientiert, also eher der Investor-Typ sein, dann wäre es gut, wenn du eine Bilanz lesen und interpretieren kannst. Aber dazu musst du ja nicht gleich studieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Man kann ja sogar als Aktienhändler Geld verdienen, indem man im Rahmen des Social Tradings sozusagen auch andere Portfolios betreut. Das funktioniert natürlich nicht so, dass du direkt die Depots anderer verwaltest, sondern die Anleger, die sogenannten Follower, weißen von sich aus dir einen bestimmten Geldbetrag zu und kopieren alle Aktien-Trades, die du in deinem Portfolio auch machst. Und da fragt niemand nach einem Universitätsabschluss oder dergleichen. Dort ist es nur wichtig, wie hoch die Rendite ist und welches Risiko du dafür in Kauf nehmen musst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Lieber Benjamin,

 

ich handle bereits seit 30 Jahren Aktien. Und bei aller gebotenen Bescheidenheit kann ich sagen, dass ich recht erfolgreich Aktien handle. Nicht wie es die jungen Leute heute tun, indem sie hektisch kaufen und verkaufen, sondern indem ich besonnen und ruhig bleibe. Während meiner Zeit als Anleger habe ich viel gelernt. Aber etwas habe ich nicht: einen Universitätsabschluss. Ich hoffe, dir mit diesem Beitrag Mut zu machen, dass du keinesfalls einen Doktor-Titel brauchst, um erfolgreich in Aktien anzulegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Hallo Ben,

 

nein, du brauchst natürlich keine Universitätsausbildung. Ich wüsste auch gar nicht in welchem Bereich. Wenn du Auto fahren lernen willst, gehst du ja auch nicht an die Uni um das zu lernen. Klar, du kannst an der Uni lernen, wie ein Auto funktioniert, wie es aufgebaut ist, wie die chemischen Prozesse sind, die während der Fahrt passieren und so weiter. Du brauchst natürlich einige theoretische Grundkenntnisse, vor allem in Bezug auf die Straßenverkehrsordnung. Aber das Autofahren an sich lernst du dadurch nicht. Das musst du schon selbst üben und ausprobieren. 

Genauso ist es mit dem Aktienhandel. Du kannst an der Universität eine Menge über Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft etc. lernen. Das ist bestimmt auch irgendwo hilfreich. Aber das allein hilft dir nicht dabei Aktien erfolgreich zu handeln. Auch hier gibt es natürlich ein gewisses theoretisches Wissen, welches du dir aneignen musst, das ist ja ganz klar. Aber dadurch allein kannst du noch nicht profitabel Aktien traden. 

Um nochmal den Bezug zum Autofahren und Autofahren lernen herzustellen: Dort gehst du in eine Fahrschule und der Fahrlehrer zeigt dir wie das geht. Es ist bei uns im Land natürlich gesetzlich vorgeschrieben, daher musst du dahin. Aber selbst wenn es keine Pflicht wäre, würde sich das schon anbieten! Denn stell dir mal vor, du kannst nicht Auto fahren und würdest versuchen es ganz allein zu lernen. Das geht nicht! Zumindest nicht bei einem Auto, wo du manuell schalten musst. Und ähnlich ist es wiederum an der Börse. Gut, hier gibt es keine gesetzliche Regelungen, dass du das erst bei jemandem lernen musst. Aber mal einfach diesen Gedanken weitergesponnen, ist das schon sinnvoll, sich Hilfe bei jemandem zu suchen, der da richtig Ahnung hat! Was passiert, wenn du ohne Fahrkenntnisse in ein Auto steigst und auf die Straße damit fährst? Der Unfall ist vorprogrammiert. Wie ist es im Aktienhandel? Der Unfall, nämlich der Verlust deines Geldes, ist quasi vorprogrammiert! Suche dir deshalb jemanden, von dem du den Aktienhandel lernen kannst!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...