Jump to content
  • 0
Sign in to follow this  
Paul Beck

Kann ich Penny-Aktien leerverkaufen?

Question

2 answers to this question

Recommended Posts

  • 0
Leerverkauf bedeutet, dass Sie sich Aktien von Ihrem Broker leihen, in der Hoffnung, dass der Aktienkurs fallen wird. Sie können die Aktien dann zu einem niedrigeren Preis zurückverkaufen und die Differenz behalten. Der Leerverkauf ist eine riskante Handelsstrategie. Wenn Sie Leerverkäufe auf sogenannte Penny-Aktien (Aktienwert unter fünf Dollar) anwenden, wird es geradezu gefährlich. Viele Broker werden Ihnen sogar sagen, dass ein Leerverkauf von Penny-Aktien nicht möglich ist. Das ist strenggenommen nicht wahr. Während Ihr Broker möglicherweise über eigene interne Regeln gegen die Kursveränderung von niedrigdotierten Aktien verfügt, haben die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC und die obere Finanzaufsichtsbehörde FINRA keine solchen Vorschriften. Die Wahrheit ist, dass die meisten Broker nur über eine kurze Liste von Aktien verfügen, die sie für Leerverkäufe ohne zusätzliche Anforderungen zulassen. Wenn die Aktien, auf die Sie wetten wollen, nicht auf dieser Liste stehen, haben Sie kein Glück. Vielleicht ist es möglich, dass der Broker mit seiner Wertpapierleihe-Abteilung klären, ob er Broker das Wertpapier besitzt, das Sie leerverkaufen möchten. Die Aktien, die für einen solchen Leerverkauf zur Verfügung stehen, unterscheiden sich von einem Broker zum anderen. Ob Ihnen ein Leerverkauf gestattet wird, liegt ganz im Ermessen des Brokers.

Leerverkauf von niedrig dotierten Aktien bei traditionellen Brokern

Traditionelle Broker wie Fidelity und Charles Schwab garantieren Vertrauen und Stabilität geben. Sie legen allerdings auch strenge Regeln für Leerverkäufe fest. Die Suche nach einem traditionellen Broker, der kurze Verkäufe von Penny-Aktien ermöglicht, ist eine schwierige Aufgabe, da größere Broker solche Aktivitäten vermeiden. Sie könnten mehr Glück haben, einen kleinen Boutique-Broker zu finden, der Ihnen ein Margin Account einräumt, um Penny-Aktien zu verkaufen.

Leerverkauf von Penny-Aktien bei Online-Brokern

Online-Broker sind eher flexibel genug, um Ihnen zu ermöglichen, Penny-Aktien leer zu verkaufen. Große Online-Broker wie TD Ameritrade und eTrade haben kürzlich ihre Anforderungen gelockert und ermöglichen einige Leerverkäufe von niedrig dotierten Aktien. Die einzige Voraussetzung ist, dass Sie bei ihnen ein Margin-Konto mit einer Mindesteinzahlung von $2.000 eröffnen. Sie haben die Möglichkeit, Penny-Aktien zudem über kleinere Online-Broker wie Sure Traders und SpeedTrader zu verkaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Hallo Paul,

 

ich verstehe warum du diese Frage stellst. es wird ja oft genug davor gewarnt, wie gefährlich Pennystocks sind, weil du deine Investition verlieren kannst. Und da ist es ja naheliegend, dass du diese Aktien einfach leer verkaufst, wenn denn das Risiko des Totalverlustes beim kauf der Aktien so hoch ist.

Allerdings ist das Risiko eines Leerverkaufs auch hoch. Denn es ist ja nicht garantiert, dass die Aktien im Pennystock-Bereich alle einbrechen. Sonst wäre das ja ein risikofreier Gewinn 😉

Aber mal ganz abgesehen von den Risiken - bei Leerverkäufen kann dein Verlust deine Einzahlung übersteigen und theoretisch unendlich hoch sein! - wird es schwierig, einen Broker zu finden, bei dem du das machen kannst.

Denn um Aktien - egal ob Blue Chips oder Pennystocks - leer zu verkaufen, musst du dir diese Aktie von jemandem anderen leihen. Na ja, und so viele Anleger gibt es nun nicht gerade, die diese Aktien im Depot haben. Der Broker hat also gar nicht so die Auswahl. 

Denn bei einem Leerverkauf verkaufst du die Aktie, ohne sie im Depot zu haben. Du spekulierst darauf, dass der Preis der Aktie sinken wird und die sie damit einige Tage, oder wann auch immer, günstiger zurückkaufen kannst.

Und da der Käufer die Aktie erhalten muss, musst du dir die Aktien leihen. Und die Leihe ist ja auch nicht gerade gratis.

Also in der Praxis wird es sehr schwierig werden einen Broker zu finden bei dem das möglich ist. Und dann kannst du sicher auch nicht alle Pennystocks leerverkaufen, sondern nur die, bei denen zumindest ein gewisses Niveau an Liquidität vorhanden ist.

Also meiner Meinung nach lohnt sich das Risiko und der Aufwand nicht. Du musst einen Broker finden, der das ermöglicht. Aktien-Leihe kostet Geld. Du kannst maximal 100 Prozent gewinnen, nämlich wenn der Kurs auf 0 fällt. Aber du hast ein theoretisch unbegrenztes finanzielles Risiko!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...