Jump to content
  • 0
Sign in to follow this  
Benjamin Schmitz

Antwort auf: Inwiefern unterscheidet sich der Handel mit Penny-Aktien vom Glücksspiel?

Question

2 answers to this question

Recommended Posts

  • 0
Glücksspiel ist eine Wette auf ein Ergebnis, das auf einer Wahrscheinlichkeit basiert. Bei einigen Formen des Glücksspiels haben Sie wenig oder gar keine Kontrolle. Einige Arten von Glücksspielen nennen Ihnen die Chancen auf Gewinn oder Verlust, oder - manchmal ungünstiger - dass die Chancen, zu gewinnen, höher sind, als zu verlieren. Der Handel mit Aktien ist komplexer, es spielen viele Faktoren eine Rolle, von denen einige unter Ihrer Kontrolle stehen. Die Zufälligkeit und das Risiko des Handels wird ebenfalls stärker kontrolliert als beim Spielen, und wenn Sie es richtig machen, sollten Sie eine Gewinnchance von mehr als 50% haben. Die Neigung zum Glücksspiel ist bei einigen stärker als bei anderen. Die meisten von uns werden nicht zugeben, dass sie Zocker sind. Aber es gibt sie und sie können sich im Trading beweisen. Dies ist ein Grund, warum der Handel mit niedrig dotierten Aktien oft mit Glücksspiel gleichgesetzt wird. Beide sind unterschiedlich, aber lösen mitunter die gleichen Emotionen aus. Da es so viele Variablen beim Aktienhandel gibt, kann es zufällig erscheinen. Dem ist nicht so. Neue Händler mit wenig Wissen handeln oft blind, und ihre Trades können wie Glücksspiele aussehen. Sobald sie kenntnisreicher und erfahrener sind, erhält ihr Handel mehr Struktur und ist weniger zufällig und an Wahrscheinlichkeiten gebunden. Der Handel mit Penny-Aktien kann ebenfalls wie Glücksspiel erscheinen, wenn man es für das Adrenalin, das der Handel am Aktienmarkt auslöst, tut. Sie können ihr Trading eher wie Glücksspiel gestalten, wenn sie eher darauf bedacht sind, Spannung zu erzeugen als ihre Trades zu gewinnen. Fazit Die Tendenz zum Spielen liegt in uns allen und kann sich in unserem Handel zeigen, wenn wir unerfahren, unwissend oder auf der Suche nach Aufregung sind. Das bedeutet nicht, dass der Handel mit Penny-Aktien dem Glücksspiel ähnlich ist, sondern dass wir unsere Neigung zum Glücksspiel auf dem Markt ausleben. Wir könnten das Gleiche mit größeren Aktien, mit Devisen, mit Rohstoffen oder mit jeder anderen Anlage tun. Der Handel mit Penny-Aktien unterscheidet sich vom Glücksspiel dadurch, dass er auf Forschung, Logik und sicheren Entscheidungen basiert. Glücksspiel basiert auf dem emotionalen Hoch, das vom Gewinnen und Verlieren kommt. Obwohl der Handel mit Penny-Aktien diese Emotionen ansprechen kann, sollte das nicht passieren.  Wenn man es richtig anstellt, hat der Handel mit Penny-Aktien keine Ähnlichkeit mit Glücksspiel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Also Glücksspiel und der Handel mit Pennystocks sind grundlegend schon zwei verschiedene Sachen. Selbstverständlich kann man das Trading mit Pennystocks so betreiben, dass es dem Glücksspiel ähnelt, aber man ist nicht dazu gezwungen. Beim Glücksspiel kann man auf Dauer nicht gewinnen. Die Ergebnisse basieren rein auf dem Zufall. Beim Handel mit Aktien aus dem Pennystock Bereich ist das aber anders. Die Ergebnisse des Kursverlaufes basieren nicht auf dem Zufall. Ansonsten würde der Kursverlauf auch komplett anders aussehen. Man kann durch eine tiefgehende Analyse herausfinden, wie die Firma aufgestellt ist und sich entsprechend positionieren. Entweder Long (das heißt auf steigende Kurse spekulieren) oder Short (also auf fallende Kurse setzen).

 

Die Schwierigkeit besteht allerdings darin, geeignete Daten zu finden, um eine umfangreiche Analyse der Aktie vorzunehmen. Und richtig ist, es ist niemals garantiert, dass die eigenen Erwartungen auch so eintreffen werden. Aber Glücksspiel ist das nicht. Denn beim Glücksspiel hat man keinen Einfluss auf das Ergebnis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

To reply to this question, sign in or create a new account.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...