Jump to content
  • 0
Sign in to follow this  
Sam Button

Welche Erträge kann ich mit Copy Trading erzielen?

Question

2 answers to this question

Recommended Posts

  • 0
Bei der Betrachtung Ihrer angestrebten Handelsrenditen führen Sie grundsätzlich eine Risiko-/Ertragsanalyse durch. Copy Trading Plattformen bieten eine breite Palette von Daten über jeden der Signalanbieter, um diesen Prozess zu unterstützen. Es ist möglich, eine Aufschlüsselung der Märkte und gehandelten Instrumente, der typischen Haltedauer und natürlich der Gewinn- und Verlustrechnung über verschiedene Zeiträume hinweg vorzunehmen. Wenn Sie einem bestimmten Trader folgen, gibt es wahrscheinlich einige Faktoren wie "Slippage" und kontenspezifische Verwaltungskosten, die dazu führen, dass Ihre Performance nicht mit der eines kopierten Traders identisch ist. Aber im Allgemeinen sollten bzw. könnten Ihre Erträge denen des Signalgebers entsprechen. Ein kurzer Blick über einige der verfügbaren Konten gibt eine Vorstellung davon, welche Erträge möglich sind. Wenn auf Sie auf eToro Händler zum Copy Trading recherchieren, haben Sie verschiedene Suchfilter: Standort, gehandelter Markt, prozentuale Rendite, maximaler Drawdown (am Tag / in der Woche) und Zeitraum. Selbst bei einer engen Suchen fanden wir noch sechs Konten, folgenden Anforderungen entsprachen: Sitz in Deutschland, Devisenhandel, Renditen von über 10% in den letzten zwölf Monaten. Der folgende Abschnitt enthält Details zu 24 Datenpunkten der monatlichen Renditen. Es gibt fünf Signalanbieter, die bei einer Suche nach folgenden Kriterien erschienen: Renditen über 50% über 12 Monate. Wir wollen hier keine bestimmten Händler fördern. Renditen dieser Art sind typischerweise Teil eines ziemlich aggressiven Risiko-Rendite-Verhältnisses. Sie sollten sicherstellen, dass Sie mit allen Details eines Händlers vertraut sind, bevor deren Transaktionen kopieren. Unser Ziel war es, die Filterfunktion zu beleuchten. Einer der Vorteile von Copy Trading ist, dass Sie nicht die Zeit und die Ressourcen für ein 24-Stunden-Portfoliomanagement aufwenden müssen. Risikomanagement-Tools, die helfen, Ihre Gewinne abzusichern, arbeiten rund um die Uhr, teilautomatisiert. Die ZuluTrade-Plattform enthält eine Reihe von Funktionen, die darauf ausgelegt sind, Risiken zu minimieren. ZuluGuard ist eine Kontoschutzfunktion, die das Verhalten von Signalanbietern überwacht. Für den Fall, dass eine kopierte Strategie eine radikale Änderung des Ansatzes erfahren hat, greift ZuluGuard ein, um die Verbindung zwischen den neuen Signalen und Ihrem Konto zu unterbrechen. Das ZuluTrade 'Automator' Tool ermöglicht es Ihnen, Ihre eigenen Regeln fürs Risikomanagement festzulegen. Sie können beispielsweise Ihr Konto so einstellen, ass Gewinnen abgesichert werden. Sie können sich auch eine E-Mail schicken lassen, wenn die GuV eines bestimmten Händlers unter ein bestimmtes Niveau fällt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Hi Sam,

 

theoretisch gibt es bei der Rendite durch Copy Trading keine Grenze nach oben. Logisch, oder? 😉 Aber vermutlich wolltest du das nicht hören. Wahrscheinlich wolltest du wissen, welche Rendite im Copy Trading realistisch ist, oder?

Das ist ganz schwer zu sagen, meiner Meinung nach zumindest. Aber auf jeden Fall sollte sie höher sein, als die durchschnittliche Rendite am Aktienmarkt. Denn ansonsten könntest du dein Geld ja auch einfach in einem ETF anlegen.

Oder zumindest sollte die Volatilität geringer sein. Denn eins von beiden muss der Copy Trader schon als Vorteil mitbringen, sonst würde das ja keinen Mehrwert bieten. In der Regel achten Anleger im Copy Trading aber auf Rendite, und nicht auf den Drawdown oder ähnliche Kennzahlen. Daher gehe ich mal darauf konkreter ein.

Also es ist so, dass es Trader gibt, die 100 Prozent oder auch deutlich mehr pro Jahr schaffen. ABER! Das passiert vielleicht nur für eine kurze Zeit. Häufig sind es auch “nur” 100 Prozent hochgerechnet vom Monat aufs Jahr. 

Zum Beispiel erzielt der Händler eine Rendite von 8 oder 9 Prozent pro Monat. Hochgerechnet auf das Jahr wären das rund 100 Prozent.

Jetzt könnte man denken, klasse, dem vertraue ich mein Geld an. Aber das schafft er vielleicht nur wenige Monate hintereinander. Und dann erleidet er plötzlich einen großen Verlust - und du auch, wenn du ihm folgst.

Realistisch sind eher Größenordnungen von 25 Prozent pro Jahr. Das wäre schon sehr gut. Ja, es gibt auch Trader, die 50 Prozent pro Jahr schaffen und das auch mehrere Jahre hintereinander. Aber ob die nun ausgerechnet auf den Copy Trading Plattformen sind weiß ich nicht.

Denn es ist auch von der Psyche her eine ganz andere Hausnummer, ob du für dich selbst handelst, oder weißt, dass viele Anleger dir Unsummen an Euros anvertraut haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...