Jump to content
  • 0
Sign in to follow this  
Jane Goodwin

Kann man ausschließlich Optionen traden?

Question

3 answers to this question

Recommended Posts

  • 0
Einige Strategien nutzen ausschließlich Optionen, um eine Position auf dem Markt einzunehmen. Ein Straddle ist eine solche marktneutrale Strategie. Sie beruht darauf, dass Sie gleichzeitig Optionspositionen kaufen und verkaufen, die sich auf denselben Basiswert beziehen und denselben Ausübungspreis sowie dasselbe Verfallsdatum haben. Die folgende Grafik zeigt, dass die Strategie profitabel ist, wenn sich der Preis des Basiswertes einen hinreichend großen Ausschlag verzeichnet. Ziel ist hier die Preisbewegung. Sollte der Preis des Basiswerts auf 80 oder weniger fallen, wird die Long Put Option einen Gewinn ausweisen. Wenn er über 140 steigt, dann wird die Long Call Option einen Gewinn verzeichnen. Dieser Teil des Handels kann nahezu unbegrenzte Profite erwirtschaften. Liegt der Preis des Basiswertes am Verfallsdatum zwischen 80 und 140, so verbucht die Position einen Verlust in Höhe der Prämie, die für die Aufnahme der Optionspositionen zu Beginn gezahlt wurde. So kann man im Risikomanagement verschiedene Ansätze verfolgen. Wenn Sie Optionen kaufen, dann ist der maximale Verlust auf Ihrer Position die bezahlte Prämie. Das garantiert natürlich keinen Gewinn, aber die Sicherheit, dass die Verluste nicht zu hoch sind. Alternativ ist es möglich, Optionen zu verkaufen und die Prämie selbst einzuziehen. Der Verkauf von "nackten" Optionen, die nicht durch eine Position im Basiswert abgesichert sind, ist eine riskante Strategie und hat nahezu unbegrenztes Verlustpotenzial. Selbst wenn man sich absichert, besteht immer noch ein gewisses operationelles Risiko. Diese Strategie kann erfolgreich sein, ist jedoch nur für erfahrene Trader geeignet. Ein Sprichwort unter Optionshändlern lautet, dass der beste Ansatz darin besteht, Profite zu sichern und sich mit kleinen Renditen zufrieden zu geben. Die Positionsgrößen sind im Verhältnis zum gesamten Portfolio eher klein. Alle Möglichkeiten, das Risiko auf einzelne Positionen zu begrenzen und Renditen zu normalisieren, sind ein Teil der Strategie. Eine weitere Option-only-Strategie, die Sie vielleicht in Betracht ziehen, ist der Handel mit Geld-Optionen. Obwohl sie keine weit verbreitete Strategie ist, können Geldoptionen Ihnen Gewinne bescheren, wenn sich die Märkte erheblich zu Ihren Gunsten bewegen. Obwohl sie eine Form der Spekulation ist, nimmt diese Strategie wenig Zeit in Anspruch und kann als Absicherung gegen extreme Ereignisse dienen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Ja, wenn du möchtest kannst du auch nur mit Optionen handeln. Es gibt kein Gesetz welches dir das verbietet 😉 Grundsätzlich solltest du dich aber nicht nur mit Optionen auskennen, sondern auch mit Aktien, sofern du Aktien-Optionen handelst. Für den Anfang wäre das ohnehin besser, da Index-Optionen deutlich mehr Kapital erfordern. Man kann grundsätzlich schon mit rund 5.000 Euro nachhaltig gute Gewinne mit dem Optionshandel erzielen. Du kannst auch mit weniger anfangen, allerdings kannst du dann nicht so viele Trades tätigen. Im Gegensatz zum Forex-Handel kannst du aber nicht mit 100 Euro oder so anfangen. Im 4-stelligen Bereich muss dein Startkapital schon liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Hi Jane,

 

ich verstehe deine Frage irgendwie nicht ganz. Ja klar, man kann ausschließlich Optionen handeln. Es zwingt dich ja niemand, etwas anderes zu traden. Wenn du das vielleicht so meinst, ob es sinnvoll sein kann, ausschließlich Optionen zu handeln, ja, das kommt eben darauf an.

Also generell finde ich es nicht sinnvoll, nur Optionen zu handeln und sonst nichts. Ich bin der Meinung, dass man zumindest parallel ein Aktien Portfolio bzw. ein ETF Portfolio oder einen Mix aufbauen sollte. Dieses Portfolio dient dann aber nicht dem Handel, also dem kurzfristigen Trading, sondern der längerfristigen Geldanlage. Natürlich kann man dort auch mal die eine oder andere Position verkaufen, insbesondere wenn sie sehr gut lief und die Möglichkeit besteht, dass das zunächst einmal nicht mehr passiert. Aber im Allgemeinen ist das dann schon für die Zukunft gedacht. 

Optionen hingegen sind ja kein Anlagevehikel für die langfristige Geldanlage. Mit Optionen kannst du Positionen aus deinem Aktienportfolio absichern, dir neue Positionen günstiger erwerben (sozusagen) oder andere Strategien nutzen, um nur mit dem Handel von Optionen Gewinne zu erzielen.

Aber ausschließlich mit Optionen zu handeln, ich weiß nicht, ob das sinnvoll ist. Wie gesagt, deine Frage ist auch nicht ganz eindeutig formuliert. Wenn du damit meinst, dass du parallel zu deinem Aktien Portfolio überlegst zu traden und da nun fragst, ob das mit Optionen möglich ist oder ob man - da du die Frage ja im CFD Thread gestellt hast - auch CFDs traden muss, dann kann ich dich beruhigen. Es ist möglich, ausschließlich mit Optionen zu traden. Aber das ist etwas ganz anderes als der CFD Handel, das muss dir bewusst sein! Im CFD Trading ist es ja so, dass wenn der Basiswert sich um einen Euro bewegt, du im selben Moment auch einen Euro Gewinn oder Verlust machst. Bei Optionen dagegen geht es ja auch um die Rechte aus den Optionen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...