Jump to content
  • 0
Sign in to follow this  
Dominik Stolarz

Was ist die beste Kryptowährung für ein langfristiges Investment?

Question

Moin Leute,

was ist eurer Meinung nach die beste Kryptowährung als langfristige Geldanlage? Also nicht zum kurzfristigen traden, sondern um den Coin auch mal zu halten. Danke euch 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites

4 answers to this question

Recommended Posts

  • 0

Hallo Dominik,

 

ich finde es auch gut, dass du darüber nachdenkst, Kryptowährungen für einen längeren Zeitraum zu halten. Die meisten anderen wollen ja nur den kurzfristigen schnellen Gewinn. Schnell rein in eine Kryptowährung und schnell wieder raus.

Das ist natürlich nicht verwerflich. Allerdings haben Kryptowährungen eben auch andere Vorteile, wodurch sie meiner Meinung nach durchaus als attraktive Alternative zu Aktien oder anderen langfristigen Investments angesehen werden können.

An erster Stelle möchte ich auf jeden Fall Bitcoin nennen. Das ist der Klassiker unter den Kryptowährungen und nach wie vor der Platzhirsch. Abgesehen davon, dass du mit Bitcoin auch bei dem einen oder anderen Händler bezahlen kannst, hat sie nach wie vor die meiste Aufmerksamkeit. Von dem her sollte Bitcoin in keinem Krypto-Depot fehlen.

An zweiter Stelle kommt Ethereum. Ethereum konnte ein paar Probleme lösen, die es bis dato bei Bitcoin gibt. Nach Bitcoin ist Ethereum die zweitwichtigste Kryptowährung der Welt.

An dritter Stelle möchte ich bereits den sogenannten Binance Coin nennen. Das ist sehr interessant, denn der Binance Coin wird als Zahlungsmittel oder als Transaktionsmittel auf der Binance Plattform genutzt. Vor allem, wenn man kleinere Kryptowährungen handeln möchte, muss man zuvor entweder die Fiatwährung oder den Bitcoin in den Binance Coin tauschen. Da dadurch automatisch eine hohe Nachfrage erzeugt wird, steigt der Wert des Binance Coins ständig.

Auf Platz 4 sehe ich Ripple. Ripple wird von einigen Finanzunternehmen auf der Welt bereits genutzt. Nicht in dem Sinne, dass sie damit bezahlen, sondern sie nutzen es als Plattform oder Möglichkeit Zahlungen abzuwickeln. Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen arbeitet Ripple gezielt mit dem Bankensystem zusammen.

Andere interessante Kryptowährungen wäre noch NEM sowie Litecoin.

Natürlich gibt es noch viele andere Kryptowährungen. Und niemand kann mit Sicherheit sagen, welche Kryptowährung in zehn Jahren noch da sein wird. Aber ich denke mit den Top 10 Kryptowährungen die es aktuell gibt, kannst du nichts falsch machen.

Bitte beachte dabei aber, dass viele Kryptowährungen keine laufenden Erträge ausschütten. Natürlich es gibt einige die das tun, aber bei den meisten musst du auf Kursgewinne  spekulieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Hinweis: es gibt noch ein paar andere Möglichkeiten, um laufende Erträge aus Kryptowährungen zu generieren, auf die ich jetzt erstmal nicht eingegangen bin...

Edited by Rene N.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Hi Dominik,

 

was genau hast du denn mit dem Krypto-Depot vor? Mir erschließt sich noch nicht so ganz der Sinn dahinter, warum man Kryptowährungen langfristig im Depot haben sollte. Also, mir ist durchaus bewusst, dass Kryptowährungen einen rasanten Kursanstieg vorweisen können.

Wenn wir beispielsweise auf Bitcoin zurückblicken, dann sehen wir, dass es eine enorme Vervielfachung des Kurses gab. Hätte man damals vor zehn Jahren nur ein paar wenige Bitcoins gekauft, so wäre man heute Millionär.

Aber abgesehen davon, dass eine mögliche Kursvervielfachung im Raum steht, sehe ich wenig Gründe zum Kauf von Kryptowährungen.

Damit möchte ich nicht sagen, dass es keine Gründe zum Kauf dieser Coins gibt. Nur mir sind sie halt nicht ganz klar. 

Im Gegensatz zu Aktien, an denen bei denen ich mich direkt an einem Unternehmen beteilige welches Dinge herstellt und verkauft und eine Dividende ausschüttet, ist die Investition in Kryptowährungen aus meiner Sicht lediglich eine Spekulation auf noch höhere Kurse in der Zukunft.

Mir fällt es schwer zu erkennen, an welcher Stelle Kryptowährungen Produktivität schaffen. Damit meine ich Dinge, die im täglichen Leben wirklich von nachhaltiger Bedeutung sind. Und das ist für mich eben keine Basis für ein Langfrist-Investment.

Wie gesagt,  ich möchte damit nicht behaupten, dass Kryptowährungen per se keine Produktivität schaffen. Nur mir ist es nicht bewusst wo. Vielleicht kann jemand der sich hier besser auskennt, näher darauf eingehen.

Der einzige Grund warum man Kryptowährungen längerfristig im Depot haben sollte, ist vielleicht der Vergleich zu Gold. Bitcoin wird ja gelegentlich als das digitale Gold bezeichnet.

Der Vergleich ist so sicher nicht ganz richtig, aber lassen wir ihn mal so stehen. Gold schafft auch nichts Produktives und wirft auch keine laufenden Erträge ab. Dennoch hat Gold seine Berechtigung in jedem Depot. Es dient zur Absicherung in Krisenfällen. Und ähnlich könnte ich mir das bei Bitcoin vorstellen. Wobei Bitcoin natürlich auch Vorteile gegenüber Gold hat, da es sehr leicht über Ländergrenzen hinweg transportierbar bzw. transferierbar ist.

Als Bezahlsystem eignet sich Bitcoin meiner Meinung nach nicht. Da sind die Gebühren viel zu hoch, die Transaktion dauert viel zu lange und selbst der Kreditkartenanbieter Visa kann deutlich mehr Transaktionen pro Sekunde verarbeiten als das Bitcoin System.

Abschließend möchte ich noch einmal betonen, dass Kryptowährungen durchaus ihre Berechtigung haben können. Nur mir ist sie bis jetzt noch nicht bewusst. Aber vielleicht ändert sich das in Zukunft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Also ich denke schon, dass du Kryptowährungen auch langfristig im Depot halten solltest. Denn sieh mal, nur weil man etwas momentan nicht versteht, heißt es, nicht dass es grundsätzlich schlecht ist.

Damals haben auch nur die allerwenigsten geahnt, wie Microsoft funktioniert oder welchen Aufschwung Amazon, Apple oder Netflix nehmen würde. Insbesondere bei Microsoft hätte doch niemand von uns gedacht, dass mal die Entwicklung zur Cloud hingehen würde. Auch Amazon hat einen unheimlichen Wandel vollzogen. Das Geschäft oder die Gewinne von Amazon kommen längst nicht mehr nur durch den Versandhandel zustande. Amazon ist ebenfalls einer der größten, wenn ich sogar der größte, Cloud-Anbieter der Welt.

Anfänglich haben wahrscheinlich auch nur die wenigsten von uns die Funktionsweise bzw. die Möglichkeiten des Internets gesehen. Und dennoch haben Unternehmen, die dort investiert waren, gigantische Cash Maschinen geschaffen. Aber es ist natürlich auch Tatsache, dass es viele Unternehmen, die gerade anfänglich dabei waren, heute nicht mehr gibt.

Auch das muss man selbstverständlich mit berücksichtigen. So ähnlich könnte es auch bei Kryptowährungen sein. Kryptowährungen die heute beliebt sind und die große Kursgewinne vorzeigen können, könnte es schon in einigen wenigen Jahren nicht mehr geben bzw. in der Bedeutungslosigkeit versinken.

Daher ist es auch bei Kryptowährungen ganz wichtig, eine ausreichende Diversifizierung zu erreichen. Denn niemand kann mit Sicherheit heute sagen, welche Kryptowährung in Zukunft wichtig sein wird und welche weniger wichtig. 

Das ist ähnlich wie mit den Aktien des Neuen Marktes oder mit dem Boom des Internets. Auch dort gibt es viele Firmen nicht mehr, obwohl sie damals große Unternehmen waren. Als Beispiel möchte ich ja nur mal Nokia erwähnen. Selbstverständlich gibt es Nokia heute noch, aber es hat längst nicht mehr die Bedeutung wie damals.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...