Jump to content
  • 0
Sign in to follow this  
Ivan Drechsler

Sollte ich jetzt noch in Bitcoin investieren?

Question

Hi Leute,

da der Bitcoin Kurs in den vergangenen Wochen und Monaten so stark gestiegen ist, möchte ich euch fragen, ob sich jetzt ein Einstieg noch lohnt. Oder soll ich besser auf einen Rücksetzer warten und dann zuschlagen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

11 answers to this question

Recommended Posts

  • 0

Hallo Ivan,

 ob du aktuell in Bitcoin investieren solltest bzw. ob du Bitcoin kaufen solltest, hängt vor allem davon ab, was du mit deinem Investment planst. Du könntest kurzfristig auf Preisunterschiede spekulieren. Damit meine ich, dass du auf kurzfristige Sicht gesehen, vielleicht auf Sicht von einigen Tagen oder Wochen, auf einen steigenden Bitcoin-Kurs setzt.

 Es kann aber auch sein, dass du grundsätzlich vom Gedanken des Bitcoin überzeugt bist und nun der Meinung bist, dass du in Bitcoin Geld anlegen solltest, um für die nächsten Jahre gegen ein Inflationsszenario oder etwas Ähnliches gewappnet zu sein.

 Wenn du auf Preisunterschiede spekulierst, musst du nämlich ganz anders an die Sache herangehen, als wenn du auf lange Sicht investierst.

 Ich finde es ganz spannend, dass es einige Personen gibt, die kaufen Bitcoin und möchten diesen eigentlich nie wieder verkaufen. Das ist natürlich absolut legitim. Gleichzeitig achten Sie jedoch auf jede kleine Kursänderung die sich auf Basis von einem Tag oder einer Woche ergibt.

 Das ist natürlich der völlig falsche Ansatz. Wenn ich langfristig investiere, dann bin ich grundsätzlich davon überzeugt, dass es in dem Fall den Bitcoin in vielen Jahren noch gibt und dass ich eine bestimmte Idee damit habe, warum ich dort investiert bin. Dann interessiert mich das Tagesgeschehen darum eher wenig.

 Auf kurzfristige Sicht gesehen müsstest du dich vermutlich viel mit Chartanalyse beschäftigen. Hier ist, das ist aber nur meine ganz persönliche Meinung, die Sachlage momentan recht eindeutig. Es ist im Bitcoin Kurs ein eindeutiger Aufwärtstrend vorhanden. Es gibt momentan aus charttechnischer Sicht heraus relativ wenig, was gegen einen weiteren steigenden Bitcoin Preis spricht.

 Man könnte höchstens anführen, dass der Bitcoin Kurs seit einigen Tagen nicht über sein neues Allzeithoch hinauskommt. Allerdings zeigt er auch keine Schwäche. Und das ist tendenziell eher positiv für den weiteren Kursverlauf zu sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Also wenn man sich die Antwort von Klaus ansieht, dann könnte man zu dem Schluss kommen, dass man auf jeden Fall in Bitcoin investieren sollte. Denn entweder erwarte ich kurzfristig eine Kurssteigerung, dann sieht ja das Chartbild recht gut aus. Oder ich bin langfristig vom Projekt Bitcoin überzeugt. Und dann sollte ich ebenfalls investieren.

Und im Prinzip ist das ja gar nicht mal so verkehrt. Wenn ich der Meinung bin, dass unser heutiges Geldsystem demnächst crashen wird und es nicht mehr existiert, dann muss ich natürlich eine Alternative suchen. Und Bitcoin kann eine Alternative dazu sein.

 Ich möchte hier jedoch zu bedenken geben, dass es äußerst gefährlich ist, seine Strategie auf nur einen einzigen Vermögenswert auszurichten. Ich meine damit nicht, dass man zum Beispiel nur auf Aktien setzt (wobei das auch gefährlich sein kann), sondern auf nur eine Aktie oder eben, in dem Falle, nur auf eine einzige Kryptowährung, Bitcoin.

 Selbstverständlich kann  es sinnvoll sein, in seinem Portfolio nur eine Kryptowährung aufzunehmen und nicht viele verschiedene. In dem Fall kann Bitcoin durchaus die eine Kryptowährung sein. Allerdings sollte, wenn man sein Gesamtvermögen betrachtet, nicht alles ausschließlich in Bitcoin investiert sein. Besser wäre es, etwas zu streuen. Zum Beispiel könnte man einen Teil in Bitcoin investieren. Einen anderen Teil investiert man wiederum in Aktien. Auch Aktien sind ein Schutz vor Inflation.

 Eine weitere Möglichkeit um für eine globale Krise gewappnet zu sein, wären die Edelmetalle Gold oder Silber. Hier müsste man allerdings diese Edelmetalle physisch bei sich zu Hause haben und nicht lediglich in Form eines Wertpapiers.

 Selbst eine eigengenutzte Immobilie oder eine vermietete Immobilie oder auch einfach Grund und Boden kann eine gewisse Sicherheit bieten. Entscheidend ist eben, welches Szenario man für die Zukunft hat.

Ich bin der Meinung, dass viele eben keine konkrete Vorstellung haben, warum sie denn überhaupt Bitcoin kaufen. Viele sagen, dass das heutige Geldsystem dem Ende entgegengeht und in einigen Jahren nicht mehr existiert. Natürlich kann es sein, dass es den Euro in dieser Form in ein paar Jahren nicht mehr gibt. Aber warum soll Bitcoin die Alternative dazu sein?

 Das ist unwahrscheinlich. Und sich gegen eine Geldentwertung zu schützen, ist grundsätzlich absolut sinnvoll. Allerdings gibt es auch andere Möglichkeiten, als nur Bitcoin zu kaufen. Wer alles nur auf eine einzige Karte setzt, ist ein Spekulant.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Guten Tag Ivan,

 ich handle ja auch auf kurzfristige Sicht gesehen mit Bitcoin. Überwiegend versuche ich die Trades innerhalb weniger Tage wieder zu schließen. Denn der Kryptomarkt ist schon sehr volatil. Intraday-Trading ist für mich bei Bitcoin allerdings auch nicht das Wahre. Deswegen habe ich mich hierfür das sogenannte Swing Trading entschieden.

 Aber abgesehen davon habe ich auch einige langfristige Positionen in Bitcoin in meinem Wallet liegen. Ich greife immer dann zu, wenn es eine größere Kurskorrektur nach unten gab.

 Bei dem jetzigen Stand würde ich lieber etwas warten bis der Kurs wieder etwas nach unten kommt. Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung. Wenn ich allerdings noch gar nicht in Bitcoin investiert wäre, und vorhätte, eine langfristige Position aufzubauen, dann würde ich jetzt egal zu welchem Kurs eine Order aufgeben.

 Allerdings nicht mit dem gesamten Kapital, welches ich in Bitcoin investieren möchte, sondern nur mit einem Teilbetrag. Denn es ist wichtig, zunächst überhaupt in Bitcoin investiert zu sein. Vielleicht nimmt man hier einfach 25 Prozent oder ein Drittel des Kapitals welches man in Bitcoin investieren möchte. Und später kauft man dann weiter zu.

 Dieses Vorgehen hat folgende Vorteile: Steigt der Bitcoin-Kurs jetzt weiter, ohne eine Korrektur zu machen, dann bin ich auf jeden Fall mit dabei. Zwar nicht mit meiner vollen Investition, aber das ist auch nicht weiter tragisch. Und ich kaufe dann später irgendwann wieder nach.

Fällt dagegen der Preis für Bitcoin in den nächsten Tagen oder Wochen, so würde ich mit einem weiteren Teilbetrag eine neue Investition tätigen. In dem Falle, kann ich froh sein, dass ich nicht sofort alles in Bitcoin investiert habe. Ich habe noch genügend Liquidität, um eine weitere Position zu eröffnen.

 Bei diesem Vorgehen bin ich sozusagen für alle Eventualitäten gewappnet. Denn der Punkt ist einfach, dass ich nicht weiß, wie sich der Bitcoin Kurs in den nächsten Wochen entwickeln wird.

Da ich persönlich allerdings bereits in Bitcoin investiert bin, würde ich jetzt zu diesem Zeitpunkt keine neue Investitionen tätigen. Aber wenn du eben noch nicht investiert bist, dann wäre das auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Ich denke, dass du mit dieser Strategie gut fahren wirst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Moin moin,

 

also ich könnte mir gut vorstellen, dass der Bitcoin nun erstmal wieder etwas wieder zurückkommt von seinem Allzeithoch. Irgendwie erwartet doch jeder, dass der Kurs nur noch steigen kann. Kursziele von 100.000 Dollar je Bitcoin sind da ja sogar eher noch konservativ.

Ich weiß nicht so recht, immer wenn alle der Meinung sind, dass es nur in eine Richtung gehen kann, wird es schwierig. Aus diesem Blickwinkel heraus wäre ich eben eher vorsichtig. Klar, aus Sicht der Charttechnik sieht es gut aus. Da gibt es momentan wenig, was für fallende Kurse sprechen würde. 

Höchstens eben der Punkt, dass der Bitcoin Kurs nun seit einigen Wochen nicht wirklich vom Fleck kommt und dort in seiner Range hängen bleibt. Aber das muss nun nicht zwangsweise ein negatives Signal sein. Das kann man ja auch positiv sehen. Je nach Betrachtungsweise bzw. wie man denn den Bitcoin Kurs gern hätte 😉

Von dem her ist es eher ein Bauchgefühl, warum ich vorsichtig wäre mit einem Investment. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Preis nochmal richtig nach unten kommt. Das soll natürlich nicht heißen, dass der Bitcoin Kurs jetzt auf 1.000 Dollar fällt und dann nie wieder steigt!

Es kann gut sein, dass die bereits genannten Hochs erreicht werden. Gut möglich, dass auch 100.000 Dollar noch deutlich überschritten werden. Aber für den Moment kann ich mir es eben nur schwer vorstellen. Ich gehe eher davon aus, dass der Kurs erstmal etwas weiter nach unten kommt, bevor er zu neuen Höhenflügen ansetzt.

Auf der anderen Seite gibt es ja auch den Spruch: “die Hausse nährt die Hausse”. Von dem her müsste der Aufwärtstrend weitergehen. Tja, und vielleicht tut er das ja auch…

Die Strategie, die hier vorgestellt wurde, sofort einzusteigen mit einem Teilbetrag und den Rest dann auf weitere Zeitpunkte zu verlegen finde ich interessant. Ich denke so kann man vorgehen, wenn man eine längerfristige Position in Bitcoin aufbauen will. Für das kurzfristige Trading ist das aber eher weniger geeignet, bin ich der Meinung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Meiner Meinung nach wird Bitcoin auf über 100.000 Dollar steigen. Zwar gab es jetzt am vergangenen Wochenende einen kurzen Kurseinbruch bei Bitcoin, aber ich denke das war lediglich eine Attacke. Nicht umsonst wurden die Nachricht in der Nacht am Wochenende herausgegeben, zu einem Zeitpunkt, an dem die meisten Trader gar nicht handeln.

Vielleicht wollte man den Bitcoin-Kurs nur nach unten drücken, um Short-Positionen aufzulösen. Oder man hat den Bitcoin Preis nach unten geprügelt, um selber noch einmal relativ günstig einzusteigen. Wer weiß das schon…?!

Auf jeden Fall bin ich der Meinung, dass auf kurz oder lang der Bitcoin-Kurs auf 100.000 Dollar steigen wird. Da können die ganzen Attacken nichts anhaben. Vielleicht kurzfristig, ok, da kann das schon passieren, aber nicht auf mittel bis langfristige Sicht.  Das ist natürlich nur meine ganz persönliche Meinung. 

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass Bitcoin noch viel weiter als bis 100.000 Dollar gehen wird. Es sind ja sogar Preise im Millionenbereich genannt worden. Aber die 100.000er Marke sollte er relativ fix überwinden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Ich denke, dass jeder einen gewissen Teil seines Vermögens in Bitcoin investieren sollte. Und dabei spielt es gar keine Rolle, wie der aktuelle Bitcoin Kurs ist. Eine kurze Anmerkung noch von mir: ich meine damit natürlich eine langfristige Anlage.  Kurzfristiges Trading ist dagegen natürlich etwas ganz anderes und überhaupt nicht für jeden geeignet. 

Aber wer sein Geld langfristig anlegt, und jeder sollte einen Teil seines Vermögens langfristig anlegen, dem empfehle ich auch einen Teil in Bitcoin anzulegen. Sicher kann es passieren, dass der Bitcoin-Kurs wieder etwas oder auch deutlich nach unten geht, aber das sollte für den normalen Anleger keine Rolle spielen. Denn die Perspektive ist ja auf lange Sicht ausgerichtet und nicht auf kurzfristige Gewinne. 

Von dem her würde ich schon sagen, dass ich eine Investition in Bitcoin auch jetzt noch lohnt. Auch wenn der Preis einmal bei 100.000 Dollar sein sollte, würde sich meine Meinung nicht ändern. 

Selbst ich habe einen Teil meiner langfristigen Geldanlage in Bitcoin angelegt. Ich muss aber dazu sagen, dass ich nicht nur Bitcoin habe, sondern auch andere Anlageformen. Hauptsächlich beschäftige ich mich aber mit dem Forex Handel, wie ja mein Name schon sagt.  😉

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Sehr interessant finde ich, wenn man das Verhältnis von Ausweitung der Geldmenge zu Bitcoin sieht. 

Es ist deutlich ersichtlich, dass es hier eine positive Korrelation gibt. Das heißt, je größer die Geldmenge wird, desto weiter steigt der Bitcoin Kurs. Und deutlich zu sehen ist auch, dass je stärker das Geldmengenwachstum forciert wird, desto stärker der Preis für einen Bitcoin steigt. Das ergibt auch Sinn. 

Denn Bitcoin erfüllt ja, zumindest aktuell und für eine gewisse Anzahl an Investoren, die Funktion eines Werterhaltungsspeichers. Damit meine ich, dass ein Bitcoin ja immer ein Bitcoin sein wird. Es gibt keine künstliche Ausweitung der Anzahl an Bitcoins. Damit hat Bitcoin derzeit einen eine ähnliche Funktion wie physisches Gold. 

Denn je mehr Geld im Umlauf ist, desto geringer wird der Wert des Geldes bzw. der Währung. Das ist auch ganz normal. Das ist das grundlegende Verständnis von Angebot und Nachfrage. Je größer das Angebot an Geld ist, desto weniger wert ist es. Das ist eine ganz normale Sache und auf einem regulären Gütermarkt ja auch zu finden. Je knapper das Angebot, desto höher der Preis, je größer das Angebot wird, desto niedriger der Preis. 

Aus diesem Blickwinkel heraus betrachtet, ist eine Investition in Bitcoin dann sinnvoll, wenn man davon ausgeht, dass das Geldmengenwachstum weiterhin fortgeführt wird. Wer jedoch davon ausgeht, dass die sich im Umlauf befindliche Geldmenge reduzieren wird, der sollte ebenfalls seine Bestand an Bitcoin reduzieren. 

Diesen Gedanken im Hinterkopf zu behalten ist sicher sinnvoll. Aktuell gehe ich davon persönlich davon aus, dass die Geldmenge auch weiterhin steigen wird. 

Aber, das muss ja nicht bis in alle Ewigkeit so weitergehen. Es kann auch mal eine Phase geben, in der die Geldmenge wieder reduziert wird. Und wenn ich dann der Meinung bin, dass dies nun eintreten wird, natürlich für eine gewisse Zeitspanne und nicht nur für nur wenige Wochen oder Monate, dann wäre es denkbar, dass ich meine Bitcoins, zumindest zum Teil, auch wieder veräußern werde. 

Weiterhin wichtig ist, dass man natürlich auch berücksichtigen muss, das Bitcoin nur dann die Funktion des Wertspeichers hat, solange der Markt oder die Anleger ihm diesen Status verleihen. Denn theoretisch könnte jedes endliche gut diesen Status übernehmen. 

Nehmen wir beispielsweise einen limitierten Whiskey. Auch dieser limitiert hergestellte Whiskey ist einzigartig und kann nicht mehr vermehrt werden. Aus diesem Blickwinkel heraus hat er auch die Funktion eines Wertspeichers. Aber in der Praxis ist es eben äußerst unpraktikabel mit Whisky zu handeln. 

Gold dagegen konnte diese Funktion im Laufe der letzten Jahrtausende wesentlich besser ausfüllen. Und mittlerweile hat es eben Bitcoin übernommen. Aber in dem Moment, in dem der Markt dieser Kryptowährung diesen Status nicht mehr zuweist, wird der Kurs für Bitcoin drastisch einbrechen. Was aber nicht heißt, dass dieses Szenario zwangsläufig kommen muss. Es kann sein, dass der Markt Bitcoin diese Funktion bis “in alle Ewigkeit” zuweisen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Den Ansatz mit dem Vergleich des Bitcoin Kurses mit der Ausweitung der Geldmenge finde ich sehr interessant. Es gibt ja einige Theorien oder Ansätze um den Preis für Bitcoin in die Zukunft zu projizieren. Beispielsweise wird ja da auch oft vom sogenannten Halving gesprochen. Jedes Mal, wenn es für die Miner nur noch die Hälfte an Belohnungen oder Rewards gibt, dann wird sich der Kurs des Bitcoin in einer neuen aufwärts Phase wiederfinden. Natürlich nicht unmittelbar und sofort, aber mit einem gewissen zeitlichen Abstand. 

Und vor kurzem habe ich auch einen Chart gesehen, bei dem der Bitcoin-Kurs mit dem Ethereum Kurs verglichen wurde. Der Preis für Ethereum wurde auf den Bitcoin-Kurs projiziert. Bitcoin gibt es ja schon einige Jahre länger als Ethereum.

Und da war ganz interessant, dass der Preis für Ethereum dem von Bitcoin sehr ähnelt und fast den gleichen Verlauf nimmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Hallo zusammen, 

in den letzten Tagen ging der Bitcoin-Kurs ja ordentlich zurück. Also wer vorhatte, langfristig in die Kryptowährung zu investieren, der hat natürlich jetzt hervorragende Einstiegschancen. 

Denn vom Hoch ausgesehen ist der Bitcoin-Kurs ja zwischen 40 und 50 Prozent zurückgekommen. Also wer davon ausgeht, dass der Bitcoin-Kurs in Zukunft sowieso wieder deutlich steigt und die alten Hochs auch übertrifft, der muss sozusagen jetzt investieren. 

Allerdings ist es eben nicht sicher, wann der Bitcoin-Kurs wieder steigt. Genau genommen ist ja noch nicht mal sicher, ob der Bitcoin-Kurs überhaupt wieder die alten Hochs erreicht. Daher eben meine Aussage zu Beginn, dass nur derjenige, der  darauf spekuliert, dass Bitcoin wieder ordentlich anzieht, jetzt investieren sollte. Da bietet das aktuelle Niveau natürlich schöne Einstiegschancen. Aber abgesehen davon, ob der Kurs wieder nach oben geht, kann man natürlich auch nicht genau sagen, wann das passieren wird. Von dem her könnte es durchaus sein, dass der Preis für Bitcoin zunächst auch wieder etwas sinkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Es ist doch immer wieder interessant zu beobachten, dass sobald die Nachfrage nach einem bestimmten Asset besonders groß ist, der Kurs dieses Assets darauf hin regelrecht einbricht. 

Das war jetzt bei Bitcoin auch wieder so. Da gibt es ja den sogenannten Bild Indikator. Immer wenn die Bild-Zeitung besonders intensiv über Aktien oder Kryptowährungen oder etwas in der Richtung berichtet, kann man davon ausgehen, dass die Hausse oder Baisse, je nachdem, kurz vor dem Ende ist.  

Und genau das haben wir doch jetzt bei Bitcoin auch wieder gesehen. Hier im Forum entstanden auch wieder Fragen, ob denn der aktuelle Bitcoin Kurs zu hoch ist um noch einzusteigen oder ob genau jetzt eine gute Zeit wäre. 

Und es hat sich wieder bewahrheitet, das nach einiger Zeit der Bitcoin-Kurs regelrecht einbrach.  

Aber ich gebe zu, dass man den Hochpunkt trotzdem nicht erreicht. Ich meine als Trader. Nun nachdem der Bitcoin-Kurs wieder deutlich zurückgekommen ist, ist es vielleicht ganz interessant doch einzusteigen, zumindest für diejenigen die langfristig dabei sein wollen. 

Kurzfristig dagegen bin ich mir gar nicht so sicher ob der so schnell wieder sich erholt. Viele denken, ja jetzt geht es wieder nach oben, aber ich wäre da vorsichtig. Natürlich geht der Bitcoin Kurs auch wieder nach oben. Wir haben ja gesehen, dass der Kurs auch schnell mal 10 Prozent steigen kann. Aber ich meine auf das Niveau des bisherigen Allzeithochs. Hier wäre ich noch etwas vorsichtig. Aber wer weiß das schon, bei Bitcoin kann ja irgendwie alles passieren 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Eine interessante Möglichkeit wäre vielleicht auch das Aufsetzen eines Sparplans auf Bitcoin. 

Vielleicht kennt der eine oder andere von euch das schon bei Aktien oder ETFs. Da spart man einen regelmäßigen Betrag, meistens einmal im Monat, in eine Aktie oder eben in einen ETF oder wohin auch immer. 

Warum dieses Prinzip nicht auch einfach bei Bitcoin anwenden? Da gibt es wiederum mehrere Möglichkeiten. Entweder man sucht sich einen Broker raus, der direkt Sparpläne auf Bitcoin oder andere Kryptowährungen anbietet. Das wäre natürlich die einfachste Variante, denn dann kann man alles vollständig automatisieren. 

Oder wenn das nicht geht, dann kann man einen Dauerauftrag zum Broker einrichten, das wäre dann zumindest schon mal automatisiert, und dann muss man selbständig einmal im Monat - oder wie oft auch immer man das möchte - den Kauf von Bitcoin bzw. der entsprechenden Kryptowährung tätigen. 

Der Vorteil von so einem Sparplan ist, dass man die Volatilität auf Dauer etwas glättet. So nimmt man die Hochpunkte aber eben auch die Tiefpunkte automatisch mit. 

Ein bisschen nachteilig finde ich, dass Bitcoin halt sehr volatil ist. Wenn man so einen Sparplan nur einmal im Monat ausführt, dann  könnte das vielleicht sogar etwas wenig sein. 

Je volatiler der Basiswert ist, desto häufiger sollte das Intervall erfolgen. Natürlich braucht man auch das entsprechende Kleingeld. Man kann ja nicht jede Woche für 100 Euro Bitcoin kaufen, wenn man das Geld dafür nicht hat. Da muss man dann vielleicht auf 4 x 25 Euro oder etwas in der Richtung umsteigen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...