Skip to content

Die besten nachhaltigen ETFs für Ihr Portfolio

Updated 25 Jan 2021
Beste nachhaltige ETFs

ETFs, börsengehandelte Indexfonds, sind aufgrund der günstigen Kosten und der Sparplanfähigkeit bei immer mehr Anlegern das beliebteste Finanzprodukt. Die algorithmisch verwalteten Fonds können sich in ihrer Performance mit aktiv gemanagten Fonds messen oder diese sogar übertreffen, die Anlage ist schon mit begrenztem Budget möglich und lohnend. Auch hier interessieren sich Anleger jedoch zunehmend für ethische Anlagemöglichkeiten.

Daher ist es wenig verwunderlich, dass in den letzten Jahren zunehmend ESG- oder CSR-Fonds, also ETFs mit einem Gewicht auf Nachhaltigkeit, aufgelegt wurden. Sie enthalten einen Korb von  Vermögenswerten von Unternehmen zusammen, die bereits auf die Umsetzung von ökologischen und sozialen Standards geprüft sind. So haben Anleger mit der Investition in derartige ETFs die Gewissheit, dass ihre Ansprüche erfüllt sind. Einige der bekanntesten und lohnendsten dieser ETFs möchten wir hier vorstellen.

new-recommended-broker-banner

1. iShares Dow Jones Global Sustainability Screened UCITS ETF

Der Indexfonds von iShares bildet den Dow Jones Sustainability World Enlarged Index ab, und zwar unter Ausschluss von Unternehmen, die ihren Umsatz mit Alkohol, Tabak, Glücksspiel, Rüstungsgütern und der sogenannten „Erwachsenenunterhaltung“ machen – also den bekanntesten Ausschlusskriterien bei der Einstufung der Nachhaltigkeit und Sozialverträglichkeit. Der Index enthält das obere Fünftel der 2.500 weltweit Unternehmen des Dow Jones Global Total Stock Market Index, die den Nachhaltigkeitskriterien entsprechen. Der physische ETF, der bereits seit über fünf Jahren existiert, bildet die Wertentwicklung des Index durch eine Auswahl der enthaltenen Werte ab und verfügt über ein Fondsvolumen von 276 Mio. Euro.

2. iShares MSCI World SRI UCITS ETF EUR

Mit diesem ETF auf den MSCI World SRI Select Reduced Fossil Fuels Index ist die Anlage in eine Auswahl von Unternehmensanteilen möglich, die sich besonders hinsichtlich ihrer ökologischen Standards und des sozialen Engagements abheben, dabei gleichzeitig aber auch Anforderungen zum Klimaschutz erfüllen. Der Fonds bildet die Wertentwicklung durch Sampling ab und erlaubt Anlegern die Investition in mehr als 370 verschiedene Unternehmen. Das Fondsvolumen dieses relativ neuen, aber sehr populären ETF beträgt rund 1.330 Mio. Euro.

3. SPDR SSGA Gender Diversity Index ETF

Der ETF auf den Gender Diversity Index verfolgt keine Umwelt- oder Klimaziele – hier geht es um die Gleichstellung der Geschlechter als Kriterium für die Zusammenstellung des zugrunde liegenden Index, für Anleger, denen dieses Thema eine Herzensangelegenheit ist. Der ETF von State Street Global Advisors bildet die Wertentwicklung eines Index ab, in dem Unternehmen gruppiert sind, die sich aktiv für Gleichstellung und geschlechtsspezifische Vielfalt einsetzen – bis in die Führungsteams hinein. Unter den rund 170 enthaltenen Werten finden sich bekannte Marken wie CocaCola oder PepsiCo, die wie alle Werte in dem physischen Fonds durch Sampling vertreten sind. Der Gender-ETF besteht bereits seit 2016 und hat im August 2020 ein Fondsvolumen von 109 Mio. US Dollar.

4. iShares MSCI ACWI CO2-reduzierter ETF

Auch Anleger, denen es primär um die Auswahl von Unternehmen mit geringem CO2-Ausstoß geht, kommen mit ETFs auf ihre Kosten. Der iShares ETF auf der Grundlage des MSCI ACWI bezieht vor allem Unternehmen ein, die ihre Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen bewusst reduzieren und damit auch einen deutlich verkleinerten CO2-Fußabdruckerzielen. Neben der Umweltverträglichkeit werden allerdings keine weiteren ökologischen oder sozialen Anforderungen an die Werte des Index und damit auch des Fonds gestellt. Enthalten sind rund 1.200 Unternehmensanteile aus den Vereinigten Staaten und den westlichen Industrieländern, darunter auch Namen wie Apple oder Microsoft. Derzeit hat der physische ETF ein Volumen von 928 Mio. Euro, denn er ist schon relativ lange am Markt. Alternativ zu iShares gibt es auch bei Xtrackers oder Lyxor ETFs auf den Index, allerdings mit geringerem Fondsvolumen.

5. Invesco Water Resources ETF

Die Wertentwicklung des S&P Global Water Index mit seinen rund 50 Aktien bildet dieser ETF von Invesco ab. Die enthaltenen Werte wurden anhand ihrer Wichtigkeit innerhalb der internationalen Wasserwirtschaft und Wasserindustrie ausgewählt, hier finden sich Versorger und Infrastruktur-Provider ebenso wie Unternehmen aus dem Bereich der Zulieferer für Ausrüstung und Materialien. Der Fonds besteht bereits seit 2005 und hat ein Volumen von 474,32 Mio. US Dollar.

6. iShares Global Green Bond ETF

Nicht alle ETFs bilden Aktienindizes ab. Der iShares Global Green Bond ETF enthält Anleihen, und zwar solche, die den Green Bond Principles von MSCI entsprechen. In der Praxis bedeutet dies, dass die Anleihen direkt der Finanzierung von „grünen“ Projekten zugute kommen müssen, also solchen, die auf eine verbesserte Energieeffizienz oder nachhaltige Wassernutzung abzielen, die Umweltverschmutzung eindämmen wollen, umweltfreundliche Bauprojekte und ähnliche Maßnahmen finanzieren. Die Projekte werden in unabhängigen Verfahren bewertet und ausgewählt, die Ergebnisse geprüft. Der Fonds ist noch nicht allzu lange am Markt, das Fondsvermögen beläuft sich im August 2020 jedoch bereits auf 1.807.186.983,30 Euro.

Nachhaltige ETFs ishares Illustration

7. US Vegan Climate ETF

Möglicherweise der spezifischste ETF bislang ist der vegane Klima-ETF der Beyond Advisors IC mit Sitz in Europa, den es seit September 2019 gibt. Hier sollen private Anleger die Gewissheit erhalten, dass sie nicht in Unternehmen investieren, die mit ihrem Geschäftsmodell Tierleid und Umweltzerstörung aktiv betreiben oder fördern. Schon am ersten Tag handelte der Fonds mehr als r 4 Mio. US Dollar und konnte im ersten Monat seines Bestehens ein Wachstum von 0,36% verzeichnen, zwei Monate nach der Emission das Doppelte.

Viel Potenzial für nachhaltige ETFs

Schon allein aufgrund der Nachfrage kann man davon ausgehen, dass das Angebot an nachhaltigen ETFs auch in Zukunft weiter wachsen wird. So werden auch Investitionen in Indizes zu spezifischen Themen oder Themengruppen möglich. Die richtigen nachhaltigen ETFs für Ihre Ansprüche zu finden, kann allerdings dennoch seine Zeit brauchen. Denn nicht alle Broker bieten den Handel mit ETFs an oder haben Zugang zu den relevanten Handelsplätzen. Bekannte Aktienbroker führen aber durchaus eine ganze Reihe nachhaltiger ETFs in ihrem Handelsangebot – Sie können die Asset-Liste eines Anbieter anhand der Bezeichnung oder des Tickersymbols für den ETF durchsuchen.

Informieren und investieren mit AskTraders

Die Entscheidung für eine bestimmte Investition liegt zu guter Letzt in Ihren Händen. Die vorgestellten ETFs sind nur einige unter vielen, doch sie vermitteln immerhin einen Eindruck der Möglichkeiten. Mit dem ETF Broker Vergleich und den Reviews bei AskTraders finden Sie in Frage kommende Broker, bei denen nachhaltige ETFs handelbar sind. Und wenn Sie Ihr Portfolio ethisch diversifizieren möchten, finden Sie weitere Anregungen in unseren Leitfäden zu ethischen Aktien und sozial verantwortlichen Unternehmen.