new-recommended-broker-banner new-recommended-broker-banner

Krypto Börsen Vergleich 2020 – Marktplätze & Börsen für Kryptowährungen

aktualisiert: 17 September 2020
1.

Bitpanda

Händler Bewertung
Demokonto eröffnen Erfahrungsbericht
Stärken
  • Gute Sicherheitsstandards
  • Auswahl an Kryptowährungen
  • Übersichtlicher FAQ Bereich
Schwächen
  • Kein Telefon- oder Live-Chat Support
  • Intransparenz bzgl. Gebühren
€1 Min. Einzahlung
4
1:1 Max. Hebel
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.
2.

Bitcoin.de

Händler Bewertung
Demokonto eröffnen Erfahrungsbericht
Stärken
  • Erwerb von Gold oder Diamanten möglich
  • Kooperation mit Fidor Bank von Vorteil
  • Fachpresse berichtet positiv
  • Plattform mit aktuellen Kursen
Schwächen
  • Keine Einlagesicherung
  • Zahlung lediglich per SEPA-Überweisung möglich
  • Bitcoin können nur gegen Euro gekauft werden
€5 Min. Einzahlung
5
1:1 Max. Hebel
3.

Kriptomat

Händler Bewertung
Konto eröffnen Erfahrungsbericht
Stärken
  • Übersichtliche Benutzeroberfläche
  • 30 Kryptowährungen mit Euro kaufen
  • Transparente, niedrige Gebühren und Limits
  • Viele Zahlungsmethoden
Schwächen
  • Kein Telefonsupport
€35 Min. Einzahlung
4
1:1 Max. Hebel
4.

Bitstamp

Händler Bewertung
Demokonto eröffnen Erfahrungsbericht
Stärken
  • 8 Kryptowährungen handelbar
  • Gebühren transparent und zwischen 0,10 % und 0,25 %
  • Regelmäßige Updates der Software
  • Gekrönt als Startup des Jahres 2014
Schwächen
  • Ausschließlich englischsprachig
  • Gebühren bei der Auszahlung per Überweisung
  • Gebühren bei der Ein- und Auszahlung per Kreditkarte
$1 Min. Einzahlung
5
1:1 Max. Hebel
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.
5.

Binance

Händler Bewertung
Demokonto eröffnen Erfahrungsbericht
Stärken
  • Mehr als 100 Internetwährungen und unzählige ICOs für den Handel
  • Benutzerfreundliche Plattform mit deutschsprachigem Content
  • Professionelle und Basis-Ansicht für User flexibel wählbar
  • Großer Weiterbildungsbereich für zahlreiche Krypto-Themen
  • Partner-Wallet von TrustWallet
Schwächen
  • Zahlungen nur mit Kryptowährungen
  • Zahlungen nur mit Kryptowährungen
$100 Min. Einzahlung
4
1:2 Max. Hebel
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.

Kryptowährungen haben 2017 für einen Paukenschlag gesorgt – gleich in mehrfacher Hinsicht. Mit massiven Kurssprüngen schienen Bitcoin und Co. eine neue Ära einzuleiten. Ende des Jahres der Absturz. Inzwischen machen Kryptowährungen viel des verlorenen Bodens wieder gut. Wollen Sie in den Handel einsteigen, braucht es vor allem eines – einen Marktplatz. Denn eines sind Kryptocoins immer noch nicht: Offizielle Währungen, mit denen Sie einfach über Devisenbörsen handeln.

Wie werden Anbieter zur “Top Kryptobörse”? Wir bei asktraders.com stellen uns genau diese Frage. Und checken verschiedene Angebote durch.

In unserem Kryptobörsen-Vergleich betrachten wir wichtige Kriterien wie Gebühren, Kontotypen, Kundenservice und andere Eigenschaften, die bei der Auswahl von Anbietern zu beachten sind. Neben den Handelsbedingungen und -kosten berücksichtigen wir auch die aktuellen Marktsituationen, um für Sie die richtigen Kryptobörse zu ermitteln.

WELCHE KRITERIEN NUTZEN UNSERE HÄNDLER BEI DER BEWERTUNG VON BROKERN?

GEBÜHREN

Kryptowährungen sind für einen Teil der Anleger eine Wette auf die Zukunft. Für andere Trader geht es in erster Linie um eines – möglichst hohe Renditen. 2017 sind mit dem Handel auf Bitcoin viele Anleger reich geworden. Ein Beispiel, dem Sie gern nacheifern würden? Grundvoraussetzung ist ein Tradingkonto bei Krypto Börsen – zumindest, wenn Sie direkt auf die Digitalwährungen handeln wollen. Warum diese Einschränkung? Neben dem physischen Handel nutzen Sie Derivate, um an der Kursentwicklung teilzuhaben.

Aus diesem Grund sind die Gebühren eigentlich von zwei unterschiedlichen Standpunkten aus zu betrachten. Einmal für die Krypto Börsen und andererseits für die CFD Händler. Der Fokus liegt an dieser Stelle auf den Krypto Börsen.

Was unterscheidet diese von Brokern und warum kein Handel über bekannte Devisenbörsen? Kryptowährungen sind kein Fiatgeld. Daher findet auch kein Trading über klassische Devisenhandelsplätze statt. Für den physischen Handel bleiben nur unabhängige Plattformen, auf denen Sie als Trader Fiatgeld – sprich Euro oder US Dollar – gegen Kryptocoins tauschen.

Achtung: Wenn es um die Kosten für den Handel geht, sind Eigenheiten der Kryptowährungen zu berücksichtigen. Sie brauchen beispielsweise eine Hardwallet zu deren Verwahrung. Deren Anschaffung kostet Geld – das in der Renditerechnung natürlich eine Rolle spielt.

Was Sie das Handeln auf Bitcoin, Ethereum oder IOTA am Ende kosten wird, variiert von Plattform zu Plattform. Rechnen Sie damit, dass die Betreiber der Krypto Börsen von Ihnen sowohl als Maker als auch Taker eine Provision einbehalten. Deren Höhe richtet sich – so unsere Erfahrung – nach dem monatlich gehandelten Volumen. Prozentsätze zwischen 0,2 Prozent bis 0,1 Prozent als Trading Fee müssen Sie durchaus erwarten.

Ein weiterer Kostenfaktor kann das Banking sein. Sowohl für Einzahlungen mit verschiedenen Zahlungsmethoden als auch für Auszahlungen erheben einige Plattformen Gebühren. Wie hoch diese sind, erfahren Sie über die Zahlungsrichtlinien. Seien Sie beim Lesen genau, um sich vor unangenehmen Überraschungen zu schützen.

Bei einigen Krypto Börsen ist besonders genaues Hinsehen erforderlich. Anfangs wurden klassische Handelsgeschäfte – sprich der Tausch von Bitcoin und Ethereum gegen Dollar, Pfund oder Euro abgewickelt. Inzwischen bieten einige Börsen auch den Marginhandel oder den Derivatehandel an. Hier müssen Sie als Anleger den Spread im Auge behalten. Was, wenn Sie gleich auf CFDs setzen? Kryptocoins auf diese Weise zu traden, hat Vorteile. Der Hebel fällt im Retail-Segment nicht ganz so stark ins Gewicht, da die neuen ESMA Regeln aus 2018 Limits setzen.

Abhängig von der Zahlungsmethode können Ihnen auch Kosten für Einzahlungen, Abhebungen oder ab einer bestimmte Anzahl von Zahlungen pro Monat entstehen.

Wie oben erwähnt, ist die Eröffnung eines Kontos häufig kostenlos, obwohl viele Börsen Gebühren für Inaktivität über einen bestimmten Zeitraum erheben. Zum Beispiel erhebt ein bekannter Anbieter ein Gebühr für Inaktivität in Höhe von 5 USD pro Monat, wenn Sie 90 Tage inaktiv waren. Studieren Sie unbedingt die Geschäftsbedingungen der einzelnen Anbieter, um festzustellen, ob eine Inaktivitätsgebühr anfällt. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie als Positionstrader manche Positionen über Monate hinweg halten.

Neben den Handelskosten und -gebühren ist der Hebelwirkung ein wesentlicher Aspekt beim Vergleich der Kryptobörsen. Mit Hebeln können Sie auf einen höheren Kapitalbetrag zugreifen, als auf Ihrem Konto verfügbar ist. Wir schlagen vor, hohe Hebeleffekte behutsam einzusetzen. Ein hoher Hebelfaktor kann insbesondere für erfahrene Trader sehr attraktiv sein, für weniger erfahrene Trader jedoch nachteilig ausfallen, da dadurch große Geldbeträge verloren gehen können.

Krypto Börsen Vergleich

KONTOTYPEN

In der Auswahl verschiedener Kontomodelle unterscheiden sich Kryptobörsen sehr deutlich. Basierend auf unseren Erfahrungen mit den verschiedenen Exchanges lässt sich zumindest erahnen, wie weit die Bandbreite geht. Der einfachste Fall ist ein Konto für alle Anleger. Viele der bekannten Plattformen gehen inzwischen deutlich weiter. Parallel zum Basiskonto für den persönlichen Zugang zum Markt existieren Konten für Pro-Trader und institutionelle Anleger.

Einige wenige Kryptbörsen gehen mittlerweile soweit, dass Sie Handelskonten für das OTC-Trading, P2P-Handel oder Margintrading eröffnen können. Allerdings handelt sich dabei immer noch um nur einzelne Exchanges.

Eine ähnliche Dreiteilung in:

  • Standardaccount
  • Handelskonto für Profis
  • Company-Handelskonto

finden Sie auch im Bereich der CFD-basierten Angebote. Was beide Bereiche an dieser Stelle sehr stark unterscheidet, sind die Rahmenbedingungen. CFDs auf Kryptowährungen sind ein regulierter Markt. Privatanleger fallen ins Retail-Segment und werden immer „abgespeckten“ Hebeln handeln. Und es gibt klare Regeln, wenn Sie zu einem Profi werden – in Form nachgewiesener Erfahrung und entsprechender Mittel.

Kryptobörsen agieren immer noch an einem weitgehend unregulierten Markt, was durchaus auch bei den Handelskonten und deren Zugänglichkeit für Trader zu spüren ist. Behalten Sie auf jeden Fall im Auge, welche Handelstools Ihnen die verschiedenen Konten bieten.

Berücksichtigen Sie beim Vergleichen von Börsen die folgenden Fragen: Welche Services bietet mir jedes Konto? Wie unterscheiden sich die Konten? Gibt es Angebote für Geschäftskunden?

PLATTFORMEN

Die richtige Plattform für den Handel mit Ihrem Konto bei einer Kryptobörse zu finden ist für den  Erfolg eines Traders ausschlaggebend. Die besten Plattformen haben eine schlanke, intuitive Benutzeroberfläche und sind einfach zu bedienen. Manchmal sind speziell entwickelte Softwarelösungen verfügbar – je nach Anbieter. Doch nicht selten ist auch die Nutzung vorhandener Plattformen wie MetaTrader 4 möglich.

Gerade die klassischen Kryptobörsen setzen auf eigene Trading Desks, die Sie einfach online aus dem Browser bedienen. Einfach anmelden und aus der Kontoverwaltung heraus haben Sie zugriff auf die Workstation für das Kaufen und Verkaufen Ihrer Kryptowährungen. Selbst für den Marginhandel setzen die Plattformen auf entsprechende Lösungen. Bei den CFD-basierten Angeboten sind ebenfalls häufig speziell entwickelte Softwarelösungen verfügbar. Oft ist auch die Nutzung extern entwickelter Plattformen wie MT 4 oder MT5 möglich.

Das Layout und die Struktur der Plattform sind von größter Bedeutung, ebenso wie die Möglichkeit, eine anpassbare Oberfläche zu verwenden. Beachten Sie bei der Bewertung der einzelnen Plattformen die verfügbaren Indikatoren und Handelstools und prüfen Sie, ob für sie Handelssysteme verfügbar sind. Dies können wichtige Werkzeuge sein, um Ihnen bei der Entwicklung einer Handelsstrategie zu helfen.

Je mehr Unterstützung die Plattform bietet, desto besser können Sie sich auf den eigentlichen Handel konzentrieren. Analysieren Sie jede Plattform sorgfältig, da in der Vergangenheit einige Börsen ihre Preise ohne Grund erhöht oder angepasst haben. Kryptowährungen und Kryptobörsen sind zukunftsorientierte Technologien, umso wichtiger ist es, auch unterwegs handeln zu können. Durchsuchen und bewerten Sie die verfügbaren Apps, um festzustellen, ob sie Ihren Anforderungen für den mobilen Handel gerecht werden.

BENUTZERFREUNDLICHKEIT

Wenn Sie Kryptobörsen vergleichen, sollten Sie zuerst überprüfen, ob die gesamte Website in einer Sprache verfügbar ist, die Sie verstehen. Manchmal müssen Sie einen zweiten Blick darauf werfen, um sicher zu gehen, denn viele Börsen haben eine englischsprachige Website, aber nicht selten können Sie Sprache nach Ihren Wünschen einstellen. Stellen Sie sicher, dass die Übersetzung vollständig und leicht verständlich ist. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da wichtige Informationen zu Gebühren und Vorschriften oder Regeln vorliegen können, die Sie kennen sollten.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Navigation – die Website sollte gut organisiert sein und Sie schnell durch das Angebot führen. Die Navigation mit nur einem Klick ist besonders beliebt, da Sie auf diese Weise sofort alle Informationen zum Angebot des Brokers anzeigen können. Einfach auffindbar auf der Website müssen die folgenden Informationen sein: Kontaktoptionen, Kostenmodelle und Gebühren, Angebote, Kontotypen, Nutzungsbedingungen, Informationen zum Anbieter und ein FAQ-Bereich sind ebenfalls hilfreich.

Kryptowährungen Börsen im Vergleich

KUNDENSUPPORT

Der Support ist beim Handel an Kryptobörsen insofern sehr wichtig, da diese rund um die Uhr für den Handel zur Verfügung stehen. Vielleicht benötigen Sie Kundensupport außerhalb der regulären Arbeitszeiten. Beachten Sie dies, wenn Sie sich den Support des Anbieters ansehen.

Es gibt bestimmte Probleme, die unabhängig davon auftreten können, was oder wo Sie handeln. Bei der Bewertung eines Anbieters legen wir großen Wert auf die Kontaktmöglichkeiten und die Qualität des Kundenservice. Immer häufiger wird ein Live-Chat Modul angeboten, außerdem können Sie den Kundensupport in der Regel über Hotlines, E-Mail oder ein Kontaktformular erreichen. In jedem Fall sollten Sie in der Lage sein, einen Mitarbeiter kostenlos zu kontaktieren.

Die Möglichkeit, mit einem Support-Mitarbeiter in Ihrer Muttersprache zu kommunizieren, ist ebenfalls äußerst wichtig und trägt zur Verständigung zwischen dem Kunden und der Exchange bei. Zusätzlich zur allgemeinen Unterstützung bieten einige Börsen einen VIP-Service an, abhängig von Ihrem Konto oder Status erhalten Sie bei manchen Anbietern möglicherweise auch einen persönlichen Kontomanager zugewiesen.

ZAHLUNGSMETHODEN

Sie müssen Geld auf Ihr Kryptokonto einzahlen, um mit dem Handel beginnen zu können. Wenn Sie erfolgreich sind, möchten Sie vielleicht das Geld abheben, daher müssen wir natürlich die möglichen Zahlungsmethoden prüfen.

An allen Krypto-Börsen können Sie per Kreditkarte, Überweisung und mithilfe von eWallets wie Neteller oder Skrill einzahlen. Bei einigen Börsen können Sie auch Kryptowährungen auf Ihr Handelskonto einzahlen. Kreditkarten sind nach wie vor ein beliebtes Zahlungsmittel, da Transaktionen unkompliziert und in kurzer Zeit abgewickelt werden. Überweisungen gelten als sehr sicher, die Bearbeitung dauert jedoch in der Regel mehrere Tage. Viele Broker erlauben Einzahlungen und Auszahlungen auch über Online-Zahlungsdienste wie Skrill, Neteller und PayPal – Zahlungsmethoden, die aufgrund ihrer Transaktionsgeschwindigkeit beliebt sind. Einige Kryptozahlungen können etwas länger dauern als andere Zahlungsmethoden.

Bei der Bewertung eines Brokers müssen unbedingt die möglichen Gebühren und Limits berücksichtigt werden. So sind Mindestauszahlungsbeträge durchaus üblich. Einige Anbieter erlauben nur eine bestimmte Anzahl von Zahlungen pro Monat, sodass für jede weitere Überweisung eine Gebühr anfällt. Bitte beachten Sie, dass es häufig vorkommt, dass Broker Auszahlungen nur auf die gleiche Weise zulassen, wie Sie die Einzahlung getätigt haben.

Krypto Börsen Gebühren Vergleich

ZUSATZLEISTUNGEN

Viele Exchanges machen ihren Kunden nützliche, attraktive Angebote – angefangen bei der Aus- und Weiterbildung. Nur Anbieter, die über ein gut entwickeltes Bildungs- und Schulungsangebot verfügen, können als außergewöhnliche Kryptobörse gelten. Sowohl erfahrene als auch unerfahrene Händler können von Bildungsinhalten profitieren. Mancherorts werden Seminare angeboten, andere Anbieter beschränken sich auf einen Blog mit Tipps oder eine Handelsakademie. Ebenfalls nützlich sind Tools für die Analyse.

Einige Zusatzleistungen, nach denen Sie Ausschau halten können, stammen aus dem Forexhandel und sind nun bei Kryptobörsen angekommen. Dabei handelt es sich um Prämien, die für eine bestimmte Anzahl getätigter Trades oder Freundschaftswerbungen vergeben werden. Diese können dazu beitragen, Ihr Konto aufzustocken.

REGULIERUNG UND EINLAGENSCHUTZ

Regulierung und Einlagensicherung sind wichtige Themen, sie sind jedoch keine Garantie dafür, dass Sie an eine seriöse Kryptobörse geraten. Kryptobörsen müssen nicht reguliert werden, daher ist es schwierig, vertrauenswürdige Anbieter zu erkennen. Es gibt hinreichend Krypto-Betrug, so dass noch unerfahrene Krypto-Händler vorsichtig sein sollten.

Die Möglichkeit von Kryptobörsen Betrug lässt sich also nicht völlig ausschließen, Sie können sich jedoch schützen, indem Sie Nachforschungen anstellen und sich nur bei denjenigen anmelden, die bekannt sind.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, treten Sie mit anderen erfahrenen Händlern in Verbindung und fragen Sie, wen sie verwenden und welche Bewertungen sie haben.

Wir empfehlen Ihnen, sich auch über die Höhe der angebotenen Einlagensicherung zu informieren, denn einige Börsen haben eine Versicherung für ihre Kunden. Dies bietet zusätzlichen Schutz und sichert Kundengelder im Insolvenzfall bis zu einem bestimmten Betrag.

Wenn Sie sich wegen Betrugs Sorgen machen, sollten Sie auch bei die Datenübertragung prüfen. Im Rahmen eines Anbietervergleichs können Sie darauf achten, dass die Daten immer verschlüsselt übertragen werden, und durch die Wahl eines starken Passworts auch selbst zu Ihrer Datensicherheit beitragen.

Krypto Börsen Einlagensicherung

AUSZEICHNUNGEN

Informationen über Börsen in der Fachpresse sind für Einschätzungen durchaus hilfreich, Foren sind, wie wir bereits bei anderen Brokern erwähnt haben, weniger zuverlässig. Positive Meinungen sind auf gute Gewinne zurückzuführen, während negative Beiträge aufgrund persönlicher Fehleinschätzungen und Frustrationen beim Trading zustande kommen.

Bekannte Kryptobörsen tauchen häufig in der Presse, hauptsächlich auf Kryptowährungs-Nachrichtenseiten. Viele Portale integrieren auf ihrer Website einen Link zur Berichterstattung in den Medien. Nutzen Sie die Gelegenheit und verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuelle Berichterstattung zu einer Börse und den von ihr gewonnenen Auszeichnungen.

Es lohnt sich zu prüfen, ob es neuere Awards gibt, auch wenn die Plattform bereits einige Erfolge vorweisen kann. Solche Auszeichnungen sind für Kryptobörsen ein Mittel, um Vertrauen bei ihren Kunden aufzubauen, da die Mehrheit nicht reguliert ist. Verschiedene Zeitschriften und Crypto-News-Sites unterziehen die Börsen Tests und vergeben jährlich Prädikate und Auszeichnungen für den Krypto-Handel.

Die Plattformen, der Support und die Sicherheit werden ebenfalls regelmäßig überprüft. Auszeichnungen sind auf jeden Fall ein nützliches Mittel zur Bewertung einer Exchange. In der Regel finden Sie die Ergebnisse auf der Website der Betreiber.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com