Forex Broker Vergleich 2018 – so finden Sie den besten Anbieter

Um die Auszeichnung „Bester Forex Broker“ zu erhalten, muss ein Anbieter mehrere Kriterien erfüllen und in verschiedenen Bereichen überzeugen können. Ganz gleich, ob Sie bereits Handelserfahrung haben oder erst mit dem Devisenhandel beginnen möchten: Die Wahl des Brokers sollte gut überlegt sein. In unserem Forex Broker Vergleich zeigen wir die wichtigsten Kriterien – wie Gebühren, Support und Handelsangebot – auf und erklären, was bei der Anbieterauswahl im Detail zu beachten ist. Hierbei berücksichtigen wir neben den Konditionen unter anderem auch die aktuelle Situation auf dem Markt, um Ihnen die Suche nach einem Forex Broker mit dem passenden Angebot zu erleichtern.

Forex Highlights

Filter

schließen
Max. Hebel
Positionsgröße (Micro-Mini-Lot)
Währungspaare
Konto ab
1.
von 25 Forex Brokern
Anbieterinformationen
  • Es werden sowohl Konten mit festem als auch mit variablem Spread angeboten
  • Nur beim VIP Konto ist eine Mindesteinzahlung erforderlich
  • Regulierung sowohl durch die britische Finanzaufsicht FCA als auch durch die deutsche BaFin
  • Sehr gutes Schulungsangebot
Währungspaare
50 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
GKFX Erfahrungen
2.
von 25 Forex Brokern
Anbieterinformationen
  • Niedrige Spreads beim MT4 Standard Konto (ab 1,0 Pips)
  • Sehr niedrige Spreads beim MT4 Pro Konto (ab 0,0 Pips), allerdings werden Provisionen erhoben
  • Geringe Mindesteinzahlung von 200 US Dollar beim MT4 Standard Konto (beim MT4 Pro Konto 1.000 US Dollar)
  • Hebel bis 1:30
Währungspaare
80 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
AxiTrader Erfahrungen
3.
von 25 Forex Brokern
XTB
Anbieterinformationen
  • über 50 handelbare Währungspaare
  • Cashback auf Spreads möglich
  • garantiertet Stopp-Loss
  • kostenloses Demokonto
Währungspaare
49 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Mini-Lot
Mindesteinzahlung
0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
XTB Erfahrungen
4.
von 25 Forex Brokern
Anbieterinformationen
  • Kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • Plus500UK Ltd autorisiert und reguliert durch die FCA (#509909)
  • Geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro
  • Hebel bis 1:30
Währungspaare
50 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Abhängig vom Basiswert
Mindesteinzahlung
100 €
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
Plus500 Erfahrungen
5.
von 25 Forex Brokern
Anbieterinformationen
  • 54 handelbare Devisenpaare
  • Kein Gebühren auf Einzahlungen und Abhebungen
  • Regulierung durch CySEC und FCSA
  • Kostenloses Demokonto
Währungspaare
54 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Mini-Lot
Mindesteinzahlung
100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
Markets.com Erfahrungen
6.
von 25 Forex Brokern
Anbieterinformationen
  • ECN Broker: Zugang zum SWFX Swiss FX Marktplatz
  • Reale Kurse und niedrige Spreads (ab 0,2 Pips bei Euro/US Dollar und 0,5 Pips bei GBP/US Dollar)
  • Selbstentwickelte Handelsplattformen
  • Geringe Mindesteinzahlung von 100 US Dollar (bzw. 100 Euro), hoher Hebel (1:30)
Währungspaare
50 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
Dukascopy Erfahrungen
7.
von 25 Forex Brokern
Anbieterinformationen
  • Sehr geringe Mindesteinlage erforderlich: 100 Euro
  • Bei Registrierung kann ausgewählt werden, ob die Regulierung durch die britische FCA oder die zypriotische CySEC erfolgen soll
  • Der maximale Hebel ist mit 1:30 durchschnittlich
  • Zeitlich unbefristetes und kostenloses Demokonto
Währungspaare
69 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
FxPro Erfahrungen
8.
von 25 Forex Brokern
Anbieterinformationen
  • über 60 Forex-Paare handelbar
  • MetaTrader 4 als Handelsplattform
  • kostenloses Demokonto mit 100.000 EUR
  • Einzahlungsbonus von bis zu 25 Prozent
Währungspaare
60 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
AvaTrade Erfahrungen
9.
von 25 Forex Brokern
Anbieterinformationen
  • 45 handelbare Währungspaare
  • Hebel bis zu 1:30
  • MetaTrader 4 und MetaTrader 5
  • Forex Spreads ab 0 Pips
Währungspaare
47 Währungen
Max. Hebel
1:30
Positionsgröße
Micro-Lot
Mindesteinzahlung
200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
Admiral Markets Erfahrungen

Die wichtigsten Kriterien im Forex Broker Test

DAS HANDELSANGEBOT IM FOKUS

Das Handelsangebot eines Forex Brokers – insbesondere die Anzahl der handelbaren Währungspaare – ist für Trader besonders interessant. Zu den beliebtesten Paaren, den sogenannten Majors, gehören Währungen, die gegen den US-Dollar gehandelt werden. Sie sind gerade bei Einsteigern besonders beliebt, da sie sehr liquide und meist nur mit geringen Handelsgebühren verbunden sind. Erfahrene Trader hingegen möchten in der Regel auch Minors und Exoten nicht missen. Bei der Entscheidung für oder gegen einen Broker sollte daher nicht nur die Anzahl an Devisen eine Rolle spielen.

Forex Highlights

Minors und Exoten

Die Handelsaktivität von Minors und Exoten am Markt ist deutlich geringer; sie können auch für erfahrene Trader zu einer Herausforderung werden. Insbesondere die Anzahl an Exoten variiert bei den einzelnen Brokern. Suchen Sie nach einem Broker mit einem breit aufgestellten Handelsangebot, empfiehlt sich daher ein genauerer Blick auf die Minors und Exoten. Für Trader, die sich nicht zwingend auf ein Finanzinstrument festlegen möchten, stellen einige Forex Broker neben dem Devisenhandel noch weitere Handelsmöglichkeiten zur Verfügung, etwa das CFD-Trading oder den klassischen Aktienhandel.

  • Die Anzahl handelbarer Währungspaare ist ein wichtiger Aspekt im Vergleich
  • Das Angebot an Majors, Minors und Exoten ist besonders aufschlussreich.
  • Auch weitere Handelsmöglichkeiten, z. B. der CFD- oder Aktienhandel, können interessant sein.

Die Konditionen: Handelskosten und mögliche Gebühren

Ein Broker Vergleich bietet die Möglichkeit, die Handelskosten einzelner Anbieter auf einen Blick ungefähr einschätzen zu können. Die Spreads geben Aufschluss über anfallende Gebühren; hierfür werden meist die Major-Spreads in Pips angegeben. Um einen umfassenden Überblick zu bekommen, ist es ratsam, auch die Spreads der Minors und Exoten zu betrachten. Ebenfalls nicht zu unterschätzen sind mögliche Zusatzkosten. Zwar ist das Handelskonto häufig kostenfrei, doch viele Broker berechnen für Inaktivität über eine gewisse Zeitspanne hinweg Gebühren. Weitere Kosten entstehen mitunter für Echtzeitkurse, Add-Ons für Handelsplattformen oder aber je nach Zahlungsmethode auch bei Ein- und Auszahlungen beziehungsweise ab einer bestimmten Anzahl von Auszahlungen innerhalb eines Monats.

Neben den Handelskosten und möglichen Gebühren ist auch der Hebel ein wichtiger Aspekt in einem Forex Broker Vergleich. Durch diesen können Sie mehr Kapital bewegen, als auf dem Handelskonto vorhanden ist. Einige Broker staffeln die Hebel nach eingesetztem Kapital. Besonders hohe Hebel sind eher für erfahrene Trader interessant. Die Hebelwirkung ist daher zwar auf jeden Fall ein interessanter Punkt, aber je nach Ihren individuellen Anforderungen nicht unbedingt ausschlaggebend.

  • Einen ersten Überblick über die Kosten gewinnen Sie anhand der Spreads für Majors, Minors und Exoten.
  • Bedenken Sie auch mögliche Gebühren für Zusatzleistungen sowie Ein- und Auszahlungen.
  • Für erfahrenere Trader kann auch der Hebel ein wichtiger Faktor sein.

Die Auswahl an Konten und Accounts im Forex Broker Vergleich

Das Konto bei einem Forex Broker sollte auf die Bedürfnisse des Traders abgestimmt sein. Dies gilt sowohl für mögliche Gebühren als auch für Mindesteinzahlungen und Leistungen. Bei immer mehr Brokern haben Sie die Wahl zwischen Konten für Einsteiger, Fortgeschrittene oder VIPs.
Häufig unterscheiden sich die Konten hinsichtlich Einzahlungshöhen, doch auch Support und Handelsplattformen können variieren. Auch das Handelsvolumen kann die Kontoart bestimmen, sodass Trader mit einem Einsteigerkonto beginnen können und ab einem bestimmten Volumen in einen anderen Account eingestuft werden. Teilweise können Sie sich auch sofort für ein höheres Konto entscheiden. Wenn Sie die Broker miteinander vergleichen, sollten unter anderem folgende Fragen im Vordergrund stehen: Welche Leistungen erhalte ich bei den einzelnen Konten? Wie unterscheiden sich die Konten? Gibt es Business-Angebote?

Contentgrafiken Vergleich Forex

Kosten für die Kontoeröffnung

Bei einigen Anbietern ist die Eröffnung eines Handelskontos kostenlos, andere fordern einen Einzahlungsbetrag im vierstelligen Bereich. Die Mindesteinzahlung bei Forex Brokern variiert, in der Regel ist sie jedoch vergleichsweise gering. Insbesondere für Trader, die bislang noch keine Erfahrungen im Devisenhandel oder aber ein eher beschränktes Budget haben, kann die Mindesteinzahlung ausschlaggebend sein. Daher spielt sie im Forex Broker Vergleich eine bedeutende Rolle.

  • Prüfen Sie, ob ein Broker verschiedene Konten für unterschiedliche Erfahrungsstufen bereithält.
  • Vergleichen Sie die angebotenen Leistungen der Accounts.
  • Besonders relevant sind die Kosten für die Kontoeröffnung – verlangt der Broker eine Mindesteinzahlung und entspricht sie Ihrem Budget?

Handelsplattformen und Apps für den Handel unterwegs

Die Handelsplattform ist die Grundlage für das Trading. Eine optimale Plattform hat eine übersichtliche Oberfläche und lässt sich einfach bedienen. Abhängig vom Broker sind oftmals auch eigens entwickelte Softwarelösungen verfügbar. Viele Anbieter greifen aber auch auf bestehende zurück, zum Beispiel auf den MetaTrader 4. Im Forex Broker Vergleich sind im Hinblick auf die Handelsplattform folgende Aspekte interessant:

  • Auswahl an Handelsplattformen
  • Aufbau und Handling der Tradingplattformen
  • Extras und Tools
  • Mobiler Handel via Apps für Smartphones, Tablet und Co.

Die Erfahrung zeigt, dass viele Broker mehrere Handelsplattformen zur Verfügung stellen. Dabei spielt der Aufbau der Plattform eine wichtige Rolle. Eine anpassbare Oberfläche ist besonders vorteilhaft. Vergleicht man Tradingplattformen, sollten angebotene Indikatoren und Handelssysteme im Fokus stehen.

Ratgeberbilder Artikel Trading-Apps

Bei der Erstellung einer Strategie sind Indikatoren unabdingbar. Je mehr Unterstützung die Plattform bietet, desto besser können Sie sich auf den eigentlichen Handel konzentrieren. Auch Möglichkeiten für den Handel unterwegs sind mittlerweile ein Muss, um jederzeit flexibel agieren zu können. Apps für Smartphones und Tablets sollten effektiv gestaltet sein. Ein übersichtlicher Aufbau mit einem Überblick über die aktuellen Trades ist besonders hilfreich.

  • Welche Handelsplattformen sind verfügbar?
  • Aufbau und Ausstattung der Handelsplattform sollten überzeugen.
  • Apps für den Handel unterwegs sind nicht mehr wegzudenken
!
Tipp: Besonders beliebt ist der MetaTrader 4.

Benutzerfreundlichkeit der Website

Als bester Forex Anbieter kann sich nur ein Broker durchsetzen, der auch mit einer benutzerfreundlichen und ansprechenden Website überzeugen kann, schließlich ist sie die virtuelle Visitenkarte und entscheidend für den ersten Eindruck. Bei einem Vergleich der Anbieter sollten Sie sich zunächst davon überzeugen, dass der komplette Internetauftritt in einer für Sie verständlichen Sprache abrufbar ist. Hier werden Sie mitunter erst auf den zweiten Blick fündig: Einige Broker haben einen englischsprachigen Webauftritt, jedoch ist es häufig möglich, die Sprache einzustellen. Überzeugen Sie sich davon, dass die Übersetzung vollständig und gut verständlich ist. Ebenfalls interessant ist die Navigation. Diese sollte sinnvoll aufgebaut sein und Sie zügig durch das Angebot führen. Die Ein-Klick-Variante ist besonders beliebt, da so alles rund um das Brokerangebot sofort auffindbar ist. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Informationen vollständig vorhanden sind:

  • Kontaktmöglichkeiten
  • Kostenmodelle und Gebühren
  • Angebot für den Forex-Handel
  • Informationen rund um die Accounts
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

Forex Highlights

Auch Informationen zum Broker selbst oder ein FAQ-Bereich sind mitunter hilfreich.

  • Die Webseite sollte in einer für Sie verständlichen Sprache zur Verfügung stehen.
  • Sind alle wichtigen Informationen, etwa die AGB, vorhanden und schnell auffindbar?
  • Achten Sie auf eine einfache Handhabung, eine übersichtliche Gestaltung und Transparenz.

Der Kundensupport – Kontaktmöglichkeiten und Kompetenz

Wenn Sie mit dem Finanzprodukt Forex Erfahrungen machen möchten, werden Sie möglicherweise feststellen, dass Fragen zum Handel, der Auszahlung oder der Handelsplattform aufkommen. Daher legen wir bei der Bewertung eines Anbieters großen Wert auf die Kontaktmöglichkeiten und die Qualität des Kundensupports. Viele Broker stellen einen Live-Chat zur Verfügung; daneben können Sie den Support meist auch über Hotlines, per E-Mail oder Kontaktformular erreichen. Auf jeden Fall sollten Sie sich gebührenfrei an einen Mitarbeiter wenden können. Ebenso wichtig ist, welche Sprachen der Kundensupport beherrscht. Häufig sind die Supportmitarbeiter englischsprachig, doch viele Broker bieten auch einen deutschen Support an. Einige Broker stellen neben dem konventionellen Support zudem einen VIP-Service zur Verfügung; so erhalten Sie bei einigen Anbietern beispielsweise je nach Account oder Status sogar einen persönlichen Kundenbetreuer.

Kompetenz, Erreichbarkeit und Antwortdauer im Überblick

Nicht immer ist eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung gegeben, dennoch sollten Sie zu den wichtigsten Zeiten einen Ansprechpartner haben. Natürlich ist auch die Kompetenz des Supports entscheidend. Als bester Forex Broker im Bereich Service und Support überzeugt nur ein Anbieter, der Fragen fachgerecht beantworten kann. Bei schriftlichen Anfragen sollten Sie zudem nicht länger als 24 Stunden auf eine Rückmeldung warten müssen.

  • Gehen Sie sicher, dass der Kundensupport Ihre Sprache spricht.
  • Prüfen Sie, welche Kontaktmöglichkeiten vorhanden sind und ob gegebenenfalls Kosten – etwa bei Hotlines – entstehen.
  • Scheuen Sie sich nicht, den Support einmal testweise zu kontaktieren und sich davon zu überzeugen, dass Sie kompetente, freundliche Antworten erhalten.

Zahlungsmethoden und Bedingungen für Ein- und Auszahlungen

Da Sie vor Handelsbeginn zunächst Geld auf Ihr Tradingkonto einzahlen müssen und im Erfolgsfall umgekehrt auch den Gewinn auf Ihr privates Bankkonto transferieren möchten, darf ein Blick auf die möglichen Zahlungsmethoden nicht fehlen. Beim Großteil der Forex-Broker stehen Ihnen die folgenden Methoden zur Verfügung:

  • Kreditkarte
  • Banküberweisung
  • Online-Bezahldienste wie Neteller oder Skrill

Die Kreditkarte ist nach wie vor ein gern genutztes Zahlungsmittel, da Transaktionen unkompliziert und innerhalb kürzester Zeit möglich sind. Die Überweisung wiederum gilt als besonders sicher, allerdings nimmt die Auftragsbearbeitung meist mehrere Tage in Anspruch. Mittlerweile ermöglichen viele Broker auch Ein- und Auszahlungen mittels Online-Bezahldiensten wie Skrill, Neteller und PayPal. Diese Zahlungsmethoden sind sehr beliebt, da Transaktionen besonders schnell vonstattengehen.

Bei der Bewertung eines Brokers sollten Sie allerdings auch mögliche Gebühren und Limits beachten. Es kann durchaus sein, dass Auszahlungen beispielsweise erst ab einem bestimmten Betrag möglich sind. Einige Anbieter ermöglichen zudem lediglich eine bestimmte Anzahl an Auszahlungen pro Monat, sodass jede weitere mit Gebühren verbunden ist. Informieren Sie sich auch darüber, auf welchen Wegen die Auszahlung erfolgen kann: Viele Broker zahlen Guthaben ausschließlich auf dem Weg aus, auf dem es auch eingezahlt wurde.

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre gewünschte Zahlungsmethode verfügbar ist.
  • Informieren Sie sich über mögliche Gebühren bei Ein- und Auszahlungen.
  • Machen Sie sich mit den Zahlungsbedingungen und eventuellen Limits vertraut

Zusatzangebote können im Forex Broker Vergleich entscheidend sein

Viele Broker halten hilfreiche Zusatzangebote für ihre Kunden bereit – dies beginnt bereits bei der Aus- und Weiterbildung. Als bester Forex Broker für Trading-Anfänger wird beispielsweise nur überzeugen, wer ein gut aufgestelltes Aus- und Weiterbildungsangebot zu bieten hat; doch auch erfahrene Händler profitieren von Angeboten wie Webinaren oder Videotutorials. Manche Broker bieten sogar Seminare an, während sich andere auf einen Blog mit Tipps oder eine Art Trading-Akademie beschränken. Besonders nützlich sind außerdem Angebote wie ein Wirtschaftskalender oder Tools zur Marktanalyse.

Forex Demokonto – sinnvoll für Einsteiger und Fortgeschrittene

Wer noch keine Forex Erfahrungen hat, sollte idealerweise Ausschau nach einem Broker mit einem Forex Demokonto halten. Einsteiger haben so die Möglichkeit, die Plattform kennenzulernen und erste Trades durchzuführen, ohne eigenes Geld investieren zu müssen. Häufig ist es sogar möglich, den Tesaccount nicht nur parallel, sondern vor der Eröffnung eines Handelskontos zu nutzen. Doch auch wenn Sie bereits bei einem Broker registriert sind, können Sie das Demokonto – insbesondere, wenn es zeitlich unbegrenzt verfügbar ist – verwenden, um an Ihrer Handelsstrategie zu arbeiten oder eine neue Strategie zu testen.

  • Informieren Sie sich über Zusatzangebote, z. B. Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Bestenfalls sollten Tools zur Marktanalyse vorhanden sein.
  • Insbesondere Einsteiger sollten einen Broker bevorzugen, der ein Demokonto zur Verfügung stellt.

Sicherheit, Regulierung und Einlagensicherung

Regulierung und Einlagensicherung sind wichtige Anhaltspunkte, auch wenn sie kein Garant dafür sind, dass ein Forex Broker seriös arbeitet. Beim Handel mit Forex Betrug auszuschließen, ist somit nicht möglich, allerdings können Sie bei regulierten Anbietern sicher sein, dass diese ihre Dienstleistungen offiziell auf dem Markt anbieten dürfen. Die zuständigen Behörden prüfen zudem in regelmäßigen Abständen die Vorgehensweise der Broker. Um sicher zu gehen, dass ein Broker tatsächlich reguliert wird, können Sie im Verzeichnis der auf der Brokerwebsite angegebenen Behörde nachsehen und unter anderem auch die Lizenzierung oder eventuelle Börsennotierungen prüfen. Über die Höhe der Einlagensicherung sollten Sie sich ebenfalls informieren; sie bietet einen zusätzlichen Schutz und sichert Kundengelder im Falle einer Insolvenz bis zu einer bestimmten Höhe ab.

Wenn Sie beim Handel mit Forex Betrug im Hinblick auf die übermittelten Daten befürchten, können Sie auch hier einige Punkte überprüfen. Bei Ihrem Anbieter Vergleich sollten Sie zum Beispiel darauf achten, dass die Datenübertragung verschlüsselt erfolgt. Indem Sie ein sicheres Passwort auswählen, können Sie außerdem selbst zur Datensicherheit beitragen.

  • Prüfen Sie die Regulierung und informieren Sie sich über die Höhe der Einlagensicherung.
  • Die Datensicherheit (SSL-Verschlüsselung, sicheres Login-Daten etc.) spielt eine bedeutende Rolle.
  • Eine Garantie für Seriosität gibt es nicht, doch Lizenzen, Börsennotierungen und Regulierung sind ein wichtiger Anhaltspunkt.

Meinungen in der Fachpresse und Auszeichnungen

Informationen aus der Fachpresse rund um einen Broker sind eine große Hilfe bei der Einschätzung. Foren hingegen sind weniger empfehlenswert: Positive Meinungen könnten mitunter entgeltlich entstanden sein, bei negativen Beiträgen wiederum ist Frust infolge persönlicher Fehleinschätzungen beim Handel nicht auszuschließen. Gerade bekannte Broker, die bereits länger am Markt sind oder schon Auszeichnungen wie „bester Forex Anbieter“ erhalten haben, sind häufig in der Fachpresse zu finden. Viele Broker verlinken auf ihrer Website auf die News aus der Presse. Nutzen Sie diese Möglichkeit und verschaffen Sie sich einen Überblick über den bisherigen medialen Werdegang.

Auszeichnungen des Brokers

Auch wenn ein Broker schon einmal bester Forex Anbieter war, kann es sich lohnen zu schauen, ob es Zertifizierungen oder Ähnliches gibt. Auszeichnungen sind für einen Broker wichtig, um Vertrauen zum Kunden aufzubauen. Verschiedene Magazine unterziehen Brokern einem Test; sie verleihen immer wieder Titel und Awards rund um den Forexhandel. Auch die Plattformen, der Support oder die Sicherheit werden dabei regelmäßig unter die Lupe genommen. Daher können diverse Auszeichnungen ein guter Anhaltspunkt sein, um den Broker besser einschätzen zu können. Da die meisten Broker stolz darauf sind, finden Sie die Auszeichnungen meist auf der Website.

  • Ziehen Sie Meinungen aus der Fachpresse hinzu.
  • Artikel und Berichte zum Broker können aufschlussreich sein.
  • Mögliche Auszeichnungen des Brokers sind ebenfalls ein guter Anhaltspunkt.

Der Devisenmarkt – einer der größten Märkte mit stetiger Entwicklung

Der Forex-Markt gilt als besonders liquide, zählt zu den größten Märkten und wächst weiterhin kontinuierlich. Das tägliche Handelsvolumen ist groß, und auch Zukunftsprognosen sagen dem Devisenmarkt eine starke Entwicklung voraus. Daher verwundert es kaum, dass der Handel mit Währungspaaren seit Jahren interessant für Trader ist – parallel nimmt die Zahl der Broker, über die der Handel von zu Hause aus möglich ist, stetig zu. Besonders interessant ist für viele Investoren ohne Frage auch die Möglichkeit, im Erfolgsfall schnell hohe Einnahmen zu generieren. Der Handel selbst wird als leicht verständlich eingestuft: Als Trader schätzen Sie ab, ob die Kurse der ausgewählten Währungspaare steigen oder sinken werden und eröffnen dann einen Trade. Dennoch sollte der Handel nicht unterschätzt werden, denn es besteht immer auch das Risiko, das investierte Kapital zu verlieren.

Contentgrafiken Vergleich Forex

Einschätzung der weiteren Entwicklung

Das zunehmende Interesse ist für den Markt von Vorteil. Hinzu kommen Kryptowährungen, die den Forex-Handel langsam, aber stetig prägen. Auch Exoten und Minors rücken immer mehr in den Vordergrund. Die immer vielfältigeren Handelsmöglichkeiten auf den Plattformen sprechen Einsteiger und erfahrene Trader gleichermaßen an. Auch aus diesem Grund ist davon auszugehen, dass die Liquidität auf dem Devisenmarkt in Zukunft weiter zunehmen wird.

Nutzen Sie den Forex Broker Vergleich, um den passenden Anbieter zu finden

Ein solider Forex Broker Test basiert auf verschiedenen Kriterien. Denn um den Grundstein für den Forex-Handel zu legen, benötigen Sie einen zuverlässigen Broker, der zu Ihren individuellen Anforderungen passt. Neben finanziellen Aspekten wie der Mindesteinzahlung, den Handelskosten und möglichen weiteren Gebühren ist das Handelsangebot entscheidend. Es ist ratsam, sich nicht ausschließlich auf die Anzahl an handelbaren Währungspaaren zu konzentrieren, sondern auch Exoten und Minors einzubeziehen. Ein Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand kann ebenfalls nicht schaden; möglicherweise käme beispielsweise auch der Handel von Aktien oder Kryptowährungen infrage. Auf AskTraders können Sie daher auch für weitere Produkte einen Vergleich nutzen, etwa den Krypto Broker Vergleich.

Haben Sie einen Broker gefunden, der mit seinem Handelsangebot überzeugt, können Sie anhand weiterer Kriterien wie dem Zusatzangebot, Möglichkeiten zur Marktanalyse oder dem Support herausfinden, ob der Anbieter wirklich zu Ihnen passt. Unsere objektiven Erfahrungsberichte zu einzelnen Forex-Brokern basieren auf den hier genannten Kriterien und helfen Ihnen, einem umfassenden Überblick über das aktuelle Angebot am Markt zu erhalten. Nutzen Sie unsere Testberichte und scheuen Sie sich nicht davor, Angebote wie ein Forex Demokonto bei einem Broker in Anspruch zu nehmen, um sich einen noch genaueren Überblick zu verschaffen und zu entscheiden, wer Ihrer Meinung nach als bester Forex Broker überzeugt.

Top 3 Forex Broker Vergleich

1
von 25 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 25 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 25 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Forex Ratgeber

Top 20 Forex Tipps die jeder kennen sollte
Forex

Für Anfänger im Forex Trading bietet das Internet eine [...]

Fx vs Aktien: Was lohnt sich wirklich?
Aktien, Forex

Aktien und Forex Trading werden als Lösung und Alternati [...]

Fx Einzahlungsbonus: Geschenk mit Bedingungen
Forex

Für viele Broker ist es normal, Kunden mit speziellen An [...]

Forex

Für das erfolgreiche Trading ist auch die Wahl des richt [...]



Weitere Vergleiche

Aktiendepot Broker Vergleich 2018 – jetzt zum besten Anbieter

Aktiendepot Broker Vergleich 2018 – jetzt zum besten Anbieter

CFD Broker Vergleich 2018 – die wichtigsten Broker Kriterien

CFD Broker Vergleich 2018 – die wichtigsten Broker Kriterien

ETF Broker Vergleich 2018 – Sparpläne mit Potenzial finden

ETF Broker Vergleich 2018 – Sparpläne mit Potenzial finden

Social Trading Broker Vergleich – welche Plattform überzeugt 2018?

Social Trading Broker Vergleich – welche Plattform überzeugt 2018?