new-recommended-broker-banner new-recommended-broker-banner

Social Trading Broker Vergleich – welche Plattform überzeugt 2020?

aktualisiert: 25 März 2020
2.

Tradeo

Händler Bewertung
Konto eröffnen Kompletter Erfahrungsbericht
Stärken
  • Unbegrenztes Demokonto
  • Umfangreicher Austausch in der Community
  • Sehr breites Angebot
  • Große Auswahl an Top Tradern
  • Interessantes Vergütungsmodell
Schwächen
  • Kein telefonischer Support
$250 Min. Einzahlung
Hoch Gebühren
Gut App Support
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.
3.

ZuluTrade

Händler Bewertung
Konto eröffnen Kompletter Erfahrungsbericht
Stärken
  • Liefert zahlreiche Forex-Signale
  • Gebühren über den Spread bei Inanspruchnahme
  • Viele registrierte Signalgeber
  • Umfassende soziale Funktionalitäten
Schwächen
  • Separate Kontoeröffnung bei einem Forex-Broker erforderlich
  • Nachbesserungsbedarf bei der deutschen Website
€0 Min. Einzahlung
Hoch Gebühren
Gut App Support
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.
4.

Ayondo

Händler Bewertung
Konto eröffnen Kompletter Erfahrungsbericht
Stärken
  • Social Trading und Krypto im Angebot
  • Demokonto kostenlos
  • Ausgezeichnet durch Fachpresse
  • gut erreichbarer Kundenservice
Schwächen
  • relativ hohe Gebühren
  • nur Bitcoin als handelbare Kryptowährung im Angebot
$ Min. Einzahlung
Hoch Gebühren
Gut App Support
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.
5.

Dukascopy

Händler Bewertung
Konto eröffnen Kompletter Erfahrungsbericht
Stärken
  • Forex, CFD und Social Trading
  • Mindesteinzahlung nur 100 Euro
  • Professionelle Handelsplattformen
  • Verschiedene Bonusaktionen
Schwächen
  • Gebühren für Einzahlungen durch Partnerbank
$100 Min. Einzahlung
Hoch Gebühren
Gut App Support
Hinweis: 80,0% der Privatanleger verlieren Geld.

In den letzten Jahren hat die Anzahl der Social Trading Broker und Plattformen zugenommen. Um als bester Social Trading Broker zu qualifizieren, muss ein Anbieter mehrere strenge Kriterien erfüllen. Die Auswahl des richtigen Brokers ist ein wesentlicher Bestandteil der Handelserfahrung. Wenn Sie ein neuer Trader sind, ist dies der Anfang und Sie möchten korrekt beginnen. Wenn Sie ein erfahrener Trader sind, haben Sie möglicherweise Probleme mit Ihrem aktuellen Broker oder möchten die Vorteile einer Social-Trading-Plattform nutzen. In unserem Brokervergleich nehmen wir wichtige Kriterien wie Gebühren, Support und Handelsangebot unter die Lupe und erläutern, worauf bei der Auswahl von Anbietern zu achten ist. Wir berücksichtigen auch die aktuelle Marktsituation – um den richtigen Social Trading Broker für Sie zu identifizieren.

Welche Kriterien nutzen unsere Händler bei der Bewertung von Brokern?

Was sind die wichtigsten Kriterien, die unsere Trader bei der Bewertung von Brokern anlegen?

GEBÜHREN

Wie die Eröffnung eines normalen Spread-Betting- oder CFD-Handelskontos ist auch die Einrichtung eines Social-Trading-Kontos häufig kostenlos. Um von den von ihnen angebotenen Leistungen zu profitieren, erheben viele Broker Gebühren, die auf dem Handelsspread, den Echtzeitpreisen und den Add-Ons für Handelsplattformen basieren. Je nach Anbieter können Gebühren für Einzahlungen oder Auszahlungen anfallen, oder ab einer bestimmten Anzahl von Zahlungen pro Monat wird eine Gebühr erhoben.

Neben den Handelskosten und -gebühren ist die Hebelwirkung ein wesentlicher Aspekt eines Social-Trading-Broker-Vergleichs. Mit dem Hebel können Sie eine größere Menge an Kapital bewegen als auf Ihrem Konto verfügbar ist. Einige Broker stufen die Hebel entsprechend dem investierten Kapital. Ein hoher Hebelfaktor kann für erfahrene Trader attraktiv sein. Für weniger erfahrene Trader empfehlen wir jedoch niedrigere Hebel.

Social Trading Broker Vergleich

KONTOTYPEN

Immer mehr Broker bieten nun die Wahl zwischen Konten für Anfänger, Fortgeschrittene oder VIPs. Dies gilt auch für Social-Trading-Broker. Wie bei anderen herkömmlichen CFD-Plattformen hängen diese Kontotypen von der Höhe der Einzahlung bei der Kontoeröffnung ab. Das Handelsvolumen kann auch den Kontotyp bestimmen – Trader können mit einem Starterkonto beginnen und je nach Handelsvolumen auf ein anderes Konto upgraden. In einigen Fällen ist es möglich, sich sofort für ein höheres Kontomodell zu entscheiden, obwohl dies davon abhängt, dass Sie die Kriterien des Brokers erfüllen.

Wenn Sie sich die verschiedenen Social-Trading-Broker ansehen, konzentrieren Sie sich auf folgende Punkte – welche Services erhalten Sie mit dem jeweiligen Konto, und wie unterscheiden sich die Konten? Prüfen Sie auch, ob es Sonderangebote gibt – aber wir werden später eingehender über Angebote sprechen.

PLATTFORMEN

Ein entscheidender Faktor bei der Auswahl des besten Social Trading Brokers ist die Auswahl der richtigen Handelsplattform. Die besten verfügbaren Plattformen verfügen über eine intuitive Benutzeroberfläche und erlauben eine einfache Bedienung. In einigen Fällen stehen speziell für Kunden entwickelte Softwarelösungen zur Verfügung – dies hängt vom Broker ab. Viele Anbieter ermöglichen jedoch auch die Nutzung bestehender Plattformen wie MetaTrader 4.

Die Struktur der Plattform ist von wesentlicher Bedeutung, und die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche anpassen zu können, ist besonders vorteilhaft. Beim Vergleich von Handelsplattformen sollten technische Indikatoren und die angebotenen Handelssysteme im Vordergrund stehen. Bei der Erstellung einer Strategie sind technische Indikatoren unverzichtbar. Je zuverlässiger und hilfreicher die Plattform ist, desto mehr können Sie sich auf das Trading konzentrieren.

Nicht vergessen werden sollte auch das mobile Trading. Apps für Handys und Tablets sind längst ein Muss und sollten jederzeit flexibel einsetzbar sein. Viele Broker bieten Apps für Smartphones und Tablets an, die in der Regel gut gestaltet und einfach zu bedienen sind. Ein helles und einfaches Layout mit einer Übersicht über Ihre aktuellen Trades ist besonders hilfreich.

Social trading Broker Vergleich

BENUTZERFREUNDLICHKEIT

Wenn Sie zum ersten Mal auf der Website von Social Trading Brokern landen, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie effizient und reibungslos navigieren können. Die Seite sollte organisiert sein und ein professionelles Aussehen vermitteln. Besonders beliebt ist die One-Click-Navigation, mit der Sie sofort alles über das Angebot des Brokers erfahren. Stellen Sie sicher, dass die Website die folgenden Informationen enthält: Kontaktoptionen, Gebühren, Kontotypen, Geschäftsbedingungen und weitere Details zum Broker und dessen Hintergrund. Möglicherweise finden Sie auch eine FAQ-Seite, die Ihnen bei der Beantwortung offener Fragen hilft.

Stellen Sie beim Vergleich von Anbietern sicher, dass die Website in einer Sprache vorliegt, die Sie vollständig verstehen. Manchmal ist dies erst auf den zweiten Blick ersichtlich. Einige Broker haben vielleicht eine englischsprachige Website, doch oft können Sie die Sprache nach Ihren Wünschen einstellen. Gehen Sie sicher, dass die Übersetzung vollständig und leicht verständlich ist.

KUNDENDIENST

Ein weiterer wesentlicher Aspekt bei der Bewertung eines Social-Trading-Brokers ist dessen Kundenservice. Während Ihrer Handelserfahrung stellen Sie möglicherweise fest, dass Probleme mit dem Handel, der Auszahlung oder der Handelsplattform auftreten. Bei AskTraders legen wir großen Wert auf die Kontaktmöglichkeiten und die Qualität des Kundenservice eines Anbieters. Viele Broker bieten eine Live-Chat-Option an, und Sie können den Kundensupport in der Regel über Hotlines, E-Mail oder ein Kontaktformular erreichen. In jedem Fall sollten Sie in der Lage sein, einen Mitarbeiter kostenlos zu kontaktieren. Da dies eine soziale Handelsplattform ist, können Sie mit anderen Händlern interagieren, wenn Sie Hilfe benötigen. Dies ist ein fantastischer Aspekt des Social Trading und bietet Ihnen eine zusätzliche Support-Option.

Ebenso wichtig ist, in welchen Sprachen das Kundensupport-Team kommunizieren kann. Meist sprechen die Support-Mitarbeiter Englisch, aber viele Broker bieten auch andere Sprachen an. Bei einigen Brokern ändert sich der Support-Level abhängig von der Art des Kontos, über das Sie verfügen. Sie erhalten dann einen persönlichen Account Manager, wenn Sie eine höhere Kontostufe erreichen. Schauen Sie sich das also unbedingt an.

Social Trading Broker

ZAHLUNGSMETHODEN

Sie müssen Geld auf Ihr Handelskonto einzahlen, bevor Sie mit dem Trading beginnen oder anderen Traderstrategien folgen können. Wenn dies erfolgreich verläuft, möchten Sie Ihre Gewinne auf Ihr privates Bankkonto überweisen. Daher sind Zahlungsmethoden ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auswahl eines Brokers.

Die meisten Social-Trading-Broker bieten die Möglichkeit, Einzahlungen oder Auszahlungen per Kreditkarte, Überweisung und Online-Zahlungsdiensten wie Neteller oder Skrill vorzunehmen. Kreditkarten sind noch immer bei weitem die beliebteste Wahl, da sie schnell und einfach zu handhaben sind. Überweisungen gelten als sehr sicher, die Bearbeitung dauert jedoch in der Regel mehrere Tage. Die meisten Broker erlauben Einzahlungen und Auszahlungen auch über Online-Zahlungssysteme wie Skrill, Neteller und PayPal. Diese sind auch aufgrund ihrer Geschwindigkeit sehr beliebt.

Bei manchen Broker können Gebühren und Limits anfallen, es kann zum Beispiel sein, dass es eine Mindestauszahlung gibt. Einige Anbieter erlauben nur eine bestimmte Anzahl von Zahlungen pro Monat. Jeder weitere Transfer darüber hinaus kann mit einer Gebühr verbunden sein. Es ist häufig der Fall, dass Broker Auszahlungen nur nach der gleichen Methode zulassen, mit der Sie die erste Einzahlung getätigt haben.

ZUSÄTZLICHE ANGEBOTE

Nicht selten bieten Broker ihren Kunden Zusatzleistungen an. Diese umfassen in der Regel die Aus- und Weiterbildung. Da sich Social Trading jedoch darauf konzentriert, anderen zu folgen und von ihnen zu lernen, haben wir festgestellt, dass die Aus- und Weiterbildung in einigen Fällen eingeschränkt ausfallen kann. Alle Social Trading-Plattformen, die umfassende Schulungs- und Ausbildungsplattformen anbieten, zeigen ein starkes Engagement für ihren Kundenstamm. Auch erfahrene Trader können von Angeboten wie Webinaren oder Video-Tutorials profitieren. Einige Broker bieten auch Seminare an, andere beschränken sich auf ein paar Videotipps oder sogar eine Handelsakademie. Ein Wirtschaftskalender oder Marktanalysetools sind ebenfalls nützlich.

Social trading Vergleich

REGULIERUNG UND EINLAGENSCHUTZ

Der wahrscheinlich wichtigste Aspekt bei einem Brokers sind die Regulierung und Einlagensicherung. Dies kann der wesentliche Unterschied zwischen einem unzuverlässigen und vielleicht sogar illegal operierenden Broker und einem fantastischen Anbieter sein, der eine sichere Handelsplattform bietet. Die Möglichkeit von Social-Trading-Betrug im Handel ist nicht vollständig auszuschließen. Wenn jedoch ein Broker reguliert ist, können Sie sicher sein, dass er lizenziert ist, seine Dienste auf dem Markt anzubieten. Die zuständigen Finanzbehörden überprüfen die Broker regelmäßig auf Einhaltung der Regeln und Vorschriften.

Um sich zu vergewissern, dass ein Broker reguliert ist, können Sie unter anderem das Verzeichnis der auf der Broker-Website angegebenen Behörde nachschlagen und deren Lizenzinformationen oder mögliche Börsenkurse überprüfen.

Wenden wir uns nun der Einlagensicherung zu. Wir empfehlen Ihnen, sich über die Höhe der vom Broker angebotenen Einlagensicherung zu informieren. Es bietet Ihnen, dem Kunden, zusätzlichen Schutz und sichert Ihr Geld bis zu einem bestimmten Betrag, sollte der Broker in Konkurs gehen.

AUSZEICHNUNGEN

Bei der Beurteilung von Social-Trading-Brokern können Besprechungen in der Finanzpresse hilfreich sein. Sie sollten Foren weniger Aufmerksamkeit schenken, da wir festgestellt haben, dass sie weniger zuverlässig sind.

Sie haben vielleicht bemerkt und gesehen, dass bekannte Broker regelmäßig in der Presse und über Werbung erscheinen. Solche Broker haben in der Vergangenheit in der Regel Auszeichnungen erhalten, und in vielen Fällen stellen Broker auf ihrer Website einen Link zur Berichterstattung in den Medien bereit. Nutzen Sie die Gelegenheit und verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuelle Berichterstattung in den Medien und über die Auszeichnungen, die bereits verliehen wurden.

Unabhängig davon, ob ein Broker bereits Awards erhalten hat, lohnt es sich zu prüfen, ob darunter neuere Auszeichnungen sind. Solche Unterscheidungen sind für Broker wichtig, um Vertrauen bei ihren Kunden aufzubauen. Verschiedene Magazine, Finanzpresseverbände und Preisausschüsse unterziehen Broker einem Test und vergeben jährlich Titel und Auszeichnungen für das Social Trading. Die Plattformen, die Services und die Sicherheit werden gründlich geprüft. Awards sind sicherlich ein vernünftiges Mittel zur Bewertung eines Brokers. Sie können sicher sein, dass ein Broker, der Auszeichnungen erhalten hat, diese auf seiner Website erwähnt.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com