Trading Ratgeber (279)

Demokonto eröffnen
aktualisiert: 02 November 2020
Wenn Sie als frischgebackener Investor über einen aktiven Handel auf den Finanzmärkten nachdenken, profitieren Sie ganz wesentlich von der Zeit, die Sie dafür aufwenden, von erwiesenermaßen erfolgreichen Marktexperten zu lernen. Unsere Trading-Ratgeber sollen Ihnen grundlegene Strategien auf einfache und klare Weise erschließen. Egal, ob Sie nach einem neuen Muster und dem richtigen Mindset für das Trading suchen oder sich ganz einfach nur fragen, was Sie handeln sollten, unsere gut recherchierten und getesteten Leitfäden werden Ihre Trading-Karriere maßgeblich beschleunigen!
Top 5 Krypto Broker:
Top 5 Aktien Broker:

Wo kann ich die Grundlagen des Tradings erlernen?

Sie können sich die Grundlagen des Handels auf verschiedenen Online- und Offline-Plattformen aneignen. Die Online-Ressourcen ermöglichen unter anderem das eigenständige Lernen mithilfe von Tonnen von kostenlosem Lernmaterial, das im Internet verfügbar ist, oder mittels Verfahren wie dem Online-Coaching. Sie können auch auf Broker-Websites wie Tickmill, ETFinance oder Fidelity zugreifen, auf denen Sie Artikel zu allen wichtigen Anlageklassen, Video-on-Demand und Webinare vorfinden.

Offline-Lernen hingegen ist möglich durch die Registrierung für Präsenzkurse, bei denen Sie von einem professionellen Trader, der schon alles gesehen hat, mehr über die Märkte erfahren können.

Wie lange dauert es, Daytrading zu lernen?

Das Lernen selbst dauert nicht allzu lange, vorausgesetzt, Sie meinen es ernst und sind bereit, jeden Tag ein paar Stunden dafür aufzuwenden, die Nuancen des Daytradings aufzunehmen. Nach den Erfolgsgeschichten anderer Trader zu urteilen kann es zwischen einigen Wochen und einigen Monaten dauern, bis Sie das Daytrading erlernt haben.

Wenn Sie jedoch ohne Kenntnis der Grundlagen den Märkten völlig neu einsteigen sind, kann dies etwa 3 bis 6 Monate dauern, und das gilt nur für den theoretischen Teil. Um ein erfolgreicher Daytrader zu werden, müssen Sie zusätzliche Zeit mit praktischen Übungen verbringen.

Wo finden Sie Trading-Ratgeber für Anfänger?

Auf den Hunderten von Finanzmarkt-Lernportalen im Internet können Sie auf Handels-Leitfäden für Einsteiger zugreifen. Einen schnellen Zugriff auf Trading-Ratgeber bietet Asktraders.com. Hier finden Sie unzählige kostenlose Schulungsmaterialien und Trading-Handbücher zu allen Anlageklassen und für alle Arten von Tradern.

Außerdem stellen fast alle Forex-, CFD- und Börsenmakler kostenlose Bildungsressourcen und Trading-Ratgeber auf ihren Websites zur Verfügung, damit Anfänger mehr über diese Märkte erfahren können.

Wie lerne ich Hochfrequenzhandel?

Der Hochfrequenzhandel funktioniert wie der algorithmische Handel, nutzt jedoch zusätzliche Elemente in den Programmen, mit denen Orders blitzschnell weitergeleitet, generiert und ausgeführt werden können. Die Hauptcharakteristika für den algorithmischen und den Hochfrequenzhandel sind die Rechenleistung des Computers, die Größe der Orders, der Datenfeed und der Server-Standort.

Wenn Sie also Handelsstrategien erfolgreich codieren oder programmieren können, haben Sie den besten Teil des Hochfrequenztradings bereits gelernt. Sie müssen dann nur noch leistungsstarke Computer verwenden, die in Sekundenbruchteilen Hunderte von Orders ausführen können, und sicherstellen, dass sich der Standort Ihres Servers in der Nähe der Exchange befindet, um Latenzen zu minimieren.

Sie finden hierzu ebenfalls Online-Tutorials und Coaching-Kurse, die Sie beim Erlernen der für den Hochfrequenzhandel notwendigen Programmiertools unterstützen. Wenn Sie den MetaTrader als Handelsplattform verwenden, können Sie außerdem frei auf die Handbücher für die Programmiersprachen MQL4 oder MQL5 zugreifen.

Welches sind die besten Ideen, um von zu Hause aus zu handeln?

Hier sind einige Anregungen, wie Sie bequem von zu Hause aus mit dem Handel beginnen können:

Eröffnen Sie zunächst ein Demokonto bei einem Broker. Sie können zwischen einem Full-Service- oder einem Discount-Broker wählen, je nachdem, welche Dienstleistungen Sie erwarten. Für Anfänger empfehlen wir das IG- oder eToro-Demokonto.

Vergleichen Sie als Nächstes die Brokergebühren oder Provisionen, die von Brokern berechnet werden, die identische Dienstleistungen anbieten. Neben Provisionen fallen bei manchen Brokern auch eine Reihe anderer Gebühren. Fassen Sie diese zusammen, um eine Vorstellung von den Handelskosten zu erhalten, die letztendlich Ihre Entscheidung für einen Brokers beeinflussen werden.

Füllen Sie die Kontoeröffnungsformulare aus, laden Sie Ihre Dokumente hoch und beginnen Sie mit dem Handel.

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.