Advanced Analysis Free Trading Signals Real Time Alerts
Demokonto eröffnen 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld

eToro Trading Akademie – Umfangreiches Schulungsangebot

aktualisiert: 3 Dez 2021

Bei eToro handelt es sich um einen speziellen Online-Broker, der sich auf das sog. Social Trading spezialisiert hat. Dadurch können Neueinsteiger die Strategien von professionellen Händlern kopieren und erste Erfolge am Markt erzielen. Die Plattform funktioniert wie eine Art soziales Netzwerk, auf dem jeder Nutzer Follower generieren und Kontakt mit anderen Mitgliedern aufnehmen kann. Seit der Gründung 2007 konnte eToro bereits über 4,5 Millionen Kunden gewinnen. Neben einem großen Handelsangebot zeichnet sich der Anbieter auch durch die sog. Trading Akademie aus. Hier stehen zahlreiche Lernmaterialen zur Verfügung, die dabei helfen sollen, den Handel besser zu verstehen. Im folgenden Ratgeber berichten wir über eToro und dessen Schulungsunterlagen.

Handelsangebot

Beim Online-Broker eToro können Anleger aus einer großen Auswahl an unterschiedlichen Finanzinstrumenten wählen, darunter Aktien, ETFs, Rohstoffe und Kryptowährungen. Alle Basiswerte können auch als CFDs gehandelt werden. Diese Finanzprodukte bilden die Kursentwicklung eines zugrundeliegenden Basiswertes ab. Der maximale Hebel ist dabei seit letztem Jahr auf 1:30 beschränkt, damit hohe Verluste nicht so schnell eintreten können. Professionelle Händler haben hingegen weiterhin Zugriff auf höhere Hebel. Durch das vielfältige Angebot haben Anleger die Möglichkeit, ihr Portfolio breit zu streuen. So können schlecht laufende Aktien beispielsweise durch CFDs auf Devisen oder Rohstoffe ausgeglichen werden.

new-recommended-broker-banner

Copy Portfolios

Händler haben zudem die Wahl zwischen zwei verschiedenen Copy Portfolios. Dabei handelt es sich um mehrere Finanzprodukte, die in einem Portfolio gebündelt werden. Die Top Trader Portfolios stammen von den Tradern, die die beste Wertentwicklung und die größte Nachhaltigkeit erzielen konnten. Bei den Market Portfolios werden hingegen ETFs, Rohstoffe oder Aktien-CFDs im Rahmen einer bestimmten Strategie gebündelt. Mit Copy Portfolios haben Händler die Möglichkeit, die langfristigen Erfolgschancen bei gleichzeitig niedrigem Risiko zu erhöhen. Sobald ein Kunde in ein Copy Portfolio investiert, wird das eingesetzte Kapital vom eToro Investmentausschuss professionell verwaltet.

Usability der Website

Wer die Website von eToro besucht, erkennt schnell, dass die Seite sehr übersichtlich aufgebaut ist und nicht überladen wirkt. Der Anbieter stellt die Informationen in mehreren Kategorien zur Verfügung. Darunter finden die Kunden auch Infos zum Handelsangebot und zu den eToro Gebühren, die teilweise sehr unterschiedlich ausfallen, abhängig vom gewählten Finanzprodukt. Auf der Website ist zudem sowohl ein Wirtschaftskalender als auch ein Quartalsberichtskalender zu finden. Im unteren Teil der Homepage verweist eToro auf die hohe Sicherheit und das Vertrauen, das der Anbieter schon seit vielen Jahren genießt. Es sind zudem einige positive Presseberichte, zum Beispiel von der Financial Times, zu finden. Die Trading Akademie kann mit nur einem Klick erreicht werden. Insgesamt überzeugt die Website also durch eine hohe Nutzerfreundlichkeit und zahlreiche Informationen.

Social Trading

Der Online-Broker wirbt damit, dass er der Marktführer im Social Trading Vergleich ist. Doch um was handelt es sich bei diesem Modell genau?

Social Trading beschreibt eine besondere Handelsart, mit der Händler die Möglichkeit haben, das Portfolio eines erfahrenen Traders einzusehen und dessen Strategie komplett zu übernehmen. Das Angebot richtet sich vor allem auch an Einsteiger, die bisher noch keine Erfahrung mit dem Handel machen konnten. Durch das Kopieren der Handelsstrategien haben sie die Möglichkeit, auch ohne Vorkenntnisse schnell Gewinne zu erzielen.

eToro Trading-Akademie

Allerdings bietet diese Vorgehensweise keine Garantie für Gewinne, da auch erfahrene Händler immer wieder mal Fehler machen. Anfänger sollten daher die Grundlagen des Handels besser verstehen, damit sie in der Lage sind, eigene Handelsstrategien zu entwickeln. Hierfür hat eToro schließlich die Trading Akademie geschaffen, die nicht nur für Anfänger, sondern auch für professionelle Händler sehr nützlich sein kann.

Trading Akademie

Die Trading Akademie ist ein ganz besonderes Angebot von eToro. Hier können die Kunden eine Vielzahl an Unterlagen finden, die dabei helfen, die wichtigsten Begriffe des Handels zu verstehen und eigene Strategien zu entwerfen. Wer die Trading Akademie auf der Website von eToro aufruft, findet ein Angebot, das in drei Kategorien eingeteilt ist: Live-Webinare, E-Kurse und Trading Videos.

Live-Webinare

Bei einem Live-Webinar hat der Nutzer einen Einblick auf den Desktop eines Moderators, der erklärt, wie man die Plattform effektiv nutzen kann. Kunden lernen hier außerdem, welche Kriterien ein Top-Händler besitzen muss und wie man deren erfolgreichen Strategien am besten kopiert. Die Anmeldung zu einem Webinar ist erst nach erfolgreicher Registrierung möglich. Der Broker bietet immer mal Webinare zu interessanten Themen an. Es lohnt sich daher, das aktuelle Angebot regelmäßig zu überprüfen.

E-Kurse und Trading Videos

 Der Online-Broker stellt viele Kurse zur Verfügung, die nicht nur gelesen, sondern auch angeschaut werden können. Bei den interaktiven Handelskursen unterscheidet eToro zwischen den Kursen für Anfänger und den Kursen für professionelle Händler. Einsteiger können aus den folgenden Kursen wählen:

  • Forex Grundbegriffe: Hier werden die Grundlagen von Forex sowie die Funktionsweise des Forex-Marktes erklärt.
  • Forex Vorteil: In diesem Kurs wird erklärt, wieso dieses Marktsegment bei vielen Tradern so beliebt ist. Im Fokus stehen die Vorteile dieser Handelsart.
  • Auftragsarten: Hier werden alle wichtigen Auftragsarten erläutert, damit die Händler ihr Risiko minimieren und den möglichen Gewinn maximieren können.
  • Effektive Strategien: Einsteiger können sich in diesem Kurs schon mal mit den Strategien professioneller Händler vertraut machen.
  • Glossar der Konzepte: Dieser Kurs dient dazu, die Sprache der Händler zu erlernen. Es werden somit alle wichtigen Begriffe des Handels erklärt.
  • Neben diesen Einsteigerkursen stellt eToro auch eine Reihe von Kursen für fortgeschrittene Trader zur Verfügung. Allerdings können sich dabei auch schon gut gebildete Einsteiger informieren.
  • Welt des globalen Handels: Hier erfolgt ein großer Überblick über die wichtigsten internationalen Börsen. Daneben werden wichtige Marktfaktoren erläutert und verschiedene Finanzinstrumente vorgestellt.

eToro Ausbildung

  • Kapitalmanagement: In diesem Kurs erfahren die Kunden, warum ein gutes Kapitalmanagement für den Handelserfolg wichtig ist.
  • Handelspsychologie: Eine der wichtigsten Lektionen für Trader ist die emotionale Intelligenz. In diesem Kurs wird den Händlern erklärt, wie sie mit Verlusten umgehen und wie sie sich psychologische Verhaltensweisen aneignen. Daraus ableitend sollen sie auch in der Lage sein, eine gute Handelsstrategie zu entwickeln.
  •  Technische Analyse und erweiterte technische Analyse: Im Vordergrund steht hier die ausführliche Chartanalyse anhand von Indikatoren, Unterstützungs- und Widerstandslinien. Bei der erweiterten technischen Analyse werden historische Marktbewegungen analysiert, um zukünftige Prognosen treffen zu können.
  • Marktanalyse: Hier wird eine Abgrenzung zwischen Marktanalyse und technischer Analyse vorgenommen. Es werden verschiedene Analysemethoden und Diagrammtypen vorgestellt.

Registrierung

 Um die Trading Akademie von eToro nutzen zu können, ist eine vorherige Registrierung notwendig. Hierfür müssen Neukunden Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse angeben sowie einen Benutzernamen inklusive Passwort festlegen. Das ist schon ausreichend, um das Schulungsangebot zu entdecken. Wer anschließend in den Handel einsteigen will, muss sich allerdings zuvor noch verifizieren, damit das Gesetz zur Bekämpfung von Geldwäsche seitens eToro eingehalten wird. Für die Verifizierung muss der Kunde die Kopie von einem Legitimationsnachweis (Personalausweis, etc.) hochladen. Zudem muss das Profil durch weitere Angaben ergänzt werden. Hierzu gehören auch die bisherigen Erfahrungen im Handel von Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten. Wenn das Konto erfolgreich verifiziert wurde, kann der Neukunde mit dem Handel auf eToro beginnen.

eToro Weiterbildung

Demokonto

 Wer das Angebot des Online-Brokers erstmal testen möchte, kann zuerst auch ein kostenloses Demokonto eröffnen. Das gesamte Angebot, inklusive der Trading Akademie, steht auch mit einem Demokonto zur Verfügung. Für Einsteiger ergibt sich also die Chance, das in der Trading Akademie erlernte Wissen ohne Risiko am Markt umzusetzen. Es bietet sich hier auch die Möglichkeit, dem einen oder anderen Händler zu folgen und dessen Strategie zu testen. Dadurch können schon im Vorfeld die guten von den schlechten Tradern getrennt werden. Ein Demokonto ist aber auch für professionelle Händler von Vorteil, wenn sie die Handelsplattform von eToro zum ersten Mal benutzen.

Handelsplattform

 Der Online-Broker hat eine eigene Handelsplattform entwickelt, die speziell für das Social Trading konzipiert wurde. Die externe Einbindung einer anderen Software, wie zum Beispiel Metatrader 4, ist nicht möglich. Für viele Händler ist der Metatrader 4 die beste Handelsplattform, da sie extrem viele Tools, Indikatoren und Zusatzfunktionen wie den automatisierten Handel bietet. Insofern ist die fehlende Kompatibilität ein kleiner Wermutstropfen.

eToro Handelsoberfläche

Allerdings dürften die meisten Händler auch mit der Handelsplattform von eToro zurechtkommen. Diese ist sehr übersichtlich gestaltet, so dass auch Anfänger keine großen Probleme mit der Bedienung haben sollten. Falls doch, können sie entweder die FAQ-Seite besuchen oder sich per Kontaktformular direkt an den Support wenden. Die Handelsplattform ist eine webbasierte Software, so dass ein Download nicht erforderlich ist. Auf der Plattform können die Kunden ganz einfach ihr aktuelles Portfolio überwachen oder ändern. Orders können schon mit wenigen Klicks abgegeben werden. Eine Watchlist hilft dabei, interessante Anlageprodukte zu beobachten. Insgesamt sind uns bei der Nutzung keine wirklichen Nachteile aufgefallen. Die Handelsplattform ist daher sowohl für Anfänger als auch für Profis geeignet.

Mobil handeln mit der App

 In den letzten Jahren ist es immer wichtiger geworden, Trades auch von unterwegs abzugeben. Dies hat auch eToro erkannt, weshalb der Anbieter eine offizielle eToro App für Smartphones und Tablets entwickelt hat. Die Anwendung steht im Google Play Store (Android) bzw. im App Store (Apple) kostenlos zum Download bereit. Nutzer müssen dabei keine Einschränkungen gegenüber der Desktop-Version hinnehmen. Auch mit der App können die Kunden im Rahmen des Copy Trading Strategien von erfolgreichen Händlern kopieren. Zudem haben sie mit der App Zugriff auf die Trading Akademie. Durch die übersichtliche Darstellung des eigenen Portfolios können einzelne Positionen von jedem Ort aus flexibel geschlossen bzw. neu eröffnet werden.

Kundensupport

 Die Trading Akademie bietet zwar sehr viele nützliche Informationen rund um die Börse. Allerdings werden bei einigen Kunden auch Fragen aufkommen, die nicht über das Schulungsangebot gelöst werden können. Das betrifft beispielsweise die Bereiche Kontoführung und Gebühren. Hierfür bietet eToro einerseits ein Hilfe-Center an, in dem die Fragen geklärt werden können. Andererseits können sich die Kunden mittels Kontaktformular an eToro wenden, indem sie ihre Daten und ihr konkretes Anliegen mitteilen. Eine Antwort erfolgt in der Regel innerhalb weniger Tage. Es gibt allerdings noch keine Möglichkeit, den Anbieter telefonisch zu erreichen, zumindest nicht in Deutschland. Hier besteht also noch Verbesserungsbedarf.

Seriosität von eToro

 Der Online-Broker wirbt damit, dass er der weltweit führende Anbieter im Bereich Social Trading ist. Insgesamt haben sich seit dem Start im Jahr 2007 über 4,5 Millionen Kunden bei eToro angemeldet. Negative Meldungen gab es bisher nur in einzelnen Fällen, in denen aber hauptsächlich Kritik am Geschäftsmodell und nicht am Anbieter selbst vorgenommen wurde. Doch wie steht es um die Sicherheit und um den Einlagenschutz der Kundengelder?

Der Broker hat gleich drei Firmensitze, die über die Welt verteilt sind. In Europa hat eToro eine Niederlassung in Großbritannien. Hier ist die Financial Conduct Authority (FCA) für die Kontrolle und Regulierung des Brokers zuständig. Eine weitere Niederlassung befindet sich in Australien, wo sich die örtliche Behörde ASIC um die Regulierung von eToro kümmert. Schließlich gibt es noch eine Niederlassung in Zypern, was für deutsche Kunden am interessantesten ist. Da es sich hierbei um einen EU-Staat handelt, sind die Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunden gesetzlich abgesichert. In Zypern ist die örtliche Finanzaufsichtsbehörde CySEC für die Kontrolle des Brokers verantwortlich. Der Anbieter nimmt auch den Datenschutz sehr ernst. Sensible Kundendaten werden ausschließlich für die interne Verarbeitung genutzt. Eine Weitergabe an Dritte schließt eToro komplett aus.

Trading Akademie als perfekte Ergänzung

 Mit der Trading Akademie haben Kunden von eToro die Möglichkeit, ihr Wissen zum Thema Börse und Trading stetig zu erweitern. Insbesondere Anfänger profitieren von dem Angebot, da sie häufig noch gar keine Kenntnisse über die Märkte besitzen. Neben Webinaren stehen vor allem die Kurse im Fokus, die zum einen schriftlich zur Verfügung stehen. Wer lieber eine visuelle Erklärung braucht, kann alle Lektionen auch mithilfe der Videokurse lernen.

Die Trading Akademie ist daher als rundum gelungenes Zusatzangebot zu dem sehr gelungenen Auftritt von eToro zu sehen. Der Schwerpunkt des Anbieters liegt klar auf Social Trading. Die Händler sollen die Möglichkeit haben, erfolgreiche Strategien von anderen Tradern zu kopieren. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass auch das Nachahmen von anderen Strategien zu deutlichen Verlusten führen kann, insbesondere beim Handel von CFDs.

Das Handelsangebot umfasst Aktien, ETFs, Rohstoffe, Devisen und sogar Kryptowährungen. Die Website ist genau wie die Handelsplattform übersichtlich gestaltet und lässt sich intuitiv bedienen. Bei der Registrierung haben Neukunden die Möglichkeit, erstmal ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Hierdurch können Händler erste Trades ohne Risiko platzieren und damit neue Handelsstrategien entwickeln. Zudem kann auch die Trading Akademie bereits mit einem Demokonto genutzt werden.

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet. CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 68% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.