Nach der Gründung im Jahr 2007 konnte sich eToro zunächst als Social-Trading-Broker etablieren. Kunden können über den zypriotischen Broker aber auch dem CFD-, Forex, Krypto- und Aktienhandel nachgehen. Dafür stellt der Nutzer den Kunden eine eigene Handelsplattform zur Verfügung. Über diese können sowohl der reguläre CFD-Handel durchgeführt als auch die Social-Trading-Komponenten und mehr genutzt werden. Im nachfolgenden Review beantworten wir unter anderem die Frage, ob eToro seriös arbeitet. Darüber hinaus betrachten wir das Angebot des Brokers, berichten über unsere eToro Erfahrungen und zeigen auf, welche Basiswerte bei dem Broker gehandelt werden können.

Stärken
  • Kostenloses Demokonto
  • Großes Bildungsangebot
  • Zahlreiche Zahlungsmethoden
  • Treueangebot
  • Faire Konditionen
Schwächen
  • Schlecht übersetzter FAQ-Bereich
  • Gebühren für Auszahlungen
  • Kein telefonischer Kundensupport

Forex Konto eröffnen

Forex Handelsangebot: Alle wichtigen Währungspaare handelbar

€200 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Im Zuge unserer eToro Forex Erfahrungen haben wir uns zunächst genauer angeschaut, welches Angebot für den Handel von Devisenpaaren verfügbar ist. Der Devisenmarkt ist nach wie vor der umsatzstärkste und größte Markt und weist ein tägliches Handelsvolumen von mehreren Billionen US-Dollar auf. Wer an diesem partizipieren will, hat dazu bei eToro nach Einzahlung der Mindesteinlage die Möglichkeit. In unserem eToro Test lag diese bei 200 USD. Dadurch haben auch unerfahrene Anleger die Chance den Broker kennenzulernen, ohne dazu zunächst große Summen investieren zu müssen.

Diese Produkte können bei eToro auch mit Hebel gehandelt werden, für wichtige Währungspaare (u.a. EURUSD, GBPUSD oder EURGBP) stellt der Broker eine Hebelwirkung von bis zu 1:30 bereit. Wer dieses Angebot in ganzer Fülle ausnutzt, muss also nur 3,33 Prozent des Handelsvolumens als Margin hinterlegen. Der Handel mit Hebel hat sich in den vergangenen Jahren zu einer beliebten Anlageform entwickelt, da sie Gewinne verspricht, die weit über der ursprünglichen Investition liegen. In unseren Forex eToro Erfahrungen weisen wir an dieser Stelle jedoch auch darauf hin, dass ebenfalls ein Verlust in dieser Höhe möglich ist.

Handelbar sind bei eToro unter anderem:

  • EUR/USD
  • USD/JPY
  • GBP/USD
  • USD/CHF
  • AUD/USD
  • NZD/USD
  • USD/CAD
CFD Konto eröffnen

eToro CFD Erfahrungen

€200 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Unsere eToro CFD Erfahrungen zum Handelsangebot: Der zypriotische Broker eToro stellt seinen Kunden unterschiedliche Basiswerte aus diversen Bereichen zur Verfügung. Dazu zählen neben den eben erwähnten Währungspaaren unter anderem auch Aktien, Rohstoffe, Indizes und ETFs.

  • Aktien CFDs: Bei eToro handeln Nutzer Aktien per CFD. Das bedeutet, dass die Trader auch kleine Teile von Aktien traden kö
  • Indizes: Der Broker stellt zudem den Handel mit Indizien zur Verfügung. Bekannte Beispiele sind hierbei der Dow Jones, Nasdaq und der DAX-Index. Generell werden diese als ‚stabiler‘ betrachtet als Einzelaktien.
  • ETFs: Der Exchange Traded Fund, kurz ETF, setzt sich aus verschiedenen Vermögenswerten zusammen, die eine handelbare Anlage bilden. Bei ETFs handelt es sich um langfristige Investitionen, von denen 45 aus verschiedenen Ländern bei eToro bereitstehen.
  • Rohstoffe: Kunden von eToro haben die Möglichkeit, unter anderem bekannte Rohstoffe wie Erdgas, Öl und Gold sowie weitere Produkte aus diversen Bereichen zu handeln.

Da sich Kryptowährungen immer größerer Beliebtheit erfreuen, stellt auch eToro eine entsprechende Auswahl an digitalen Währungen für den CFD-Handel zur Verfügung.

Demokonto Eroffnen

eToro Aktien Erfahrungen

€200 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:5 Max. Hebel

eToro ist einer der Pioniere des Onlinehandels und bietet die Möglichkeit Basiswerte von Tausenden von Aktien aus Asien, Europa und den USA zu handeln. Seit 2018 bietet eToro auch 50 weitere Aktien aus den deutschen Indizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX an.

Nach unseren eToro Aktien Erfahrungen sind die Wertpapiere bei dem Broker mit und ohne CFD verfügbar. Möchte man einen Hebel zu nutzen, handelt man automatisch Aktien-CFDs. Dies gilt auch, wenn Anleger einen Short Trade und somit einen Leerverkauf ausführen. Aktien können bei eToro mit einem Hebel von 1:5 gehandelt werden; erfolgt das Trading mit Aktienindizes wie dem Dow-Jones-Index oder dem DAX, ist ein maximaler Hebel von 1:20 möglich.

Aktienwerte können an den verschiedenen Börsen nur zu den offiziellen Handelszeiten gehandelt werden. eToro bietet acht verschiedene internationale Börsen (darunter unter anderem Frankfurt, New York, Hongkong) an, so dass die Kunden 24 Stunden am Tag Werte kaufen und verkaufen können. Nur am Wochenende setzt der Handel auf der ganzen Welt aus. Bedenken Sie auch, das die einzelnen Börsen Mittagspausen machen, die sich je nach lang Land in der Länge unterscheiden können.

Social Trading Konto eröffnen

eToro Social Trading Erfahrungen

€200 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Auf der Handelsplattform eToro ist es möglich, tausende der bereits genannten Vermögenswerte aus verschiedenen Kategorien zu handeln. Dabei weist jede Anlageklasse ihrer eigenen Merkmale auf und kann mit individuellen Strategien gehandelt werden.

Alle angebotenen Basiswerte aus den Bereichen Forex, CFD und Krypto sowie Aktien können über ein Konto gehandelt werden. Auch die Teilnahme am Social Trading erfolgt über das reguläre Handelskonto. Damit ist es auch möglich, andere Händler zu kopieren und gleichzeitig zusätzliche eigene Positionen zu eröffnen oder sogar als Signalgeber aktiv zu werden.

Krypto Konto eröffnen

eToro Krypto Erfahrungen

200€9 Min. Einzahlung
Gebühren
Many App Support
1:2 Max. Hebel

Kryptowährungen werden bei den Tradern zunehmend beliebter, denn durch die hohe Volatilität lassen sich schnelle Ergebnisse erzielen. eToro hat das Bedürfnis der Nutzer nach einer angemessenen Auswahl an Coins erkannt und bietet CFDs auf 9 verschiedene Kryptowährungen an. Bitcoin, Ethereum und Co. können auf Wunsch eigenständig gehandelt werden, es ist aber auch möglich, anderen Tradern zu folgen und deren Positionen zu kopieren – also Krypto via Social Trading zu handeln. Wer sich selbst kopieren lässt und entsprechende Follower für sich gewinnen kann, erhält auf diese Weise beim Handel am eToro Crypto Market zusätzlich zu eventuellen Handelseinkünften eine Provision auf das durch die kopierten Trades erzeugte Handelsvolumen.

Zu den angebotenen Kryptowährungen gehören u.a.:

  • Bitcoins
  • Ethereum
  • Bitcoin Cash
  • Ripple
  • Dash
  • Litecoin
  • Ethereum Classic
  • Cardano
  • IOTA
  • Stellar
  • EOS
  • NEO

Ferner wird ein Crypto CopyPortfolio angeboten.

WELCHE KRITERIEN NUTZEN UNSERE HÄNDLER BEI DER BEWERTUNG VON BROKERN?

Kosten

Was kostet der eToro Handel? Das Trading ist bei dem Broker natürlich nicht kostenlos. Kunden müssen generell einen fixen Spread an den Broker entrichten. Die Höhe der Spreads können die Nutzer der Kostenübersicht auf der Webseite des Anbieters entnehmen. Diese richtet sich nach dem gehandelten Basiswert. Während sich der Spread bei den Majors zumeist zwischen 3 und 4 Pips bewegt, werden für exotische Währungspaare Spreads von bis zu 20 Pips berechnet. Weitere eToro Kosten entstehen für den regulären Handel nicht.

Der Broker erhebt für den Handel keine gesonderten  eToro Gebühren (Kommissionen). Diese werden auf den Spread schon als Mark-Up hinzugerechnet. Dies gilt auch für die bei eToro handelbaren Aktien. Kunden müssen jedoch mit Übernachtgebühren rechnen, wenn sie eine Position über Nacht halten. Auch diese Kosten werden in der Gebührenübersicht auf der Website transparent dargestellt. Kunden sei angeraten, sich stets vorab über die aktuellen Übernachtgebühren zu informieren, da sich diese ändern können. Nutzer sollten in Bezug auf mögliche Kosten bei dem Broker zuletzt auch beachten, dass eToro für eine längere Abwesenheitszeit eine Inaktivitätsgebühr erhebt.

Konten & Accounts

Bei dem Broker steht den Nutzern neben dem Demokonto auch ein Echtgeldkonto zur Verfügung, wie unser eToro Test ergab. Dieses lässt sich auf der Webseite in wenigen Schritten eröffnen. Um sich bei eToro zu registrieren, muss das entsprechende Online-Formular ausgefüllt werden. Nach Eingabe der erforderlichen Daten und der Bestätigung der Nutzungsbedingungen von eToro Europe Ltd, der Datenschutzrichtlinie und Risikoaufklärung kann der Trader sein eToro Konto einrichten. Alternativ ist auch eine Anmeldung mit Facebook oder Google möglich.

Das eToro Konto verifizieren

Das eToro Live-Konto kann nur verwendet werden, wenn sich der Nutzer nach der Registrierung auf der eToro Plattform verifiziert. Der Broker ist hierzu aufgrund von aufsichtsrechtlichen Bestimmungen verpflichtet. Die Verifizierung aller Kunden soll gewährleisten, dass die Handelsplattform sicher bleibt. Anschließend können Trader sämtliche Funktionen der eToro Plattform vollumfänglich nutzen. Zur Verifizierung des Nutzerkontos sind ein Adress-Nachweis (POA, Verbraucherabrechnung, Kontoauszug, aktueller Mietvertrag etc.) und ein Identitätsnachweis (POI, Personalausweis, Reisepass, Führerschein), erforderlich. Erst wenn beide Dokumente an den Broker übermittelt wurden, beginnt der Verifizierungsvorgang. Die Dokumente können nach unseren eToro App Erfahrungen auch mit einem mobilen Endgerät direkt in die Plattform gescannt werden. Das eToro-Team prüft anschließend die übermittelten Dokumente und nimmt eine Aktualisierung des Verifizierungsstandes des Traders vor.

Handelsplattform

Der MetaTrader gilt seit mehr als zehn Jahren als beliebteste Handelsplattform der Trader. Sie bietet unter anderem eine professionelle Oberfläche, zahlreiche Tools und Indikatoren. Darüber hinaus ermöglicht sie den automatisierten Handel mit „Expert Advisors“. Unsere eToro Erfahrungen haben allerdings gezeigt, dass bei dem Broker eToro der MetaTrader 4 für den Handel nicht zur Verfügung steht, was jedoch auch daran liegt, dass die Software vor allem im Forexbereich genutzt wird und der Fokus bei eToro nicht auf dem Devisenhandel liegt.

Der Handel aller Basiswerte erfolgt bei dem Broker über die eToro Plattform. Die webbasierte eToro Plattform zeichnet sich insbesondere durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Die Trader haben die Möglichkeit, die Oberfläche an ihre eigenen Bedürfnisse anzupassen. Für den Handel stehen zahlreiche Tools und nicht zuletzt auch Community-Funktionen zur Verfügung. Denn bei eToro handelt es sich schließlich auch um einen Social Trading Anbieter.

So steht den Kunden die eToro Plattform als spezielle eToro Trading Software zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um das Social-Trading-Netzwerk des Brokers, über das die Nutzer die Trading-Aktivitäten von anderen professionellen Tradern verfolgen und schließlich kopieren können.

Auch eToro stellt mittlerweile für den mobilen Handel Apps bereit, so dass die Trader problemlos auch mit Hilfe der eToro App Erfahrungen sammeln können. Diese sind für verschiedene Systeme (App iPhone / Android) erhältlich und ermöglichen es den Nutzern, flexibel von unterwegs dem Handel nachzugehen.

Usability

Die eToro Webseite ist in einem zeitgemäßen Design gehalten. Über die übersichtlich angelegten Menüs erreichen die Nutzer alle relevanten Themenbereiche. Neben den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auch rechtliche Hinweise auf der Seite zu finden. Nutzer, die ihr eToro Konto löschen oder übertragen wollen, finden unter der Option „Konto“ dazu weitere Informationen.

Wer von dem Angebot des Brokers überzeugt ist, kann direkt auf der Webseite des Anbieters das eToro Konto eröffnen. Hierzu muss im ersten Schritt das entsprechende Online-Formular ausgefüllt werden, das über den Button „Jetzt anmelden“ aufgerufen werden kann. In dieses müssen einige Daten zur Person und zur eigenen Handelserfahrung eingetragen werden. Nach nochmaliger Prüfung aller Angaben kann der Antrag abgeschickt werden. Der Broker lässt dem neuen Kunden dann eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink zukommen. Mit Klick auf den Link ist die Registrierung bei eToro abgeschlossen.

Anschließend kann der neue Nutzer zur Verifizierung übergehen oder eine erste Einzahlung vornehmen. Unsere eToro Erfahrungen haben gezeigt, dass unverifizierte Kunden maximal 1.000 US-Dollar einzahlen können. Um sich bei eToro zu verifizieren, muss der neue Kunde dem Broker die Kopie eines Ausweisdokuments (Personalausweis oder Reisepass), einen Wohnsitznachweis (aktueller Kontoauszug oder Verbraucherrechnung) und, je nach gewählter Zahlungsmethode, der Kreditkarte übermitteln. Wurde die Verifizierung erfolgreich durchgeführt, kann der Kunde die Kapitalisierung seines Nutzerkontos vornehmen.

Kundensupport

Kunden von eToro können sich bei Problemen beim Handel oder Fragen auf einen gut erreichbaren Kundensupport sowie einen umfangreichen Hilfebereich verlassen. Dazu zählt vor allem der deutschsprachige Kundenservice des Brokers, an den sich Nutzer per Telefon (derzeit nicht verfügbar), per Kontaktformular, schriftlich sowie über soziale Netzwerke wenden können. Darüber hinaus ist es möglich, sich bereits zahlreiche Fragen über den umfangreichen FAQ-Bereich auf der Webseite zu beantworten. Nach unseren eToro Erfahrungen ist der Bereich bislang aber nicht gut in die deutsche Sprache übersetzt worden.

Auf der Webseite des Brokers gibt es außerdem ein separates Online-Formular. Dieses können „Besucher“ verwenden, also jene Nutzer, die (noch) kein Konto bei eToro eröffnet haben. Wer sich mit einer Frage – sei es zum Angebot, zum Unternehmen oder bei Problemen – an den Broker wendet, muss neben dem Anliegen auch seine E-Mail-Adresse und seinen Namen in das Formular eintragen. Ferner sind ein Betreff und die Plattform aus einem Dropdown-Menü auszuwählen. Das Hochladen einer Datei ist optional möglich. Die Anfrage an eToro kann nach der Eingabe eines „Captcha“ abgeschickt werden.

eToro Erfahrungen

Zahlungsmethoden

Um in den eToro Handel einzusteigen, ist es notwendig, zunächst eine Einzahlung auf das eigene Konto vorzunehmen. Unser eToro Test hat gezeigt, dass der Broker hier neben der üblichen Banküberweisung auch Zahlungen per Kreditkarte sowie über diverse Online-Bezahldienste zur Verfügung stellt. Dazu zählen die E-Wallet-Dienste Neteller und Skrill sowie der Zahlungsdienstleister PayPal. Ferner stehen GiroPay und WebMoney als Zahlungsmethoden zur Verfügung.

Kunden, die auf die verschiedenen Zahlungsmethoden bei dem Broker zurückgreifen möchten, müssen die unterschiedlichen Einzahlungsgrenzen beachten. Zunächst müssen Nutzer bei eToro eine Ersteinzahlung in Höhe von mindestens 200 US-Dollar tätigen.

Eine Ausnahme bildet hier die Zahlungsmethode Banküberweisung, bei der das Minimum bei 500 US-Dollar liegt. Eine maximale Grenze gibt es bei der klassischen Überweisung sowie bei GiroPay nicht. Bei allen anderen Zahlungsmethoden bewegt sich der maximale Einzahlungsbetrag zwischen 5.000 und 10.000 US-Dollar.

Eine eToro Auszahlung wird, ebenso wie Einzahlungen, über das eigene Nutzerkonto vorgenommen. Der Kunde begibt sich hierzu ebenfalls zur „Kasse“ und öffnet mit Klick auf „Abheben“ das Auszahlungsformular. Nachdem der gewünschte Betrag und die Währung eingetragen wurden, wird das Formular zur weiteren Bearbeitung an den Broker geschickt. Der Broker eToro erhebt für Auszahlungen eine Gebühr in Höhe von 5 USD. Die eToro Auszahlung Gebühren gelten für alle Zahlungsmethoden. Die Mindestauszahlung liegt bei 50 USD.

Zusatzangebote

Das kostenlose eToro Demokonto ist sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader von Vorteil. In beiden Fällen ist es damit möglich, den risikofreien Handel zu testen und Erfahrungen mit eToro und der Handelsplattform zu sammeln.

Das eToro Demokonto wird auf demselben Weg eröffnet wie ein Echtgeldkonto. Mit Klick auf die Option „Jetzt traden“ auf der Startseite des Brokers gelangt der neue Nutzer direkt zur eToro Plattform, über den die Registrierung erfolgt. In das Registrierungsformular werden dann einige persönliche Daten sowie eine gültige E-Mail-Adresse eingegeben. Nach dem Absenden des ausgefüllten Formulars erhält der Nutzer eine Willkommensmail mit einem Bestätigungslink. Dieser ermöglicht ihm den Zugang zur Plattform, der neue eToro Kunde kann sich nun mit seinen Daten in seine eToro Demo einloggen.

Neben dem eToro Demokonto können sich eToro Kunden auch über das umfangreiche Weiterbildungsangebot, das unter anderem Live-Webinare, eine Trading-Akademie und E-Course beinhaltet, informieren. Die Nutzer lernen hier das intuitive Bedienen der eToro Handelsplattform sowie Wichtiges zum Thema Trading.

Treueprogramm von eToro

Premium-Kunden von eToro erhalten besondere Vorteile. Dazu zählen zum Beispiel ein persönlicher Account-Manager, eine Payoneer-Kreditkarte sowie einen direkten Zugang zum „Trading-Room“. Darüber hinaus werden Auszahlungen besonders schnell durchgeführt und maßgeschneiderte Angebote zur Verfügung gestellt. Welche Bedingungen eToro Nutzer hierfür erfüllen müssen, können Interessierte in den AGBs nachlesen.

Regulierung & Einlagensicherung

Unser eToro Test hat gezeigt, dass man bei dem Broker seriös handeln kann. Dafür spricht unter anderem die Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission). Das Tochterunternehmen eToro UK Ltd. wird wiederum durch die britische Aufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) reguliert. Beide Finanzaufsichtsbehörden unterstehen der MiFID-Richtlinie. Damit können die Kunden des Brokers von einer hohen Sicherheit profitieren und davon ausgehen, dass bei eToro Betrug ausgeschlossen ist.

Die Einlagensicherung spielt bei einem Broker Vergleich eine nicht minder wichtige Rolle. Die Kundengelder werden bei eToro in erster Linie durch die EU-Regelungen zur Einlagensicherung geschützt. Broker, die ihren Kunden den Handel innerhalb der EU ermöglichen, müssen eine gesetzliche Einlagensicherung gewährleisten, deren Höhe sich am jeweiligen Unternehmensstandort orientiert. Im besten Fall werden die Kundengelder bis zu einer Höhe von 100.000 Euro je Kunde abgesichert. Genaue Angaben zur Einlagensicherung macht der Broker jedoch nicht. Allerdings ist er als zypriotisches Unternehmen auch zur Mitgliedschaft in dem Sicherungsfonds ICF verpflichtet. Demnach sind die Kundeneinlagen hier bis zu einer Höhe von 20.000 Euro abgesichert.

Auszeichnungen

Zahlreiche Auszeichnungen sprechen nach unseren Handel eToro Erfahrungen dafür, dass der Broker einen guten Namen in der Branche hat. So erhielt eToro im Jahr 2010 bereits für die „innovativste Handelsplattform“ den „World Finance Award“. Im Jahr 2015 konnte sich der Broker einen Platz unter den Besten der „FinTech50“ sichern. Weitere Auszeichnungen erhielt eToro zum Beispiel von MSM Media (UK Forex Award) für das „beste Social Media Trading Produkt“.

Der Broker eToro wird des Öfteren auch in den Medien thematisiert. Insbesondere der Bereich „Social Trading“ kommt dabei immer wieder zur Sprache. Aber auch das umfangreiche Handelsangebot fand bereits positive Erwähnungen, unter anderem im „The Telegraph“ und in der „Financial Times“. Zu erwähnen ist an dieser Stelle auch das Menü „In den Nachrichten“ auf der Webseite, das eToro Kunden unter dem Hauptmenü „Über“ finden. Hier können zahlreiche aktuelle Presseberichte aufgerufen werden, die sich mit dem Thema Trading im Allgemeinen sowie speziellen Themen, wie zum Beispiel Kryptowährungen, beschäftigen.

Fazit

Ein Broker Vergleich zeigt deutlich, dass eToro ein empfehlenswerter Partner für den Handel ist. Der Online-Broker wird von der CySEC und der FCA beaufsichtigt und hält sich zudem an die Regelungen der Richtlinien MiFID I und II. Einsteiger wie Fortgeschrittene finden bei eToro ein umfangreiches Schulungsangebot. Neben der Trading-Akademie stellt der Anbieter auch zahlreiche Webinare und Handelstools zur Verfügung. Ab einer Mindesteinzahlung von 200 Euro können Trader bei eToro ein Handelskonto eröffnen. Unsere Erfahrungen mit eToro haben gezeigt, dass für Ein- und Auszahlungen sehr viele Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen. Neben der Banküberweisung können auch Kreditkarten und Online-Bezahldienste wie Neteller, Skrill und PayPal genutzt werden.

Einen Wermutstropfen gibt es in diesem Bereich dennoch. Unser eToro Test hat ergeben, dass der Broker für Auszahlungen Gebühren verlangt. Die Höhe ist dabei fix. Dann kann der Broker aber wiederum mit diversen Aspekten, wie der eToro Trading-Akademie, dem vielfältigen Handelsangebot und einem kostenlosen Demokonto punkten. Lernen Sie das Angebot des Brokers am besten selbst kennen und sammeln Sie Ihre eigenen eToro Erfahrungen.

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.