Skip to content

Xiaomi Aktie – Alternative zu Huawei

Updated 29 Sep 2020
guide spread betting 2

Im folgenden Artikel werden wir uns mit dem chinesischen Unternehmen Xiaomi und insbesondere auch mit der Xiaomi Aktie beschäftigen. Xiaomi hat sich darauf spezialisiert, möglichst günstige Highend Smartphones herzustellen. Mit diesem Konzept ist es dem Unternehmen sogar gelungen, im Jahr 2013 kurzzeitig zum Marktführer in China aufzusteigen. Mittlerweile ist allerdings Huawei der größte Smartphone Produzent im „Reich der Mitte“. Nichtsdestotrotz ist Xiaomi weiterhin sehr erfolgreich tätig. Dies zeigt sich auch daran, dass es dem chinesischen Konzern mittlerweile gelungen ist, in Indien zum Marktführer zu werden und Samsung auf Platz zwei verwiesen hat. Bereits an dieser Stelle wird daher deutlich, dass es sich bei Xiaomi um eine interessante Alternative zu Huawei handelt.

  • Beim chinesischen Unternehmen Xiaomi handelt es sich um einen der weltweit größten Smartphone Hersteller (mit Fokus auf günstigen Highend Smartphones)
  • Xiaomi ist Marktführer in Indien und hat dabei sogar das koreanische Unternehmen Samsung überholt
  • Kurspotential der Aktien von Xiaomi nutzen, um Gewinne zu erzielen
  • Xiaomi als Alternative zu Huawei

Im folgenden Artikel werden wir uns mit dem chinesischen Unternehmen Xiaomi und insbesondere auch mit der Xiaomi Aktie beschäftigen. Xiaomi hat sich darauf spezialisiert, möglichst günstige Highend Smartphones herzustellen. Mit diesem Konzept ist es dem Unternehmen sogar gelungen, im Jahr 2013 kurzzeitig zum Marktführer in China aufzusteigen. Mittlerweile ist allerdings Huawei der größte Smartphone Produzent im „Reich der Mitte“. Nichtsdestotrotz ist Xiaomi weiterhin sehr erfolgreich tätig. Dies zeigt sich auch daran, dass es dem chinesischen Konzern mittlerweile gelungen ist, in Indien zum Marktführer zu werden und Samsung auf Platz zwei verwiesen hat. Bereits an dieser Stelle wird daher deutlich, dass es sich bei Xiaomi um eine interessante Alternative zu Huawei handelt.

new-recommended-broker-banner
  • Beim chinesischen Unternehmen Xiaomi handelt es sich um einen der weltweit größten Smartphone Hersteller (mit Fokus auf günstigen Highend Smartphones)
  • Xiaomi ist Marktführer in Indien und hat dabei sogar das koreanische Unternehmen Samsung überholt
  • Kurspotential der Aktien von Xiaomi nutzen, um Gewinne zu erzielen
  • Xiaomi als Alternative zu Huawei

Huawei Alternative: Xiaomi Tech

Wie bereits angesprochen, handelt es sich bei Xiaomi Tech um ein chinesisches Technologie Unternehmen, welches sich darauf spezialisiert hat, möglichst günstige Highend Smartphones zu entwickeln und anzubieten. Große Erfolge konnte das Unternehmen dabei zum Beispiel mit dem Modell Xiaomi Mi 1 verbuchen. Auch Xiaomi hat dabei unter der Bezeichnung MIUI eine eigene Benutzeroberfläche für seine Smartphones entwickelt, welche auf Googles mobilen Betriebssystem Android aufbaut. Auch Konkurrenten wie Huawei (EMUI) und Samsung (OneUI, vormals TouchWiz) nutzen eine eigens entwickelte Benutzeroberfläche für ihre Geräte. Xiaomi wurde dabei erst im Jahr 2010 gegründet und hat seine Firmenzentrale in der chinesischen Hauptstadt Peking. Beachtenswert ist der bereits in der Einleitung erwähnte Umstand, dass es dem Unternehmen in China gelang, nach nur kurzer Zeit zum Marktführer beim Verkauf von Smartphones aufzusteigen. Zwar konnte Xiaomi diese Stellung nur kurzzeitig behaupten, trotzdem zeigt dies, dass man es hier mit einem äußerst starken und erfolgsorientierten Unternehmen zu tun hat. Dies zeigt sich auch an der nach wie vor bestehenden Marktführerschaft in Indien. So verfügt das asiatische Land auf dem indischen Subkontinent mit rund 1,3 Milliarden Menschen über die zweit größte Bevölkerung der Welt. Es handelt es bei Indien daher um einen sehr großen Markt, der auch künftig weiteres Wachstum verspricht. Da die Bevölkerung Indiens stärker wächst als die in China, ist auch absehbar, dass Indien mittelfristig zum bevölkerungsreichsten Land der Welt aufsteigen wird. Auch dies dürfte Xiaomi bei seiner weiteren Expansion helfen.

Xiaomi Aktie

Xiaomi vs Huawei Aktie

Wie bereits angesprochen, hat Huawei seinen Konkurrenten Xiaomi in China mittlerweile überholt. Huawei bietet auch zunehmend Premium Smartphones an und macht dabei vor allem den „Platzhirschen“ Samsung und Apple Konkurrenz. So stagniert zum Beispiel bei Apple schon seit einigen Jahren die Nachfrage nach iPhones. Es ist daher nicht erstaunlich, dass sich Apple zunehmend auf neue Geschäftsfelder begibt. Ein Beispiel dafür ist der neue Streaming Dienst Apple TV+ oder auch Apple Pay (samt Apple Kreditkarte). Auch Huawei erweitert dabei zunehmend sein Sortiment. So wird der chinesische Konzern zum Beispiel in Zukunft auch Smart TVs anbieten. Außerdem ist Huawei sehr erfolgreich als Netzausrüster tätig. So zählt Huawei zu einem der wenigen Unternehmen, welches dazu in der Lage ist, die neuen Highspeed Netze mit 5G Technik bereit zu stellen. Außerdem hilft das Unternehmen beispielsweise auch Städten dabei, zu sogenannten „Smart Cities“ (mit starker Digitalisierung) zu werden. Auch in Deutschland nehmen an diesem Projekt zum Beispiel Duisburg und Gelsenkirchen teil. Insgesamt handelt es sich daher bei Huawei um ein sehr erfolgreiches Unternehmen.

Als Trader und Anleger stellt sich die Frage, wie man vom Erfolg von Huawei profitieren kann. Leider hat Huawei aber seinen angekündigten Börsengang schon mehrmals verschoben. Daher besteht aktuell noch nicht die Möglichkeit, Huawei Aktien zu erwerben. Erfreulicherweise ist aber Xiaomi in diesem Punkt seinem Konkurrenten schon einen Schritt voraus: Die Xiaomi Aktie kaufen kann man nämlich bereits seit dem im Jahr 2018 erfolgten Börsengang. Xiaomi wird dabei an der Hong Kong Stock Exchange notiert. Durch den Börsengang selbst konnte das chinesische Unternehmen knapp 5 Milliarden US Dollar einnehmen.

Kurspotential der Xiaomi Aktie nutzen

In den folgenden Abschnitten werden wir uns die Xiaomi Aktien genauer ansehen und dabei auch die Frage beantworten, ob ein Investment in das chinesische Unternehmen als sinnvoll erscheint. Die Aktie von Xiaomi kann man dabei nicht nur an der Börse von Hong Kong, sondern zum Beispiel an der Börse Stuttgart handeln. Im Folgenden werden wir uns allerdings den Chart von Xiaomi an der Börse von Hong Kong ansehen, um dadurch Verzerrungen durch den Wechselkurs (zwischen dem Euro und dem Hong Kong Dollar) zu vermeiden. Betrachtet man sich den Chart der Aktie, so stellt man fest, dass das Wertpaper am 9. Juli 2018 zwischen 16 und 17 HKD (Hong Kong Dollar) notierte. In den folgenden Tagen konnte die Aktie des chinesischen Unternehmens stark zulegen und erreichte am 18. Juli 2018 ihr nach wie vor gültiges Allzeithoch bei über 22 HKD. Wer daher bei rund 16 HKD in die Aktie eingestiegen war, konnte innerhalb nur weniger Tage über große Kursgewinne freuen. Offenbar haben sich das auch viele Investoren gedacht und ihre Aktien genau an dieser Stelle verkauft, um damit die angelaufenen Gewinne zu realisieren. Dies führte dann konsequenterweise auch zu fallenden Kursen. Zunächst schien es sich bei den sinkenden Notierungen auch nur um eine ganz normale Korrektur der vorangegangenen Aufwärtsbewegung zu handeln. Als jedoch die Marke von 16 HKD unterschritten wurde, haben wir es seitdem mit einem Abwärtstrend zu tun. Im Zuge dessen erreichte die Aktie von Xiaomi sogar Werte von 9,44 HKD (im Januar 2019).

Xiaomi Aktie Alternative zu Huawei

Bodenbildung bei den Xiaomi Aktien als Chance für günstige Einstiege nutzen

Diesen Tiefstwert hat die Aktie seither allerdings nicht mehr unterschritten. Vielmehr hat sich im Januar und Februar 2019 ein Boden im Bereich von 10 HKD ausgebildet. In der Folgezeit ist die Aktie des chinesischen Unternehmens wieder auf 12,70 HKD gestiegen. Insgesamt hatte Xiaomi mit seinem Börsengang einen mehr als unglücklichen Zeitpunkt erwischt. Denn nachdem zum Beispiel die Apple Aktie über Jahre hinweg fast ohne Korrektur auf über 230 US Dollar gestiegen war, folgte letztes Jahr auf einmal eine größere Korrekturbewegung. Dabei fielen die Kurse des amerikanischen Technologie Konzerns auf bis zu 140 US Dollar. Nachvollziehbarer Weise konnte sich auch Xiaomi diesem Abwärtstrend nicht entziehen. Mittlerweile hat sich Apple allerdings wieder erholt und ein Ende der Korrektur scheint absehbar. Daher sind auch bei Xiaomi in Zukunft wieder steigende Kurse denkbar. Dies gilt umso mehr, als dass es sich bei Xiaomi aus fundamentaler Sicht – nicht zuletzt wegen der genannten Marktführerschaft in Indien – um ein sehr interessantes Unternehmen handelt. Auch aus charttechnischer Sicht kann man den Boden bei 10 HKD als Stop Loss Kurs nutzen. Als Kursziel winkt dagegen zunächst der Kurs des Börsengangs bei rund 16 HKD. Wenn es den Bullen dabei gelingt, diese Marke zu überwinden, dürfte als nächstes das bisherige Allzeithoch bei rund 22 HKD angesteuert werden. Wie man sieht, verfügt die Aktie von Xiaomi daher über ein großes Kurspotential.

Xiaomi Aktie kaufen: Am besten anti-zyklisch Traden und Investieren

Insgesamt sollte man es sich beim Traden und Investieren zur Gewohnheit machen, mogelst anti-zyklisch zu denken. So war es zum Beispiel bei Apple keine gute Idee, beim Kurs von 230 US Dollar Long zu gehen, nachdem die Kurse über Jahre hinweg fast ohne Korrektur gestiegen waren. Denn früher oder später kommt es immer zu einer Korrektur. Besser ist es daher, zunächst eine Korrektur abzuwarten und dort zu deutlich niedrigeren Kursen Long zu gehen. Dies ist aber häufig einfacher gesagt als getan. Denn wenn die Kurse stark steigen, ist im Allgemeinen auch die Stimmung sehr positiv. So wird auch in den Medien überwiegend von guten Nachrichten berichtet und es wird insgesamt von weiter steigenden Kursen ausgegangen. Nachdem die Kurse aber stark gefallen sind, kann man genau das gegenteilige Schauspiel beobachten: Nunmehr ist die allgemeine Stimmung auf einmal sehr negativ und es werden „Horrorszenarien“ über weiter fallende Kurse an die Wand gemalt. Jedoch ergeben sich gerade in solchen Situationen – wie bereits gesagt – häufig die besten Einstiege in Long Trades. Genau auf diese Weise kann man daher auch die aktuelle Situation bei Xiaomi beurteilen: Die Kurse sind stark gefallen, haben mittlerweile allerdings einen Boden gefunden. Daher besteht momentan die Chance, zu guten Preisen Einstiege in Long Positionen zu finden.

Xiaomi Aktie als CFD traden

Xiaomi Aktie als CFD traden

Mittlerweile bieten auch immer mehr Broker die Möglichkeit an, mit Aktien als CFD zu traden. Der Handel mit CFD hat dabei für den Trader verschiedene Vorteile. So kann man beim CFD Trading zum Beispiel die Margin bzw. den damit verbundenen Hebel nutzen. Dies werden wir anhand eines kurzes Beispiels verdeutlichen: So möchten wir eine Aktie kaufen, die bei 200 Euro steht. Dank des Hebels beim CFD Trading benötigt man allerdings nur einen Bruchteil dieses Betrags, um die Aktie als CFD zu erwerben. Viele Broker bieten für Aktien zum Beispiel einen Hebel von 1 zu 5 an. Diese bedeutet, dass das eigene Kapital um den Faktor 5 „gehebelt“ wird. Für die Aktie müsste man daher nicht 200 Euro bezahlen, sondern nur 40 Euro. Auf diese Weise könnte man mit einem Trading Kapital von 200 Euro 5 Aktien CFD erwerben. Die Größe des Hebels unterscheidet sich dabei je nach gehandeltem Markt. Den höchsten Hebel kann man dabei in der Regel beim Währungshandel erhalten. Hier sind Hebel von bis zu 1 zu 30 üblich. Auch bei Aktienindizes sind bei vielen Brokern hohe Hebel (1 zu 20) möglich. Wer bisher noch keine Erfahrung mit dem Trading von gehebelten Finanzinstrumenten gesammelt hat, kann den CFD Handel zum Beispiel auf einem kostenlosen CFD Demokonto ausprobieren.

Demokonto nutzen, um das Trading mit Xiaomi Aktien zu trainieren

Mittlerweile bieten die meisten Broker ein solches Demokonto kostenlos an. Dort stehen einem in der Regel mindestens 10.000 Euro an virtuellem Kapital zur Verfügung, um das Trading zu testen. Ein Demokonto kann man dabei meistens über einen Zeitraum von 30 Tagen nutzen. In der Regel ist es aber auch unkompliziert möglich, die Demophase zu verlängern. Das Demokonto bietet dabei auch eine sehr gute Gelegenheit, um die Handelsplattform des Brokers auszuprobieren. Außerdem ist es gerade als Einsteiger wichtig, eine für sich gut funktionierende und profitable Strategie zu finden. Häufig wird man dabei von den einzelnen CFD Brokern durch Schulungsangebote unterstützt, welche man bereits auf dem Demokonto nutzen kann (zum Beispiel Webinare, Videos oder Ratgeber Artikel).

Auf dem Demokonto sollte man dabei auch den Handel auf unterschiedlichen Märkten ausprobieren. So verhalten sich die Kurse zum Beispiel bei Aktien häufig anders als bei Aktienindizes. Auch den Handel mit den Aktien von Xiaomi kann man daher zunächst auf dem Demokonto mit virtuellem Geld trainieren. Sobald man sich dann auf dem Demokonto sicherer fühlt, kann man das Trading auch auf einem Konto mit echtem Geld fortsetzen. Allerdings sollte man dort zu Beginn nur wenig Geld für den Börsenhandel einsetzen. Denn man wird feststellen, dass man in der Regel auf dem Livekonto anders tradet als auf einem Demokonto. Dies liegt hauptsächlich an den eigenen Emotionen, welche einen beim Handel mit echtem Geld viel stärker beeinflussen, als dies mit virtuellem Geld der Fall ist. Jedoch gewöhnt man sich in der Regel recht schnell an diese neue Situation.

Vom Kurspotential der Xiaomi Aktie profitieren

Im Rahmen dieses Artikels haben wir uns sehr ausführlich mit dem chinesischen Unternehmen Xiaomi und vor allem auch dessen Aktie beschäftigt. Xiaomi hat sich dabei darauf spezialisiert, möglichst günstige Highend Smartphones zu produzieren. Wie gezeigt, ist Xiaomi aus fundamentaler Sicht ein sehr interessantes Unternehmen. So hatte der Konzern sogar kurzzeitig die Marktführerschaft in China inne. Auch in Indien ist Xiaomi sehr erfolgreich tätig und hat es dabei geschafft, Samsung als Spitzenreiter abzulösen. Es ist davon auszugehen, dass die Bevölkerung Indiens auch in Zukunft weiter stark wachsen wird, was für Xiaomi neue Kunden und damit weiteres Wachstum bedeutet. Dies wird sich auch in den Aktienkursen niederschlagen, weshalb die Aktie des Unternehmers über ein großes Kurspotential verfügt. Um mit der Aktie zu handeln, kann man am einfachsten einen Anbieter aus unserem CFD Broker Vergleich verwenden. Dort besteht auch die Möglichkeit, zunächst nur ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Auf diese Weise kann man das CFD Trading gefahrlos mit virtuellem Geld kennen lernen und verschiedene Strategien ausprobieren.