Skip to content

Coinbase

Analyst Team trader
Updated 21 Dez 2023

Testen Sie unseren bestbewerteten Broker

Bei Coinbase handelt es sich um ein amerikanisches Unternehmen, das im Jahr 2012 gegründet wurde und mittlerweile eine der größten Krypto-Börsen weltweit darstellt. Millionen von Kunden konnten bereits mit Coinbase Erfahrungen sammeln. Handeln lassen sich hier mehrere digitale Währungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Ethereum und viele mehr. Das Unternehmen unterhält auch eine Niederlassung in Berlin. Aktiv ist Coinbase hierzulande über die Coinbase GmbH.

Der Aufbau der Website ist sehr übersichtlich, wodurch Nutzer schnell auf die wichtigsten Menüpunkte zugreifen können. Im folgenden Coinbase Test wird die Krypto-Börse genauer betrachtet.

Broker Themenübersicht

Coinbase Niedrige Tradinggebühren

Händler Bewertung
Zum Broker
😁 Das gefiel uns...
  • Mehrere Kryptowährungen verfügbar
  • Auch per App für iOS und Android verfügbar
  • Banküberweisung, Kreditkarte und PayPal verfügbar
  • Umfangreiche Regulierung und Lizenzierungen vorhanden
😕 Könnte besser sein...
  • Vergleichweise hohe Gebühren bei Einzahlung per Kreditkarte/PayPal
Website Coinbase
Gegründet 2012
Mindesteinzahlung 0 €
Das kannst du handeln Coinbase Crypto Broker , Kryptowährungen

Was kann man bei Coinbase handeln?

Coinbase Crypto Broker

Händler Bewertung
App Support Gebühren
Viele Mid
Coinbase Support
Das ist die Website von Coinbase/ Bilderquelle: coinbase.com

Kryptowährungen

Händler Bewertung
Min. Einzahlung
$1

Auf der Krypto-Börse Coinbase können mehrere verschiedene digitale Währungen gekauft und verkauft werden. Diese können nicht nur gegen Euro oder US-Dollar, sondern auch untereinander getauscht werden. Der aktuelle Kurs der jeweiligen Währung kann stets auf der Website von Coinbase nachverfolgt werden.

Wenn eine Bezahlung per Überweisung stattfinden soll, muss der Händler zunächst Geld auf sein Benutzerkonto einzahlen. Die gekauften Coins werden in der Coinbase Wallet gutgeschrieben.  Die Coins können dort verwahrt oder auch an andere Wallets übertragen werden.

Einige handelbare Kryptowährungen:

  • BTC
  • ETH
  • BCH
  • LTC
  • und viele mehr

Um besser handeln zu können, wird neben dem aktuellen Kaufpreis einer Währung stets ein Chart angezeigt, der die Kursentwicklung der letzten Wochen und Monate darstellt. Auf diese Informationen kann sogar ohne eine Anmeldung zugegriffen werden. Wer auf Coinbase mit Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash oder Bitcoin handeln möchte, muss sich auf der Plattform registrieren.

Es ist nicht notwendig, zusätzlich ein separates Bitcoin Konto oder eine extra Wallet eröffnen zu müssen. Nach der Registrierung steht dem Händler ein E-Wallet zur Verfügung, in dem die Coins aufbewahrt und für den Handel genutzt werden können.

Wie hat Coinbase in den wichtigsten Kriterien abgeschnitten?

Kosten

Händler Bewertung

Coinbase bietet verschiedene Dienstleistungen an, die mit unterschiedlichen Gebühren verbunden sind. Hier ein Überblick über mögliche Gebühren:

  • Kosten für eine Order: 1,49 % des Ordervolumens (Kauf und Verkauf)
  • Spread: 0,5 %
  • Einzahlung per SEPA: gebührenfrei
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal: 3,49 % des Transaktionswertes
  • Überweisung von Coinbase an ein Bankkonto: 0,15 Euro je Transaktion
  • Führen der Coin Wallets: gebührenfrei

Wer bei Coinbase handelt, kann per Kreditkarte, PayPal oder SEPA-Bankeinzug einzahlen. Die Bezahlung per Kreditkarte und PayPal ist besonders schnell, jedoch fallen Gebühren in Höhe von 3,49 % des Transaktionswertes an. Bei einer Einzahlung von 1.000 Euro wären demnach 34,90 Euro für die Zahlung fällig.

SEPA-Überweisungen sind gebührenfrei möglich. Die Verrechnung des Geldes wird jedoch meist nicht unmittelbar erfolgen.

Für den Kauf von Bitcoins, Bitcoin Cash und Co. werden ebenfalls Gebühren berechnet. Diese betragen üblicherweise 1,49 % des Kaufbetrags. Hinzukommt der Spread in Höhe von 0,5 %.

Wird Geld vom Coinbase-Konto auf das eigene Bankkonto überwiesen, fällt eine Pauschale von 15 Cent an. Wer per Überweisung einzahlt, kann demnach mit moderaten Preisen rechnen.

Coinbase Support
Coinbase bietet eine innovative Wallet an/ Bilderquelle: coinbase.com

Konten & Accounts

Händler Bewertung

Vor dem Handeln ist eine Kontoeröffnung bei Coinbase notwendig. Dazu sind der vollständige Name und eine E-Mail-Adresse anzugeben. Anschließend wird ein Passwort ausgewählt. Empfohlen wird, nach dem ersten Einloggen die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren. Hierbei wird neben dem Passwort eine Verknüpfung mit dem Smartphone erstellt.

Das verhindert, dass Unbefugte Zugang zum Benutzerkonto erhalten, sodass kein Coinbase Betrug stattfindet. Nun ist die Verifikation der Identität notwendig, welche online erfolgt. Benötigt wird ein gültiger Personalausweis, von dem ein Foto dem Kundenservice geschickt wird, woraufhin der Account freigegeben wird. Möglicherweise sind noch weitere Unterlagen einzureichen, wie der Nachweis des Wohnsitzes.

Nun kann das eigene Bankkonto mit dem Coinbase-Benutzerkonto verknüpft werden, um Überweisungen schneller abzuwickeln, wobei das Bankkonto durch eine Testüberweisung überprüft wird.

Auszahlungen müssen stets auf ein Konto erfolgen, welches auf den Namen des Nutzers registriert ist. Neben der Coinbase-Website gibt es eine App, die für iOS und Android kostenlos verfügbar ist. Damit ist es unterwegs problemlos möglich, Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen.

Der stetige Überblick über die Plattform ermöglicht es, Kursveränderungen besser zu können. Aus Sicherheitsgründen und aufgrund Gesetzesvorschriften sind jedem Konto Grenzen für die Höhe der kaufbaren und verkaufbaren Coins gesetzt. Wie hoch diese sind, hängt von der genutzten Zahlungsmethode, dem Alter des Kontos, der Kaufhistorie sowie anderen Faktoren ab. Das Limit ist im Benutzerkonto ersichtlich.

coinbase erfahrungen

Handelsplattform

Händler Bewertung

Für den Handel bei Coinbase ist keine Mindesteinzahlung notwendig. Allerdings muss vor dem Handel das Coinbase Konto kapitalisiert werden. Je nach Zahlungsmethode kann die Verrechnung unterschiedlich lange dauern. Bei Zahlungen per Überweisung kann dies eine gewisse Zeit dauern, wobei die Gutschrift auch am selben Tag erfolgen kann.

Per Kreditkarte und PayPal erfolgt die Gutschrift umgehend. Generell zeigen Coinbase Erfahrungen vieler Tausend Kunden, dass Transaktionen auf der Plattform schnell ausgeführt werden. Die Coins können dann in der Coinbase Wallet verwahrt oder an eine andere externe Wallet ausgezahlt werden.

Der Verkauf erfolgt nach dem gleichen Schema, was bedeutet, dass erhaltenes Geld entweder weiter für den Handel genutzt oder ausgezahlt werden kann. Über die von Coinbase betriebene Handelsplattform stehen Händlern viele Funktionen zur Verfügung. Werden Kryptowährungen vom Kundenkonto an das eigene Wallet gesendet, fallen Transaktionsgebühren an. Abhängig ist das von der jeweiligen Kryptowährungen. Diese Transaktionskosten legt jedoch nicht Coinbase fest, sondern das entsprechende Krypto-Netzwerk.

Bei Auszahlung auf ein Bankkonto werden pro Überweisung 15 Cent verlangt. Folgende Methoden für Einzahlungen bei Coinbase bestehen:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte
  • PayPal
  • Direkt in der entsprechenden Kryptowährung
Coinbase Support
Nutzen Sie die attraktive Coinbase Debitkarte/ Bilderquelle: coinbase.com

Usability

Händler Bewertung

Coinbase ist seit Jahren bekannt für seine klare und einfache Benutzeroberfläche, die sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Nutzer von Kryptowährungen zugänglich ist. Die Website präsentierte sich in unserem Coinbase Test mit einem minimalistischen Design, das den Nutzern hilft, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren – den Kauf, Verkauf und die Verwaltung ihrer Krypto-Assets.

Jede Funktion, von der Überwachung des Portfolios hin zu Transaktionen, ist nur wenige Klicks entfernt. Dies eliminiert die oft empfundene Komplexität, die mit digitalen Währungen in Verbindung gebracht wird.

Die mobile App spiegelt diese Benutzerfreundlichkeit wider und ermöglicht es den Nutzern, ihre Kryptowährungen unterwegs problemlos zu verwalten. Sie ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar und bietet eine intuitive Navigation, flüssige Animationen und schnelle Ladezeiten.

Ein weiterer Vorteil der App ist die nahtlose Integration von Sicherheitsfunktionen wie Fingerabdruck- und Gesichtserkennung, die nicht nur für zusätzliche Sicherheit sorgen, sondern auch den Zugriff auf das Konto erleichtern.

Kundensupport

Händler Bewertung

Der Kundensupport ist ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht, Vertrauen und Zufriedenheit in der Welt der Kryptowährungen zu gewährleisten. Coinbase hat dies erkannt und eine Vielzahl von Support-Kanälen implementiert, um sicherzustellen, dass die Anliegen und Fragen ihrer Nutzer zeitnah und effektiv behandelt werden.

Zuallererst bietet die Website ein umfangreiches Hilfezentrum mit detaillierten Anleitungen, FAQ-Bereichen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu häufigen Problemen. Dies ermöglicht es den Nutzern, Antworten auf viele ihrer Fragen selbstständig und schnell zu finden.

Für komplexere Anliegen oder wenn eine persönliche Beratung gewünscht wird, können die Nutzer den Support über verschiedene Wege erreichen. Einer der Hauptkanäle ist der E-Mail-Support, der sich durch seine Reaktionszeit und die Qualität der bereitgestellten Lösungen auszeichnet.

Zusätzlich dazu hat Coinbase einen Live-Chat integriert, der eine sofortige Kommunikation mit einem Support-Mitarbeiter ermöglicht. Dies ist besonders nützlich für dringende Anliegen, die sofortige Aufmerksamkeit erfordern.

Für diejenigen, die soziale Medien bevorzugen, ist Coinbase auch auf Plattformen wie X (ehemals Twitter) und Facebook aktiv, wo sie regelmäßig auf Kundenanfragen reagieren.

Abschließend zeigt sich, dass Coinbase nicht nur Wert auf die Benutzerfreundlichkeit seiner Plattform legt, sondern auch auf die Qualität und Erreichbarkeit seines Supports. Die Kombination aus Selbsthilfe-Ressourcen und mehreren Kommunikationskanälen stellt sicher, dass die Nutzer in jeder Situation Unterstützung erhalten.

Coinbase Support
Coinbase bietet einen umfangreichen FAQ Bereich an/ Bilderquelle: coinbase.com

Zahlungsmethoden

Händler Bewertung

Um Einzahlungen auf das Benutzerkonto vorzunehmen, können Kunden zwischen Banküberweisung, Kreditkarte und PayPal wählen. Deutlich schneller erfolgt die Einzahlung auf Coinbase dabei per Kreditkarte oder PayPal, da die Zahlung sofort verrechnet werden kann. Wird per Überweisung eingezahlt, muss ein Betrag zunächst manuell an das Benutzerkonto überwiesen werden.

Wird mit Kreditkarte oder PayPal eingezahlt, entstehen Kosten in Höhe von 3,49 % des Einzahlbetrags. Werden Coins verkauft, wird der Verkaufswert ebenfalls dem Konto gutgeschrieben, woraufhin das Guthaben per Banküberweisung ausgezahlt werden kann. Dies verursacht Gebühren in Höhe von 15 Cent, wie unsere Coinbase Erfahrungen zeigen. Für jeden Trade werden zudem Gebühren von 1,49 % sowie ein Spread in Höhe von 0,5 % erhoben. Sollen Coins eingezahlt werden, kann dies auf das vorhandene Coinbase Wallet erfolgen.

Umgekehrt können Coins bei Coinbase auf ein anderes E-Wallet ausgezahlt werden. Bei diesem Vorgang werden die Coins sofort in der jeweiligen E-Wallet gewissermaßen als Coinbase Auszahlung verrechnet. Coinbase bietet zwar wenige Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten an. Dafür sind die Coinbase Auszahlung Gebühren mit 15 Cent sehr gering.

Zusatzangebote

Händler Bewertung

Coinbase bietet nicht nur Standarddienstleistungen für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen an, sondern hat auch eine Reihe von Zusatzangeboten entwickelt, um den Bedürfnissen verschiedener Nutzer gerecht zu werden. Hier sind einige der Zusatzangebote:

  • Coinbase Earn: Eine Bildungsinitiative, bei der Benutzer Kryptowährungen verdienen können, indem sie sich Bildungsvideos ansehen und Fragen dazu beantworten.
  • Coinbase Wallet: Ein dezentrales Wallet, mit dem Benutzer ihre Krypto-Assets sicher speichern und verwenden können.
  • Coinbase Advanced: Eine fortschrittliche Plattform für professionelle und aktive Trader mit erweiterten Tools und Funktionen.
  • Coinbase Card: Eine physische Visa-Karte, mit der Benutzer ihre Kryptowährungen für den täglichen Gebrauch ausgeben können und dabei Belohnungen in Kryptowährung erhalten.
  • Coinbase Staking: Eine Möglichkeit für Benutzer, zusätzliche Renditen zu erzielen, indem sie bestimmte Kryptowährungen auf Coinbase halten und „staken“.

Diese Zusatzangebote machen Coinbase zu einer vielseitigen Plattform, die sowohl für Krypto-Neulinge als auch für erfahrene Enthusiasten attraktiv ist. Coinbase erweitert und aktualisiert laufend das Angebot. Es lohnt sich demnach, sich in regelmäßigen Abständen über Neuerungen zu informieren.

Coinbase tipps
Coinbase bietet auch hilfreiches Lernmaterial an/ Bilderquelle: coinbase.com

Regulierung & Einlagensicherung

Händler Bewertung

Vor jeder Anmeldung auf einer Krypto-Börse ist die Frage zu stellen, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt und Coinbase Betrug ausgeschlossen werden kann.

Die Frage der Regulierung und Sicherheit ist in der Kryptowährungsbranche von zentraler Bedeutung, und Coinbase hat stets Wert darauf gelegt, in dieser Hinsicht an vorderster Front zu stehen. Das Unternehmen hat sich nicht nur bemüht, die höchsten Sicherheitsstandards zu implementieren, sondern hat auch mit Regulierungsbehörden in verschiedenen Ländern zusammengearbeitet, um den rechtlichen Anforderungen zu entsprechen.

In Deutschland agiert Coinbase über die Coinbase GmbH mit Sitz am Kurfürstendamm 12 in Berlin. Dies stellt sicher, dass das Unternehmen den deutschen Gesetzen und Vorschriften gerecht wird und den Verbraucherschutz im Land gewährleistet.

Einige Sicherheitsmaßnahmen, die Coinbase eingeführt hat, sind:

  • Kaltlagerung: Ein Großteil der Krypto-Assets wird sicher in einem Kaltlager aufbewahrt, das von den Online-Systemen getrennt ist, wodurch das Risiko von Hacks und Diebstahl verringert wird.
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA): Ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal, das Benutzern hilft, ihre Konten vor unbefugtem Zugriff zu schützen.
  • Verschlüsselung: Sowohl die Daten als auch die auf Coinbase gespeicherten Gelder sind durch fortschrittliche Verschlüsselungstechnologien geschützt.
  • Versicherung: Coinbase hat eine Versicherungspolice für die auf der Plattform gespeicherten Krypto-Assets. Dies bedeutet, dass im unwahrscheinlichen Fall eines Verlusts aufgrund von Sicherheitsverletzungen die Nutzer entschädigt werden.

Die Bemühungen von Coinbase im Hinblick auf Regulierung und Sicherheit zeigen das Engagement des Unternehmens, ein vertrauenswürdiger Partner in der Kryptowelt zu sein und die Anliegen seiner Benutzer ernst zu nehmen.

Auszeichnungen

Händler Bewertung

Die öffentliche Meinung von Presse und Nutzern spielt bei der Wahl einer Krypto-Börse immer eine wichtige Rolle. Diese können mit darüber entscheiden, ob sich jemand auf einer Plattform anmeldet oder nicht. Dabei wird Coinbase überwiegend positiv bewertet.

Coinbase Support
Die Coinbase Plattform lässt sich auch gut per App nutzen/ Bilderquelle: coinbase.com

Vor allem die Sicherheitsmaßnahmen wie die separate Verwaltung von Kundengeldern sowie die Offline-Speicherung eines Großteils des Krypto-Bestandes können überzeugen. Auf der Plattform finden sich Nutzer intuitiv zurecht, sodass sie auch für Neulinge geeignet ist. Positiv hervorgehoben werden zudem die geringen Transaktionsgebühren von 1,49 % des Transaktionsvolumens sowie die großartige Benutzerfreundlichkeit.

Eher negativ bewertet werden hingegen die im Vergleich recht hohen Gebühren von 3,49 % bei Einzahlungen per Kreditkarte und PayPal. Auch in Krypto-Tests schneidet die Plattform regelmäßig gut ab.

Der Handel oder das Halten von Kryptowährungen ist mit einem erheblichen Verlustrisiko verbunden. Es besteht die Gefahr eines Totalverlustes des eingesetzten Kapitals. Risiken entstehen durch die hohe Volatilität und mögliche Nichthandelbarkeit von Kryptowährungen. Bitte prüfen Sie vorab, ob der Handel oder das Halten von Kryptowährungen angesichts Ihrer finanziellen Situation für Sie geeignet ist.

Coinbase FAQs

Coinbase ist ein Finanzdienstleister, der sich auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisiert hat und als Krypto-Börse sowie Online-Broker auftritt.

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.