Bitpanda Erfahrungen

Demokonto eröffnen
Händler Bewertung
13 Minuten Lesedauer/aktualisiert: 29 Juli 2020

2014 wurde das österreichische Unternehmen Bitpanda gegründet. Die Plattform bietet Nutzern an, Kryptowährungen legal zu kaufen und zu verkaufen. Dabei unterliegt das Unternehmen strengen Sicherheitsbestimmungen. Sechs verschiedene Kryptowährungen stehen den Händlern hier zur Verfügung.

Neben Bitcoin zählen Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin, Dash und Ripple dazu. Von Beginn an konnte Bitpanda durch ein modernes und professionelles Auftreten überzeugen. Vor dem Handel mit Beträgen über 50 € ist eine Verifikation notwendig, um einen möglichen Bitpanda Betrug zu verhindern. Diesbezüglich unterschiedliche Verifikationsstufen. Dieser Review nimmt den österreichischen Anbieter genauer unter die Lupe.

Stärken
  • Gute Sicherheitsstandards
  • Auswahl an Kryptowährungen
  • Übersichtlicher FAQ Bereich
Schwächen
  • Kein Telefon- oder Live-Chat Support
  • Intransparenz bzgl. Gebühren

Was kann man bei Bitpanda handeln?

Krypto Konto eröffnen

Bitpanda Krypto Erfahrungen

0€6 Min. Einzahlung
Viele App Support
Demokonto eröffnen

Bitpanda Krypto Erfahrungen

€1 Min. Einzahlung
Mittel Gebühren
4 App Support
1:1 Max. Hebel

Bei Bitpanda können Nutzer nicht nur mit Bitcoin handeln. Neben dem bekannten Coin werden fünf weitere Coins für den Handel angeboten. Auf Bitpanda können die Kryptowährungen zu einem vorgegebenen Kurs gekauft werden. Dazu stehen den Händlern verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung.

Handelbare Kryptowährungen:

  • BTC
  • ETH
  • XRP
  • BCH
  • LTC
  • Dash

Für jeden Kauf und Verkauf werden zusätzlich Gebühren erhoben, die bereits im Kaufpreis enthalten sind. Sie können erst beim Kauf eingesehen werden. Sowohl Kauf als auch Verkauf funktionieren dank vollständiger Automatisierung des Handels sehr schnell. Folgende Kryptowährungen können auf Bitpanda gehandelt werden:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Litecoins
  • Ripple

Je nach gewählter Zahlungsart können sich die Gebühren unterscheiden. Sie sind bereits im Kaufpreis enthalten. Eine übersichtliche Auflistung möglicher Gebühren ist auf Bitpanda nicht zu finden. Nach der Wahl der Zahlungsart – und somit vor dem Kauf – werden Gebühren angezeigt. Wenn Sie lediglich Kryptowährungen mit einem Wert bis zu 50 € kaufen, ist keine Verifizierung nötig. Wer größere Mengen handeln möchte, muss seine persönlichen Daten angeben und diese per Video-Ident-Verfahren verifizieren. Mitglieder gehören bei Bitpanda je nach Art der Verifizierung unterschiedlichen Stufen an. Dazu zählen die Starter-, Bronze-, Silber und Gold-Stufe.

Wie hat Bitpanda in den wichtigsten Kriterien abgeschnitten?

Kosten

Bei Bitpanda besteht ein Unterschied zwischen Ankaufs- und Verkaufspreis. Mit diesem sogenannten Spread verdient der Anbieter sein Geld, weshalb keine weiteren Gebühren für den Handel erhoben werden. Vor einem Kauf können Händler erkennen, wie viele Coins sie erhalten, ohne zusätzliche Kosten einzubeziehen. Auf Bitpanda fehlt in jeden Fall eine übersichtliche Auflistung der jeweiligen Gebühren, die je nach Zahlungsmethode entstehen können. Die Gebühren werden zwar vor jedem Kauf angezeigt, allerdings könnten sich Händler so schon vorher über die Gebühren informieren und sich für die bevorzugte und vor allem günstigste Variante entscheiden.

Bitpanda Erfahrungen zufolge fallen die Gebühren jedoch folgendermaßen aus: Bei Bitcoin liegt der Spread bei rund 3%, bei Ethereum bei etwa 5,5%, bei Litecoin bei circa 6% und bei Dash bei etwa 8%. Die Werte können sich je nach gewählter Zahlungsmethode noch ein wenig ändern.

Abgesondert von den berechneten Bitpanda Gebühren können bei Zahlungen mit Kreditkarte weitere Kosten anfallen. Dies hängt jedoch von der jeweiligen Bank ab, da sie die Höhe der Gebühren für Zahlungen mit Kreditkarte selbst festlegt. Auf die Gebühren hat Bitpanda keinen Einfluss. Für Informationen wenden Sie sich an Ihre Bank. Auch auf Ein- und Auszahlungen in Form von Coins werden Gebühren erhoben. Diese können aber detailliert in den FAQ nachgelesen werden.

Konten & Accounts

Für das Handeln ist es erforderlich, dass Nutzer ein Bitcoin-Konto eröffnen, was die Angabe der E-Mail-Adresse und eines Passworts erfordert. Ein separater Account (etwa wenn man ein Bitcoin Konto eröffnen möchte) ist nicht notwendig. Der Handel mit Beträgen bis 50 € kann ohne Verifikation nur mit Bestätigung der Mobilfunknummer stattfinden. So können Händler zunächst Bitpanda Erfahrungen sammeln, bevor Handeln mit größeren Beträgen erfolgt. Sollen Beträge über 50 € gehandelt werden, ist die Verifizierung notwendig.

Beim Verifizierungsprozess gibt es vier Stufen. Wer sich registriert und seine E-Mail-Adresse verifiziert, befindet sich auf der Stufe „Starter“. Hier lassen sich noch keine Käufe und Zahlungen tätigen. Die nächste Stufe ist „Bronze“, wobei die Mobilfunknummer angegeben und bestätigt werden muss. Daraufhin kann per SEPA oder Sofortüberweisung eine Einzahlung erfolgen. Auf dieser Stufe besteht ein monatliches Limit von 50 €.

Für höhere Beträge ist „Gold“ notwendig. Zuvor müssen in der Stufe „Silber“ Adresse und Geburtsdatum angegeben werden, wobei eine Verifizierung über IDnow oder verify-U erfolgt. Für IDnow muss online eine App heruntergeladen werden. Über die App fragt ein Mitarbeiter nach dem Personalausweis. Das Prozedere dauert bis zu fünf Minuten. Per verify-U erfolgt die Legitimation über Webcam oder Smartphone. Der Goldstatus bietet weitere Einzahlungsoptionen wie VISA, Mastercard oder Giropay.

 

Handelsplattform

Nach Registrierung auf Bitpanda kann im Menü auf „Kauf“ geklickt und zur Bestellseite weitergeleitet werden, um die gewünschten Coins und den Zahlungsdienstleister auszuwählen. Der gewünschte Betrag (mindestens 25 €) und die bevorzugte Zahlungsmethode werden angegeben. Danach kann der Kauf stattfinden.

Folgende Zahlungsmethoden sind vorhanden:

  • VISA
  • Mastercard
  • Sofortüberweisung
  • Giropay
  • EPS
  • Skrill
  • Neteller
  • SEPA-Überweisung.

Dank automatisiertem Handel werden die gekauften Coins direkt nach Zahlungseingang im Wallet des Käufers gutgeschrieben. Wie lange dies dauert, hängt von der gewählten Zahlungsmethode ab. Bei einer klassischen Überweisung kann es länger dauern, bis das Geld verrechnet wird, als bei einer Sofortüberweisung oder der Kreditkartenzahlung.

Die Gebühren können sich auch durch die gewählte Zahlungsmethode unterscheiden. Da die Gebühren auf Bitpanda nicht extra aufgelistet werden, lohnt es sich, die Kosten bei verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten miteinander zu vergleichen. Wer per Überweisung zahlt, erhält beispielsweise mehr Einheiten als bei einem Kauf mit Kreditkarte.

Für Auszahlungen stehen folgende Zahlungsmethoden zur Verfügung:

  • SEPA Überweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • Euro Wallet
  • de-Gutschein

Nachdem im persönlichen Account der Menüpunkt „Verkauf“ gewählt wurde, kann der gewünschte Betrag (mindestens 25 €) eingegeben werden. Danach wird die gewünschte Auszahlungsmöglichkeit festgelegt. Je nach Wahl sind im nächsten Schritt Details wie IBAN einzugeben. Danach ist der Verkauf abgeschlossen.

Usability

Da es sich um ein Unternehmen aus Österreich handelt, ist die Website auf Deutsch verfügbar. Sie kann aber auch auf Englisch aufgerufen werden. Die Farbgestaltung der Website sticht sofort ins Auge, da der Hintergrund im oberen Bereich der Startseite komplett in blauer Farbe gehalten ist.

Wichtige Bereiche wie Kauf, Verkauf, Hilfe, Login und Registrierung sind sofort ersichtlich. Auf der Startseite findet sich auch der aktuelle Kurs, zu dem die jeweilige Kryptowährung gekauft werden kann. Ganz unten auf der Website finden sich die Kontaktmöglichkeiten: Bei Berührendes Punktes „Kontaktiere uns“ mit der Maus wird die E-Mail-Adresse für den Kundenservice ersichtlich. Durch das Klicken auf diesen Punkt öffnet sich das auf dem Computer installierte Mail-Programm und eine Nachricht kann direkt verschickt werden.

Die Website ist insgesamt sehr übersichtlich gestaltet und alle Menüpunkte können schnell gefunden werden. Einzig die Gebühren für die verschiedenen Zahlungsmethoden sollten noch besser ersichtlich sein, da sich hierzu nichts Konkretes finden lässt. Erfahrungen mit Bitpanda zeigen, dass sich dank des übersichtlichen Aufbaus der Website auch unerfahrene Nutzer hier schnell zurechtfinden.

Alle Schritte von der Registrierung über die Verifizierung bis hin zum ersten Kauf oder Verkauf werden genauestens beschrieben. Außerdem wird Nutzern in Österreich mit „Bitpanda to Go“ ein umfangreiches Zusatzangebot geboten.

Kundensupport

Bei Fragen oder Problemen kann zunächst der Bereich „Hilfe“ aufgerufen werden. Dort befindet sich ein FAQ-Bereich, in dem allgemeine und wichtige Fragen rund um die Plattform Bitpanda beantwortet werden.

Sollten weitere Fragen oder dringende Anliegen bestehen, ist es möglich, eine Mail an den Kundenservice zu senden. Die Mail wird dabei an [email protected] verschickt. Ein Kontaktformular gibt es dafür auf der Website von Bitpanda nicht. Auch ein Live Chat oder eine Telefonnummer für den Kundenservice sind nicht zu finden. Diese Kontaktmöglichkeiten wären für eine schnelle Klärung von Problemen wünschenswert.

Erfahrungen mit der Plattform zeigen allerdings, dass der Kundenservice schnell auf Anfragen per Mail antwortet. Die für den Handel mit höheren Beträgen notwendige Verifizierung wird ebenfalls vom Kundenservice durchgeführt. Der Vorgang erfolgt komplett per Online Video Chat über eine App, die Webcam oder das Smartphone. Der Postweg entfällt jedoch gänzlich. Es kann zwar einige Minuten dauern, bis ein freier Mitarbeiter zur Verfügung steht, allerdings ist der eigentliche Prozess der Legitimation innerhalb von wenigen Minuten erledigt.

Der Prozess dient der Verifikation Ihrer Person und muss lediglich einmal durchlaufen werden, um Käufe mit höheren Beträgen vornehmen zu können. Danach können sämtliche Funktionen auf Bitpanda in vollem Umfang genutzt werden und von Vorteilen gegenüber niedrigeren Verifikationsstufen profitiert werden.

Bitpanda support test

Zahlungsmethoden

Kauf und Verkauf erfolgen auf Bitpanda automatisiert ab. den Kauf oder Verkauf von Coins können Händler in ihrem Benutzerkonto die entsprechenden Punkte auswählen. Dabei ist immer die bevorzugte Zahlungsart auszuwählen. Um digitale Währungen zu empfangen, müssen sie an die Wallets im Benutzerkonto gesendet werden.

Die Einzahlungsadressen mit entsprechendem QR-Code befinden sich in den Wallets des Händlers. Werden die digitalen Währungen an diese Adresse geschickt, werden sie dem Bitpanda-Wallet gutgeschrieben. Dabei muss eine Mindesteinzahlung stattfinden. Unter einem bestimmten Betrag werden folgende Gebühren erhoben:

Währung         Mindesteinzahlung     Gebühren        kostenlos ab

Bitcoin:            0,001 BTC      0,0001 BTC    0,05 BTC

Bitcoin Cash:  0,001 BCH      0,0005 BCH    0,10 BCH

Ethereum:       0,001 ETH      0,0001 ETH    0,10 ETH

Litecoin:          0,001 LTH       0,0001 LTH     0,10 LTH

Dash:  0,001 DASH   0,0001 DASH 0,01 DASH

Ripple: keine   keine   0,00 XRP

Die Transaktionsgebühren und Limits für Einzahlungen finden sich auf Bitpanda. Es existieren zudem Limits und Bitpanda Auszahlung Gebühren. Diese können dem FAQ-Bereich entnommen werden. Wenn eine Einzahlung unterhalb der vorgegebenen Grenze stattfindet, kann diese nicht verrechnet werden und geht verloren. Eine derartige Transaktion kann nicht rückgängig gemacht werden. Für die jeweilige Kryptowährung existiert zudem nur eine Einzahlungsadresse. Es ist sicherzustellen, dass die Coins an die richtige Adresse gesendet werden, da die Überweisung ansonsten verloren geht.

Zusatzangebote

Bitpanda bietet ein „Tell-a-friend“-Programm an, von dem registrierte Händler und deren Freunde profitieren können. Für jeden geworbenen, Gold-verifizierten Kunden bekommt der Händler nach der ersten Bestellung einmalig 2,50 € Guthaben. Zusätzlich gibt es fortlaufend einen 5 %- Bonus auf die eingenommene Servicegebühr bei jeder Bestellung der geworbenen Person. Ausgenommen ist hierbei „Bitpanda to Go“. Allerdings sind potentielle Kunden, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, von der Teilnahme an diesem Programm ausgeschlossen.

Dabei darf weder der Werbende noch der Erworbene seinen Sitz in Deutschland haben. Das Guthaben kann lediglich als Cryptocoin-Bestellung ausgezahlt werden, wobei der Mindestbestellwert 25 € beträgt. Dieses Angebot ist 180 Tage nach dem Ausstellungszeitpunkt gültig.

Zudem bietet die Plattform „Bitpanda to Go“ an. Damit können Nutzer in allen österreichischen Postfilialen Kryptowährungen kaufen. Es gibt dabei Stückelungen von 50 €, 100 € und 500 €. Damit wird eine Möglichkeit geboten, Kryptowährungen auch offline zu kaufen. Der Nutzer erhält von der Postfiliale einen 16-stelligen Code, der auf der Bitpanda Plattform eingelöst werden kann. Nach Eingabe des Codes werden die entsprechenden Coins auf dem Kundenkonto unmittelbar gutgeschrieben und stehen direkt zur Verfügung. Das Angebot „Bitpanda to Go“ besteht ausschließlich in Österreich.

Regulierung & Einlagensicherung

Natürlich spielt auch die Sicherheit auf Bitpanda eine wichtige Rolle. Es muss gewährleistet sein, dass unbefugte Dritte nicht auf Benutzerkonten der Händler und damit auf persönliche Daten zugreifen können. Für die Sicherheit des Benutzerkontos können Nutzer nach der Registrierung in den Einstellungen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren.

Dabei muss der Nutzer bei jedem Login nicht nur das eigentliche Passwort, sondern auch einen zusätzlichen Code eingeben, der auf das Handy übermittelt wird. Ohne das zugehörige Smartphone kann kein Zugriff von Dritten erfolgen. Diese Sicherheitsmaßnahme ist demnach definitiv empfehlenswert, um das eigene Konto vor Zugriffen zu schützen sowie online sicher Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen.

Für die Sicherheit ist es ebenso wichtig, dass Bitpanda seriös arbeitet. Neben den Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Nutzer kann im Bitpanda Test festgestellt werden, dass auch rechtlich alles normgerecht abläuft. Die Plattform ist in Österreich für den An- und Verkauf von Kryptowährungen offiziell zugelassen und besitzt notwendige Lizenzen. Dort wird der Handel sowohl über das Internet als auch über die österreichischen Postfilialen ermöglicht.

Zur zusätzlichen Sicherheit wird der größte Teil der Krypto-Bestände offline gesichert, um sie von Hacker-Angriffen zu schützen. Die Bitpanda Erfahrungen zeigen, dass Kunden auf der Plattform sicher mit ihrem Geld und Kryptowährungen handeln können.

Auszeichnungen

Die Meinungen zu Bitpanda sind sowohl seitens Fachpresse als auch seitens Nutzer der Plattform überwiegend positiv. Da es sich um ein österreichisches Unternehmen handelt, berichtet vor allem die österreichische Presse von der Handelsplattform. Auf österreichischen Webseiten und in der örtlichen Presse finden sich daher viele Interviews sowie Hintergrundberichte über Bitpanda.

In den zahlreichen Bitpanda Erfahrungen, die online nachzulesen sind, wird besonders die große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen hervorgehoben. Mit sechs verschiedenen Coins besteht hier ein breites Angebot, das nicht auf jeder Krypto-Börse zu finden ist.

Gut abschneiden kann auch der ausführliche FAQ-Bereich, in dem die wichtigsten Informationen übersichtlich dargestellt werden. Ein Punkt, der wiederholt negativ beschrieben wird, ist die nicht vorhandene Auflistung der Gebühren auf Bitpanda. Ein- und Auszahlungen von Coins betreffend, sind diese zwar detailliert aufgelistet. Bei Ein- und Auszahlungen von Echtgeld ist dies jedoch nicht der Fall. Die Kosten hierfür sind erst im letzten Schritt vor dem Abschluss eines Kaufs/Verkaufs ersichtlich.

Hier sind genauere Informationen wünschenswert, um sich als Händler vor einem möglichen Kauf informieren zu können. Das ist vor allem deswegen notwendig, weil für verschiedenen Zahlungsmethoden unterschiedliche Gebühren anfallen. Ein Bitpanda Test hilft Ihnen dabei, sich einen Überblick über die Vor- und Nachteile der Plattform zu verschaffen. Mit einem Krypto Börsen Vergleich können Sie verschiedene Krypto-Börsen miteinander vergleichen und die Passende für sich finden.

Bitpanda FAQs

Bitpanda ist ein Finanzdienstleister, der als Broker auftritt und sich auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisiert hat.

Bitpanda bietet eine gute Zahl an Kryptowährungen an. Unter den angebotenen Kryptowährungen befinden sich unter anderem Bitcoin, Ethereum oder IOTA.

Eine Überweisung und die damit verbundene Dauer sind stark abhängig von der gewählten Zahlungsmethode und es kann einige Werktage dauern bis das Geld eingegangen ist.

Um eine Verifizierung bei Bitpanda durchzuführen ist es notwendig einen Reisepass oder Personalausweise vorzuzeigen.

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.