CEX.IO Erfahrungen

Demokonto eröffnen
Händler Bewertung
13 Minuten Lesedauer/aktualisiert: 07 September 2020

Die Plattform CEX.IO wurde 2013 gegründet und ermöglicht den Tausch von neun Kryptowährungen. Dabei lassen sich nicht nur Bitcoins gegen andere Kryptowährungen tauschen, sondern auch Einzahlungen in Euro, Dollar und anderen Währungen vornehmen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in London und ist bei der dort ansässigen, unabhängigen Behörde ICO registriert.

Die Gebühren für die Nutzung der Plattform können sehr unterschiedlich ausfallen, sind aber auf der Website aktuell und übersichtlich dargestellt. Im CEX.IO Test schauen wir uns die Plattform genauer an. Profitieren Sie von unseren CEX.IO Erfahrungen und informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile des Anbieters.

Stärken
  • Marginhandel: Keine Verluste unterhalb des Guthabens
  • Kostenlose Einzahlung per Banktransfer nach Verifikation
  • Verschlüsselte Kundendaten
  • Mobile App verfügbar
Schwächen
  • Kein Telefon-Support

Was kann man bei CEX.IO handeln?

Demokonto eröffnen

CEX.IO Krypto Erfahrungen

$1 Min. Einzahlung
Mittel Gebühren
5 App Support
1:5 Max. Hebel

Seit einigen Jahren ist bei CEX.IO der Bitcoin-Handel möglich. Das Angebot wurde nach und nach erweitert, sodass mittlerweile neun verschiedene Kryptowährungen handelbar sind. Im Handelsbereich der Website sind die aktuellen Kurse der Währungen jederzeit einsehbar, die Aktualisierung findet alle 60 Sekunden statt. Käufe und Verkäufe werden ebenfalls im Handelsbereich durchgeführt.

Handelbare Kryptowährungen:

  • BTC
  • ETH
  • XRP
  • BCH
  • Dash

Zur Vereinfachung des Handels können Bitcoins im Wert von 100 US-Dollar, 200 US-Dollar oder 500 US-Dollar gekauft werden, ohne zunächst spezielle Eingaben vornehmen zu müssen. Die Nutzer können aber auch individuelle Beträge für den CEX.IO Handel festlegen. Neben dem regulären Handel ist bei CEX.IO darüber hinaus der Marginhandel mit einem Hebel von 1:2 oder 1:3 möglich. Beachten Sie aber bitte, dass hierfür andere Gebühren als beim klassischen Handel anfallen.

Insgesamt können die folgenden neun Kryptowährungen gehandelt werden:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Bitcoin Gold
  • Ethereum
  • Dash
  • Litecoin
  • Ripple
  • Zcash
  • Gigahash

Die digitalen Währungen können gegen EUR, USD, GBP und RUB getauscht werden, wofür zunächst Einzahlungen auf das Konto erfolgen müssen. Mit diesem Guthaben können die Nutzer im Anschluss handeln. Auch ein Handel mit Bitcoin gegen andere Kryptowährungen ist möglich, wozu Coins über die eigene Wallet auf das Benutzerkonto eingezahlt werden. Hierbei ist es besonders wichtig, auf die richtige Empfängeradresse zu achten.

Wie hat CEX.IO in den wichtigsten Kriterien abgeschnitten?

Kosten

Bei CEX.IO werden, wie auch bei den meisten anderen Marktplätzen für den Börsenhandel, Gebühren fällig. Dazu gehören unter anderem die Transaktionsgebühren, die für Taker und Maker unterschiedlich ausfallen. Die Verkäufer profitieren bei CEX.io von recht geringen Gebühren, sofern sie ein großes Handelsvolumen vorweisen können. Ab einem Handelsvolumen von mindestens 6.000 BTC innerhalb von 30 Tagen ist ein gebührenfreier Handel möglich.

Bei einem Volumen von bis zu 5 BTC wird eine Gebühr von 0,16 % erhoben – der höchste Satz für Maker. Bei einem Handelsvolumen von 100 BTC sind nur noch 0,12 % fällig, bei 3.000 BTC 0,04 %. Taker haben nicht die Möglichkeit, Gebühren zu umgehen – unabhängig davon, wie hoch das Handelsvolumen ist. Bei einem Volumen von bis zu 5 BTC fallen 0,25 % Gebühren an. Ab einem gehandelten Volumen von 6.000 BTC sinken die Gebühren auf 0,10 %. Beim Marginhandel fallen weitere Gebühren an. Die Open Fee liegt hier bei 0,02 %, die Rollover Fee bei 0,01 %.

Konten & Accounts

Wer auf der Plattform mit Bitcoin handeln oder andere Währungen handeln will, muss ein Konto eröffnen. Es ist aber nicht erforderlich, beispielsweise ein spezielles Bitcoin Konto eröffnen zu müssen. Ein Basiskonto können Sie bei CEX.IO ohne vollständige Verifizierung einrichten. Schon nach wenigen Klicks und Eingaben ist der Kauf von Kryptowährungen möglich. Anzugeben sind lediglich Name, Anschrift, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse. Einzahlungen auf das Basiskonto sind aber nur mit Kreditkarte möglich, wobei eine Gebühr in Höhe von 3,5 % fällig wird. Das Einzahlungslimit pro Tag beträgt 500 Euro und pro Monat 2.000 Euro.

Wer mit größeren Beträgen traden will, muss die Online-Verifizierung durchführen, die mittels Personalausweis und Adressnachweis erfolgt. Nach der Verifizierung sind Einzahlungen über den Verified-Account kostenfrei auch per Überweisung möglich. Pro Tag können zudem bis zu 10.000 Euro und pro Monat bis zu 100.000 Euro eingezahlt werden. Beim Verified-Plus-Account gibt es gar keine Einzahlungslimits mehr, und Kryptowährungen können unbegrenzt angeboten und getauscht werden. Übrigens sind Firmen-Accounts von den Einzahlungslimits nicht betroffen.

Während der Anmeldung auf CEX.IO kann es zu Unterbrechungen kommen: Priorität hat die schnelle Abwicklung der Transaktionen. Daher setzen Registrierungen zeitweise aus, wenn die Nutzerzahl zu hoch ist. Alternativ ist eine Anmeldung über das Facebook-Konto der Plattform möglich.

Handelsplattform

Wer sich auf der Plattform registriert hat, kann sofort mit dem Kaufen und Verkaufen beginnen. Bei einem Kauf ist der Ablauf wie folgt: Zunächst wählt der Nutzer die Kryptowährung aus, in die er investieren will, und im nächsten Schritt die Anzahl der Währungseinheiten. Es können auch lediglich Bruchteile einer Kryptowährung erworben werden, da zum Beispiel ein einziger Bitcoin mehrere Tausend Euro wert ist.

Somit können die Marktteilnehmer von der Wertentwicklung der Coins profitieren, ohne gleich immense Beträge investieren zu müssen. Zum Schluss wird die bevorzugte Zahlungsmethode festgelegt, wobei hier lediglich die Auswahl zwischen der Banküberweisung und der Kreditkarte besteht. Eine Banküberweisung ist allerdings nur nach erfolgter Verifikation möglich. Generell ist eine Investition bei CEX.IO innerhalb weniger Minuten möglich.

Der Verkauf einer Kryptowährung läuft ebenso reibungslos ab: Transaktionen wickelt die Krypto-Börse automatisch ab. Sie müssen also nicht, wie bei vielen anderen Börsen, nach einer passenden Gegenorder suchen. CEX.IO erhebt für jeden Trade Transaktionsgebühren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter dem Punkt „Konditionen“. Das Trading ist mit einem Hebel von 1:2 oder 1:3 möglich. Eine Nachschusspflicht gibt es bei diesem Anbieter nicht, sodass sich das Verlustrisiko beim Marginhandel auf das vorhandene Kontoguthaben beschränkt.

Usability

Beim ersten CEX.IO Test der Website fällt zunächst auf, dass die Plattform nicht in deutscher Sprache zur Verfügung steht; sie kann nur in Englisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Portugiesisch und Chinesisch aufgerufen werden. Die Plattform wirkt sehr gut strukturiert. Kategorien wie „Buy/Sell“, „Market Data“ oder „Margin Trading“ sind sofort erkennbar. Unter dem Menüpunkt „Market Data“ finden Sie die aktuellen Kurse der verschiedenen Kryptowährungen: Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold, Ethereum, Litecoin, Dash, Ripple, Zcash und Gigahash. Zu sehen sind zudem die aktuellen Buy- und Sell-Orders sowie eine Trade-History mit Ansicht der vorangegangenen Käufe und Verkäufe. Die Gebühren, die bei Trades und anderen Transaktionen entstehen können, sind auf CEX.IO transparent dargestellt. So können Nutzer sich stets genau informieren, welche Kosten bei Käufen und Verkäufen sowie Ein- und Auszahlungen auf sie zukommen.

Über den Footer-Bereich ganz unten verlinkt der Anbieter zu den restlichen Menü-Services, Informationen, Tools und About. Wer schnelle Unterstützung braucht, kann das Hilfe-Center aufrufen. Dort sind die FAQs enthalten, über die sich viele Fragen und Probleme im Vorfeld klären lassen. Sie können hier selbst Suchanfragen eingeben und passende Antworten finden. Es ist zudem möglich, Fragen direkt an die Community zu richten und um Hilfe zu bitten. Hierzu wird ein Post erstellt.

Kundensupport

Ein gut erreichbarer, kompetenter Kundenservice ist für eine Krypto-Börse überaus wichtig. Bei Fragen und Problem wollen die Nutzer sich an die Mitarbeiter der Plattform wenden können. Bei CEX.IO ist der Kundenservice nur per Mail erreichbar. Es gibt weder eine telefonische Kontaktmöglichkeit noch einen Live-Chat.

Um der hohen Nutzerzahl gerecht zu werden und negative Auswirkungen auf Handelsabwicklungen zu verhindern, können Registrierungen zeitweise aussetzen. Der Kundensupport versucht so, dem Ansturm auf die Plattform gerecht zu werden und dennoch adäquat auf Anfragen einzelner Kunden zu reagieren. Antworten auf Mails können durchaus ein paar Stunden dauern. Aber nach unseren CEX.IO Erfahrungen werden Probleme im Normalfall schnell geklärt. Allerdings ist der Kundenservice nur auf Englisch verfügbar, weshalb Anfragen in dieser Sprache formuliert werden sollten.

Das Kontaktformular der Website ist mit einem Ticketsystem verbunden, sodass jeder sein Anliegen an den Support senden kann. Zunächst empfiehlt sich aber ein Blick auf das Hilfe-Center der Website, in dem Fragen aus verschiedenen Bereichen beantwortet werden. Es gibt dort außerdem eine Suchfunktion, um konkret nach Themen und Fragen zu suchen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Fragen direkt an die Community zu stellen. Zu diesem Zweck erstellt der Nutzer einen Post, auf den andere Teilnehmer antworten können. So lassen sich Fragen klären, ohne den stark nachgefragte Kundenservice zu beanspruchen.

CEX.io Erfahrungen

Zahlungsmethoden

Einzahlungen auf das CEX.IO Konto können mit Kreditkarte, Banküberweisung oder den zur Verfügung stehenden Coins vorgenommen werden. Beachten Sie bitte, dass bei einem Basiskonto nur Einzahlungen per Kreditkarte möglich sind und dafür eine Gebühr von 3,5 % anfällt. Beim verifizierten Konto lassen sich Einzahlungen auch per Banküberweisung durchführen. Mit der Verifizierung erhöhen sich die Einzahlungslimits. Im Basiskonto dürfen pro Tag nur 500 Euro und pro Monat nur 2.000 Euro eingezahlt werden. Im Verified-Konto sind es 10.000 Euro pro Tag und 100.000 Euro pro Monat.

Keinerlei Einzahlungslimits gibt es mit dem Verified-Plus-Konto. Die Einzahlung mit Coins erfolgt von der eigenen Wallet auf das CEX.IO-Konto. Dabei ist unbedingt auf die richtige Wallet-Adresse zu achten, damit keine Coins verloren gehen. Für eine CEX.IO Auszahlung sind ebenfalls die Wallet, die Kreditkarte und die Banküberweisung nutzbar. Für Ein- und Auszahlungen fallen in der Regel Gebühren an. Diese sind im Folgenden dargestellt:

Bei Einzahlungen von Kryptowährungen ist es ratsam, nur so viel einzuzahlen, wie für den Handel tatsächlich erforderlich ist. Die restlichen Bestände sollten geschützt auf der eigenen Wallet aufbewahrt werden.

Zusatzangebote

Neben dem Handel von Kryptowährungen gegen Bitcoins sowie gegen die Fiatwährungen EUR, USD, GBP und RUB ist auch ein gehebeltes Trading möglich. Hierbei können die Nutzer gegen die Hinterlegung einer Margin einen Hebel von 1:2 oder 1:3 nutzen. Das Risiko beschränkt sich auf das eingezahlte Guthaben; somit sind keine negativen Kundenkonten möglich. Das wird in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von CEX.IO ausdrücklich ausgeschlossen, sodass sich das Risiko beim Marginhandel etwas verringert. Zusätzlich steht den Nutzern der Plattform eine mobile Version der Website zur Verfügung, um auch unterwegs zu traden.

Es ist also nicht zwingend der Download einer App nötig. Die App erhalten Sie im App-Store oder Google Play Store und können diese auf Ihr Smartphone oder Tablet installieren. Das Herunterladen und Installieren funktioniert, Erfahrungen mit CEX.IO zufolge, problemlos und schnell. Ein Nachteil der App liegt darin, dass sie Speicherplatz auf dem mobilen Gerät beansprucht, was in der mobilen Browser-Version nicht der Fall ist.

Die Funktionen der App überzeugen aber: Es ist sowohl das Platzieren und Beenden von Orders als auch die Durchführung von Ein- und Auszahlungen möglich. Somit stellt die App eine sinnvolle Lösung für den mobilen Handel dar, ohne das platzraubende Laptop einpacken zu müssen.

Regulierung & Einlagensicherung

CEX.IO ist als Unternehmen in London eingetragen und bei der ICO registriert. Die Kundendaten werden auf der Website verschlüsselt übertragen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von CEX.IO zufolge nicht an Dritte weitergegeben. Die Erfahrungen mit CEX.IO bestätigen, dass es in dieser Hinsicht keine Sicherheitsprobleme gibt. Die Mehrheit der User ist von der Sicherheit der Plattform überzeugt. Beim Handel mit Hebel müssen die Trader keine Verluste fürchten, die ihre Einlagen übersteigen, da negative Kontostände komplett ausgeschlossen sind.

Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme empfehlen wir, nur die Krypto-Bestände auf dem eigenen CEX.IO Konto zu verwalten, die tatsächlich für den aktuellen Handel benötigt werden. Der Rest sollte in einer eigenen Wallet lagern, wobei hier eine Paper Wallet die größte Sicherheit bietet. So handhaben es im Allgemeinen auch die Krypto-Börsen: Sie halten nur den für den Handel benötigten Bestand an Kryptowährungen online verfügbar, während der Rest offline in den sogenannten Cold Wallets lagert. Cold Wallets haben keine Verbindung zum Internet und sind daher vor Hackerangriffen geschützt.

Zum Sicherheitsstandard gehört auch bei CEX.IO die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Dadurch ist der Zugriff auf das Handelskonto nur mittels Passwort und einem zusätzlichen Sicherheitsschlüssel möglich. Hierbei wird das Smartphone mit dem Account verknüpft, was es unbefugten Dritten unmöglich machen soll, auf Benutzerkonten zuzugreifen. All diese Maßnahmen und Regulierungen sollen dafür sorgen, dass kein CEX.IO Betrug stattfindet.

Auszeichnungen

Fachpresse und Nutzer der Handelsplattform beurteilen die Sicherheitsmaßnahmen von CEX.IO als positiv. Besonders hervorgehoben wird, dass beim Marginhandel keine Verluste möglich sind, die über das vorhandene Guthaben hinausgehen und der Anbieter auf eine Nachschusspflicht verzichtet. Die öffentliche Meinung über eine Krypto-Börse ist von großer Bedeutung dafür, ob sich ein potenzieller Händler für oder gegen die Plattform entscheidet. Insbesondere die zuverlässige Verfügbarkeit und die nutzerfreundliche Bedienung des Systems machen die Plattform bei zahlreichen Händlern beliebt.

Als Manko wird in Krypto Börsen Vergleichen oft die recht hohe Einzahlungsgebühr von 3,5 % für Kreditkartenzahlungen aufgeführt. Diese Gebühr lässt sich aber durch die Einzahlung per Banküberweisung umgehen, wozu lediglich das Benutzerkonto auf CEX.IO verifiziert werden muss. Ohne diese Verifikation können Nutzer als Einzahlungsmethode nur die Kreditkartenzahlung wählen. Die Verifizierung erfolgt mittels Personalausweis und Adressnachweis. Nachdem die Börse die Daten geprüft und bestätigt hat, ist die Zahlung per Banküberweisung möglich. Trotz der Gebühren sind aber Kreditkartenzahlungen eine nützliche Alternative, da die Abwicklung schnell und sicher funktioniert. Die Presse und die Community bestätigen, dass CEX.IO seriös arbeitet und ein sicheres Umfeld für den Handel bietet.

CEX.IO FAQs

Die Gebühren bei Cex.io gestalten sich sehr übersichtlich aber auch komplex. Je nach Handel und gewählter Währung ändern sich so die Kosten und Gebühren.

Der Support steht über eine E-Mail-Adresse zur Verfügung sowie über eine Telefonnummer und eine Postadresse.

Bei Cex.io lässt sich mit Kryptowährungen handeln, so auch mit Bitcoin.

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.