Skip to content

Bestes Forex Demokonto Deutschland

Updated 25 Jan 2021
bestes Forex Demokonto Deutschland

Eine ständig wachsende Zahl von Forex-Brokern bemüht sich online um Neukunden. Viele von ihnen nutzen ein Forex Demokonto, um ihre Leistungen vorzustellen und Interessenten den Einstieg in das Trading zu erleichtern. Für deutsche Trader ist es dabei eindeutig ein Vorteil, mit einem Anbieter in der eigenen Sprache und auf einer bekannten rechtlichen Grundlage umgehen zu können. Daher suchen viele von ihnen nach einem deutschen Forex-Broker, der eine Demo zur Verfügung stellt. Um als bestes Forex Demokonto Deutschland zu qualifizieren, muss ein solches Übungskonto anspruchsvollen Kriterien entsprechen und den vollen Funktionsumfang bieten.

  • Keine Sprachschwierigkeiten mit einem deutschen Forex-Broker
  • Bekannte Finanzdienstleister in Deutschland bieten Demos an
  • Forex-Handel mit einem deutschen Broker testen
  • Einige Anbieter vorgestellt

Was leistet ein Forex Broker Demokonto?

Ein Demokonto ist eine sinnvolle Sache, vor allem für Einsteiger. Um nachvollziehen zu können, warum das so ist, muss man zunächst verstehen, welche Arten des Devisenhandels es gibt und welche davon privaten Anlegern zugänglich sind. Der tatsächliche Kauf und Verkauf von Währungen gegeneinander ist der wohl größte und liquideste Markt überhaupt. Gewinne werden dabei anhand von Kursschwankungen erzielt, die sich meist auf die vierte Nachkommastelle beschränken. Um nennenswerte Renditen zu erzielen, muss viel Kapital bewegt werden, weshalb der direkte Devisenhandel weitgehend von großen institutionellen Marktteilnehmern abgewickelt wird.

new-recommended-broker-banner

Private Anleger hingegen erhalten Zugang zu diesem Markt auf indirekte Weise über den Handel mit Differenzkontrakten. CFDs erlauben die Spekulation auf die Kursentwicklung von Währungspaaren. Die inzwischen sehr populären CFDs wurden in Großbritannien entwickelt, um bei Aktientransaktionen die Stempelsteuer zu umgehen, sind mittlerweile allerdings auf Basiswerte aus sämtlichen Anlageklassen verfügbar. Wie der Handel abläuft, veranschaulicht ein Forex Demokonto.

Auf die Kursentwicklung von Forexpaaren spekulieren

Wer sich für den Forexhandel mit CFDs entscheidet, kann mit Differenzkontrakten auf steigende, aber auch auf fallende Kurse eines Basiswertes spekulieren, darunter auch Devisenpaare. Die Währungen werden dabei nicht tatsächlich gekauft. Die Spekulation ist möglich auf extrem liquide Werte wie das Paar EURUSD, aber auch auf sogenannte Nebenwerte und „exotische“ Währungen von Schwellenländern. Aufgrund der Flexibilität von CFDs passen sie sich auch volatilen Märkten an.

Ein weiterer Vorteil von CFDs ist die Tatsache, dass sie zu den Hebelprodukten gehören. Für den Trader heißt das in der Praxis, dass nur ein Teil des umgesetzten Volumens als Sicherheitsleistung beim Forex-Broker deponiert wird. Eine Kreditlinie des Brokers liefert das verbleibende Kapital. Zwar sind die Hebel bei Brokern innerhalb der EU für private Trader zum Schutz der Kunden inzwischen begrenzt, doch auf die Forex Hauptwerte erreichen sie immer noch eine Höhe von bis zu 1:30. Mit einem Grundkapital von 100 Euro werden auf diese Weise 3.000 Euro für eine Position bewegt, entsprechend fallen auch die Renditen höher aus. Das hört sich einfach an und ist es auch – in der Theorie. In der Praxis lässt sich das Verhalten der Märkte allerdings nur aufgrund guter Vorbereitung und Erfahrung annähernd einschätzen. Und hier leistet ein Demokonto eine wertvolle Hilfe vor allem für Einsteiger.

Deutsche Forex-Broker sind überschaubar

Den Zugang zu den Märkten bieten lizenzierte Forex- und CFD-Broker, die ihren Kunden auch die Software für den Handel und die Kursdaten zur Verfügung stellen. Auf internationalem Parket sind hier zahlreiche bekannte Größen vertreten, die in Europa, Nordamerika und Australien Niederlassungen unterhalten. Deutsche Forex-Broker gibt es nur wenige, oft handelt es sich in diesem Fall um ein Handelsangebot von Banken, die ihren Kunden neben dem klassischen Wertpapierhandel auch den Forex- und CFD-Handel ermöglichen. Da es sich bei diesen Finanzdienstleistern um Anbieter handelt, für die das Forex-Trading nur ein Nebengeschäft ist, sollten Interessenten das Portfolio und die Konditionen, aber auch mögliche Demokonten zunächst prüfen und vergleichen. Ein Forex Demokonto in Deutschland gibt es bei den folgenden Brokern oder Banken.

Deutsche Forex Broker

Consorsbank

Bei der Consorsbank wird ein Demokonto angeboten, das kostenfrei und zeitlich unbefristet ist. Die Demo des Kreditinstitutes ist mit 50.000 Euro Spielgeld bestückt und bietet Nutzern annähernd den Funktionsumfang des Echtgeldkontos, darunter sämtliche Basiswerte und Orderarten. Auch die Nutzung des Chart-Tools für die Darstellung und Analyse von Kursverläufen mithilfe zahlreicher Indikatoren ist möglich, einschließlich der Speicherung von Charts. Daher lässt sich mit dem Demokonto der Consorsbank auch das Forex-Trading mit CFDs testen – in der Demoversion nicht als mobile App, für das spätere Echtgeldkonto aber durchaus.

comdirect

Auch bei der comdirect haben potenzielle Neukunden die Möglichkeit, dank einer kostenlosen, unverbindlichen und zeitlich unbefristeten Demo die Handelssoftware und das Trading kennenzulernen, und das mit einem virtuellen Grundkapital von 50.000 Euro. Dabei wird der volle Funktionsumfang der Plattform geboten, es fehlen lediglich Simulationen für den Kapitaltransfer und die Kalkulation der Abgeltungssteuer. Analysiert werden können die historischen Kursverläufe der handelbaren Werte im Chart hinsichtlich der Muster, die die Ermittlung von Trends erlauben. Außerdem bietet das comdirect Demokonto ständig aktuelle Nachrichten, Analysen und Informationen zu den Märkten. Gehandelt wird wie in Echtzeit, jedoch ohne die Verifikation durch eine TAN. Eine Besonderheit der comdirect Demo besteht darin, dass Nutzer automatisch zwei Konten erhalten – eins mit und eins ohne Risikobegrenzung, so dass auch die möglichen Standard- und Maximalhebel getestet werden können. Das Demokonto kann nach der ebenfalls kostenlosen Registrierung im Portal „Meine comdirect“ in wenigen Schritten eingerichtet werden, Kunden der Bank können die Demo über den persönlichen Kundenbereich im Online-Banking aktivieren.

flatex

Auch bei dem Flatrate-Broker flatex können sich interessierte Trader den Handel und die Software dank einer Simulation ansehen. In diesem Fall werden gleich zwei Demokonten angeboten, denn flatex offeriert neben dem CFD-Demokonto ein weiteres Testkontos speziell für den Forex-Handel. Beide sind allerdings zeitlich limitiert auf eine Nutzungsdauer von 14 Tagen. Dennoch hat die flatex Demo ihren Nutzen, denn die Handelssoftware ist nach Basiswerten unterschieden und mit dem Forex Demokonto können Kunden den MetaTrader 4 kennenlernen, über den der Handel mit Devisenpaaren bei flatex abläuft.

OnVista

Interessenten können bei der OnVista ein kostenloses Demokonto für den CFD-Handel in wenigen Schritten einrichten. OnVista ist in diesem Fall allerdings der einführende Partner für die kooperierende Commerzbank. Das CFD- und Forex-Demokonto ist mit 50.000 virtuellen Euro kapitalisiert und kann vier Wochen lang genutzt werden. Der Handel ist in der Simulation voll und ganz an die Abläufe im Live-Konto angeglichen, sämtliche Basiswerte sind handelbar, auch die Chartanalyse mit allen Tools und Indikatoren ist ohne Einschränkung möglich. Die Kurse sind erfreulicherweise Echtzeitkurse, mit Quotierungen wie an den genannten Referenzbörsen. Beim Öffnen und Schließen von Positionen sind die Orderarten des Echtgeldhandels vollumfänglich verfügbar, auch die Anzeige von Transaktionen, Handelskapital und Margins entspricht dem tatsächlichen Funktionsumfang.

sBroker

Der sBroker ist das Brokerage-Angebot der Sparkassengruppe, wenn auch als eigenständiges Unternehmen aufgebaut. Beim sBroker können interessierte Kunden mit dem angebotenen CFD-Demokonto auch einen Blick auf den Forex-Handel mit Differenzkontrakten werfen, ohne allerdings tatsächlich Übungstrades ausführen zu können. Das Demokonto ist dazu gedacht, Neukunden einen Einblick in die Funktionen der Handelsplattform zu bieten und einen Überblick über die angebotenen Tools. Neben der Möglichkeit, den Handel zu simulieren, fehlt dieser Demo auch das Testen und Optimieren eigener Strategien, das von vielen Tradern so geschätzt wird.

Internationale Forex-Broker mit Niederlassungen in Deutschland

Alternativ zu rein deutschen Anbietern haben Trader die Möglichkeit, sich für einen internationalen Broker zu entscheiden, der eine Niederlassung in Deutschland unterhält. Das sind nicht wenige – mit Servicebüros im Bundesgebiet bemühen sich einige der besten Anbieter um eine optimale Betreuung ihrer deutschen Kunden oder unterhalten zumindest einen Kundenservice unter einer deutschen Rufnummer und mit deutschsprachigem Team. Auf diese Weise müssen bei der Klärung von Fragen oder beim Beheben von Problemen keine sprachlichen Hürden überwunden werden.

Einlagensicherung und Gerichtsstand

Ein deutscher Broker oder zumindest ein Forex-Broker mit Sitz in Deutschland hat darüber hinaus weitere Vorteile. Abhängig von den Standorten der Niederlassung unterliegt er nämlich der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen, kurz BaFin. Die Behörde gilt im internationalen Vergleich als streng und gewissenhaft und sorgt dafür, dass die Geschäftspraktiken des Brokers, die Sicherung der Kundeneinlagen und die Problemlösung geltendem Recht entsprechen. Besonders wichtig wird die Frage des Geschäftssitzes bei Insolvenz. Denn wenn ein deutscher Finanzdienstleister seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann, greift die Einlagensicherung in Deutschland und deckt Beträge von bis zu 100.000 Euro je Anleger ab. Außerdem kommt inländisches Recht zur Anwendung, und der Gerichtsstand liegt am Ort des Büros des Brokers. Bei der Entscheidung für einen Forex-Broker außerhalb der Bundesrepublik, selbst innerhalb der EU, fällt die Einlagensicherung mitunter geringer aus, der Gerichtsstand im Konfliktfall liegt im Ausland. Daher lohnt sich ein Blick auf ein deutsches Forex Demokonto im Anbietervergleich durchaus.

Kriterien für ein bestes Forex Demokonto in Deutschland und weltweit

Unabhängig vom Standort des Forex-Brokers gilt allerdings: eine hochwertige Demo bereitet maßgeblich auf den Einstieg ins Trading vor und ist deshalb ein wichtiger Beitrag für den späteren Erfolg bei Forex-Handel. Neben Geschäftsstandort, Regulierung und Konditionen sollten Interessenten deshalb die angebotenen Möglichkeiten bei Demokonto und Schulungsangebot näher ins Auge fassen. Ein sehr gutes Forex Demokonto sollte einige Anforderungen erfüllen.

Deutsches Forex Demokonto

Möglichst zeitlich unbeschränkt

Besonders für Anfänger, die sich noch die Grundkenntnisse im Forex-Trading aneignen müssen, ist es sehr wichtig, genügend Zeit dafür zu haben. Da kaum jemand den ganzen Tag für das Training erübrigen kann, sind in diesem Fall zeitliche Befristungen auf 14 Tage, wie sie bei manchen Demos festgelegt sind, unrealistisch. Für einen erfahrenen Trader, der sich nur einen Eindruck vom Broker verschaffen will, mag das angehen, für Einsteiger hingegen sollte ein entspanntes Lernen ohne Druck möglich sein. Daher ist ein unbefristetes Forex Demokonto im Vergleich immer die bessere Wahl.

Mit dem vollen Funktionsumfang der Plattform

Damit das Übungskonto für die Vorbereitung auf den späteren Echtgeldhandel Sinn macht, muss es obendrein auch Zugriff auf sämtliche Funktionen der Handelsplattform bieten. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Forex-Broker eine hauseigene Plattform für den Handel mit Devisenpaaren anbietet oder sich auf eine bewährte Software von externen Anbietern verlässt, beispielsweise den MetaTrader. Schon im Forex Demokonto muss sich der Nutzer vergewissern können, dass er mit einer intuitiv bedienbaren Oberfläche, dem Chart-Tool und weiteren Funktionen der Plattform zurechtkommt und sich wohlfühlt. Ein Forex Demokonto, bei dem manche Funktionen gegenüber der Live-Version gesperrt sind, liefert kein realistisches Bild.

Am besten mit Echtzeitkursen

Nicht zu unterschätzen ist für die Qualität eines Forex Demokontos auch die Kursdatenversorgung. Denn wenn die Kurse nicht Echtzeitkursen entsprechen, erhält der Nutzer auch kein realistisches Bild der eigenen Handelserfolge. In seltenen Fällen werden die Kurse seitens des Brokers sogar dahingehend manipuliert, dass die Demo erfolgreiche Abschlüsse erlaubt, die nicht dem tatsächlichen Kenntnisstand des Traders entsprechen. Die Folge ist natürlich ein zu früher und zu riskanter Einstieg in den Echtgeldhandel, bei dem umgehend viel Kapital verloren wird. Für den Broker ist das Anbieten von Echtzeitkursen in einem Demokonto ein Kostenfaktor, der sich allerdings später hinsichtlich der Kundenbindung lohnt. Bei der Auswahl des besten Forex Demokontos kommen deshalb nur Angebote in die engere Wahl, bei denen Echtzeitkurse oder nur leicht zeitversetzte Kurse geboten werden.

Berücksichtigung des Marktmodells

Was viele Anfänger nicht wissen: Das sogenannte Marktmodell des Brokers spielt nicht nur bei der Preisgestaltung, sondern auch im Demokonto eine wichtige Rolle. Die sogenannten Market Makern stellen selbst die Kurse. Trader handeln gegen den Broker, der seinen Gewinn über die Spreads macht. ECN- oder STP-Broker hingegen reichen die Orders der Kunden weiter, die Spreads fallen geringer aus, dafür fällt eine Kommission an. Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, dass Market Maker nur selten Echtzeitkurse im Demokonto zur Verfügung stellen, ECN-Broker hingegen durchaus.

Genügend Spielgeld für die Übungstrades

Die Höhe des virtuellen Kapitals ist für eine Demo ebenfalls nicht ganz unwichtig, denn wenn es zu gering ausfällt, ist dies ein verdecktes Mittel, die Nutzungsdauer der Demo zu limitieren. Stehen nur geringe Beträge an Spielgeld zur Verfügung, kommen Anfänger bei ihren Übungstrades nicht allzu weit, vor allem beim Forex-Trading, bei dem die höchsten Hebel zur Anwendung kommen. Eine gute Forex-Demo sollte daher durchaus ein Kapital von mindestens 50.000 Euro mitbringen. In manchen Fällen kann die Demo auch nach Rücksprache mit dem Kundensupport neu aufgeladen werden. Je höher das Guthaben, umso mehr Spielraum hat der Nutzer beim Erlernen des Tradings.

Unverbindlich und ohne Koppelung an ein Echtgeldkonto

Um als bestes Forex Demokonto in Deutschland oder anderswo gelten zu können, muss die Demo vor allem auch unverbindlich sein. Wird das Demokonto lediglich in Verbindung mit der Einrichtung eines Echtgeldkontos zur Verfügung gestellt, übersteigt die Entscheidung die Vorkenntnisse von Anfängern. Sie müssen sich ja nicht nur ein Bild vom Broker machen, sondern auch die Gelegenheit erhalten, Handelsplattformen, Konto- und Marktmodelle kennenzulernen, bevor sie sich festlegen. Die beste Demo ist eine, bei der für die Einrichtung nur wenige Angaben, etwa eine E-Mail-Adresse und ein Passwort nach eigenen Wünschen, notwendig sind.

Zugang zu Bildungs- und Informationsangebot

Den Erfolg bei der Nutzung einer Demo bestimmt in hohem Maß auch, ob es weitere Angebote gibt, die den persönlichen Lernvorgang unterstützen. Viele Broker haben bereits begriffen, dass sie selbst von den Handelserfolgen ihrer Kunden profitieren, und bemühen sich deshalb nach besten Kräften, mit Schulungsangeboten und Informationen ihren Beitrag zu leisten. Ideal ist es, wenn schon mit dem Demokonto voller Zugriff auf diese Angebote möglich ist.

Oft finden Einsteiger regelrechte Online-Seminare vor, E-Books über die Besonderheiten des Forex-Tradings und Video-Tutorials, die die Handelsplattform und ihre Funktionen erläutern. Hinzu kommen Marktnachrichten, Experten-Analysen und vielleicht auch die Nutzung des Social Tradings. Greifen theoretische Inhalte und praktische Anwendung in der Demo ineinander, dann können Anfänger sich tatsächlich schrittweise die Grundkenntnisse und später weiterführende Themen aneignen, die für den Forex-Handel so wichtig sind.

Bestes Forex Demokonto finden leicht gemacht

Eine Demo, die hohen Ansprüchen genügt, muss also einer ganzen Anzahl von Kriterien entsprechen. Daher findet man zwar bei vielen Forex-Brokern Demo-Angebote, aber nur wenige von ihnen können einer eingehenden Prüfung standhalten. Um die Auswahl zu erleichtern, bietet sich der Forexbroker-Vergleich an. Manche Vergleichsportale ermöglichen eine Einengung der Kandidaten durch Filter und damit auch einen Schwerpunkt auf der Qualität des Forex Demokontos. Zusätzlich geben Testberichte Auskunft über das Angebot der Broker, darunter auch die Schulungsmaterialien und der Leistungsumfang der Demo.

Deutsche Forex Broker Erfahrungen

Wie gut sind Broker ohne Forex Demokonto?

Zum Schluss sei noch darauf hingewiesen, dass es unter den seriösen Forex-Brokern in Deutschland und weltweit durchaus solche gibt, die keinerlei Demokonto zur Verfügung stellen. Das ist jedoch durchaus nicht als Symptom zu werten, dass ein solcher Broker nicht seriös arbeitet. Wirft man einen Blick auf das Handelsangebot, das Marktmodell und die Konditionen, dann zeigt sich in vielen Fällen, dass diese Broker sich nicht um Einsteiger bemühen. Sie legen Wert darauf, aktive, erfahrene Trader mit hohem Handelsvolumen für sich zu gewinnen, und richten ihr Angebot auch auf diese Kundengruppe aus. Sind die Mindesteinzahlungen für die Handelskonten sehr hoch und die Einrichtung nur auf Antrag möglich, kann man davon ausgehen, es mit einem solchen Broker zu tun zu haben.

Fazit: Forex Demokonto nach eigenen Ansprüchen bewerten

Ob für die eigenen Ansprüche als bestes Forex Demokonto ein Broker in Deutschland vorzuziehen ist oder ob ein seriöser Anbieter mit EU-Regulierung gewählt wird, hängt von der Ausstattung der Demo ab. Im besten Fall ist das Übungskonto mit dem gesamten Funktionsumfang der Handelsplattform, allen Orderarten und Zugriff auf sämtliche handelbaren Devisenpaare ein realistisches Abbild des Echtgeldhandels und geht mit dem Zugang zu hochwertigen Bildungsressourcen einher. Hinreichend virtuelles Guthaben, Echtzeitkurse und völlige Unverbindlichkeit bei der Anmeldung sind ebenfalls Qualitätskriterien, die die Demo mitbringen sollte. Ist dies gegeben, können Einsteiger nicht nur die Grundlagen des Forex-Tradings kennenlernen, sondern auch mehrere Broker risikolos miteinander vergleichen.

Außerdem bietet ein solches hochwertiges Demokonto dem Nutzer eine gute Gelegenheit, in einer echten Handelsumgebung auch die eigene Risikoneigung auszuloten und zu prüfen, wie sich der Kontakt mit dem Kundendienst gestaltet, der ja ohnehin beim Echtgeldhandel früher oder später benötigt wird. Entscheidend ist letztlich der Gesamteindruck, den ein Broker bei der Nutzung des Forex Demokontos bei seinen potenziellen Neukunden hinterlässt. Die Zeit für einen ausführlichen Test sollte man sich daher nehmen.