eToro Gebühren in der Übersicht – welche Kosten entstehen für Trader?

Neben der Seriosität eines Brokers ist für die meisten Trader das Thema Kosten und Gebühren entscheidend bei der Auswahl eines Anbieters. Dies ist einleuchtend, denn gerade wer viele Trades ausführt, wird schnell bemerken, wie sich die Ordergebühren etc. summieren. Den größten Einfluss auf die Kosten haben dabei die sogenannten Spreads, also die Aufschläge des Brokers auf den tatsächlichen Kurs. Daneben erheben die meisten Broker aber auch noch weitere Gebühren, welche der Trader zu tragen hat. Im Folgenden werden wir daher die Gebühren und Kosten von eToro genauer unter die Lupe nehmen. Auch interessant in diesem Zusammenhang ist unser Broker Vergleich.

  • Kosten für den Handel selbst, welche bei jedem Trade entstehen.
  • Finanzierungskosten, wenn zum Beispiel offene Positionen über Nacht gehalten werden.
  • Kosten für Ein- und Auszahlungen.
  • Zusätzlich erheben manche Broker auch noch Gebühren bei Inaktivität des Kontos oder Gebühren für die Benutzung der Handelssoftware etc.
Aktien Highlights

Welche Gebühren und Kosten können beim Trading entstehen?

Zunächst erscheint es sinnvoll, sich Gedanken darüber zu machen, welche Kosten generell beim Trading (unabhängig von einem bestimmten Broker) entstehen können. So haben Forex und CFD Broker grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten, um sich zu finanzieren bzw. um Geld zu verdienen. Meistens begnügen sie sich dabei nicht nur mit einer Art von Gebühren. Vielmehr entstehen für den Kunden meistens die folgenden Arten von Kosten:

Contentgrafiken Vergleich Forex

Mögliche Kosten durch Spreads

Die Haupteinnahmequelle eines Brokers stellen regelmäßig die sogenannten Spreads dar, welche bei jedem Trade anfallen. Damit wird der Aufschlag bezeichnet, welchen der Broker auf den Kurs erhebt. Zur Verdeutlichung ein kleines Beispiel: Angenommen, es wird das beliebte Währungspaar Euro / US Dollar gehandelt und der aktuelle Kurs beträgt 1,2200 Pips. Das bedeutet, dass man für einen Euro im Moment 1,22 US Dollar erhält. Ein Pip (point in percentage) ist dabei die im Währungshandel kleinste handelsbare Einheit (die vierte Stelle hinter dem Komma). Beträgt der Spread 1 Pip, so würde man den Euro / US Dollar zu einem Kurs von 1,2201 Pips erhalten. Je höher daher der Spread ist, desto höher sind die Kosten für den Trade. Wer viel tradet, sollte sich daher möglichst einen Broker suchen, der relativ niedrige Spreads anbietet.

Unterschiedliche Arten von Spreads

Spread ist dabei jedoch nicht gleich Spread. So kann man sogenannte fixe Spreads von variablen Spreads unterscheiden. Wie der Name schon vermuten lässt, bleibt ein fixer Spread immer gleich und beträgt zum Beispiel immer 2 Pips. Demgegenüber ist ein variabler Spread veränderlich. Meistens wird dabei vom Broker angegeben, wie hoch der Spread mindestens ist. Dies können beispielsweise 1,2 Pips sein. Je nach aktueller Marktsituation kann der Spread aber auch deutlich ausgeweitet werden. Kurz vor Wirtschaftsnachrichten ist es daher nicht ungewöhnlich, wenn sich der Spread auf einmal auf 2, 5 oder gar 10 Pips erhöht. Wie man sieht, können daher sowohl feste, also auch variable Spreads, abhängig von der jeweiligen Situation, Vor- und Nachteile haben. Gerade als Anfänger fühlt man sich oft sicherer, wenn man weiß, dass der Spread immer gleich groß sein wird. Mit etwas Erfahrung bekommt man aber ein Gefühl dafür, wie sich der Spread entwickeln wird und man kann dies für seine Tradingentscheidungen berücksichtigen. Im Durchschnitt ist der variable Spread daher in der Regel niedriger als ein fester Spread. Aus diesem Grund bevorzugen viele Trader daher einen variablen Spread. Am besten ist es mithin, wenn der Broker sowohl feste als auch variable Spreads anbietet. Auf diese Weise kann sich der Kunde das für ihn und seine Strategie passende Modell auswählen.

Mögliche Kosten durch Kommissionen

Spreads sind jedoch nicht die einzige Möglichkeit für einen Broker, an einem Trade zu verdienen. So gibt es neben dem Spread Modell auch noch das sogenannte Kommissions basierte Modell. Bei diesem zahlt der Kunde bei jedem Trade einen bestimmten Betrag in Euro oder US Dollar an den Broker. Im Gegenzug sind dafür die Spreads meistens sehr gering. Bei manchen Brokern beginnen diese dann schon ab 0 Pips und sollten sich im Durchschnitt unter 1 Pip bewegen. Gerade für den kurzfristigen Handel kann dieses Gebühren Modell Vorteile bieten: Wer auf einer kleinen Zeiteinheit handelt, möchte in der Regel wenige Pips pro Trade verdienen. Im Gegenzug geht der Trader dafür mehrere Trades ein, als ein längerfristig orientierter Trader. Damit dieses System aber Profitabel funktioniert, darf der Spread nicht zu groß sein. Denn wenn man zum Beispiel mit einem Trade 10 bis 15 Pips verdienen möchte, ist ein Spread von zum Beispiel 3 Pips dafür denkbar ungeeignet.

Top 3 Forex Broker Vergleich

1
von 25 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 25 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 25 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

eToro Gebühren durch die Spreads

Der Broker eToro bietet ausschließlich feste Spreads an. Leider besteht daher für den Kunden nicht die Möglichkeit, variable Spreads oder ein Modell mit Kommissionen auszuwählen. Wie sich im Folgenden zeigen wird, sind die Gebühren bei eToro insgesamt als zu hoch anzusehen.

eToro Gebühren beim Währungshandel

Für das beliebte Währungspaar Euro / US Dollar beträgt der Spread dabei 3 Pips. Ein Spread in dieser Höhe ist im Vergleich zu anderen Brokern als sehr hoch anzusehen. Mitbewerber bieten hier teilweise Spreads an, die 50 % niedriger sind (zum Beispiel 1,5 Pips). Interessant in diesem Zusammenhang ist unsere Artikel über die besten Forex Broker. Wie sich aus der folgenden Tabelle ergibt, sind die Spreads auch bei den weiteren Währungspaaren hoch.

Devisenpaar Symbol Spread
Euro / US Dollar EUR / USD 3 Pips
Australischer Dollar / Schweizer Franken AUD / CHF 4 Pips
Australischer Dollar / Kanadischer Dollar AUD / CAD 4 Pips
Australischer Dollar / Neu Seeländischer Dollar AUD / NZD 4 Pips
Britisches Pfund / US Dollar GBP / USD 4 Pips
Neu Seeländischer Dollar / US Dollar NZD / USD 5 Pips
US Dollar / Kanadischer Dollar USD / CAD 3 Pips
US Dollar / Japanischer Yen USD / JPY 2 Pips
US Dollar / Schweizer Franken USD / CHF 3 Pips
Australischer Dollar / US Dollar AUD / USD 4 Pips
Euro / Britisches Pfund EUR / GBP 4 Pips
Euro / Schweizer Franken EUR / CHF 5 Pips
Euro / Japanischer Yen EUR / JPY 4 Pips
Britisches Pfund / Japansicher Yen GBP / JPY 6 Pips
Euro / Australischer Dollar EUR / AUD 7 Pips
Euro / Kanadischer Dollar EUR / CAD 7 Pips
Australischer Dollar / Japansicher Yen AUD / JPY 5 Pips
Neu Seeländischer Dollar / Kanadischer Dollar NZD / CAD 4 Pips
Neu Seeländischer Dollar / Schweizer Franken NZD / CHF 4 Pips
Neu Seeländischer Dollar / Japansicher Yen NZD / JPY 4 Pips
Kanadischer Dollar / Schweizer Franken CAD / CHF 14 Pips
Kanadischer Dollar / Japanischer Yen CAD / J PY 6 Pips
Schweizer Franken / Japanischer Yen CHF / JPY 6 Pips
US Dollar / Hong Kong Dollar USD / HKD 7 Pips
US Dollar / Ruble USD / RUB* 3 Pips
US Dollar / Yuan USD / CNH* 10 Pips
Euro / Neu Seeländischer Dollar EUR / NZD 4 Pips
Britisches Pfund / Australischer Dollar GBP / AUD 4 Pips
Britisches Pfund / Schweizer Franken GBP / CHF 4 Pips
Britisches Pfund / Neu Seeländischer Dollar GBP / NZD 4 Pips

eToro Gebühren bei Indices

Auch bei Indices sind die Spreads bei eToro hoch, allerdings nicht in dem Maße wie bei den Währungen. So werden zum Beispiel beim Deutschen Aktienindex 2 Punkte erhoben und beim amerikanischen Dow Jones Index 6 Punkte.

eToro Gebühren bei weiteren Produkten

Bei eToro kann man nach unseren eToro Erfahrungen auch noch weitere Produkte handeln, wie beispielsweise Aktien, Rohstoffe, ETFs und Kryptowährungen. Gerade Letztgenannte dürften im Moment für viele Anleger interessant sein, da nach wie vor ein regelrechter Hype um das Thema digitale Währungen herrscht. Für Bitcoin (BTC) beträgt dabei der Spread 1,5 % und beim gleichsam beliebten Ethereum (ETH) 2 %. Diese Gebühren sind hoch, werden allerdings auch von anderen Anbietern verlangt.

Ist eToro aufgrund der hohen Spreads eine schlechte Wahl als Broker?

Aufgrund der aufgezeigten hohen Spreads stellt sich die Frage, ob man sich als Kunde nicht lieber einen Broker mit niedrigeren Spreads suchen sollte. Diese Frage kann jedoch nicht pauschal beantwortet werden. Denn es kommt hier ganz klar auf die Zielsetzung des jeweiligen Kunden an: Wer kurzfristig handelt und viele Trades ausführt, für den ist eToro nicht geeignet. Für die meisten eToro Kunden dürfte der Broker aber aufgrund einer ganz anderen Sache interessant sein. So zählt eToro zu den größten Anbietern von sogenanntem Social Trading. Beim Social Trading kann man andere Trader bzw. deren Trades kopieren. Kopiert man daher einen Trader mit einer guten Performance, so kann man auch selbst von diesen Kurssteigerungen profitieren. Diese Art von Trading ist meisten nicht so kurzfristig angelegt, weshalb hier die Höhe der Spreads eine weniger wichtige Rolle spielt.

Fallen bei eToro Gebühren für das Kopieren beim Social Trading an?

Da eines der Hauptmerkmale des Brokers eToro das Social Trading ist, stellt sich die Frage, ob das Kopieren der Trades von anderen Tradern Gebühren verursacht. Dies ist laut unserem Test erfreulicherweise nicht der Fall. Allerdings erhebt der Broker auch hier die bereits angesprochenen hohen Spreads. Wie gesagt, ist dies aber in Ordnung, soweit man eine längerfristig ausgerichtete Strategie verfolgt, die wenige Trades beinhaltet.

eToro Erfahrungen zu den Finanzierungskosten

Neben den Kosten für Spreads fallen beim Broker eToro zudem sogenannte Finanzierungskosten an. Diese betreffen allerdings nur diejenigen Trader, die Positionen über Nacht halten. Insgesamt sind diese Kosten vergleichbar mit Zinsen, welche man der Bank für einen Kredit zahlen muss. Beim wichtigsten Währungspaar Euro / US Dollar betragen die Finanzierungskosten 3 % (pro Jahr). Diese Kosten werden von den meisten anderen Brokern auch erhoben, eToro stellt hier daher keine Ausnahme dar.

Beitragsbilder Ratgeber Costs

Gebühren Einzahlungen und Auszahlungen

Zudem sind bei jedem Broker die Gebühren für Ein- und Auszahlungen zu beachten. Erfreulicherweise erhebt eToro keine Gebühren für Einzahlungen. Dafür fallen leider für alle zur Verfügung stehenden Auszahlungsmethoden Gebühren an. Diese richten sich dabei nach der Höhe des auszuzahlenden Betrags:

  • 20,00 bis 200,00 US Dollar: 5,00 US Dollar Gebühr
  • 200,01 bis 500,00 US Dollar: 10,00 US Dollar Gebühr
  • Beträge über 500,00 US Dollar: 25,00 US Dollar Gebühr

Aufgrund der relativ hohen Gebühren sollte man sich vor jeder Auszahlung überlegen, ob diese wirklich erforderlich ist.

Weitere Kosten beim Broker eToro

Neben Gebühren für Spreads, Finanzierungskosten und Auszahlungen fallen bei eToro noch weitere Kosten an. So wird zum Beispiel eine Gebühr bei Inaktivität fällig. Diese wird jedoch erst erhoben, wenn man zwölf Monate lang nicht getradet hat. Ab dem 13. Monat werden dann 5 US Dollar pro Monat erhoben. Wer allerdings ein Jahr lang keinen Trade ausgeführt hat, sollte ernsthaft in Erwägung ziehen, ob er sein Tradingkonto wirklich benötigt. In diesem Fall scheint es nach unseren eToro Erfahrungen die bessere Möglichkeit zu sein, das Konto zu kündigen.

1
von 25 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 25 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 25 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 25 Forex Broker Plus500
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Abhängig vom Basiswert
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
5
von 25 Forex Broker Markets.com
Währungspaare 54 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 ETF Broker Degiro
Vergünst. ETF 740
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 ETF Broker Consorsbank
Vergünst. ETF 73
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,95 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 ETF Broker Onvista Bank
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab k. A.
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 ETF Broker Ing-DiBa
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,90 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 ETF Broker Fondssupermarkt
Vergünst. ETF 100
Depotgebühr variabel, ab 0,00 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 Aktien Broker DEGIRO
Gebühren national 2,00 € + 0,04%
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 0,50 €
Einlagensicherung 20.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 Aktien Broker flatex
Gebühren national 5,90 € Flat
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 15,90 €
Einlagensicherung 100.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 Aktien Broker onvista
Gebühren national 5 € +1,50 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 10 € + 2,50 €
Einlagensicherung 80.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 Aktien Broker Consorsbank
Gebühren national 9,95 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 24,95 €
Einlagensicherung 120.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 Aktien Broker LYNX
Gebühren national Ab 5,80 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 5 $
Einlagensicherung 50.000 £
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 21 CFD Broker GKFX
Dax Spread 1.05 Points
Einlagensicherung 50000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 21 CFD Broker AxiTrader
Dax Spread 0.5 Points
Einlagensicherung 50000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 21 CFD Broker XTB
Dax Spread 0.8 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 21 CFD Broker eToro
Dax Spread 1.5 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 21 CFD Broker Markets.com
Dax Spread 1.2 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 16 Krypto Broker IQ Option
Kryptowährungen 15
Max. Hebel 1:1
Konto ab 10 €
BTC-Spread variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 16 Krypto Broker eToro
Kryptowährungen 9
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 $
BTC-Spread 1.50%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 16 Krypto Broker Plus500
Kryptowährungen 7
Max. Hebel 1:2
Konto ab 100 €
BTC-Spread 0,86 Prozent
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
4
von 16 Krypto Broker XTB
Kryptowährungen 5
Max. Hebel 1:2
Konto ab 0 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 16 Krypto Broker Admiral Markets
Kryptowährungen 8
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Social Trading Broker eToro
Basiswerte 865
Einlagensicherung 20000
Konto ab 200 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Social Trading Broker Tradeo
Basiswerte 122
Einlagensicherung 20000
Konto ab 250 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Social Trading Broker ZuluTrade
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 €
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Social Trading Broker ayondo
Basiswerte 195
Einlagensicherung 1000000
Konto ab 2000 €
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Social Trading Broker wikifolio
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 $
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Krypto Boersen Bitcoin.de
Kryptowährungen 3
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Krypto Boersen Bitstamp
Kryptowährungen 5
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Krypto Boersen CEX.io
Kryptowährungen 8
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Krypto Boersen GDAX
Kryptowährungen 4
Marktvolumen 100000000
Konto ab 10 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Krypto Boersen Litebit.eu
Kryptowährungen 50
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Fazit:

Es hat sich gezeigt, dass die Kosten und Gebühren beim Broker eToro im Vergleich zu anderen Brokern hoch sind. Dies liegt vor allem an den Spreads. Diese sind vor allem beim Devisenhandel als zu hoch anzusehen. So betragen diese zum Beispiel beim beliebten Währungspaar Euro / US Dollar 3,0 Pips. Andere Broker bieten hier teilweise Spreads an, die um 50 % niedriger sind. Die meisten Kunden, die sich für eToro entscheiden, werden dies allerdings unter dem Aspekt des Social Tradings tun. Dieses ist meist nicht allzu kurzfristig angelegt, weshalb hier die hohen Spreads weniger ins Gewicht fallen. Erfreulicherweise erhebt eToro keine Gebühren auf das Kopieren der Trades von anderen Tradern. Allerdings fallen auch hier die hohen Spreads an. Wer daher eToro hauptsächlich für das Social Trading nutzen will, für den kann der Broker eine geeignete Wahl darstellen. Negativ bleibt allerdings, dass der Broker generell Gebühren auf Auszahlungen erhebt. Dies kann dazu führen, dass der Kunde es sich lieber zweimal überlegt, ob eine Auszahlung vom Handelskonto wirklich nötig ist. Insgesamt ist es bedauerlich, dass eToro seinen Kunden nicht die Wahl zwischen verschiedenen Gebührenmodellen anbietet. So wäre es wünschenswert, dass man zwischen den hohen festen Spreads einerseits und niedrigeren variablen Spreads andererseits wählen könnte. Auch auf die sogenannte Inaktivitätsgebühr sollte man als Kunde achten. Bevor diese nach zwölf Monaten erhoben wird, sollte man lieber das Konto kündigen. Wie gesagt, ist eToro als Broker daher nur unter dem Aspekt des Social Tradings interessant – wer gerne selbst tradet, findet viele günstigere Broker, zum Beispiel in unserem Forex Broker Vergleich.

Aktien Highlights