Advanced Analysis Free Trading Signals Real Time Alerts

eToro Erfahrungen

aktualisiert: 24 Nov 2020

eToro hat sich zu einem großen Broker entwickelt, der eine breite Palette von Dienstleistungen anbietet – vom Handel mit Hunderten von Finanzinstrumenten bis hin zum Social Trading, bei dem die Mitglieder mit anderen Mitgliedern Kontakte knüpfen und gleichzeitig lernen können. Anleger können bereits seit 2016 eToro Erfahrungen sammeln, denn damals war der Broker unter anderem Namen (RetailFX) aktiv. Zugänglich sind die zahlreichen Angebote sämtlichen Anlegern, nicht nur Deutschland oder Europa, sondern global. Neben einem Demokonto steht auch ein Trading-Konto zur Verfügung, nutzbar sogar mit der mobilen Anwendung. Wie der Broker sicher anderen Kategorien schlägt, zeigt unser Test.

  • Kostenloses Demokonto und ein Standard-Konto bei Broker
  • Anleger können in zahlreiche Anlageklassen, darunter auch Internetwährungen, investieren
  • eToro ist bekannteste und führende Plattform für Social Trading
  • Trading-Plattform auch mobil nutzbar

Trading-Angebot bei eToro

Im Test haben und das umfangreiche Handelsangebot von eToro näher angeschaut. Zur Auswahl stehen zahlreiche Finanzinstrumente, darunter:

new-recommended-broker-banner
  • Kryptowährungen
  • ETFs
  • Wertpapiere
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Währungen

Die Möglichkeit für die Investments sind besonders umfangreich und unterscheiden sich maßgeblich von anderen Anbietern. Da eToro als Vorreiter für das sogenannte Social Trading gilt, gibt es vor allem in diesem Bereich interessante Angebote. Hierzu zählen die CopyPortfolios.

CopyPortfolios bei eToro

Dieses neue Produkt, das 2016 als langfristiges thematisches Anlageinstrument eingeführt wurde, wird von einer leistungsstarken maschinellen Lerntechnologie angetrieben, die auf maximale Gewinne ausgerichtet ist. Trader können in zwei Arten von CopyPortfolios investieren:

  • Market CopyPortfolios – umfasst Rohstoffe, ETFs und CFD-Aktien
  • Top Trader CopyPortfolios – beinhaltet die leistungsstärksten Trader

Der CopyPortfolio-Service hilft Händlern auch, ihr langfristiges Risiko zu minimieren und das Wachstum zu fördern. Darüber hinaus ermöglicht es die Schaffung diversifizierter Anlagen und bringt Copy-Trading auf eine ganz neue Ebene. Um mit CopyPortfolios zu beginnen, loggen sich Trader einfach in ihr Konto ein, wählen „In CopyPortfolios investieren“ und wählen eine Strategie, die ihren Bedürfnissen entspricht. Nun fügen sie den Investitionsbetrag hinzu und klicken schließlich auf „Investieren“. Von nun an werden die Fonds von einem Team von Anlagespezialisten von eToro professionell verwaltet. Im Laufe der Zeit wird das CopyPortfolio automatisch analysiert und neu ausbalanciert, was die Rendite verbessert.

eToro Social Trading Erfahrungen

Die Konditionen für das Investment sehen wie folgt aus: Rohstoffe und Währungen ab einem Mindestbetrag von 25 USD, Aktien ab 50 USD und ETFs sowie Indizes ab 200 USD.

Trading-Plattform

Im Test haben wir uns auch die Trading-Plattform angeschaut, die sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt, verbessert, hat. Seit der Einführung der revolutionären eToro Handelsplattform im Jahr 2010 hat sich das Unternehmen auf der Handelsplattform enorm verbessert. Die heute verwendete Handelsplattform heißt eToro CopyTrader. Diese neue Plattform vereint sowohl die Hauptfunktionen der alten Openbook-Handelsplattform als auch den Webtrader, wodurch Kunden über eine einzige Handelsschnittstelle Zugang zum Besten aus beiden Welten erhalten.

Was ist Open Book?

Open Book wurde im Januar 2011 eingeführt und ist die weltweit erste Social Trading Plattform. Es wurde entwickelt, um Händlern aus der ganzen Welt die Teilnahme an eToro zu ermöglichen, da es die Fintech-Branche weiter revolutioniert. Grundsätzlich können Händler bei eToro Anlagestrategien von leistungsstarken und nachhaltigen Händlern kopieren. Open Book nutzt die leistungsstarke CopyTrader-Funktion. Derzeit berechnet eToro seinen Kunden nicht, andere Händler zu kopieren. Das eToro Open Book gibt es mittlerweile nicht mehr, sondern viele Funktionen wurden in einer Trading Plattform miteinander vereint.

Möglichkeiten auf der Trading-Plattform

Neben der Möglichkeit, Trades zu kopieren und unabhängig zu handeln, ermöglicht eToro seinen Kunden auch, zusätzliche Einnahmen zu erzielen, indem sie ein „beliebter Investor“ werden. Als beliebter Investor ermöglicht der Trader anderen, seine Handelsaktivitäten zu sehen. Sobald es dem Händler gelungen ist, eine Mindestanzahl von Kopierern zu erreichen, wird er mit Bargeld und Rabatten auf die von ihm gezahlten Spreads belohnt. Um sich als beliebter Investor zu qualifizieren, müssen Anleger mindestens 1.000 USD einzahlen. Darüber hinaus müssen sie auch einen Kopierer für mindestens 2 Monate mit mindestens 500 USD Eigenkapital einstellen.

Handelskosten bei eToro

Für den Handel und auch die damit verbundenen Kosten besonders wichtig, denn sie minimieren den eigentlichen Gewinn. Deshalb haben wir im Test auch die mögliche Kostenbelastung beim Investment betrachtet. Unterschiede gibt es bei den einzelnen Finanzprodukten.

eToro Gebühren

eToro Gebühren in der Übersicht

Als Broker erhebt eToro von jedem Spread eine Gebühr, die sich in der Regel aus der Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Vermögenswertes ergibt. Um es den Nutzern zu erleichtern, zu wissen, welche Gebühr für welches Finanzinstrument erhoben wird, hat eToro die Gebühren nach Asset-Typen kategorisiert, nämlich beispielsweise:

  • Rohstoffe
  • ETFs
  • Aktien
  • Kryptowährungen

Die Kosten für beliebte Rohstoffe setzen sich unter anderem wie folgt zusammen:

  • Platin: 15 Pips
  • Erdgas: 10 Pips
  • Kupfer: 2 Pips
  • Silber: 5 Pips
  • Gold: 45 Pips
  • Öl: 5 Pips

Beim Handel mit Wertpapieren wird einheitlich eine Gebühr von 0,09 Prozent/Seite erhoben. Aufgrund der neuen Aktualisierung der Lagergebühren, die am 15. Januar 2018 vorgenommen wurde, werden den eToro-Nutzern keine Verwaltungsgebühren, Ticketgebühren oder Rollover-Gebühren berechnet. Der Handel mit Kryptowährungen ist auch bei dem führenden Social Trading Anbieter möglich. Die Gebühren dafür variieren je nach Internetwährung; für Bitcoin beispielsweise 1,5 Prozent Spread, für Bitcoin Cash 5,00 Prozent oder für EOS 3,00 Prozent. Sämtliche Transaktionskosten werden auf der Website des Brokers übersichtlich und gut strukturiert zur Verfügung gestellt, sodass die Anleger immer genau wissen, mit welchen Kosten sie für den Handel zu rechnen haben.

eToro Handelskonto

Um den Handelsprozess zu vereinfachen, hat sich das Unternehmen dafür entschieden, seinen Kunden nur eine Standardart von Handelskonten zur Verfügung zu stellen. Die Erfahrungen zeigen, dass es bei anderen Brokern eine deutlich größere Auswahl gibt, aber das ist nicht immer von Vorteil. Bei eToro gibt es stattdessen nur ein Konto, was ich einfach und unkompliziert online eröffnen lässt. Die Anleger können dafür das Anmeldeformular aus und können dann sofort nach der Kontokapitalisierung (mindestens 200 USD) mit dem Training beginnen. Wer am „Popular Investor“-Programm teilnehmen möchten, benötigt dafür eine Mindesteinzahlung von 1.000 USD, kann aber dann damit bestenfalls zusätzliche Einnahmen durch seine kopierten Trades und Empfehlungen erzielen.

Krypto Wallet als Besonderheit

Wie die eToro Erfahrungen zeigen, können Anbieter nicht nur ein Handelskonto eröffnen, sondern auch ein Multi-Krypto-Wallet. Dieses Angebot ist äußerst neu und wird schrittweise in den einzelnen Ländern, in denen eToro vertreten ist, implementiert. Auch die Liste der verfügbaren Kryptowährungen soll sich in nächster Zeit anpassen. Das Wallet bietet ein hohes Maß an Sicherheit, mit Unterstützung für Multisignatur-Signaturen – das bedeutet, dass Benutzer ihre Blockchain-Transaktionen einsehen können, ohne ihren privaten Schlüssel preisgeben zu müssen. Doch das Wallet kann noch mehr, denn es steht auch mobil zur flexibleren Nutzung zur Verfügung.

eToro Kryptowährungen

Mobiles Wallet und Trading

Die mobile App (erhältlich bei Google Apps und im Apple Store) ermöglicht den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen in Fiat-Währung. Es wird auch die Konvertierung von einem Krypto zum anderen ermöglichen. Vier Kryptowährungen wurden bei der Einführung integriert (Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin). Andere werden hinzugefügt, wenn die App vergrößert wird. Die Umwandlung wird sich zunächst auf Platinkontoinhaber beschränken, sich aber letztendlich auf alle Händler erstrecken. Die App steht jedem registrierten eToro-Kunden offen und ermöglicht den einfachen Zugang zu einem ansonsten komplexen Markt.

Trading über App seit 2013

Im Jahr 2013 stellte eToro seinen Nutzern seine Mobile Trading App vor. Die mobile App ermöglicht es ihren Händlern, unterwegs auf ihr Konto zuzugreifen, ihr Portfolio zu verfolgen und sogar Änderungen an ihrem Profil vorzunehmen. Um sicherzustellen, dass seine Kunden keine Gelegenheit verpassen, hat eToro alle seine professionellen Handelstools, die auf seinem Webtrader verfügbar sind, integriert – Open Book, Trading Tools, Aktien Watchlist, Internetwährungen Trading News Feed und CopyTrading unter anderem. Derzeit ist die mobile App mit Android und Apple iOS Smartphones und Tablets kompatibel. Der Download findet natürlich kostenlos über den jeweiligen Store statt und die mobile Anwendung ist in Sekundenschnelle installiert, sodass die Anleger unmittelbar nach der Kontoeröffnung und Einzahlung das Smartphone oder Tablet zur mobilen Trading-Plattform machen können.

Ein- und Auszahlungen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Anleger ihr Handelskonto bei eToro kapitalisieren können. Derzeit umfassen die unterstützten Methoden die Einzahlung über Kreditkarten wie:

  • Visa
  • MasterCard
  • Diners

Möglich ist die Einzahlung auch über eWallets wie China UnionPay, Neteller, PayPal, Skrill, WebMoney und Yandex. Für deutsche Kunden ist die Auswahl allerdings etwas eingeschränkt, da hierzulande nicht alle Zahlungsdienstleister angeboten werden. Für Händler, die keine Kreditkarte oder eWallet besitzen, können sie ihr Handelskonto auch per Banküberweisung aufladen.

Hinweis: Wenn das Konto noch nicht verifiziert wurde, ist es auf einen Gesamteinzahlungsbetrag von 2.250 USD begrenzt. Für Firmenkonten muss eine Mindesteinzahlung von 10.000 USD vorgenommen werden.

Auszahlungen

Die Bearbeitung von Auszahlungsanfragen dauert in der Regel 3 Werktage. Die Händler sollten jedoch sicherstellen, dass der ausgezahlte Betrag mindestens 50 USD beträgt, da sonst ihre Auszahlungsanträge abgelehnt werden. Berechnet wird für die Auszahlung eine Gebühr von 5 USD; bei jeder Auszahlung. Neben der Auszahlungsgebühr fallen für Händler zusätzliche Kosten in Form der Währungsumtauschgebühr an. Derzeit sehen die Umwandlungsgebühren wie folgt aus:

  • AUD/USD: 100 Pips
  • CAD/USD: 250 Pips
  • EUR/USD: 250 Pips
  • GBP/USD: 50 Pips
  • JPY/USD: 250 Pips
  • RMB/USD: 50 Pips

Bevor die Anleger sich die Gewinne auszahlen lassen, ist die Berechnung der Gebühren möglich. Damit sehen die Trader genau vor, wie viel sie von ihrem Gewinn als Gebühr abführen müssen.

eToro mobile Trading

Sicherheit und Regulierung

Sicherheit ist bei den meisten Anlegern ein wesentliches Kriterium, um sich für oder gegen einen Anbieter zu entscheiden. Deshalb war auch dies ein Thema im Test. eToro verfügt über die Lizenz, um seine Leistungen anbieten zu können. Als Finanzdienstleister mit Sitz in Zypern unterliegt eToro der Aufsicht der Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC). Autorisiert unter der CIF-Lizenznummer 109/10 hat eToro seine Genehmigung für das Vereinigte Königreich „ausgefüllt“ und ist bei der britischen Financial Conduct Authority (FCA) registriert. Zusätzlich zur Einhaltung der US-amerikanischen Finanzgesetze und -vorschriften hat eToro auch die Mitgliedschaft bei der National Futures Association (NFA) erworben.

Schutz der personenbezogenen Daten

Die Erfahrungen im Test zeigen, dass der Broker seine verantwortungsvolle Rolle äußerst ernst nimmt. Dazu gehört es auch, dass die personenbezogenen Daten geschützt und nicht andere dritte weitergegeben werden. Stattdessen erfolgt die Verarbeitung nur für interne Zwecke. Auch die Datenübertragung findet verschlüsselt statt; erkennbar an dem grünen Schlosssymbol im Web-Browser.

Einlagensicherung ebenfalls gegeben

Die Kundengelder sollten im Falle einer Insolvenz möglichst sicher bei einem Broker sein. Deshalb ist auch ein verlässlicher Einlagenschutz unabdingbar. Wie die eToro Erfahrungen zeigen, beträgt der Schutz der Anleger Finanzmittel maximal 20.000 Euro. Damit liegt die Höhe des Schutzes auf dem Niveau vieler anderer renommierter Broker.

Service und Extras

Der Kundensupport ist von Montag bis Freitag, 24 Stunden am Tag, verfügbar. Um das Support-Team zu kontaktieren, können Händler dies tun, indem sie ihre Anfrage über das Web-Kontaktformular auf ihrer Website stellen. Alternativ können Händler auch über das Support-Team Kontakt aufnehmen, indem sie den zuständigen Abteilungen eine E-Mail mit ihren Fragen schicken.

Weiterbildungsbereich für Anleger kostenlos

Wer als unerfahrene Anleger investieren möchte, findet beim Broker zahlreiche Möglichkeiten, um dazu zu lernen. Im Weiterbildungsbereich stehen zahlreiche Informationen/Schulungen zur Verfügung. So erfahren Anleger beispielsweise, wie man eine Aktienbeobachtungsliste erstellt, Nachrichten analysiert, Trades schließt und sogar leistungsstarke Trader von der eToro Trading Academy kopiert. Als Online-Bildungs- und Trainingsplattform bietet sie eine breite Palette von Lernmitteln, darunter unter anderem Guides, Videos und Live-Webinare.

Keine Boni mehr

Im Einklang mit der neuen regulatorischen Anforderung von CySEC bietet eToro heute keine Trading-Boni mehr an. Händler können jedoch immer noch eine Provision von 20 USD für jeden Freund verdienen, den sie empfehlen.

Benutzerfreundlichkeit überzeugt

Im Test überzeugte auch die Benutzerfreundlichkeit der Website und der mobilen Anwendung. Die Trader finden gut strukturiert sämtliche Rubriken rund um das Handelsgeschehen, sodass sie sich schneller zurechtfinden. Schlagwörter, wie beispielsweise „Watchlist“, „Portfolio“ oder „Newsfeed“ zeigen auf einen Blick, was die Trader in der entsprechenden Kategorie erwarten dürfen. Auf diese Weise ist es auch für weniger erfahrene Anleger deutlich einfacher, sich auf der Website zurechtzufinden.

eToro Erfahrungen fallen überwiegend positiv aus

eToro gilt als der Vorreiter beim Social Trading und ist weltweit führende Plattform. Im Laufe der Jahre hat eToro seine angebotenen Finanzinstrumente erweitert und stellt Händler heute 53 Währungspaare, 53 ETFs, 12 Marktindizes, 7 Arten von Rohstoffen und 957 Arten von Aktien aus der ganzen Welt zur Verfügung. Das Unternehmen ist auch seit langem Pionier im Krypto-Handel. Der Broker bietet die größte Auswahl an Kryptos überhaupt und konzentrieren sich auf die Erweiterung dieses Marktes, wenn ein etablierter Token den Mainstream erreicht. Basierend auf dem Handelsangebot und den transparenten, attraktiven Kosten, hat der Broker im Test einen positiven Eindruck hinterlassen. Allerdings gibt es auch Verbesserungspotenzial, denn gerade die Gebühren für die Auszahlung der Gewinne ist im Vergleich zu anderen Brokern (zu) hoch. Dafür bietet eToro seine Anleger ein umfangreiches Weiterbildungsangebote und zahlreiche Serviceleistungen, die es bei anderen Wettbewerbern in dieser Art kaum gibt. Wer selbst Erfahrungen mit dem Broker sammeln möchte, kann zunächst mit dem kostenlosen Demokonto beginnen.

 

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

CFDs are complex instruments and come with a high risk of losing money rapidly due to leverage . 68 % of retail investor accounts lose money when trading CFDs with this provider . You should consider whether you understand how CFDs work, and whether you can afford to take the high risk of losing your money .