Skip to content

Gap Trading Ratgeber für Day Trader

Updated 25 Jan 2021
Gap Trading Ratgeber

Die Märkte werden auch nachts, wenn sie eigentlich geschlossen sind, von Nachrichten und Ereignissen beeinflusst. Dadurch stellen Trader am nächsten Morgen oft fest, dass es zu Gaps (markanter Kurssprung zwischen zwei Börsensessionen) gekommen ist. Jeden Morgen, wenn die Märkte eröffnen, herrscht Chaos  – die Reaktion auf die neuesten Nachrichten. Für die Trader, die langfristig handeln, mag das besonders stressig sein. Viele erfolgreiche Day Trader beschreiben diese Uhrzeit in ihren persönlichen Handelstipps als günstige Gelegenheit.

Der Einfluss der Marktmacher

Es ist immer einfacher geworden, außerhalb der herkömmlichen Öffnungszeiten der Börse zu handeln. Doch haben die Marktmacher, die mit Wertpapieren handeln, tagsüber immer noch ein hohes Maß an Kontrolle. Marktmacher kaufen oder verkaufen eine Aktie in Trendrichtung und beeinflussen den Markt, indem sie solche Aktien selbst anbieten. Je höher der Verkaufspreis der Aktie ausfällt, desto mehr gewinnt der Marktmacher. Indem sie die Nachfrage erhöhen, während der Preis ansteigt, profitieren sie von Personen, die Bestensaufträge (Aufträge zum bestmöglichen Preis) erteilen. Marktmacher, die für gewöhnlich im Auftrag größerer Institutionen handeln, sind dazu in der Lage, die Trends für ihre Zwecke zu beeinflussen. Obwohl das oft schwer zu verhindern ist, können Sie dadurch günstigere Trades abwickeln und von den resultierenden Gaps auf dem Markt profitieren.

new-recommended-broker-banner

Arten von Gaps

Es gibt viele Arten von Gaps, die sich genauer analysieren lassen. Doch konzentrieren wir uns in diesem Artikel auf die beiden Hauptkategorien: „full“ und „partial“. Zu einem Full Gap kommt es, wenn der Eröffnungspreis entweder über dem Hoch oder unter dem Tief des Vortages liegt. Das Gap ist „full“, weil die Kerze der Vortages nicht mit der ersten Kerze des gegenwärtigen Tages übereinstimmt. Meist ist diese Art Gap am besten, doch ist sie ein Indiz für erhöhte Volatilität.

Ein partial Gap ist, wenn es ein Gap zwischen dem Schluss- und Eröffnungspreis gibt, sie sich an einem Punkt jedoch überschneiden.

Trading Methoden

Zunächst gilt es zu verstehen, dass ein Gap automatisch ein Indiz für einen hohen und einen niedrigen Punkt auf dem Chart ist. Bei einem bärischen Gap markiert der obere Teil der vorhergehenden Kerze den Höhepunkt, während der untere Teil der aktuellen Kerze den Tiefpunkt markiert.

Die erste Trading Strategie lautet: Warten Sie nach Börsenbeginn 30 Minuten mit dem Traden. Wenn der Preis das Hoch des Vortages übertrifft, gehen Sie Long, wenn er das Tief des Vortages unterschreitet, gehen Sie Short. Dies gilt als relativ riskante Strategie.

Ein weniger riskanter Ansatz wäre, nach der Position der Gap 60 Minuten abzuwarten, um die Richtung des Trends zu verfolgen. Nach einer Stunde schätzen Sie die Preisbewegung ein und eröffnen Ihre Positionen in der entsprechenden Richtung.

Gap Trading Strategie

Risikomanagement beim Gap am Morgen

Sie sollten immer Schritte zum Geldmanagement einleiten, um sich vor Risiken zu schützen. Am besten entscheiden Sie, noch bevor Sie Ihre Positionen nach dem Gap eröffnen, wie viel Risiko Sie bei dem Trade eingehen möchten. Eine gute Faustregel ist etwa, bei der 60-minütigen Strategie eine strengere Stop-Loss-Order einzurichten und sie bei der 30-minütigen Strategie zu lockern. Das hängt mit der Volatilität zusammen, die in den ersten 30 Minuten am höchsten ausfällt, aber danach abnimmt, was das Potential eines profitablen Trades eliminiert. Daher sollten Sie den genauen Prozentsatz Ihrer Stop-Loss-Order auf die Volatilität ihrer Aktie abstimmen.

Außer den genannten simplen Schritten erfordert diese Methode, Gewinn zu machen, eine Vielzahl von Strategien. Beispielsweise haben die gleitenden Durchschnitte und die Gewinnziele einen großen Einfluss auf Ihre Entscheidungen beim Gap Trading. Eine Option wäre, eine Trailing-Stop-Order einzurichten, um einen profitablen Trade zu beenden. Eine Trailing-Stop-Loss-Order können Sie kurz danach platzieren, wenn der Trade Ihr festgelegtes Gewinnziel erreicht hat. Diese Methode ist zuverlässig und lässt sich einfach meistern, um, bei korrekter Durchführung, Profite abzuwerfen.