Skip to content

Was sind Trailing Stop-Loss Strategien?

Updated 25 Jan 2021
Trailing Stop Loss Strategie

Sie fragen sich vielleicht, wo Sie beim Trading an den Finanzmärkten Ihre Strategie für sogenannte Trailing (nachlaufende) Stop-Loss-Order platzieren sollen. Der richtige Trailing Stop hält Sie für die Dauer des Trends im Rennen und nimmt Sie heraus, wenn dieser erschöpft ist. Er wird Sie also davor schützen, einen Trade zu früh oder zu spät zu schließen.

In diesem Artikel werden wir Folgendes behandeln:

  • Was ist eine Trailing Stop-Loss-Order und wie funktioniert sie?
  • Was ist die beste Trailing-Stop-Loss-Strategie?
  • Was ist ein guter Trailing-Stop-Loss-Prozentsatz? Sollten Sie einen Trailing-Stop-Loss verwenden?
  • Was ist ein Trailing-Stop-Limit?
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Stop-Limit und einem Trailing-Stop-Limit?

Ein Trailing Stop ist eine Stop-Loss-Order, die dem Kurs des von Ihnen gehandelten Finanzinstruments folgt und automatisch angepasst wird. Der Trailing Stop unterscheidet sich von der traditionellen Stop-Loss-Order, da er sich dem Kurs des Vermögenswertes anpasst und somit Ihre Gewinne sichert.

Wie funktioniert eine Trailing-Stop-Loss-Order?

Ein Trailing Stop Loss wird normalerweise in einem festen Abstand zum aktuellen Marktpreis gesetzt und bewegt sich analog zum Kurs. Wenn der Trailing Stop bei einer Kauforder gesetzt wird, steigt er mit dem Kurs unter Beibehaltung des festgelegten Abstands. Der Trailing Stop Loss bewegt sich jedoch nicht, wenn die Kursrichtung sich umkehrt und Ihr Handel geschlossen wird.

new-recommended-broker-banner

Wie man einen Trailing Stop verwendet

Lassen Sie uns vor diesem Hintergrund zu potenziellen Trailing-Stop-Loss-Strategien übergehen, die Sie in Ihrer Handelspraxis einsetzen können.

Strategie 1: Average True Range (ATR)

Die Average True Range (ATR) kann als „durchschnittliche tatsächliche Handelsspanne“ übersetzt werden. Dabei handelt es sich um eine der besten Trailing-Stop-Loss-Strategien und sie ist bei Händlern sehr beliebt. Die Popularität der Strategie beruht auf der Tatsache, dass sie auf der aktuellen Volatilität eines Vermögenswertes basiert. Daher ist sie ein genaues Spiegelbild der Kursbewegung.

Die meisten Händler verwenden die 3 ATR-Werte (das heißt, das dreifache ATR) als ihr bevorzugtes Trailing-Stop-Limit, da es den Trades genug Luft gibt, um ausgeführt zu werden. Vergleichen wir jetzt die verschiedenen ATR-Werte und wie sie auf Preisänderungen reagieren.

Der Hauptvorteil des ATR-Trailing Stops besteht darin, dass er sich mit dem Preis bewegt und die Gewinne bei offenen Handelspositionen sichert. Er lässt sich auch automatisieren, wenn Sie Ihre Trades nicht selbst überwachen können.

Zum Beispiel können Sie die ATR-Werte auf einem Stundenchart verwenden, wenn Sie Intra-Day traden oder die Position für einige Tage halten möchten. Wenn Sie planen, Ihre Trades eine Woche oder länger zu halten, können Sie zu den ATR-Werten im Tageschart wechseln.

Schauen wir uns verschiedenen ATR-Multiplikatoren im Beispiel an:

1 x ATR-Trailing-Stop-Limit

1 x ATR-Trailing-Stop-Limit

Wie Sie im Chart sehen, wären Sie sehr früh ausgestoppt worden und hätten den Rest des Trends verpasst.

2 x ATR-Trailing-Stop-Limit

2 x ATR-Trailing-Stop-Limit

Die 2 ATR Trailing-Stop-Distanz ist besser und hätte Sie viel länger im Handel gehalten.

3 x ATR Trailing Stop-Loss-Abstand

3 x ATR Trailing Stop-Loss-Abstand

Obwohl das 3 ATR Trailing Stop-Loss-Limit noch mehr Vorteile bringt, hätte es nicht ausgereicht, um vom ganzen Trend zu profitieren.

3.5 x ATR Stop-Loss-Abstand

3.5 x ATR Stop-Loss-Abstand

In diesem Trade hätte Sie ein Trailing-Stop-Loss-Abstand von 3,5 ATR-Werten viel länger im Markt gehalten und Ihre Gewinne maximiert.

Aus den Charts oben wird deutlich, dass der größere Trailing-Stop-Loss-Abstand Sie länger im Handel hätte halten können als die kleineren ATR-Multiplikatoren.

Strategie 2: Gleitender Durchschnitt (Moving Average – MA)

Sie können den Indikator des gleitenden Durchschnitts auch als Trailing-Stop verwenden, da er den Kurs eines Vermögenswerts sehr gut abbildet. Der MA funktioniert ähnlich wie der ATR-Indikator, aber mehrfache MA, wie beim ATR, sind nicht möglich.

Die meisten Händler verwenden den 20-Perioden gleitenden Durchschnitt oder den exponentiell gleitenden Durchschnitt (EMA), um einer Dynamik bis zum Ende zu folgen. Mit dieser Einstellung nimmt Sie der MA also erst aus dem Handel, wenn der Trend erschöpft ist.

Stop Loss Strategie MA

Sie sehen, der MA Trailing Stop im Chart oben hätte Sie am Bullenmarkt der Alibaba-Aktie, der am 24. Oktober 2019 begann und drei Monate lang bis zum 27. Januar 2020 anhielt, partizipieren lassen.

Sie können Ihre Trailing-Stop-Loss-Aufträge und Limit-Aufträge automatisieren, indem Sie Expert Advisors einsetzen. Diese sind so programmiert, dass sie die Änderungen des ATR, des MA und jedes anderen von Ihnen gewählten Indikators verfolgen.

Der Hauptnachteil der ATR- und MA-Trailing-Stop-Loss-Indikatoren besteht darin, dass ein plötzlicher, heftiger Kursausschlag (Spike) sie auslösen kann. Dann würden Sie gegebenenfalls zu früh aus dem Handel geworfen. Das liegt daran, dass ATR und MA nachlaufende (lagging) Indikatoren sind, die nicht sofort auf abrupte Preisänderungen reagieren.

Was ist ein guter Prozentsatz für eine Trailing Stop-Loss-Strategie?

Ein guter Prozentsatz für einen Trailing-Stop-Loss, der bei dieser Strategie verwendet werden kann, ist entweder 15% oder 20%. Bei Aktien funktioniert das meistens. Eine andere Möglichkeit zur Bestimmung einer Trailing Stop-Loss-Distanz besteht darin, die durchschnittliche Volatilität der Aktien als Richtlinie zu verwenden.

Eine Bewegung von 15% in einem Währungspaar ist jedoch fast unmöglich, da sich die meisten Währungen täglich um 0,5% – 2,0% bewegen. Daher ist die beste Methode zur Festlegung eines Trailing-Stops für ein Währungspaar die Verwendung von Pip-Werten, oder „Punkten“ wobei die meisten Händler 15-20 Punkte (Pips) bevorzugen.

Beispiel einer Trailing-Stop-Loss-Order

Nehmen wir an, wir würden eine Kauforder für das Währungspaar EUR/USD bei 1,1200 eröffnen und einen Trailing-Stop von 15 Punkten setzen. Der Trailing Stop läge zu Beginn also bei 1,1185, würde aber mit dem Kurs des Währungspaares nachgezogen.

Im Laufe des Tages erholt sich das Währungspaar EUR/USD bis zu einem Hoch von 1,1300. Das beschert uns einen (nicht realisierten) Gewinn von 100 Pips, wobei unser Trailing Stop bei 1,1285 liegt. Am nächsten Tag gibt es negative Nachrichten aus der Eurozone, die einen Ausverkauf des Paares bis zu einem Tiefststand von 1,1250 auslösen.

Unser Trade wird jedoch bei 1,1285 geschlossen. Hier wurde nämlich der Trailing Stop positioniert, was einen Großteil unserer Gewinne gesichert hat.

Stop-Loss-Order vs. Trailing Stop-Loss-Order

Der Hauptunterschied zwischen einer Stop-Loss-Order und einem Trailing Stop-Loss besteht darin, dass ein traditioneller Stop fix ist, während sich ein Trailing Stop mit dem Kurs des Vermögenswertes bewegt. Der Trailing Stop sichert Ihren Gewinn auch, wenn sich der Kurs zu Ihren Gunsten ändert. Im Gegensatz dazu bleibt der normale Stop-Loss jederzeit unter oder über Ihrem Einstiegskurs fixiert.

Wie man einen Trailing Stop im MT4 setzt

MetaTrader 4 ist die weltweit beliebteste Forex-Handelsplattform. Wenn Sie MT4 für den Handel verwenden, erfahren Sie hier, wie Sie eine Trailing-Stop-Order setzen:

Stop Loss Strategie MetaTrader4

  1. Öffnen Sie die MT4-Plattform und starten Sie einen Trade des Instruments Ihrer Wahl mit einer normalen Stop-Loss-Order.
  2. Die Tastenkombination Strg+T öffnet das MT4-Terminal am unteren Bildschirmrand.
  3. Suchen Sie die Position in der Registerkarte Handel und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, um das Dropdown-Menü anzuzeigen.
  4. Klicken Sie auf die Trailing-Stop-Option und stellen Sie Ihren bevorzugten Stop-Abstand bei 15 Punkten ein.
  5. Das war's – Sie sollten jetzt einen Trailing-Stop auf Ihrer Position gesetzt haben.

Wie man ein Trailing Stop-Limit setzt

Schauen wir uns im praktischen Beispiel an, wie man bei dem Online Broker eToro einen Trailing-Stop setzt.

  • Öffnen Sie einen Trade für das von Ihnen gewählte Instrument. In diesem Beispiel verwenden wir das Währungspaar EUR/CHF.

Stop Loss Strategie Trailing Stop etoro Trade Eröffnung

  • Im Trading Fenster klicken Sie auf das kleine Zahnrad (siehe Screenshot)

Stop Loss Strategie Trailing Stop etoro Trade bearbeiten

  • In dem sich öffnenden Fenster Klick auf Stop-Loss, um diesen zu bearbeiten.

Stop Loss Strategie Trailing Stop etoro Orderzusatz setzen

  • Danach setzen Sie das Häkchen bei „Stop-Loss-Verfolgung“. Wenn Sie mit dem Mauszeiger über das Ausrufezeichen gehen, werden Ihnen weitere Informationen zum Trailing-Stop-Loss angezeigt.

Stop Loss Strategie Trailing Stop etoro Trailing Stop setzen

Trailing-Stop-Limits

Was ist ein Trailing Stop-Limit?

Ein Trailing-Stop-Limit ist eine Order, die es Tradern erlaubt, ihre Verluste zu begrenzen und gleichzeitig die Gewinne zu maximieren. Ein Trailing Stop-Limit bewegt sich mit dem Kurs, wenn sich der Markt zu Ihren Gunsten entwickelt und sichert so Ihre Gewinne.

Wie funktioniert eine Trailing-Stop-Limit-Order?

Die Trailing-Stop-Limit-Order bewegt sich kontinuierlich mit dem Kurs, wenn die Preise sich in die von Ihnen gewählte Richtung entwickeln. Die Trailing Stop-Limit-Order bleibt jedoch fix, wenn sich der Kurs umkehrt und in die entgegengesetzte Richtung bewegt. Sie werden aus dem Handel genommen, sobald der Kurs die Trailing Stop-Limit-Order erreicht hat.

Trailing Stop-Loss vs. Trailing Stop-Limit

Eine Trailing-Stop-Loss-Order ist eine Marktorder, die Ihren Broker anweist, den Handel zu schließen, sobald der Kurs das festgelegte Niveau erreicht hat. Eine Trailing-Stop-Limit-Order bedeutet aber, dass der Broker Ihre Position zum festgelegten Kurs oder besser schließt. Eine Trailing-Stop-Limit-Order stellt sicher, dass Sie den von Ihnen gewünschten oder einen besseren Preis erhalten, im Gegensatz zu einer Trailing-Stop-Loss-Order, die zu einem schlechteren Preis als dem von Ihnen gewünschten ausgeführt werden könnte.

Wenn Sie bis hierhin gelesen haben, sollten Sie nun ein Grundverständnis folgender Punkte besitzen:

  • Was eine Trailing-Stop-Loss-Order ist
  • Wie Sie eine Trailing-Stop-Order setzen
  • Was ein Stop-Limit ist
  • Was der Unterschied zwischen einer Stop-Loss-Order und einer Trailing Stop-Loss-Order ist

Fazit

Die Verwendung einer Trailing-Stop-Loss-Order-Strategie ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um den maximalen Profit aus einem Trend zu ziehen und gleichzeitig Ihre gemachten Gewinne zu schützen.

Die Tatsache, dass sich eine Trailing Stop-Loss-Order mitbewegt, wenn sich der Kurs zu Ihren Gunsten entwickelt, während sie fixiert bleibt, wenn sich der Kurs umkehrt, eliminiert praktisch das Risiko, dass sich ein profitabler Trade in einen Verlierer verwandelt.