Skip to content

Die besten Goldaktien: Goldaktien Übersicht

Analyst Team trader
Updated 16 Nov 2022

Welche Goldaktie kaufen?

Gold ist Symbol für bleibende Werte – und Goldaktien stehen für Unternehmen, deren Geschäft die Förderung und Verarbeitung des gelben Edelmetalls ist. Nicht nur die Schmuckindustrie, auch die Elektronikbranche braucht Gold.


Hier geht's zu Gold Aktien
Die besten Goldaktien
new-recommended-broker-banner

Dem steigenden Bedarf stehen endliche Goldvorkommen entgegen – das lässt nicht nur den Goldpreis steigen, sondern auch den Wert der Anteilsscheine, die als beste Goldaktien gelten.

Anleger können an der Wertentwicklung von Gold nicht nur mit dem Kauf von Barrengold, sondern auch mit den besten Goldminenaktien teilhaben. Dabei stellt sich die Frage, welche Goldaktien kaufen sich lohnt. AskTraders liefert Antworten und eine Goldaktien Übersicht.


Gold Aktien: Beständigkeit als Kerngeschäft

Goldaktien profitieren von der Nachfrage nach dem wertbeständigen Rohstoff. Gold ist ein sogenanntes Edelmetall, und damit besonders resistent gegenüber Wechselwirkungen mit anderen Elementen.

Außerdem lässt sich Gold in einem hohen Reinheitsgrad leicht bearbeiten – dank seiner Weichheit ist es gut formbar, versetzt mit anderen Metallen wird es widerstandsfähiger und farblich wandelbar. So wurde das relativ seltene Metall schon früh für Schmuck verwendet.

Mit dem Aufkommen einer Geldwirtschaft entwickelte sich dann eine Abstufung der Edelmetalle nach ihrem Vorkommen, Gold wurde für Münzen mit höchster Wertigkeit verwendet – damit konsolidierte sich seine wirtschaftliche Rolle.

Dieser „Goldstandard“ lag noch bis in die Neuzeit den meisten Währungen zugrunde. Auch Papiergeld war durch die Goldreserven der Nationalbanken besichert, und erst während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde diese Verbindung aufgehoben.

Das tut dem Wert des Goldes allerdings keinen Abbruch, denn wie immer, wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt, entwickeln sich die Preise nach oben. Die Unternehmen hinter den besten Goldaktien profitieren davon.

Goldaktien kaufen

Auf den Punkt gebracht:

  • Die besten Goldaktien sind Anteilsscheine von Unternehmen, die Gold in großem Umfang fördern und verarbeiten
  • Der endliche Rohstoff Gold ist zunehmend gefragt
  • Goldaktien sind eine Ergänzung oder Alternative zum physischen Goldkauf
  • ETFs bündeln Investitionen auf den Goldwert

Als Goldaktien bezeichnet man die Anteilsscheine von Unternehmen, die Gold fördern – oder in sonstiger Weise an der Wertschöpfungskette rund um das gelbe Metall beteiligt sind. Gold Aktien sind also auch die Aktien börsennotierter Goldhändler, auch wenn die Mehrheit der hier vertretenen Firmen zu den Goldminenaktien gehört.

Doch sollten Anleger Goldaktien kaufen – oder besser Finger weg? Was sind die Unterschiede zum Kauf von physischem Gold in Form von Münzen oder Barren?

Bei der Investition in echtes Gold erwirbt man die gewünschte Menge Feingold von einem zertifizierten Händler, der sich für die Güte der Ware verbürgt. Gold ist ein Rohstoff, dessen Wertentwicklung vergleichsweise wenig Volatilität aufweist und gegenüber vorgehaltenen Währungen als wertbeständig und sicherer gilt.

Dank der hohen sogenannten Wertdichte lässt sich beträchtliches Kapital in Form von Goldbeständen auf kleinstem Raum lagern. Doch eines leistet physisches Gold nicht: es wirft keine Renditen oder Dividenden ab.

Mit der Entscheidung für die besten Goldaktien werden Anleger Miteigentümer in kleinem Maßstab an einem Unternehmen aus der Branche. Das beinhaltet die Beteiligung an dessen Wertentwicklung – steigende Marktkapitalisierung lässt auch die Aktienkurse steigen.

Außerdem dürfen sich die Halter mancher Goldaktien über regelmäßige Dividendenzahlungen freuen. Der umgekehrte Fall ist jedoch auch denkbar – verlustreiche Strategien, die den Aktienkurs fallen lassen, ausbleibende Gewinnbeteiligungen und unter Umständen ein Totalverlust, den es beim Kauf von Goldbarren oder Münzgold nicht gibt.

Goldaktien CFDs handeln

Beste Goldaktien: Übersicht über die Top Unternehmen mit Branchenindizes

Die Frage „Welche Goldaktie kaufen?“ beantwortet relativ schnell ein Branchenindex. Denn die Benchmarks bewerten die Marktkapitalisierung und Liquidität der größten Unternehmen aus dem Sektor.

Zusammensetzung und Gewichtung des Index werden regelmäßig kontrolliert und angepasst. Derartige Best of Goldminers Indizes gibt es bereits seit einigen Jahren, aufgelegt etwa von der namhaften Investmentbank Morgan Stanley, aber auch vom deutschen Indizierer Solactive.

Der Index bündelt rund ein Dutzend Werte, die als beste Goldminenaktien gelten können. Die hier enthaltenen Unternehmen sind häufig global aufgestellt. Da sie neben Gold oft andere Rohstoffe fördern, sind sie vor Nachfrageschwankungen recht gut geschützt.

Die Wertentwicklung von Goldaktien korreliert jedoch nicht zwangsläufig mit dem Goldpreis – wie der Kursknick im Frühjahr 2020 zeigt. Die Pandemie und die damit verbundenen Ausfälle der Lieferketten beeinträchtigten auch die besten Goldaktien wie alle anderen Branchen.


Goldaktien kaufen: Gold Aktien Empfehlungen

Nicht alle Gold Aktien werden sich langfristig halten und als profitabel erweisen. Andererseits lohnt sich die Investition vor allem dann, wenn Anleger beizeiten einsteigen und erfolgreich die späteren besten Performer unter den Gold Aktien identifizieren. Welche Gold Aktien kaufen? Das ist eine Frage, die zu beantworten mit der folgenden Gold Aktien Liste leichter fallen soll.

Goldaktien verkaufen

1. Endeavour Mining PLC GB00BL6K5J42

Eine britische Goldaktie, die auch an der Börse von Toronto notiert, ist der Anteilsschein der multinationalen Endeavour Mining. Das Unternehmen ist seit mehr als dreißig Jahren im Geschäft und ging von anfänglichen Finanzierungen und Beteiligungen schließlich zum aktiven Betrieb von Bergwerken und Goldminen über. Zu den laufenden Konzessionen gehören Projekte in Westafrika. Die Aktie ist Bestandteil des britischen FTSE100 und im September 2022 auf der führenden Position im Gold Miners Index.

2. Barrick Gold CA0679011084

Der kanadische Bergwerksbetreiber gibt eine der bekanntesten Goldaktien aus. Barrick Gold fördert nicht nur Gold, sondern auch das gefragte Industriemetall Kupfer, hat also ein zweites Standbein. Das Unternehmen ist in mehr als einem Dutzend Ländern aktiv und gilt mit einem jährlichen Förder-Output von ungefähr 200 Tonnen Gold als größter Produzent des Edelmetalls weltweit.

3. B2Gold CA11777Q2099

Eine kanadische Goldminenaktie ist der Anteilsschein des Unternehmens aus Vancouver, das ergiebige Goldminen in Südamerika, Afrika und auf den Philippinen betreibt. Weitere Projekte sind noch in der Phase der Exploration und Entwicklung. Das seit 2006 aktive Unternehmen verdankt seine gute Position im Goldmarkt den zahlreichen strategischen Übernahmen sowohl von Explorationsrechten als auch von bereits produktiven Bergwerken.

4. Newmont Mining US6516391066

Newmont besetzt hinter Barrick Gold hinsichtlich der Fördermenge den zweiten Platz im Ranking der besten Goldaktien und ist im S&P500 enthalten. Das Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Colorado kann auf eine hundertjährige Geschichte zurückblicken und hat sich im Laufe der Zeit Konzessionen auf vier Kontinenten sichern können. Neben dem Goldbergbau ist die Förderung weiterer Metalle, darunter Silber, Zink oder Kupfer, ein zweites Standbein.

5. Agnico Eagle Mines CA0084741085

Zu den Schwergewichten in der Goldbranche gehört auch der kanadische Bergbaukonzern Agnico Eagles – denn das Unternehmen hat einen Zusammenschluss mit der Branchengröße Kirkland hinter sich. Agnico fördert nicht nur Gold – der Name ist tatsächlich aus den chemischen Bezeichnungen für Silber, Nickel und Kobalt abgeleitet – auch diese Goldaktie kann sich also auf ein diversifiziertes Geschäftsmodell stützen.

5. Royal Gold  US7802871084

Ein Unternehmen, das selbst keine Minen betreibt oder sich um Exploration und Erschließung kümmert, ist die US-amerikanische Royal Gold. Statt dessen betätigt sich das Unternehmen als Streaming & Royalty Company. Das bedeutet, dass Royal Gold Konzessionen vergibt und außerdem Finanzierungslösungen anbietet. Dafür wird das Unternehmen mit einer Beteiligung vergütet und/oder kann Gold zu einem Vorzugspreis kaufen. Der liegt bisweilen bei einem Viertel des aktuellen Marktpreises. Das Unternehmen entwickelt sich bestens – ohne nennenswerte Investitionen und mit nur wenigen Beschäftigten ist Royal Gold an drei bis vier Dutzend lukrativen Goldminen beteiligt.

Top Goldaktien

Goldaktien kaufen: Augen auf bei innovativen Geschäftsmodellen

Für zukünftige Investitionen in beste Goldaktien kommen, wie sich zeigt, nicht nur die Aktien von Goldminenbetreibern in Frage. Denn die natürlichen Golderzvorkommen sind begrenzt – zugleich landet immer mehr Gold buchstäblich im Abfall.

Das gefragte Edelmetall wird unter anderem in Elektronikkomponenten verwendet. Beim Recycling von Elektroschrott lassen sich beachtliche Goldmengen gewinnen. Als Augenöffner dienten die olympischen Spiele in Tokio. Die insgesamt 5.000 verliehenen Medaillen wurden samt und sonders auf der Grundlage von 79.000 Tonnen Elektroschrott hergestellt.

Effiziente Technologien, die beispielsweise die Hilfe von Bakterien nutzen, machen unter der Bezeichnung Biomining von sich reden und dürften die Auswahl der besten Goldaktien in absehbarer Zeit um interessante und vor allem nachhaltige Anlagemöglichkeiten bereichern.


Warum in Goldaktien investieren?

Gold steht für Wertbeständigkeit – doch die Dauerhaftigkeit des gelben Metalls lässt sich nur zum Teil auf die Wertentwicklung von Goldaktien übertragen. Während der Rohstoff Gold aufgrund endlicher Vorkommen vermutlich weiterhin im Wert steigen wird, ist dies bei Goldaktien nicht garantiert.

Mit der Entscheidung, Anteilsscheine von Bergwerksbetreibern oder Konzessionsverwaltern zu erwerben, die sogenannten Gold Aktien, verfolgen Anleger eine andere Strategie. Anders als beim Barren- oder Münzgold, das als Absicherung gesehen wird, handelt es sich hier um ein spekulatives Vorgehen.

Die besten Goldaktien ermöglichen ihren Haltern die Teilhabe an der Wertentwicklung der dahinter stehenden Unternehmen. So lässt sich mit den Gold Aktien selbst durch steigende Kurse eine Rendite erzielen, hinzu kommt die Aussicht auf Dividendenausschüttungen.

Das gilt allerdings nicht pauschal für alle Goldaktien. Denn wie in jeder Branche gibt es auch im Bergwerkssegment Neuzugänge und Startups, die sich ihre Position am Markt erst noch sichern müssen. Diese „Junior-Werte“ sind meist zu geringeren Preisen zu haben als die Aktien führender Goldförderer, dafür zahlt sich die Investition nur in einem Bruchteil der Fälle aus – dann aber oft beträchtlich.

Goldminen Aktien

Das sollten Sie vor einem Investment in Gold Aktien wissen

Das Edelmetall Gold ist ein Rohstoff, dessen Vorkommen begrenzt sind – die Nachfrage ist jedoch ungebrochen. Gold wird für die Schmuckherstellung ebenso benötigt wie für elektronische Komponenten oder die Anwendung in der Medizintechnik. Anders als beim regulierten Goldhandel mit seinen ständig neu festgelegten Preisen bietet die Investition in Goldaktien ein spekulatives Element – wie alle Aktienkäufe.

Denn bei Aktien wird nicht unbedingt der reale Wert des emittierenden Unternehmens gehandelt, sondern die Hoffnungen und Erwartungen, die damit verbunden sind. Das gilt bei Goldminenaktien gleich doppelt – nicht nur erhoffen sich Aktionäre eine Wertsteigerung ihrer Anlage, sie spekulieren auch darauf, dass der steigende Goldpreis dem Unternehmen Aufwind verleiht.

Doch der Goldpreis und die Preise von Goldaktien entwickeln sich nicht parallel. Deshalb sollten sich Einsteiger vor den ersten Käufen intensiv mit den Besonderheiten des Goldhandels, der Preisbildung und der Wechselwirkung zwischen Goldpreis und Wertentwicklung der Unternehmen beschäftigen.

Das soll nicht heißen, dass man von Goldaktien besser die Finger lassen sollte – wie immer ist es auch hier so, dass die Investition bei gutem Verständnis der Märkte eher den erhofften Erfolg hat. Eine Alternative zur direkten Investition in Goldaktien ist die Entscheidung für Gold ETF.

Indexfonds, die beispielsweise den Gold Miners Index zugrundelegen, nehmen Anlegern einige Arbeit ab, denn nur die besten Goldminenaktien werden in den jeweiligen Index aufgenommen und entsprechend ihrer Marktkapitalisierung gewichtet. Außerdem bringt ein ETF mit nur einer Investition schon eine gewisse Streuung des Kapitals über alle Werte im Basisindex mit.

Ein weiterer Aspekt, der mit dem Kauf von Goldaktien und weiteren Finanzprodukten aus dem Sektor zu bedenken wäre, ist die ethische Komponente. Denn gerade die größten und erfolgreichsten Bergwerksbetreiber agieren international, häufig in Schwellenländern, in denen die Arbeitsbedingungen kritisiert werden und die Umwelt durch die Goldförderung massiv geschädigt wird. Nachhaltiger ist die Investition in Unternehmen, die sich dem Recycling widmen – auf diese Weise lassen sich unter anderem aus entsorgten Elektrogeräten beachtliche Goldmengen gewinnen.

goldaktien empfehlung

So nehmen Sie den Handel mit Goldaktien: Die Anleitung Schritt für Schritt

1. Informationen zu besten Goldaktien einholen

Bevor Sie erste Käufe von Goldaktien tätigen, beginnen Sie Ihre Vorbereitungen damit, dass Sie sich zu den Hintergründen der in Frage kommenden Unternehmen und zur Goldbranche im weiteren Sinn informieren. Sie sollten nur Gold Aktien kaufen, wenn Sie das Geschäftsmodell der fraglichen Firmen verstehen und deren Wertentwicklung geprüft haben.

AskTraders stellt Ihnen verschiedene Informationsangebote und Tools zur Verfügung, die Sie nutzen können, um zu einer fundierten Handelsentscheidung zu gelangen. Analysieren Sie mit den hier verfügbaren Hilfsmitteln die besten Goldaktien anhand der Fundamentaldaten und der Wertentwicklung im Chart. Das ermöglicht Ihnen eine eigene Prognose und schafft eine gute Grundlage für Ihre Strategien auf Goldminenaktien.

2. Einen geeigneten Broker ausfindig machen

Nachdem Sie wissen, was Sie wollen, besteht der nächste Schritt darin, einen seriösen Finanzdienstleister zu finden. Der Broker, bei dem Sie Goldaktien kaufen, sollte die gewünschten Titel tatsächlich anbieten. Und die anfallenden Kosten und Gebühren sollten Ihre Renditen nicht unnötig schmälern.

Schon der erste Blick auf die vielen Broker online zeigt, dass zahlreiche Plattformen sich um die Aufmerksamkeit von Neukunden bemühen. Diese Vielfalt gibt Ihnen die Gelegenheit, bei der Auswahl noch andere Aspekte einfließen zu lassen. Das können beispielsweise hochwertige Schulungsangebote sein, ein gut erreichbarer Kundensupport und verschiedene Extra-Tools für Analyse und Handel.

goldaktien aktuell

3. Das Handelskonto eröffnen und die Ersteinzahlung vornehmen

Sobald die Entscheidung für einen Finanzdienstleister gefallen ist, müssen Sie ein Handelskonto einrichten, damit Sie auf die Wertentwicklung der besten Goldaktien spekulieren können. Die Eröffnung des Kontos erfolgt online und ist in wenigen Schritten abgeschlossen. Die dazu bereitgestellten Formulare sind meist sehr intuitiv gestaltet.

Bei allen seriösen Anbietern sind wahrheitsgemäße und vollständige Informationen zur Person, zum Wohnsitz und oft auch zur Steueransässigkeit gefragt, mitunter auch zur Handelserfahrung. Nach den Auflagen gegen Geldwäsche sind Finanzdienstleister gehalten, diese Angaben zu prüfen.

Halten Sie deshalb ein Ausweisdokument und einen geeigneten Nachweis des Wohnsitzes bereit, etwa in Form einer Strom- oder Telefonrechnung. Sobald der Broker Ihre Daten mit den Dokumenten abgeglichen und verifiziert hat, wird Ihr Konto zur Nutzung freigegeben.

Nun nehmen Sie die Ersteinzahlung vor. Die Höhe der geforderten Zahlung unterscheidet sich je nach Anbieter, vergewissern Sie sich deshalb vor der Kontoeinrichtung, dass die Mindesteinzahlung für Sie akzeptabel ist. Auch Ihre bevorzugten Zahlungsmethoden sollten Sie vorfinden, am besten ohne zusätzliche Gebühren für Ein- und Auszahlung.

4. Orderarten für das Risikomanagement nutzen

Wenn Sie nun die ersten Goldaktien kaufen, haben Sie Hilfsmittel, mit denen Sie die Risiken begrenzen können. Lernen Sie die Vorteile von Orderarten kennen, um Gewinne mitzunehmen und Verluste zu begrenzen. Denn Ihre Aktienkäufe und Spekulationen müssen Sie nicht zwangsläufig sofort, also in Form einer Marktorder, ausführen.

Stopp-Loss und Limit Orders helfen Ihnen, Parameter einzugeben, mit denen eine Transaktion innerhalb eines für Sie günstigen Bereichs ausgeführt wird. Mit der geschickten Nutzung von Orderarten erhalten Sie Ihr Kapital und mehren es im Laufe der Zeit erfolgreich. Die Handhabung von Ordertypen können Sie beispielsweise mit einem Demokonto erlernen. Viele Broker bieten die Übungskonten für praktisches Erlernen des Handels an, um ihren Kunden realistische Erfahrungen mit virtuellem Kapital zu ermöglichen.

5. Beste Goldaktien kaufen

Nachdem Sie die vorherigen Schritte hinter sich gebracht haben, können Sie nun Ihre Auswahl unter den besten Goldminenaktien und sonstigen Gold Aktien treffen und erste Käufe tätigen. Gehen Sie dabei in kleinen Schritten vor und stützen Sie sich bei Ihren Strategien auf die Ressourcen und Informationen, mit denen Ihnen Ihr Broker und AskTraders.com den Einstieg in den profitablen Handel erleichtern.

Lesen Sie außerdem:

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.