QTrade Review

Demokonto eröffnen
Händler Bewertung
12 Minuten Lesedauer/aktualisiert: 21 Mai 2020

Bei dem Unternehmen QTrade handelt es sich um einen Finanzdienstleister, der sich auf den Devisen- und CFD-Handel spezialisiert hat. Der Broker hat seinen Hauptsitz in München und bietet seine Leistungen bereits seit mehreren Jahren an. Aufgrund des Firmensitzes in Deutschland wird QTrade von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin reguliert und richtet sich nach den MiFID-Richtlinien I und II. Darüber hinaus erfolgt eine Regulierung durch die britische Aufsichtsbehörde FCA, die sich auf die Kontenführung bezieht. Aufgrund der Kontenführung bei der britischen Bank Barclays wird den Kunden eine höhere Einlagensicherung geboten. Nachfolgend gehen wir näher auf unsere gesammelten QTrade Erfahrungen ein.

Stärken
  • Geringe Mindesteinlage
  • Mini- und Micro-Lots handelbar
  • Trading über MT4
  • Deutscher Kundensupport
  • Niedrige Handelsgebühren
Schwächen
  • Gebühren für Einzahlungen

Forex Konto eröffnen

QTrade Forex Erfahrungen

€250 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support

Im Rahmen unserer QTrade Forex Erfahrungen richten wir den Fokus zunächst auf das Handelsangebot des Brokers. Für die meisten Trader ist ein umfangreiches Angebot von großer Bedeutung, schließlich bietet dies größtmögliche Flexibilität. Dadurch können sie verschiedene Strategien anwenden und ihr Trading optimieren. Mit 53 Währungspaaren ist das Angebot von QTrade zwar nicht übermäßig groß, dennoch sollten Trader Handelsmöglichkeiten in ausreichender Zahl finden.

Damit sind alle Hauptwährungspaare und viele Nebenwährungspaare vertreten. Das Angebot von exotischen Währungspaaren ist zwar vorhanden, jedoch in einem nicht ganz so großen Umfang, wie es Trader vielleicht von anderen Brokern kennen. Beim QTrade Forex Handel kommen Hebel zum Einsatz. Dies bedeutet, dass nach Hinterlegung einer vergleichsweise niedrigen Margin hohe Handelsvolumina bewegt werden können. Für einige Basiswerte bietet der Broker sehr hohe Hebel an, wobei die maximale Höhe auch von der Kontogröße abhängt.

Handelbare Währungspaare sind unter anderem:

  • EUR/USD
  • USD/JPY
  • GBP/USD
  • USD/CHF
  • AUD/USD
  • NZD/USD
  • USD/CAD

Grundsätzlich beträgt der maximale Hebel nach den ESMA Vorschriften 1:30. Bei einigen Basiswerten kann er auch deutlich tiefer liegen. Sofern der Broker den Anleger als professionellen Kunden einstufen kann, sind auch höhere Hebel möglich.

CFD Konto eröffnen

QTrade CFD Erfahrungen

€200 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support

Als Broker für Devisen und Differenzkontrakte stellt QTrade ein vergleichsweise großes Angebot an handelbaren Assets zur Verfügung. Ein besonders großes Handelsangebot finden Trader, die QTrade CFD Erfahrungen machen möchten, in den Kategorien

  • Rohstoffe
  • Indizes
  • Aktien und
  • Zinsen

In einem Broker Vergleich wird deutlich, dass insbesondere im Bereich der Rohstoffe nicht wie gewöhnlich nur Öl und Edelmetalle wie Gold oder Silber für den QTrade CFD Handel verfügbar sind, sondern auch verschiedene Agrarrohstoffe wie Weizen, Mais, Kaffee oder Zucker. Weitere Werte aus diesem Bereich sind zum Beispiel Erdgas und Benzin.

Umfangreiches Sortiment an Anleihen und Aktien

QTrade hebt sich aber auch in den übrigen Bereichen deutlich von anderen CFD-Brokern ab. So sind in der Kategorie Anleihen Werte wie der Euro-Boble, der T-Bond oder der Bund handelbar. Bei den Aktien-CFDs sind beinahe alle großen Länder-Aktien enthalten. Dazu zählen etwa Einzelaktien aus 23 Ländern wie zum Beispiel Deutschland, Russland, China oder USA. Auch mit dem Sortiment an handelbaren Index-CFDs haben wir gute QTrade CFD Erfahrungen machen können. In dieser Kategorie können Trader auf rund 20 verschiedene Indizes spekulieren und die eigenen Handelsstrategien somit effektiv umsetzen.

Kosten

Bei dem Broker ist es nach unseren QTrade Erfahrungen möglich, sowohl Devisen als auch Differenzkontrakte zu handeln. Während für Währungen ein variabler Spread gilt, wird für die größten Indizes ein fixer Spread berechnet. Die Spread-Höhe hängt stets auch von dem gewählten Handelskonto ab. Bei dem häufig gehandelten Devisenpaar EUR/USD bewegt sich der Spread bei etwa 0,7 Pips. Rohstoff-CFDs auf das Edelmetall Gold lassen sich schon ab einem Spread von 0,5 Pips handeln. Index-CFDs auf den Dow Jones haben einen Spread von etwa 3 Pips, beim DAX liegt der Spread bei 1 Punkt.

Maximaler Hebel von 1:30 für Forex- und CFD-Handel

Bei ihren Positionen können die Anleger einen Hebel von bis zu 1:30 nutzen. Der Maximalhebel gilt sowohl für den Forex Bereich als auch für den QTrade CFD Handel. Der maximale Hebel variiert dabei – abhängig vom Basiswert. Der Broker kann aber nicht nur mit den vergleichsweise engen Spreads punkten. Auf der Webseite führt er zudem alle handelbaren Basiswerte mit den dazugehörigen (Ziel-)Spreads transparent auf.

Einen weiteren Pluspunkt erhält der Broker in unserem QTrade Test dafür, dass er keine Kommissionen berechnet. Das bedeutet, dass neben den Spreads für den Devisenhandel keine weiteren QTrade Kosten anfallen. Im Bereich des CFD-Tradings wird in verschiedenen Kategorien ein „Börsen-Spread“ ab 1,00 Euro berechnet. Dennoch können die Kunden des Brokers zu vergleichsweise geringen QTrade Gebühren handeln.

Konten & Accounts

Der Broker QTrade bietet den Tradern zwei Möglichkeiten der Kontoeröffnung – über den Premium-Account und den Professional-Account. Beide Konten unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Höhe der Einzahlung. Während für das Premium-Konto eine Mindesteinlage von 250 Euro erforderlich ist, benötigt das Professional-Konto eine Mindesteinzahlung von 1.000 Euro.

1. Premium-Konto: Die beiden Konten wurden für den QTrade Handel und die verschiedenen Trading-Typen konzipiert. Für Einsteiger empfiehlt sich das Premium-Konto des Brokers, weil in diesem unter anderem auch Micro-Lots gehandelt werden können.

2. Professional-Konto: Die Professional-Variante eignet sich wiederum gut für fortgeschrittene Trader. Das Konto bietet den Nutzern bessere Konditionen.

3. MetaTrader 4 Konto und MetaTrader 5 Konto: Bei QTrade ist es ferner möglich, ein MT4-Konto oder ein MT5-Konto zu eröffnen. Die beiden Modelle unterscheiden sich insbesondere in der Auswahl der handelbaren Werte und der Schnelligkeit der Ausführung. Der MT5 bietet als innovativer Nachfolger des MetaTrader 4 darüber hinaus verschiedene neue Features wie etwa das „Level 2 Orderbook“.

Kunden können auch mit der QTrade App Erfahrungen sammeln und auf die MetaTrader Konten mobil zugreifen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter dem nachfolgenden Punkt „Handelsplattformen“.

Handelsplattformen

Kunden von QTrade können über ihr Nutzerkonto auf die bewährte Handelsplattform MetaTrader 4 zugreifen. Darüber hinaus stellt der Broker bereits das Nachfolger-Modell MetaTrader 5 zur Auswahl. Unterschiede sind in Bezug auf das Interface zu finden, das in der neueren QTrade Trading Software etwas anders aussieht. Ansonsten ist der MetaTrader 5 in der Ausführung etwas schneller als sein Vorgänger. Dafür sind in der neueren Version noch nicht alle Werte handelbar, die über die QTrade Plattform MetaTrader 4 zur Verfügung stehen.

Die Funktionen der Handelsplattform MetaTrader

Sowohl der MT4 als auch der MT5 bringen ihre eigene Programmiersprache mit und lassen sich sowohl gestalterisch als auch funktional nach den eigenen Bedürfnissen anpassen. In beiden Varianten stellt die Technische Analyse historischer Kurse ein wichtiges Werkzeug dar. Ein weiterer Vorteil der QTrade Software MetaTrader ist die Möglichkeit des automatisierten Handels über Expert Advisors.

Ist es möglich, bei QTrade mobil zu handeln?

Neben dem MetaTrader, der über den eigenen PC verwendet wird, ist es bei dem Broker auch möglich, über die QTrade App deutsch auf die Handelsplattformen zuzugreifen. Für beide Modelle des MetaTrader stehen dafür entsprechende Applikationen für Android und iOS Geräte (App iPhone / Android) zum kostenlosen Download bereit. Nach der Einrichtung kann der Kunde über die App problemlos auf sein Nutzerkonto zugreifen und flexibel von unterwegs aus handeln.

Usability

Wer die Webseite des Münchener Brokers QTrade besucht, findet einen vergleichsweise schlichten und neutralen Online-Auftritt vor. Ganz offensichtlich beschränkt sich der Anbieter hier auf das Wesentliche. Auf der linken Seite befinden sich die aufklappbaren Hauptmenüs „Was bieten wir?“ mit den Unterpunkten Top Trading-Software, Automatischer Handel, Leistungen & Konditionen sowie Aktion bis (Datum), „CFDs“ mit den Punkten Praxis-Beispiele, Basiswerte & Hebel sowie Häufige Fragen, und „Forex“. Darüber hinaus gibt es die beiden Optionen „Demokonto“ und „Live-Konto“ („Jetzt Konto eröffnen“) sowie den großen Schulungsbereich.

Kontoeröffnung bei QTrade über die Broker-Webseite

Zunächst können sich die Kunden entscheiden, ob sie bei dem Broker mit einem kostenlosen QTrade Demokonto starten oder ein reales QTrade Konto eröffnen möchten. Die Kontoeröffnung führt ausschließlich online vorgenommen und ist in wenigen Minuten durchgeführt. Auf der Webseite muss dazu nur das mehrseitige Online-Formular vollständig ausgefüllt werden. Neben einigen persönlichen Angaben sind hierbei auch Informationen bezüglich des finanziellen und beruflichen Status sowie den vorhandenen Handelserfahrungen an den Broker zu übermitteln. Nach der anschließenden Verifizierung kann sodann Geld auf das QTrade Konto übertragen werden.

Kundensupport

Unsere Erfahrungen mit QTrade haben gezeigt, dass der Kundensupport des Unternehmens eindeutig auf die Ansprüche von deutschen Kunden zugeschnitten ist. Aber auch ein Support in englischer Sprache ist verfügbar. Bei dem Broker ist es möglich, allgemeine Fragen zum Thema Trading, zu dem Handelsangebot oder zum Broker selbst über eine Hotline oder das Kontaktformular auf der Webseite zu stellen. Auf einen Live Chat müssen die Trader bei QTrade verzichten, dieser steht nicht zur Verfügung.

Erste Fragen über den FAQ-Bereich auf der Webseite beantworten

Wer nicht unmittelbar mit dem Kundenservice in Verbindung treten möchte, kann auf der Webseite alternativ den umfangreichen Frage-Antworten-Bereich aufsuchen. Im „FAQ“ werden unter anderem die Themen Trading und Kontoeröffnung ausführlich abgedeckt. Daneben finden sich aber auch Fragen zu den Themen Sicherheit der Kundengelder, Datenschutz und Demokonto. Darüber hinaus haben die Kunden die Möglichkeit, im Rahmen einer Kontoeröffnung über die Software „TeamViewer“ sowie per Telefon Fragen an den persönlichen Kundensupport zu richten. Bei QTrade werden alle Kundenanfragen generell freundlich und zügig beantwortet. Dies gilt sowohl für telefonische Anfragen als auch für Fragen, die per E-Mail oder über das Kontaktformular an die Service-Mitarbeiter gerichtet werden.

QTrade Erfahrungen

Zahlungsmethoden

Ein- und Auszahlungen gestalten sich nach unseren QTrade Erfahrungen sehr unkompliziert. Für Einzahlungen stehen verschiedene QTrade Zahlungsmethoden zur Verfügung. Dazu zählen:

Banküberweisung: Für Einzahlungen per Banküberweisung werden seitens des Brokers keine Kosten erhoben (Ausnahmen: Nicht-SEPA oder Express = 15 Euro). Auf dem EUR-Tradingkonto werden ausschließlich Einzahlungen in der Währung Euro akzeptiert.

Kreditkarten: Für Einzahlungen per Kreditkarte benötigt ein Trader seine Zugangsdaten (Kontonummer und Passwort), um die Kapitalisierung seines Handelskontos vornehmen zu können. Für Einzahlungen aus dem europäischen Wirtschaftsraum werden hier 0,75 Prozent des Einzahlungsbetrages und für Einzahlungen außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes 1,5 Prozent des Einzahlungsbetrages erhoben.

Neteller: Einzahlungen werden über das eigene Neteller-Konto vorgenommen. Eventuelle Gebühren sind der Webseite des Zahlungsdienstleisters zu entnehmen.

Skrill: Auch in diesem Fall werden Einzahlungen über das eigene E-Wallet-Konto vorgenommen. Mögliche Kosten müssen die Trader auf der Webseite des Anbieters in Erfahrungen bringen.

Sofort: Einzahlungen werden im persönlichen Kontobereich mit den vertraulichen Online-Banking-Daten kostenlos vorgenommen.

Wer eine QTrade Auszahlung vornehmen möchte, muss hierfür nicht mit Gebühren rechnen. Eine Auszahlung kann mit den Zahlungsvarianten Banküberweisung und Kreditkarte veranlasst werden.

Zusatzangebote

Viele Trader werfen bei einem Broker Vergleich auch einen Blick auf die Bildungsangebote der Broker. Der Broker QTrade ist bemüht, seinen Kunden den Handel näherzubringen. Neben einem brokereigenen Blog, der sich mit dem Thema Trading auseinandersetzt, findet sich auf der Webseite des Brokers auch ein Kundenservice-Bereich, über den die Kunden auf ein großes Spektrum an Informationskanälen zugreifen können. Nicht zuletzt sind nach unseren Erfahrungen mit QTrade auch zahlreiche kostenfreie Schulungsvideos Bestandteil des QTrade Schulungsbereichs.

Weil der Broker die beiden Handelsplattformen MetaTrader 4 und 5 anbietet, finden die Nutzer dementsprechend auch Video-Tutorials, die das Funktionsprinzip der beiden Plattformen beschreiben. Ferner sind zahlreiche Artikel zu allgemeinen Trading-Themen und den verschiedenen Finanzinstrumenten zu finden. Außerdem stellt der Broker kostenlose E-Books zu den Themen Forex und CFD zur Verfügung.

QTrade Demokonto kostenlos 30 Tage lang nutzen

Nicht zuletzt ist es möglich, bei dem Broker das kostenfreie QTrade Demokonto zu nutzen, das mit einem virtuellen Guthaben von 50.000 Euro aufgeladen wird. Das QTrade Demokonto kann für einen Zeitraum von 30 Tagen genutzt werden. Als zusätzliche Leistung erhält ein Kunde, der die QTrade Demo nutzt, per E-Mail eine kostenlose Online-Trading Ausbildung. Darüber hinaus ist es möglich, über die Software TeamViewer sowie per Telefon Schulungen zu den QTrade Handelsplattformen MT4 und MT5 in Anspruch zu nehmen.

Regulierung & Einlagensicherung

Der Hauptsitz des Brokers QTrade befindet sich in München. Unseren QTrade Erfahrungen zufolge unterliegt das Unternehmen demnach der strengen Überwachung der Finanzaufsichtsbehörde BaFin. Die Regulierung bezieht sich auf die Vermittlung von CFD- und Devisengeschäften. Darüber hinaus werden die Nutzerkonten bei der britischen Großbank Barclays geführt, sodass das Unternehmen gleichermaßen den Schutzregelungen der dortigen Aufsichtsbehörde FCA unterliegt. Es kann also ausgeschlossen werden, dass bei QTrade Betrug vorliegt.

Höherer Einlagenschutz durch zusätzliche FCA-Regulierung

Der Vorteil, der sich hieraus ergibt, ist der höhere Einlagenschutz des Kundenkapitals. Dieser fällt nach den FCA-Richtlinien höher aus als es von der Behörde BaFin vorgeschrieben wird. Demnach beläuft sich die Einlagensicherung der Kundengelder auf einen Betrag von 50.000 GBP bzw. 60.000 Euro pro Kunde.

Für Kunden von Premium-Accounts wird eine zusätzliche Versicherung (Lloyds of London) vorgenommen. In diesem Fall sind die Konten bis zu 500.000 GBP bzw. 600.000 Euro abgesichert.

Klare Datenschutzlinien in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Damit das Unternehmen QTrade seriös arbeitet, muss es sich aufgrund seiner Tätigkeit in Deutschland auch an die entsprechenden gesetzlichen Datenschutz-Regelungen halten. Weiterführende Informationen zum Datenschutz finden Kunden in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Webseite. Demnach werden die Kundendaten offenbar auch zu Marketingzwecken genutzt, und zwar unabhängig von der leistungsbezogenen Verwendung. Allerdings haben die Kunden das Recht, dieser Verwendung jederzeit zu widersprechen. Alle übrigen Zwecke werden überdies ausgeschlossen, Kundendaten werden nicht weitergegeben.

Auszeichnungen

Der Online-Broker QTrade ist aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit am Finanzmarkt durchaus bekannt und findet aus diesem Grund auch in der Fachpresse oft Erwähnung. Dazu zählen unter anderem Magazine wie Derivate Magazin, RuMaS, Traders‘ und Finanzen.net. Auch zahlreiche Profi-Trader haben mit QTrade Erfahrungen gemacht. In Interviews, die der Broker regelmäßig mit erfolgreichen Tradern durchführt, stellen diese ihre eigenen Handelsstrategien vor und helfen somit auch Branchen-Neulingen dabei, einen guten Einstieg in die Welt des Tradings zu finden. Weiterhin können die Kunden des Brokers über den News-Kanal sämtliche Informationen zum Unternehmen, News und Pressemitteilungen einsehen.

Obwohl QTrade sowohl bei Tradern als auch bei der Fachpresse einen guten Ruf genießt, finden sich auf der Webseite ansonsten keine Hinweise auf Auszeichnungen, die der deutsche Broker bereits erworben haben könnte. Allerdings gibt es unter der Rubrik „Das sagt die Presse“ einen Pressespiegel, über den die Kunden aktuelle Informationen und Berichte über den Broker einsehen können. Hierüber ist es möglich, eigene Erfahrungen mit QTrade zu sammeln, bevor sich ein Interessent für die Eröffnung eines Live-Kontos bei dem Broker entscheidet.

Fazit

Bei dem Online-Broker QTrade handelt es sich um einen guten Devisen- und CFD-Broker, der seinen Kunden ein umfangreiches Angebot zur Verfügung stellt. Dies bezieht sich sowohl auf die handelbaren Assets als auch auf das umfangreiche Schulungsangebot. In Bezug auf die Leistungen und Konditionen konnte der Broker in unserem QTrade Test ebenfalls überzeugen. Die Spreads sind vergleichsweise eng angesetzt. Zwar handelt es sich bei dem Broker zum Teil um einen Market-Maker. Im Vergleich zu anderen Brokern kann QTrade bei den Konditionen aber deutlich punkten. Ebenfalls positiv ist die hohe Sicherheit der Kundengelder, die sich aus der strengen Regulierung durch die deutsche Finanzaufsichtsbehörde BaFin und die britische Behörde FCA ergibt.

Neben der daraus resultierenden guten Einlagensicherung werden die Premium-Konten des Brokers durch eine zusätzliche Versicherung geschützt. Der Broker ist in der deutschen Großstadt München ansässig, so dass Kunden bei Fragen zum Broker oder zum Handelsangebot stets einen deutschsprachigen Kundensupport erreichen können. Unsere QTrade Erfahrungen kurz zusammengefasst: Ein zuverlässiger, deutscher Broker, bei dem zu guten Konditionen gehandelt werden kann!

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.