EightCap Review

Demokonto eröffnen
Händler Bewertung
11 Minuten Lesedauer/aktualisiert: 20 Mai 2020

EightCap wurde im Jahr 2009 gegründet und hat seinen Sitz in Melbourne, Australien. Die Muttergesellschaft ist die EightCap Pty Ltd. Bei EightCap handelt es sich um einen Forex- und CFD-Broker, der neben dem Handel mit Devisen auch Differenzkontrakte für verschiedene Vermögenswerte anbietet. Obwohl EightCap seinen Hauptsitz in Australien hat, bietet der Broker seinen Service in mehr als 100 Ländern der Welt an.

Die Webseite wurde in sieben verschiedenen Sprachen übersetzt, darunter Deutsch, Englisch und Französisch. Um mit dem Broker EightCap Erfahrungen zu sammeln, können Trader das kostenlose Demokonto eröffnen, das ihnen über einen Zeitraum von 30 Tagen zur Verfügung steht.

Stärken
  • ECN Handel verfügbar
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Ab 0,01 Lot handeln
  • Mobile Trading möglich
  • Nur $100 Mindesteinzahlung
Schwächen
  • Keine Aktien-CFDs vorhanden
  • Handel nur über MT4 oder MT5

Was kann man bei EightCap handeln?

Forex Konto eröffnen

EightCap Forex Erfahrungen

€100 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

EightCap bietet seinen Kunden ein klassisches Sortiment für das Trading an. Zur Auswahl stehen:

  • Forex (Major- und Minor-Währungspaare)
  • Indizes
  • Rohstoffe (Edelmetalle, Öl)
  • Kryptowährungen

Um bei EightCap Forex zu handeln, können die Trader 46 verschiedene Devisenpaare wählen. Alle weiteren Finanzinstrumente werden bei dem Broker über Differenzkontrakte (CFDs) gehandelt. Während die Kunden mehrere Index-CFDs traden können, stehen einzelne Aktien bei EightCap nicht zur Verfügung. Weiterhin ist es möglich, CFDs auf Rohstoffe sowie diverse Kryptowährungen zu handeln, darunter Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple.

Handelbar:

EUR/USD

USD/JPY

GBP/USD

USD/CHF

AUD/USD

NZD/USD

USD/CAD

Maximale Hebel

EightCap bietet den Handel mit gehebelten Finanzinstrumenten. Das heißt, dass Trader mit einer Margin handeln, bei der die notwendige Marge um ein Vielfaches geringer ist als die Größe der Position, die die Händler einnehmen. Die Margin-Anforderung beträgt nur 0,5 Prozent bei einem maximalen Hebel von 500:1. Die Summe, die für die Marge eingesetzt wird, muss aufgestockt werden, wenn sich die Position gegen den Trader bewegt. Dies wird auch als Margin Call bezeichnet. Verschlechtert sich die Position über das Margin Call Level, wird diese gestoppt.

Bei neuen Kunden, die bei EightCap zum ersten Mal handeln, wird der Standardwert für die Hebelwirkung auf 100:1 festgelegt. Wer eine höhere Hebelgrenze erhalten möchte, kann sich an den Kundensupport wenden. Der maximale Hebel, der für Kryptowährungen genutzt werden darf, beträgt im Übrigen nur 1:5. Kunden sollten stets beachten, dass der Hebel-Einsatz auch nachteilig sein kann, wenn sich die Position gegen sie bewegt. Dies macht ein gutes Risikomanagement erforderlich.

Wie hat EightCap in den wichtigsten Kriterien abgeschnitten?

Kosten

Hinsichtlich der Größe der Positionen, die Trader bei ihrem Handel einnehmen, können die Spreads großen Einfluss auf die Rentabilität haben. Somit sind diese Kosten ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Brokers.

Bei EightCap werden die exakten Spreads, die den Nutzern in Rechnung gestellt werden, von der Kontoart bestimmt. Während die Spreads im ECN-Konto bei 0,0 Pips beginnen, starten die Spreads im STP-Konto bei 1,0 Pips. Nachfolgend nennen wir einige Beispiele für die Spreads, die die Trader für die jeweiligen Vermögenswerte im Standardkonto (S) und im Raw-Konto (R) bekommen:

  • GBP/USD: 1,2 bis 1,8 Pips (S) / 0,2 bis 0,8 Pips (R)
  • AUD/USD: 1,0 bis 1,4 Pips (S) / 0,0 bis 0,8 Pips (R)
  • EUR/USD: 1,0 bis 1,4 Pips (S) / 0,0 bis 0,4 Pips (R)
  • SPX500: 0,3 bis 2,5 Pips
  • Ripple: 1 bis 2 Pips
  • Bitcoin: 40 bis 50 Pips

Die Spreads auf den Devisenpaaren sind recht günstig. Zu beachten ist jedoch, dass zu den Spreads möglicherweise die sogenannte Swap-Gebühr erhoben wird. Dies hängt von den Marktbedingungen ab und kann vorher im MT4- oder MT5-Dashboard eingesehen werden. Im Wesentlichen ist die Gebühr eine Übernachtgebühr, die auf die Positionen der Trader angewendet wird.

Je nach relativer Zinssatzdifferenz kann der Swap-Satz negativ oder positiv sein. Er wird jede Nacht um 0:00 Uhr (New Yorker Zeit) berechnet. Weitere Gebühren, die in Bezug auf das Handelskonto entstehen können, gibt es bei EightCap nicht. Es gibt weder Finanzierungsgebühren noch Auszahlungsgebühren.

Konten & Accounts

Wie bereits erwähnt, stehen bei EightCap zwei verschiedene Konten zur Auswahl,

  • das Standardkonto (STP-Konto) und
  • das Raw-Konto (ECN-Konto).

Bei dem Standardkonto handelt es sich um ein besonders einsteigerfreundliches Konto. Die Trader haben hierüber Zugriff auf die beiden Handelsplattformen MetaTrader 4 und 5, die bei EightCap kostenlos genutzt werden können. Das Raw-Konto bietet den Händlern einen direkten Marktzugang. Das bedeutet, dass die Spreads hier etwas niedriger sind (bei Forex beginnen sie bei 0,0 Pips). Die Aufträge lassen sich schnell durchführen.

Hedging und Scalping möglich

Bei beiden Konten gibt es kaum Einschränkungen in Bezug auf die Strategie. Die Kunden können Hedging und Scalping nutzen sowie eigene EAs entwickeln. Für beide Handelskonten gilt eine Mindesteinzahlungssumme von 100 US-Dollar, was durchaus angemessen ist. Die Mindestlotgröße, die die Trader handeln können, beträgt darüber hinaus 0,01 Lots.

Dies macht den Handel auch für Einsteiger ideal, die mit dem Forex-Trading gerade beginnen und mit EightCap Erfahrungen sammeln möchten. Welches Konto ein Trader einrichten sollte, hängt auch von seinem Handelsvolumen ab. Für Trader, die wenig handeln, ist das Standardkonto gut geeignet. Für Vieltrader eignet sich das Raw-Konto am besten.

EightCap Demokonto eröffnen

Auch bei EightCap ist es möglich, den Service und die Funktionen der Handelsplattformen zunächst in einem kostenlosen Demokonto zu testen. Dieses steht den Kunden für einen Zeitraum von 30 Tagen zur Verfügung. Für die Eröffnung der Demoversion sind lediglich die eigenen Kontaktdaten einzugeben und die gewünschte Plattform (MT4 oder MT5) zu nennen.

Handelsplattform

EightCap verfügt nicht über eine eigene Mobile App, über die die Trader ihre Handelskonten verwalten können. Der Broker stellt seinen Kunden jedoch die beiden Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 zur Verfügung. Für beide stehen mobile Anwendungen bereit, die die Nutzer kostenlos im jeweiligen Online-Store herunterladen können. Die MT4-App und die MT5-App können mit Mobilgeräten mit iOS- und Android-Betriebssystemen verwendet werden.

Apps für MT4 und MT5

Beide Apps bieten den Nutzern diverse Funktionen. Sie können unter anderem Diagramme erstellen, Aufträge verwalten und den One-Klick-Handel durchführen. Mit Hilfe der mobilen Anwendungen ist es zudem möglich, die Handelsperformance der eigenen EAs zu überwachen. Nicht grundlos zählen die MetaTrader Apps zu den beliebtesten Applikationen. Denn seit vielen Jahren ist der MetaTrader eine weltweit gefragte Handelsplattform.

Forex-Handel per Mobile App

Während einige Trader noch immer den Handel über den klassischen Desktop-Client bevorzugen, wünschen sich andere zunehmend die Möglichkeit, ihr Trading mobil durchzuführen. Insbesondere für Personen, die aus beruflichen Gründen viel unterwegs sind, eignet sich eine solche Trading-App. Damit ist es möglich, praktisch von überall und zu jeder Zeit auf das eigene Handelskonto zuzugreifen und Trades zu platzieren. Die wichtigsten Voraussetzungen sind eine gute Internetverbindung und ein geeignetes Gerät.

Usability

Der MetaTrader 4 ist die ursprüngliche Handelsplattform, die von MetaQuotes entwickelt wurde. Sie ist nach wie vor die bevorzugte Plattform bei den Brokern. Der MT4 verfügt in Bezug auf die Handelstechnologie über eine umfangreiche Sammlung von Diagrammfunktionen. Vor allem bei technischen Analysten ist die MT4-Plattform deshalb sehr beliebt.

Zwar ist die Software sehr umfangreich, dennoch sollten sich Einsteiger hiervon nicht abschrecken lassen. Denn die Plattform lässt sich dennoch intuitiv bedienen. Darüber hinaus finden sich zahlreiche Anleitungen, die den Nutzern dabei helfen, sich zurechtzufinden. Der MT4 hat ferner eine eigene proprietäre Programmiersprache, MQL4. Erfahrene Trader können somit ihre eigenen Expert Advisors (EAs) programmieren. Die Handelsplattform ist für verschiedene Betriebssysteme und Geräte verfügbar. Trader können über den Computer, einen MacBook, einen Webbrowser und über die mobilen Apps für Apple und Android handeln.

MetaTrader 5

Bei dem MetaTrader 5 handelt es sich um die weiterentwickelte Variante des MT4. Die Plattform wurde im Bereich der Benutzeroberfläche verbessert und verfügt über zusätzliche Features. Dazu zählen zum Beispiel ein Wirtschaftskalender direkt auf der Plattform und eine vollständige Tabelle der Aufträge. Zudem wurde auch die zur Entwicklung der EAs genutzte Codierungssprache aktualisiert. So ist MQL5 eher eine objektorientierte Sprache. Das heißt, dass sie mehr Funktionalität bietet und die Nutzer sogar eigene Indikatoren entwickeln können.

Kundensupport

Die EightCap Erfahrungen mit dem Kundensupport sind durchweg positiv. Ein gut erreichbarer Support spielt für viele Trader eine wichtige Rolle. Bei EightCap haben die Kunden die Möglichkeit, den Kundenservice per E-Mail, per Telefon und über einen Live Chat zu erreichen. Während es sich bei den beiden ersten Möglichkeiten um gängige Methoden handelt, die viele Broker anbieten, stellt der Live-Chat eine Besonderheit dar.

Denn nicht jeder Anbieter stellt seinen Kunden diese Kontaktmöglichkeit zur Verfügung. Wer also schnelle Antworten auf seine Fragen benötigt, kann über diese Zendesk Chat Funktion an 24 Stunden in der Woche (Montag bis Freitag) einen Mitarbeiter des Unternehmens befragen. Wie die Erfahrungen gezeigt haben, werden alle Anfragen schnell und kompetent beantwortet.

Umfangreicher Frage-Antworten-Bereich

Auf der Webseite des Brokers findet sich zudem ein guter FAQ-Bereich. Hier werden oft gestellte Fragen beantwortet, die sowohl allgemeiner als auch spezieller Natur sein können. Unter anderem werden allgemeine Informationen zum Thema Forex- und CFD-Trading behandelt. Weiterhin sind auch spezielle Themen dabei, die sich auf die beiden Handelsplattformen, die Eröffnung eines Kontos bei EightCap oder die Konditionen für die einzelnen Finanzprodukte beziehen.

Die Dokumente hinsichtlich Datenschutz und die rechtlichen Bestimmungen sind im unteren Bereich auf der Webseite zu finden. Zu beachten ist, dass diese nur in englischer Sprache zur Verfügung stehen.

EightCap Erfahrungen

Zahlungsmethoden

Die Kunden von EightCap können ihre Konten in unterschiedlichen Währungen aufladen. Verfügbare Währungen sind unter anderem Euro, US-Dollar und Australischer Dollar. Um das eigene Konto zu kapitalisieren, ist es notwendig, auf der Webseite das Zahlungsmenü aufzurufen. Hier stehen unterschiedliche Zahlungsmethoden zur Auswahl:

  • Überweisung: Kunden, die die klassische Zahlungsmethode wählen, müssen in Kauf nehmen, dass die Geldtransaktion ein bis drei Tage dauern kann und möglicherweise Gebühren anfallen.
  • Kredit- und Debitkarte: Der Broker EightCap akzeptiert sowohl Visa als auch Mastercard. Die Verarbeitung der Transaktion wird sofort vorgenommen. Eine Transaktionsgebühr fällt nicht an.
  • Skrill: Hierbei handelt es sich um eine häufig genutzte E-Wallet (frühere Bezeichnung: MoneyBooker). Der Kunde hat die Möglichkeit, sein Konto kostenlos in US-Dollar oder Euro aufzuladen. Innerhalb von ein bis zwei Tagen sollte die Transaktion durchgeführt sein.
  • Bpay: Diese Zahlungsmethode steht ausschließlich Kunden aus Australien zur Verfügung.
  • China Union Pay: Diese Möglichkeit können Kunden aus China in Anspruch nehmen, die eine Zahlung in RMB vornehmen mö
  • POLi Payment: Ähnlich wie Skrill handelt es sich auch hierbei um eine simple und schnelle Online-Bezahlmethode, die jedoch nur von australischen Kunden genutzt werden kann. Sie ist ausschließlich in der Währung Australischer Dollar verfügbar.

Sobald das Geld auf dem Trading-Konto eingegangen ist, können die Kunden mit dem Handel beginnen. Bei der Einzahlung ist zu beachten, dass EightCap lediglich Einzahlungen vom festgelegten Konto akzeptiert. Auszahlungen lassen sich ebenfalls im Kundenportal vornehmen. Der gewünschte Auszahlungsbetrag wird ebenfalls nur auf das Kunden-Verrechnungskonto überwiesen.

Zusatzangebote

Von Zeit zu Zeit bietet der australische Broker EightCap spezielle Werbeangebote an. Der Broker möchte sich auf diese Weise bei den Tradern für ihre Treue bedanken und sie dafür belohnen, dass sie sich für das Trading bei EightCap entschieden haben. Die Angebote und die entsprechenden Bedingungen können auf der Webseite unter dem Menü „Sonderaktionen“ eingesehen werden.

Neukundenbonus

In der Vergangenheit hatte EightCap einen 30 Dollar Bonus im Angebot, der keine Einzahlung voraussetzte. Dieser Bonus ist derzeit nicht verfügbar, da er stets zeitlich begrenzt ist. Interessant wäre dieser Bonus für neue Kunden, die zunächst noch kein echtes Geld für den Handel verwenden möchten. Da jeder Bonus aber an bestimmte Bedingungen geknüpft ist, ist es ratsam, sich diese durchzulesen, bevor ein solches Angebot genutzt wird.

Freundschaftswerbung

Aktuell wird auf der Webseite von EightCap der sogenannte Handelsbonus angeboten. Wer dem Broker einem Freund oder einem Handelspartner empfiehlt, erhält eine Gutschrift in Höhe von 100 US-Dollar. Positiv ist, dass beliebig viele Personen angesprochen werden können. Das bedeutet, dass die Anzahl der Neukundenempfehlungen unbegrenzt ist und der Bestandskunde für jede qualifizierte Empfehlung den Bonus gutgeschrieben bekommt.

Was fehlt bei dem australischen Broker EightCap?

Im Großen und Ganzen bietet EightCap seinen Kunden ein gut abgestimmtes Angebot. Doch an der einen oder anderen Stelle fehlen einige Details. So hat der Broker zum Beispiel nur vier Rohstoffe im Angebot. Zwei davon sind Öl (Brent und WTI). Darüber hinaus ist es nicht möglich, einzelne Aktien zu handeln. Lediglich Index-CFDs stehen zur Verfügung.

 

Regulierung & Einlagensicherung

Für EightCap hat die Sicherheit der Kundendaten und -gelder einen hohen Stellenwert. Auch für Trader spielt dies eine wichtige Rolle, wenn sie sich für einen Broker entscheiden müssen. EightCap wird vollständig von der australischen Finanzaufsichtsbehörde ASIC reguliert und unter der Nummer 391441 lizenziert.

Die strenge Regelung durch die ASIC bringt für die Kunden verschiedene Vorteile mit sich:

  1. Unternehmensprüfungen: Regelmäßig müssen Broker interne Prüfungen durchführen, um eine Lizenz zu erhalten.
  2. Kapitalreserven: Zu den wichtigsten Voraussetzungen für die Erlangung der Lizenz zählen ausreichende Kapitalreserven, um mögliche Fehlbeträge decken zu kö
  3. Segregierte Konten: Eine weitere wichtige Anforderung, die ein Broker erfüllen muss, ist die getrennte Verwahrung der Kundengelder vom Unternehmenskapital. Damit wird sichergestellt, dass im Falle einer eintretenden Insolvenz die Gelder der Kunden nicht in die Insolvenzmasse einfließen.
  4. Regelmäßige Berichterstattung: Zu den Voraussetzungen gehört auch, dass ein Broker regelmäßig über die eigene Finanzlage Bericht erstattet.

Audits und Versicherung

Eine andere unabhängige Partei neben der Aufsichtsbehörde ASIC ist der Abschlussprüfer. Bei EightCap wird ein externer, unabhängiger Wirtschaftsprüfer eingesetzt, der die Kapital-Adäquanz überwacht. Um das Kapital der Kunden zusätzlich abzusichern, hat EightCap außerdem eine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen. Sollte es zu finanziellen Problemen kommen, wäre das Unternehmen nicht von Liquiditätsengpässen betroffen.

Auszeichnungen

Auf der Webseite des Brokers EightCap finden interessierte Trader lehrreiches Schulungsmaterial, das sie kostenlos nutzen können, um ihr Wissen zu verbessern. Insbesondere für Anfänger dürfte der Schulungs- bzw. FAQ-Bereich interessant sein. Neben allgemeinen Themen rund um das Thema Forex und CFD-Handel werden auch spezielle Trading-Themen behandelt.

Handels- und Schulungsstrategien für Trader

Die in dieser Kategorie verfügbaren Leitfäden eignen sich vor allem für Branchenneulinge. Die Trader werden durch die Grundlagen des Forex-Handels geführt und erfahren zum Beispiel auch, wie sich die Analyse-Arten im Detail unterscheiden. Zudem werden einfache Handelsstrategien besprochen, die die Trader für den eigenen Handel einsetzen können.

Diese beziehen sich vor allem auf den auf der Technischen Analyse basierenden Handel, der auf Grundlage wichtiger Chartindikatoren durchgeführt wird. Die Anleitungen sind so formuliert, dass auch Einsteiger keine Probleme damit haben, die Inhalte zu verstehen. Darüber hinaus wurden zum besseren Verständnis verschiedene Diagramme eingebracht.

Anleitungen für die Plattformen MT4 und MT5

Die Trader handeln bei EightCap wahlweise auf der Handelsplattform MetaTrader 4 oder MetaTrader 5. Natürlich sollten sich die Händler in diesem Zusammenhang vorher über die Funktionen informieren können. Auf der Internetseite sind deshalb verschiedene Informationen zusammengestellt, die sowohl die Installation und Einrichtung der Plattformen als auch die Kontoverwaltung und den Handel selbst thematisieren. Mit zahlreichen Bildern werden die einzelnen Schulungsmaterialien grafisch aufgewertet und ermöglichen den Nutzern somit einen leichteren Einstieg.

Fazit

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.