Skip to content

Aktie von Ekso Bionic steigt nach behördlicher Zulassung

Updated 26 Jun 2020
Indivior pharma

Die Aktie von Ekso Bionics (NASDAQ:EKSO) schoss gestern um 139% nach oben, nachdem die FDA (Food and Drug Administration, nordamerikanisches Amt für die Zulassung von Lebens- und Arzneimitteln) dem Unternehmen genehmigt hatte, seine EksoNR Roboter Exoskelette an Patienten zu vermarkten.

Nun darf Ekso das Produkt als Hilfsmittel für Patienten bewerben, die an zugefügten Hirnverletzungen, traumatisch oder nicht traumatisch, leiden.

Die Geräte werden bereits von Patienten eingesetzt, die an einem Schlaganfall und Verletzungen am Rückenmark leiden, doch kann nun eine größere Zielgruppe für Rehabilitationszwecke darauf zugreifen.

Da Verletzungen am Gehirn und dem Rückenmark rund 3,7 Millionen der Patienten pro Jahr ausmachen, sollte das die Nachfrage der Produkte erhöhen.

In einem Statement sagte Ekso:
„Allein an Schädel-Hirn-Traumata und Schlaganfällen gibt es jährlich in den USA 3,7 Millionen und weltweit 84 Millionen Fälle.“

Jack Peurach, der Firmenchef des Pharmaunternehmens, gab folgendes Statement:

„Wir von Ekso Bionics haben es zu unserem Ziel gemacht, möglichst vielen Patienten unsere Technologie anzubieten. Dank dem Entschluss dazu, weitere Arten von zugefügten Hirnverletzungen abzudecken, hat EksonNR die Möglichkeit, deutlich mehr Patienten zu erreichen und ihre Reha zu beschleunigen. Nachdem sie erste Erfahrungen mit EksonNR gesammelt haben, wissen Kunden von führenden Reha-Zentren die Vorzüge unserer Technologie bei Hirnverletzungen zu schätzen. Wir freuen uns darüber, wenn das Gerät häufiger bei der Neurorehabilitation eingesetzt würde.“

Ekso Bionic Share Price

Nach der Nachricht stiegen die Aktienkurse von Ekso um 135,32% und schlossen an dem Tag bei 7,30$ – am Tag davor waren es noch 3,10$.

Hier scheint der Boom allerdings noch nicht zu enden, der vorbörsliche Kurs liegt bereits 45,31% höher, das entspricht 10,60$.