Skip to content

SAP Aktie reißt den DAX in die Tiefe – jetzt Short gehen?

Updated 28 Okt 2020
SAP

Gestern war ein rabenschwarzer Tag für die Aktionäre von SAP. So fiel die SAP Aktie von 125 Euro auf 96 Euro. Dies bedeutet einen Verlust von 23 % – an nur einem einzigen Handelstag. Grund für diesen Crash waren sehr schlechte Unternehmenszahlen. So hatte der Softwarekonzern aus Walldorf bereits zum zweiten Mal in Folge seine eigenen Ziele verfehlt: Bereits im April 2020 wurden die Umsatzerwartungen von 29 Milliarden Euro auf nur noch 27,8 bis 28,5 Milliarden Euro gesenkt. Auf dem Hochpunkt der Coronakrise war diese Meldung allerdings weitgehend untergegangen.

Ganz anders verlief es gestern: Als SAP ankündigte, dass der Umsatz jetzt nochmals niedriger ausfallen soll, als bisher erwartet, fiel die SAP Aktie ins Bodenlose. Grund dafür sind auch die unsicheren Zukunftsaussichten.

Dies ist insofern erstaunlich, als dass SAP eigentlich zu den Gewinnern der Corona Krise zählen müsste: So führt zum Beispiel der Trend zum Home Office dazu, dass immer mehr Unternehmen ihre IT in die Cloud auslagern möchten. Auch SAP bietet hierfür entsprechende Lösungen an. Allerdings hat der Konzern in diesem Bereich in den vergangenen Jahren anscheinend zu wenig investiert. So hat der Vorstand angekündigt, dass in den kommenden Jahren Investitionen im dreistelligen Millionenbereich erfolgen müssen, um die Cloud Dienstleistungen ausbauen zu können. Diese Kosten belasten natürlich die Gewinne und damit auch die Dividende für die Aktionäre.

Dazu kommt, dass sich die wirtschaftliche Lage vieler Unternehmen durch die Corona Pandemie verschlechtert hat. Aus diesem Grund wird vielerorts versucht, Kosten zu sparen. Dies gilt gerade auch für den IT Bereich. Aus diesem Grund werden die Dienstleistungen von SAP aktuell ebenfalls weniger stark nachgefragt.

Wann sich die Situation wieder bessern wird, ist nicht absehbar. Insgesamt sind die fundamentalen Daten des Softwareriesens daher momentan eher schlecht.

SAP Aktie 27102020

Aus diesem Grund steht auch zu befürchten, dass die SAP Aktie noch weiter fallen wird. Denn aus charttechnischer Sicht bleibt es in der Regel nicht nur bei einer roten Tages-Kerze. Dies gilt insbesondere dann, wenn es sich hierbei um einen Verlust von 23 % handelt.

Aktuell könnten sich daher lukrative Chancen für Short Trades ergeben. So dürfte das Corona Tief aus dem März diesen Jahres bei 82 Euro wie ein Magnet wirken. Sollte auch dieses Tief brechen, sieht es für die Papiere des Unternehmens sehr schlecht aus. Analysten rechnen in diesem Fall mit einer Halbierung des Kurses.

Für das Short Trading kann man einen CFD Broker nutzen.