Skip to content

Bitsquare

Händler Bewertung
Analyst Team Updated 29 Jul 2020

Bitsquare ist eine Börse für den Tausch von digitalen Währungen und Fiat-Geld. Besonders interessant ist hier, dass es sich nicht um eine klassische Börse handelt, die Währungen auch hält. Stattdessen ist Bitsquare eine Open-Source-Software, die heruntergeladen muss, damit sie durch den Kunden genutzt werden kann. Auf diese Weise soll ein besonders sicherer Austausch gewährleistet werden.

Der Austausch der Währungen findet in einer dezentralen Umgebung statt. Jeder der möchte, kann die Anwendung herunterladen und auch nutzen. Es handelt sich um eine Peer-to-Peer-App. Das Hosting erfolgt über Nodes.

Überzeugen kann Bitsquare, auch bisq genannt, vor allem durch die Sicherheit, die hier geboten wird. Gerade Krypto-Börsen sind häufig den Angriffen von Hackern ausgesetzt. Dem möchte Bitsquare vorbeugen.

Broker Themenübersicht

Bitsquare Niedrige Tradinggebühren

Händler Bewertung
Sieh selbst
😁 Das gefiel uns...
  • hohe Sicherheit durch die Arbeit mit Multisignatur-Adressen
  • Schiedsverfahren bei Problemen in der Abwicklung
  • Gebühren sind transparent aufgeführt und überschaubar gehalten
  • Sehr einfach zu bedienende Plattform
  • Keine Unterstützung von Zahlungsmethoden mit hoher Rückbuchungsquote
😕 Könnte besser sein...
  • kein direkter Kundensupport wird angeboten
  • Mindesthandelssummen werden festgesetzt
Website Bitsquare
Das kannst du handeln Bitsquare Krypto Erfahrungen

Was kann man bei Bitsquare handeln?

#1 Bitsquare Krypto Erfahrungen

Händler Bewertung
Min. Einzahlung App Support Max. Hebel Gebühren
0€1 Viele 1:1 Low

Anders als bei anderen Börsen, wird bei Bitsquare ausschließlich der Handel mit der Kryptowährung Bitcoin fokussiert. Wer auf der Suche nach einer Börse ist, über die der Handel mit mehreren digitalen Währungen möglich ist, ist bei Bitsquare nicht gut aufgehoben. Nutzer, die jedoch aktiv und möglichst sicher Bitcoin tauschen möchten, profitieren. Im internen Bereich nach dem Download ist es möglich, Bitcoin anzubieten oder auch zu kaufen. Die digitale Währung kann gegen verschiedene Fiat-Währungen getauscht werden.

Handelbare Kryptowährungen:

  • BTC

Grundsätzlich ist Bitsquare als ein Marktplatz zu verstehen. Es gibt keine Begrenzungen für die Anmeldungen. Wer möchte, kann sich die Peer-to-Peer-App herunterladen und sich anmelden. Nach der Einrichtung des Kontos und des Zugangs ist es auch schon möglich, den Handel in Anspruch zu nehmen. Angebot und Nachfrage kommen an dieser Stelle zusammen. Die Anbieter bestimmten den Preis. Besteht Interesse am Tausch der Währungen, kann dieser über Bitsquare erfolgen. Hier arbeitet das Programm mit Sicherheitsleistungen.

Sicherheit ist ein besonders wichtiger Punkt bei der Nutzung von Bitsquare. Oft zeigt sich die Problematik, dass es zu Rückbuchungen kommt, wenn Fiät-Währungen gegen Bitcoin getauscht werden. Bei einigen Zahlungsmethoden sind diese Rückbuchungen besonders einfach. Bei anderen Methoden werden sie erschwert. Daher arbeitet Bitsquare nur mit den Zahlungsmöglichkeiten, bei denen eine Rückbuchung so gut wie nicht möglich ist.

Wie hat Bitsquare in den wichtigsten Kriterien abgeschnitten?

Kosten

Händler Bewertung

Auch wenn der Download der Software grundsätzlich kostenfrei ist, möchte Bitsquare natürlich am Tauschhandel verdienen. Daher müssen Gebühren gezahlt werden. Die Höhe der Gebühren hängt davon ab, ob man als Händler oder als Tauschpartner agiert. Händler bieten ihre Währung auf der Plattform an. Wer an einem Tausch interessiert ist, bekundet sein Interesse und agiert dann als Tauschpartner. Gezahlt werden Handelsgebühren an Bitsquare selbst sowie Mining-Gebühren an Miner.

Die Höhe der Handelsgebühren ist auf der Webseite festgehalten. Wer ein Angebot auf den Marktplatz stellt und mit diesem Angebot Erfolg hat, zahlt eine Gebühr in Höhe von 0,1 % des Handelsbetrages. Tauschpartner, die den Tausch in Gang setzen, zahlen allerdings 0,3 % des Handelsbetrages. Zudem legt Bitsquare ein Minimum fest. Dieses bewegt sich bei 0,00005 BTC für die Gebühren. So möchte der Anbieter vermeiden, dass es zu Staubgrenzwerten kommt.

Die Mining-Gebühren müssen durch den Angebotsersteller und den Empfänger getragen werden. Der Ersteller zahlt dabei ausschließlich Mining-Gebühren für die Transaktion. Empfänger zahlen Gebühren für die Transaktion, die Einzahlung sowie die Auszahlung. Wie hoch die Gebühren sind, kann nicht allgemein gesagt werden, da diese schwanken.

Wenn das Angebot erstellt wurde, können Nutzer die Mininggebühren sehen, die sie zahlen müssen. Es handelt sich dann um eine verbindliche Angabe, der sich nicht entzogen werden kann.

Konten & Accounts

Händler Bewertung

Damit ein Betrug über Bitsquare möglichst komplett verhindert wird, arbeitet der Anbieter mit Handelsgrenzen. Die Grenzen basieren auf den Rückbuchungsrisiken bei den jeweiligen Zahlungsmethoden. Zudem orientiert sich Bitsquare zusätzlich daran, wie alt ein Konto bereits ist. Das heißt, je länger Nutzer über Bitsquare aktiv sind und sich bewähren, desto mehr Freiheiten haben sie bei den Handelsgrenzen. Die Trades selbst werden nicht begrenzt. Jeder Nutzer kann täglich so viele Trades durchführen, wie er gerne möchte. Die Begrenzung gilt nur für die Höhe der Beträge, die hier gehandelt werden können.

Grundsätzlich ist von einer Handelsgrenze in Höhe von 0,5 BTC pro Handel auszugehen. Dies gilt jedoch nicht für einige spezielle Dienste. Wer Zahlungen über AliPay oder auch PerfectMoney durchführen möchte, muss mindestens 1 BTC handeln. Wird durch den Nutzer ein neues Fiat-Zahlungskonto bei Bitsquare hinzugefügt, liegt das Handelslimit erst einmal bei 25 %. Die Erhöhung erfolgt einmal monatlich bis zum vollen Limit.

Wichtig: Der Altcoin-Handel über Bitsquare ist möglich. Hier gibt es keine Handelsgrenze, da eine Rückbuchung nicht erfolgen kann. Dies gilt jedoch nur bei Altcoins mit einem Wert von bis zu 2 BTC.

Wer unsicher in Bezug auf die Handelsgrenzen ist, kann auf der Webseite einen Blick auf den FAQ-Bereich werfen, der sehr gut ausgebaut ist.

Handelsplattform

Händler Bewertung

Nachdem die App heruntergeladen und installiert wurde und Nutzer sich angemeldet haben, ist die Grundlage für die Trades geschaffen. Nun kann gehandelt werden. In der Benutzeroberfläche finden Kunden einen Bereich, der mit „Markt“ bezeichnet ist. Hier kann das Orderbuch eingesehen werden. Zusätzlich dazu finden Nutzer eine Übersicht über die Trades und auch die Spreads. Damit ein Tausch durchgeführt werden kann, wird nun gewählt zwischen:

  • Buy BTC
  • Sell BTC

In diesen Bereich wurde durch Bitsquare ein Filter eingebaut. Der Vorteil ist, dass hier sowohl nach Zahlungsmethode als auch nach Währung gefiltert werden kann. Zudem haben Nutzer die Möglichkeit, selbst eine Suche zu erstellen. Hier können sie angeben, mit welcher Währung und zu welchen Konditionen sie gerne Bitcoin kaufen möchten.

Entscheidet sich ein Nutzer, eine Order auszuwählen und diese anzunehmen, muss die Menge an Bitcoins festgelegt werden, die hier gekauft oder verkauft werden sollen. Diese werden dann geblockt. Im nächsten Schritt kann der Krypto-Handel beginnen. Der Austausch ist erst abgeschlossen, wenn Käufer und Verkäufer angeben, dass sie das erhalten haben, was vereinbart war.

Wer als Verkäufer eine Bestellung über Bitsquare erhält, muss zusätzlich zu den genannten Punkten auch noch einen Gesamtpreis einstellen und kann eine Prämie anbieten. Das ist aber keine Voraussetzung.

Usability

Händler Bewertung

Handelsstreitigkeiten können jederzeit auftreten. Daher ist es besonders wichtig, dass über Bitsquare die Möglichkeit angeboten wird, diese Streitigkeiten klären zu können. An dieser Stelle kommt das Schiedsverfahren zum Einsatz. Es gibt keine festen Schiedsrichter, die hier zum Einsatz kommen. Für jeden Trade werden diese komplett neu zusammengestellt. Dadurch soll gewährleistet werden, dass nicht immer derselbe Schiedsrichter für die Trades eingesetzt wird.

Wann tritt das Schiedsverfahren ein? Wenn einer der Händler innerhalb von einem vorgegebenen Zeitraum keine Bestätigung dazu abgibt, dass das Geld eingegangen ist, kann Kontakt mit dem Schiedsrichter aufgenommen werden. Es kann auf diese Weise nachgewiesen werden, dass das Geld gesendet wurde. Gleichzeitig kann aber auch nachgewiesen werden, dass das Geld möglicherweise nicht eingegangen ist.

Die Beweise, die für eine Entscheidung benötigt werden, werden kryptografisch übermittelt. Das heißt, die Nutzer sollten mit einem PageSigner arbeiten. Allerdings wird dieser Vorgang, sollte es zu einem Schiedsverfahren kommen, durch Bitsquare noch einmal erläutert.

Wichtig zu wissen: Schiedsrichter hinterlegen eine Kaution. So soll sichergestellt werden, dass sie im Sinne von Bitsquare entscheiden und keine der beiden Parteien bevorzugen oder sich bestechen lassen. Wenn der Verdacht einer Bestechung besteht, ist es möglich, dies zu melden. Es wird dann eine Prüfung durch Bitsquare veranlasst.

Kundensupport

Händler Bewertung

Nutzer, die darüber nachdenken, mit Bitsquare als Krypto-Börse zu arbeiten, sollten sich bewusst machen, dass es sich hier nicht um ein Unternehmen, sondern um eine App handelt. Das heißt, es gibt keinen direkten Kundenservice. Der gesamte Prozess wird automatisiert durchgeführt. Lediglich ein FAQ-Bereich steht zur Verfügung. Dieser ist jedoch sehr gut aufgestellt. Hier werden Fragen aus den folgenden Bereichen aufgegriffen:

  • Kernfunktionen
  • Handelsdetails
  • Streitbeilegung
  • Bisq DAO
  • Verschiedenes

Bei den Kernfunktionen werden Informationen rund um die Plattform und App an sich aufgegriffen. Hier erfahren Interessierte, wo die Vorteile liegen und welche Eigenschaften Bitsquare mitbringt. In Bezug auf die Handelsdetails werden vor allem Fragen zu möglichen Kosten und Abläufen aufgegriffen. Auch der Prozess der Streitbeilegung wird sehr detailliert beschrieben.

Der Bisq DAO dürfte für Nutzer besonders von Interesse sein, da es sich hier um einen speziellen Mechanismus handelt, der statt eines Unternehmens eingesetzt wird. Zudem hat Bitsquare noch die weiteren Fragen aus verschiedenen Bereichen zusammengefasst. So wird darauf eingegangen, was eigentlich die Multisignaturadressen sind und was passiert, wenn die Fragen nicht beantwortet wurden.

Hinweis: In dem Fall, dass im FAQ-Bereich die Fragen nicht aufgegriffen werden, besteht die Option, sich an das Forum zu wenden und hier um Hilfe zu bitten.

bitsquare review

Zahlungsmethoden

Händler Bewertung

Um überhaupt den dezentralen Austausch in Anspruch nehmen zu können, der durch Bitsquare angeboten wird, ist es notwendig, die App herunterzuladen. Das funktioniert normalerweise mit wenigen Klicks über die Webseite. Da es sich um eine Open-Source-Software handelt, ist sie für jedes Betriebssystem geeignet.

Nachdem der Kunde auf „Download“ geklickt hat, kann die Installation durchgeführt werden. Nachdem Bitsquare auf dem PC gestartet wurde, erscheint die Benutzervereinbarung. Damit der Service in Anspruch genommen werden kann, muss diese akzeptiert werden. Im nächsten Schritt erfolgt die Erstellung einer Wallet für die Bitcoins. Die Wallet kann verschlüsselt und gesichert werden.

Die Ein- und Auszahlung über Bitsquare ist notwendig, um überhaupt handeln und das eigene Guthaben in Anspruch nehmen zu können. Im Menü im internen Bereich gibt es einen Abschnitt, der als „Fonds“ bezeichnet ist. Hier ist die Bitcoin-Adresse zu finden, an die der Betrag gesendet werden muss. Eine Einzahlung von Altcoins oder von Fiat-Währung ist nicht möglich. Die Abwicklung der Zahlungen verläuft außerhalb der Börse.

Auch wenn Bitsquare darauf verzichtet, Zahlungsmethoden zu unterstützen, bei denen ein Risiko für eine Rückbuchung besteht, ist die Liste an Methoden lang:

  • AliPay
  • Bareinzahlungen
  • SEPA
  • Überweisung
  • Persönliche Übergabe
  • Western Union

Zusatzangebote

Händler Bewertung

Eine weitere Bezeichnung für Bitsquare ist Bisq. Dieser Name wird auch auf der Webseite aufgegriffen und taucht im Bisq DAO auf. Bei DAO handelt es sich um die Abkürzung für die Decentralized Autonomous Organization. Es handelt sich hierbei um einen Mechanismus, der bei der Software von Bitsquare greift und als eine Alternative eingesetzt wird, wenn kein Unternehmen vorhanden ist. Gerade weil es sich bei Bitsquare um eine dezentrale Software handelt, wäre diese nicht vertrauenswürdig, wenn sich dahinter ein Unternehmen verbergen würde.

Daher wird Bitsquare nicht als eine juristische Person oder auch als Firma geführt. Es liegt eine Organisation aus DAO vor. Das DAO ist zuständig für die Strategien und die Finanzierungen, damit das Netzwerk bestehen bleibt und sich auch immer weiter entwickeln kann. Zudem dient es als Schutz vor Angriffen auf das Netzwerk.

Für Händler selbst hat der Bisq DAO eigentlich keine so große Bedeutung. Der Mechanismus agiert im Hintergrund und wirkt sich nicht auf die Software aus. Grundsätzlich zeigt sich für Händler allerdings der Vorteil von geringeren Gebühren für den Handel. Der DAO verfügt über einen eigenen Token. Es handelt sich hierbei um den BSQ Token. Wer in BSQ Token investiert, der investiert auch in das Projekt Bitsquare und trägt dazu bei, dass es sich weiter entwickeln kann.

Regulierung & Einlagensicherung

Händler Bewertung

Bitsquare sieht sich als eine dezentrale Plattform, die einen effektiven Schutz für die beiden Tauschpartner schaffen möchte. Daher wird mit einer Kaution gearbeitet. Interessant ist die Frage, welche Bedeutung die Kaution hat. Die Höhe ist abhängig vom Tauschwert, der hier entsteht. Es wird dabei nicht von einer klassischen Kaution, sondern von einer Sicherheitsleistung gesprochen.

Diese muss von Käufern und Verkäufern hinterlegt werden. Ziel von Bitsquare ist es, mit dieser Vorgabe dafür zu sorgen, dass beide Seiten ein Interesse daran haben, den Handel fair zu vollziehen. Die Sicherheitsleistungen stehen in Verbindung mit dem Multisig-Treuhandkonto. Hier werden auch die Bitcoins verwahrt, die getauscht werden sollen. Wenn der Handel von beiden Seiten erfolgreich abgeschlossen wurde, erfolgt eine Erstattung der Kaution.

Es kann passieren, dass ein Tausch nicht komplett ohne Probleme abgewickelt werden kann. In dem Fall geht das Geschäft dann in das Schiedsverfahren hinein. Hier wird geprüft, welche der Parteien sich im Recht befindet. In diesem Zusammenspiel kann es möglich sein, dass die Kaution an eine der Parteien komplett ausgezahlt wird. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn der Käufer die ausstehende Zahlung nicht ausführt oder durch den Verkäufer keine Bestätigung der Zahlung durch den Käufer erfolgt. Bitsquare selbst gibt jedoch an, dass die meisten Tauschgeschäfte ohne Probleme durchgeführt werden können.

Auszeichnungen

Händler Bewertung

Es gibt verschiedene dezentrale Börsen, die den Nutzern die Möglichkeit bieten, mit einer relativ sicheren Basis Kryptowährungen und Fiatgeld tauschen zu können. Daher ist natürlich die Frage interessant, was dafür spricht, sich für Bitsquare zu entscheiden. Der Anbieter gibt an, dass es in dieser Form, wie es bei Bitsquare der Fall ist, kein weiteres Projekt gibt. Der Fokus liegt hierbei vor allem auf dem Fakt, dass Fehlerstellen möglichst vermieden werden sollten. Dies schafft Bitsquare durch die folgenden Punkte:

  • Kein Halten von Bitcoins: Die Adressen werden nicht in einer gesteuerten Wallet verwahrt, sie sind als Multisignaturadressen hinterlegt.
  • Kein Halten von Landeswährungen: Auch Fiatgeld wird nicht gehalten, sondern direkt von der Quelle zum Käufer oder Verkäufer übertragen.
  • Einsatz von Tor: Das Peer-to-Peer-Netzwerk wird über Tor in Anspruch genommen. Dadurch ist es nicht möglich, Server anzugreifen.
  • Keine Händler sind bekannt: Bei Bitsquare sind die Händler nicht bekannt. Es erfolgt keine Speicherung der Daten von Händlern, die miteinander über die Plattform aktiv werden.
  • Keine Registrierung: Eine richtige Registrierung ist bei Bitsquare nicht notwendig. Die Software wird lediglich heruntergeladen und alles eingerichtet. Dadurch bleibt die Identität verborgen und es kann nicht zu einem Datenklau kommen.
  • Keine Firma: Bei Bitsquare handelt es sich nicht um ein Unternehmen. Stattdessen ist Bitsquare ein reines Projekt, hinter dem eine DAO steht. DAO ist die Abkürzung für „dezentrale autonome Organisation“.

 

 

Bitsquare FAQs