NAGA Review

Demokonto eröffnen
Händler Bewertung
11 Minuten Lesedauer/aktualisiert: 21 Mai 2020

Trotz seines Hauptsitzes auf Zypern gehört der Broker NAGA Markets zu einem deutschen FinTech-Unternehmen aus Hamburg. Dadurch richtet sich das Angebot auch an deutsche Trader. Diese haben beim Broker die Möglichkeit zum Handel von Forex sowie CFDs auf Aktien, Rohstoffe, ETFs, Indizes und andere Vermögenswerte – auch via Social Trading. Eine Besonderheit stellt ohne Frage der Handel mit CFDs auf Gaming-Güter dar. Ob diese Auswahl für Anleger mit Vor- oder Nachteilen verbunden ist und wie unsere NAGA Markets Erfahrungen ausfielen, erklären wir in unserem Testbericht.

Stärken
  • Mindesteinzahlung ab 0 Euro
  • Gutes Handelsangebot
  • Prämierte Social Trading App
  • Schnelle Orderausführung
Schwächen
  • Teilweise Auszahlungsgebühren

Was können Anleger bei NAGA handeln?

Forex Konto eröffnen

NAGA Forex Erfahrungen

€0 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Wie unsere NAGA Markets Forex Erfahrungen zeigen, finden Trader bei dem Broker interessante Anlagemöglichkeiten, die sich nicht nur aufgrund der breiten Auswahl an handelbaren Finanzinstrumenten hervorheben können. Trader haben die Möglichkeit über die Social-Trading-Plattform zu handeln, indem die Trades von erfolgreichen Tradern kopiert werden. Darüber hinaus beinhaltet das Leistungsspektrum des Brokers auch CYBO, einen selbstlernenden Algorithmus, der die Kundenportfolios täglich überwacht und auf Grundlage der Anlagestrategie des Traders handelt. Wer über NAGA Markets Forex handeln möchte, kann auf alle wichtigen Majors zugreifen.

Zudem beinhaltet das Forex Handelsangebot Nebenwährungspaare und exotische Währungspaare. Der Handel mit Majors kann sich für den Einstieg als interessant erweisen. Im Forex Vergleich zu anderen Währungspaaren zeigen Majors oftmals niedrigere Spreads auf.

Handelbar sind bei NAGA Markets unter anderem:

  • EUR/USD
  • USD/JPY
  • GBP/USD
  • USD/CHF
  • AUD/USD
  • NZD/USD
  • USD/CAD
CFD Konto eröffnen

NAGA CFD Erfahrungen

€0 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Beim zypriotischen Broker NAGA Markets steht der CFD Handel klar im Vordergrund. Die größte Auswahl aller im CFD Broker Vergleich enthaltenen Anbieter mag hier zwar nicht zu finden sein. Dafür hat NAGA Markets einige Basiswerte im Angebot, die bei der Konkurrenz nicht zu finden sind.

Bei NAGA Markets können unter anderem auch Kryptowährungen gehandelt werden. Für den Handel stehen Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin und weitere Kryptowährungen bereit. Die Margin-Anforderung liegt bei Kryptowährungen bei 100 %. Ergänzt wird das großzügig gestaltete Handelsangebot neben Forex durch Finanzinstrumente aus den folgenden Anlageklassen:

  • Indizes
  • Futures
  • Rohstoffe
  • ETFs
  • Aktien
  • Kryptowährungen
  • Gaming-Güter

Indizes, Rohstoffe, ETFs und Aktien gehören neben den Währungspaaren, die wir weiter oben bereits erwähnt haben, mit Sicherheit zu den Anlageklassen, die bei den meisten CFD Brokern handelbar sind. Interessierte am CFD Handel mit Kryptowährungen müssen bei der Suche gewiss bereits einige Mühen auf sich nehmen, um einen Handelspartner mit passenden Konditionen zu finden. Wenngleich Kryptowährungen in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebten, ist das CFD Handelsangebot bisher noch begrenzt. Zu den absoluten Exoten gehören jedoch ohne Frage Gaming-Güter. Diesen Sektor hat bisher kaum ein Broker für sich entdeckt.

Gleichzeitig stellen die Gaming-Güter mit vier Einträgen auch den kleinsten Anteil an den über 750 handelbaren Basiswerten bei NAGA Markets. Der Bereich Rohstoffe kommt über diese Zahl zwar auch nicht hinaus, gleichzeitig sind mit Silber, Gold, Crude Oil und UK Brent aber deutlich prominentere Werte enthalten. Den größten Posten stellen mit über 680 Basiswerten die CFDs auf Aktien dar. Wer sich für diesen Bereich interessiert, dürfte bei NAGA Markets mit großer Wahrscheinlichkeit eine passende Handelsmöglichkeit finden.

Naga Markets Social Trading Erfahrungen

€0 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel
Krypto Konto eröffnen

Naga Markets Krypto Erfahrungen

€15 Min. Einzahlung
Gebühren
Many App Support
1:2 Max. Hebel

Wie schnitt NAGA in den einzelnen Kriterien ab?

Kosten

Der Broker NAGA Markets wirbt damit, dass Anleger beim Trading keine Zusatzkosten durch Provisionen entstehen. Auf den ersten Blick klingt dies natürlich äußerst vielversprechend, schließlich können die zusätzlichen Kosten dadurch gering gehalten werden. Auf den zweiten Blick zeigt sich jedoch, dass der provisionsfreie Handel nicht bei allen Basiswerten angeboten wird. So trifft die Aussage zwar auf Forex, Kryptos, Indizes, Rohstoffe, Futures und Gaming-Güter zu – beim Handel mit Aktien und ETF CFDs wird jedoch eine Provision in Höhe von 0,10% erhoben.

Außerdem kommt es beim Handel über NAGA Markets auch abseits der Provision zu Handelskosten. Diese fallen durch den Spread, also die Differenz zwischen An- und Verkaufspreis an. Diese Vorgehensweise ist jedoch marktüblich und nicht als Kritikpunkt zu verstehen. NAGA Markets bietet auf zahlreiche Basiswerte enge Spreads an, die weder deutlich über oder unter denen der Konkurrenz liegen.

Wer den Handel mit Hebeln anstrebt, findet hierzu beim zypriotischen Broker die passende Gelegenheit. Von Forex über Aktien bis hin zu Gaming-Gütern können sämtliche Basiswerte mit Hebel gehandelt werden. Dadurch vergrößert sich der Handlungsspielraum für Trader in erheblichem Maße. Gerade unerfahrene Anleger sollten jedoch beachten, dass der Hebeleinsatz aufgrund der Möglichkeit zu überproportional hohen Gewinnen verlockend sein kann – er im Verlustfall jedoch ebenfalls überproportional hohe Folgen für das Anlagekapital hat.

Konten & Accounts

In einem Broker Vergleich sind nicht selten Anbieter zu finden, die für jeden Brokertypen eine eigene Kontoart anbieten. Dies ist für Anleger ohne Zweifel mit vielen Vorteilen verbunden. Schließlich können sie so das Konto wählen, welches ihren Anforderungen entspricht. Für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis werden dabei nämlich unterschiedliche Konditionen bereitgestellt.

NAGA Markets beschreitet in dieser Hinsicht einen anderen Weg. Beim Broker gibt es nur ein Konto, für jeden angemeldeten Nutzer gelten daher die gleichen Bedingungen. Dies mag für professionelle Trader möglicherweise nicht sehr attraktiv sein – doch an diese Gruppe richtet sich das Angebot des Brokers primär auch nicht. Durch das umfangreiche Social Trading Angebot liegt der Fokus vielmehr auf Anlegern, die dem Trading nicht professionell nachgehen und die vom Wissen der Community profitieren möchten.

Um bei NAGA Markets handeln zu können, müssen Interessenten zunächst ein Echtgeld-Konto eröffnen. Der Broker übersendet anschließend per Mail die persönlichen Zugangsdaten für den Mitgliederbereich, mit diesen können sich Neukunden bereits einloggen. Um das Konto in vollem Umfang nutzen zu können, muss zuvor jedoch eine Verifizierung vorgenommen werden. Dieser Schritt mag zeitaufwändig sein, ist jedoch – wie bei jedem regulierten Broker – alternativlos.

Nachdem die Dokumente zur Verifizierung übermittelt und akzeptiert wurden, muss durch den Trader lediglich noch eine Einzahlung vorgenommen werden. Anschließend kann er mit dem Trading beginnen und in CFDs auf Aktien, Forex, Rohstoffe und mehr investieren.

Handelsplattformen

Die Auswahl der Handelsplattformen bei NAGA Markets ist vergleichbar groß wie die Anzahl vorhandener Kontotypen. Denn auch hier beschränkt sich der Broker auf exakt eine Plattform über die der gesamte Handel stattfindet. Doch auch in diesem Punkt zeigt sich erneut, dass dies keinen Nachteil darstellen muss. Denn beim NAGA Trader, so der Name der Handelsplattform, handelt es sich um eine leistungsstarke Lösung, die viele Vorteile bietet.

Der NAGA Trader wird in folgenden Varianten zum Download angeboten:

  • NAGA Trader für iOS-Geräte
  • NAGA Trader für Android-Geräte
  • NAGA Trader WebTrader

Der WebTrader erfordert keinen Download und muss nicht auf einem Rechner installiert werden. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass das Handelskonto von jedem Ort aus aufgerufen werden kann. Die einzigen Voraussetzungen hierfür sind eine Internetverbindung und ein moderner Browser. Nach der Anmeldung erhalten Anleger eine Übersicht über die aktuellen Top-Trader sowie die Top- und Flop-Unternehmen. Mit wenigen Klicks kann bei Interesse ein direktes Engagement in diese erfolgen.

Alternativ können sich Anleger über den Reiter „Märkte“ einen Überblick über ebendiese verschaffen. Die Märkte können gezielt durchsucht oder anhand verschiedener Kriterien sortiert werden. Ein Augenmerk sollte sicher auch auf CYBO liegen. Diese künstliche Intelligenz nutzt die Erfahrungswerte der Community, um so die Entwicklung neuer Trading-Strategien voranzutreiben

Usability

Neben der Handelsplattform stellt die Website des Brokers mit Sicherheit den Ort dar, an dem sich Anleger regelmäßig über einen längeren Zeitraum aufhalten. Hier stellen Anbieter zumeist weiterführende Informationen für registrierte Nutzer zur Verfügung. Außerdem ist die Website natürlich erste Anlaufstelle für alle, die sich im Rahmen eines Broker Vergleichs grundsätzlich über das Angebot informieren möchten.

Aus diesem Grund sollten die gesuchten Informationen leicht auffindbar sein und die Website insgesamt eine gute Usability aufweisen. Unter diesen Kriterien wurde in unserem NAGA Markets Test die Website des Brokers untersucht. Beim ersten Besuch fällt ohne jeden Zweifel das helle Design der Seite ins Auge. Der Broker lässt gleichzeitig keinen Zweifel daran, was Interessierte nach der Anmeldung erwartet. Sie können ihr „Trading auf das nächste Level“ bringen und ihre „Leidenschaft in Vermögen“ verwandeln.

Angespielt wird hierbei ohne Frage auf das Social Trading beim Broker und die Möglichkeit, in so exotische Basiswerte wie Gaming-Güter zu investieren. Auch die weiteren Eigenschaften des Brokers werden auf der Hauptseite direkt beschrieben. So werden die über 750 Basiswerte, die erfolgreichsten NAGA Trader und die NAGA Academy beispielsweise beschrieben. Zu einer ausführlichen Beschreibung aller Eigenschaften des Brokers gelangen Interessenten über die verschiedenen Menüpunkte.

Kundensupport

Wer hilft Anlegern weiter, die bei der Nutzung des Angebots des Brokers auf ein Problem treffen? Bei NAGA Markets – und auch bei allen anderen Anbietern in unserem Broker Vergleich – lautet die Antwort: der Kundensupport. Wenngleich eine Kundenbetreuung heutzutage zum Standard gehört, unterscheiden sich die Angebote der einzelnen Broker in diesem Bereich zum Teil erheblich. Auch hier lohnt sich also ein genauer Blick.

Der NAGA Markets Kundensupport ist folgendermaßen erreichbar:

  • per Telefon
  • per E-Mail
  • per Kontaktformular
  • Live-Chat

Mit diesen Kontaktaufnahmemöglichkeiten stellt der Broker den Standard zur Verfügung, der heute von Anlegern erwartet werden kann. Eine Kontaktaufnahme per Videochat oder soziale Netzwerke gehört weiterhin noch zu den Ausnahmeerscheinungen. Positiv anzumerken ist, dass die Hotline aus Deutschland kostenlos erreichbar ist. Hierfür wurde eigens eine deutsche Rufnummer eingerichtet. Daneben besteht eine zweite Rufnummer für deutsche Anleger, die mit dem Hinweis „Internationaler Support“ gekennzeichnet ist.

Als internationaler Broker konzentriert sich NAGA Markets natürlich nicht allein auf den deutschen Markt. Der Forex- und CFD-Broker ist in vielen europäischen Ländern tätig und bietet damit auch für Anleger aus beispielsweise den Niederlanden, der Schweiz, Frankreich, Großbritannien oder Spanien eigene Rufnummern an. E-Mail Anfragen können je nach Art des Problems an eine von zwei Adressen geschickt werden. Der Broker verspricht eine Antwort innerhalb von 24 Stunden.

Naga erfahrungen

Zahlungsmethoden

In einem Vergleich sollten Anleger stets darauf achten, welche Möglichkeiten zur Ein- und Auszahlung der Broker zur Verfügung stellt. Nur so ist gesichert, dass dieser tatsächlich Bezahlservices unterstützt, die vom Interessenten genutzt werden.

Diese Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten bietet NAGA Markets an:

  • Banküberweisung
  • Giropay
  • Sofort
  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • Neteller
  • Skrill

Die Banküberweisung gehört zu den Transaktionsmöglichkeiten, die bei nahezu jedem Broker zu finden sind. Der größte Vorteil liegt sicherlich darin, dass zur Kapitalisierung des Handelskontos kein Account bei einem weiteren Dienstleister eingerichtet werden muss. Ein Bankkonto dürfte schließlich jeder Privatanleger besitzen. Außerdem ist die Banküberweisung auch eine der wenigen Möglichkeiten, die stets zur Auszahlung der Gewinne angeboten werden. Der größte Nachteil liegt gewiss in der Geschwindigkeit. Transaktionen sind stets mit einer Bearbeitungsdauer von mehreren Werktagen verbunden. Eine schnelle Reaktion auf eine Marktänderung ist dadurch kaum möglich.

Gegenüber der Banküberweisung weisen alle anderen Methoden hingegen einen erheblichen Zeitvorteil auf. Welcher der Bezahldienstleister letztendlich genutzt wird, ist daher mit Sicherheit auch eine Frage der persönlichen Präferenz. Da alle Möglichkeiten seitens des Brokers keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen aufrufen, kann dieses Argument bei der Entscheidungsfindung nicht vorgebracht werden. Allerdings kann es sich für Anleger lohnen, wenn sie vor einer Transaktion in Erfahrung bringen, ob die ausführende Bank oder der Bezahldienstleister Gebühren erheben.

Zusatzangebote

Broker versuchen in der Regel nicht nur, sich über das Brokerage-Angebot von der Konkurrenz abzuheben. Auch die Zusatzangebote können eine entscheidende Rolle spielen, wenn sie von entsprechender Qualität sind. In unseren NAGA Markets Erfahrungen berichten wie daher nachfolgend von den weiteren Angeboten, die der Broker bereithält.

Hervorzuheben ist an dieser Stelle die große NAGA Akademie, die das Bildungsangebot des Brokers beheimatet. Bereitgestellt werden die Lehrinhalte von professionellen Tradern, weswegen die Teilnahme an diesem Programm anderen Regeln als bei konkurrierenden Brokern unterliegt.

  • E-Mail
  • Wirtschafts- Kalender
  • E-Book
  • Videos
  • Onlinekurse
  • Demokonto

Zur Teilnahme an einem Webinar müssen drei Schritte durchgeführt werden. Zunächst suchen sich Interessierte aus dem großen Angebot des Brokers die Webinare aus, zu deren Themengebieten sie sich weiterbilden möchten. Anschließend müssen sich Trader registrieren und so ihre Teilnahme am Webinar zusagen. Bei vielen anderen Brokern ist zu diesem Zeitpunkt Schluss, es bleibt lediglich noch die Zeit abzuwarten, bis das Webinar beginnt. Auch in dieser Hinsicht geht NAGA Markets eigene Wege und lässt Anleger zunächst ein kosten- und risikoloses NAGA Trader Demo-Konto erstellen.

Mit diesem arbeiten Anleger während dem Webinar und lernen dabei von den Experten. Das Demokonto kann nach Abschluss des Webinars in ein Livekonto umgewandelt werden. Dadurch besteht die Chance, das zuvor Gelernte unter realen Bedingungen umzusetzen.

Weitere Erwähnung müssen die eigene Kryptowährung NAGA Coins (NGC), die NAGA Wallet, NAGA Cybo, die NAGA Card und NAGA Virtual finden. Weitere Angebote sind bereits in Planung.

Regulierung & Einlagensicherung

Bei NAGA Markets handelt es sich um einen internationalen Broker, der seinen Sitz in Limassol, Zypern hat. Dadurch ergeben sich für Anleger aus dem Ausland einige Besonderheiten, jedoch grundsätzlich keine Nachteile. Unseren NAGA Markets Erfahrungen nach kann das Angebot auch aus Deutschland uneingeschränkt genutzt werden. Sowohl die Website als auch der Support sind auf Deutsch, eine Sprachbarriere entsteht so nicht.

Dass der Service des Brokers auch von Deutschland aus nutzbar ist, hat einen einfachen Grund. Die Zulassung und Regulierung von NAGA Markets erfolgt durch die Aufsichts- und Regulierungsbehörde für Wertpapierdienstleistungsunternehmen in Zypern CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission). Hierbei handelt es sich um eine EU-Regulierungsbehörde, wodurch der Broker Finanzdienstleistungen in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union anbieten darf – darunter auch Deutschland.

Im November 2007 trat die MiFID-Richtlinie (European Markets in Financial Instruments Directive) in Kraft, die für mehr Transparenz sorgen und den Wettbewerb fördern soll. Dieser EU-Richtlinie entspricht der Broker uneingeschränkt. Für Anleger, die sich für die Seriosität des Brokers interessieren, ist dies ohne Zweifel ein positives Indiz.
Besteht bei NAGA Markets eine Einlagensicherung?

Diese Frage kann mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Es ist wichtig, dass sich Anleger diese Frage vor der Anmeldung bei einem Broker stellen. Nur durch eine vorhandene Einlagensicherung kann gewährleistet werden, dass Kundeneinlagen bei einer Insolvenz des Brokers erstattet werden können. Die NAGA Markets Ltd. ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds Zyperns.

Auszeichnungen

Die NAGA Markets Ltd., die für den Onlineauftritt des Brokers verantwortlich zeichnet, gehört der NAGA Group AG an. Dabei handelt es sich um ein Hamburger Unternehmen der FinTech-Branche, welches im Jahr 2015 gegründet wurde. Es handelt sich hier also um einen verhältnismäßig jungen Broker, in den vergangenen Jahren bereits einige Preise gewinnen konnte.

Nachfolgend eine Übersicht der Awards, mit denen NAGA Markets zuletzt ausgezeichnet wurde:

  • FinovateEurope 2016
  • 2017 Red Herring Europe Winner
  • 2017 Forex Awards: Best Social Trading Platform award

Aus der im Jahr 2017 prämierten Social Trading Plattform hat sich in der Zwischenzeit der NAGA Trader entwickelt. Der Gewinn von Preisen in unterschiedlichen Kategorien zeigt, dass NAGA Markets insgesamt ein hochwertiges Angebot bereithält. Der Broker NAGA Markets und die Handelsplattform NAGA Trader sind nur zwei Bestandteile des großen NAGA Universums.

Über den NAGA Broker haben Anleger beispielsweise die Möglichkeit, professionelle Tradingstrategien für Devisen und Aktien zu erlernen. Der Broker veranstaltet hierfür über 100 Seminare und Webinare in vier europäischen Ländern, darunter Deutschland und Österreich.

Fazit

Unsere NAGA Markets Erfahrungen waren im Großen und Ganzen positiv. Während die Konkurrenz im Hinblick auf die Basiswerte zumeist vierstellige Zahlen präsentiert, beschränkt sich der Broker auf eine übersichtliche Zahl von 750 handelbaren CFDs. Immerhin sind darunter jedoch solche vorzufinden, die es bei kaum einem anderen Broker gibt. Das Social-Trading-Konzept dürfte insbesondere weniger erfahrenen Tradern zugutekommen, aber auch fortgeschrittene können so von anderen lernen. Die Konditionen sind fair und transparent gestaltet, sodass der Broker in unserem Vergleich gut abschneidet.

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.