Bekannt aus:
ntv-logo sky-logo n24-logo vivia-logo mtv-logo comedy-central-logo

Dividenden ETF: Investition in dividendenstarke Aktien

Für Investoren, die für den Handel an der Börse nicht allzu viel Zeit aufbringen können oder wollen, sind ETFs optimale Anlageinstrumente. Besonders attraktiv für Anleger sind Aktien mit hohen Dividenden, insbesondere mit mittel- sowie langfristigem Zeithorizont. Beides kombiniert, ergibt ETFs, die in dividendenstarke Aktien investieren. Wobei es sich bei einem Dividenden ETF handelt und welche Besonderheiten dieser aufweist, erklären wir in diesem Ratgeber. Darüber hinaus sollen folgende Fragen beantwortet werden: Welche Vorteile bieten Aktien und ETFs mit hohen Dividenden? Und was ist ein Dividenden Aristokraten ETF?

  • Dividenden ETFs sind eine Kombination aus Dividenden-Aktien und ETFs.
  • Es gibt ausschüttende und thesaurierende Dividenden ETFs.
  • „Dividenden Aristokraten“ sind Unternehmensaktien, die langfristig und mit ansteigender Tendenz Dividenden zahlen.
  • Dividenden Aristokraten ETFs sind eine Sonderform der Dividenden ETFs.
ETF Highlights

Dividenden-Aktien in Exchange Traded Funds gebündelt

Zunächst sollen die Fragen „Welche Vorteile bieten ETFs sowie Aktien mit starken Dividenden?“ und „Warum lässt sich ein Exchange Traded Fund als bewährtes Finanzinstrument sehr gut mit High Dividend Yield Aktien kombinieren?“ beantwortet werden.

ETFs als starkes Finanzinstrument für Investoren

Die Abkürzung „ETF“ steht für börsennotierter Indexfonds bzw. Exchange Traded Fund. Das bedeutet, dass ein solcher Fonds wie Aktien an der Börse handelbar ist. ETFs haben immer eine bestimmte Ausrichtung. Die Zusammenstellung erfolgt nach einem Thema. Sie können sich etwa auf ein Paket von Rohstoffen konzentrieren, einen Index nachbilden oder auch auf nachhaltige Aktien ausgerichtet sein. Die größten Vorteile von ETFs sind ihre stetige und sofortige Handelbarkeit sowie die im Vergleich zu klassischen Fonds niedrigen Kosten.

Top 3 ETF Broker Vergleich

1
von 20 ETF Broker Degiro
Vergünst. ETF 740
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 ETF Broker Consorsbank
Vergünst. ETF 73
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,95 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 ETF Broker Onvista Bank
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab k. A.
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Aktien mit hohen Dividenden als lukrative Zusatzeinnahme

Die sogenannten High Dividend Yield Stocks bzw. Aktien mit hohen Dividenden sind grundsätzlich große und langfristig tätige Unternehmen, die seit geraumer Zeit hohe Gewinne erzielen. Sie lassen die Anleger daran partizipieren, indem sie diesen attraktive Dividenden ausschütten. High Dividend Yield Aktien sind in erster Linie als langfristige Investments gedacht, zum Beispiel als solider Bestandteil eines Anleger-Portfolios, welcher durch die regelmäßigen Dividenden-Ausschüttungen eine lukrative Zusatzeinnahme bietet. Zu beachten ist, dass aber nicht jeder Fonds eine regelmäßige Ausschüttung an die Anleger vornimmt. So gibt es auch ETFs, die die Gewinne reinvestieren.

Drei starke Dividenden ETFs im Überblick

Welcher ist der beste Dividenden ETF? Gute Dividenden ETFs sollten nicht nur in Hinblick auf ihre Performance ausgewählt werden. Sie sollten ferner eine bestimmte Vielfalt aufweisen.

Ratgeberbilder Artikel Geld

1. Wisdom Tree Global Quality Dividend Growth

Bei dem Wisdom Tree Global Quality Dividend Growth (ISIN: DE000A2AHL75) handelt es sich um einen ETF, dessen Ursprungsland Irland ist. Zwar läuft der ETF in der Währung US-Dollar, an den deutschen Börsen kann er aber auch in Euro gehandelt werden. Der ETF verfügt nicht über einen speziellen Basis-Index oder regionalen Anlageschwerpunkt, sondern sucht international nach interessanten Aktien mit hohen Dividenden. Bei diesem ETF werden die vereinnahmten Dividenden sofort reinvestiert.

2. Wisdom Tree Eurozone Quality Dividend Growth

Auch der Wisdom Tree Eurozone Quality Dividend Growth (ISIN: DE000A2AHL91) ist ein ETF mit Sitz in Irland. Bei diesem ETF ist die Hauptwährung der Euro. Er kann auf Xetra sowie an den deutschen Börsen Düsseldorf, Stuttgart und Frankfurt gehandelt werden. Der Fonds investiert gezielt in Aktien mit hohen Dividenden der Eurozone. Auch hier erfolgt eine Thesaurierung (Reinvestierung) der vereinnahmten Dividenden.

3. Xtrackers MSCI World High Dividend Yield

Der Xtrackers MSCI World High Dividend Yield ETF (ISIN: IE00BCHWNQ94) wurde erst Ende März 2018 aufgelegt. Dennoch zählt er bereits zu den besten Dividenden ETFs, weil er schon in den ersten Monaten seiner Notierung überzeugende Ergebnisse vorweisen konnte. Der Fonds schüttet die Dividenden an die Anleger aus. Er investiert weltweit und kann auf Xetra sowie an der Börse Frankfurt gehandelt werden. Die Fondswährung ist US-Dollar.

Was sind Dividenden Aristokraten?

Für gewöhnlich verfolgen Investoren das Ziel, ein regelmäßiges passives Einkommen zu erhalten. Eine relativ bequeme Möglichkeit dieses zu erreichen, ist auf Aktien zu setzen, die regelmäßig eine Dividende ausschütten. Allerdings gibt es viele Unternehmen, deren Dividenden-Ausschüttungen recht schwankend sind bzw. bei denen in einzelnen Jahren an die Investoren gar nichts ausgeschüttet wird. Dann gibt es aber auch jene Unternehmen, die ihre Ausschüttungen von Dividenden in den vergangenen Jahren sogar stetig steigern konnten. Unternehmensaktien, die sowohl dauerhaft als auch mit ansteigender Tendenz Dividenden zahlen, sind bei vielen Anlegern sehr beliebt. Sie werden auch als „Dividenden Aristokraten“ bezeichnet. Der Grund, warum sie bei Investoren so gefragt sind, liegt auf der Hand: Wer in die Dividenden Aristokraten einmal investiert hat, profitiert im Laufe der Jahre von immer höheren Dividenden-Zahlungen.

 

  • Beispiel: Ein Anleger investiert einen Betrag von 10.000 Euro. Die Dividenden-Ausschüttung beträgt 200 Euro und die Dividenden-Rendite zwei Prozent. Wenn der Kurs der Aktie ansteigt und die Dividende wird in dem Umfang erhöht, dass sich die Dividenden-Rendite zum derzeitigen Kaufkurs weiterhin auf zwei Prozent beläuft, hat sich die Ausschüttungsrendite in Bezug auf den Kaufpreis in Höhe von 10.000 Euro erhöht. Steigt der Wert der Aktie zum Beispiel auf 15.000 Euro und die Dividenden-Rendite beträgt in Bezug auf diesen Wert weiterhin zwei Prozent, beläuft sich die Dividenden-Ausschüttung desjenigen, der 10.000 Euro investiert hat, auf 300 Euro. Man bezeichnet diese Größe auch als YOC (yield on cost).

Der Zinseszins-Effekts kann sich noch stärker entfalten, wenn die Dividenden gleich wieder reinvestiert werden.

ETFs mit Dividenden Aristokraten

Bei einem Dividenden Aristokraten ETF handelt es sich um eine besondere Form eines Dividenden ETFs. Einzelne Dividenden Aristokraten sind zum Beispiel Siemens, Johnson & Johnson, Coca Cola oder Philip Morris. Diese kann ein Anleger einzeln in sein Depot aufnehmen. Es gibt aber auch ETFs, die diese Aktien im Portfolio haben.

Beispiel: Der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF

Der ETF (ISIN: IE00B9CQXS71, vierteljährliche Ausschüttung) wurde im Mai 2013 aufgelegt und beabsichtigt, den S&P Global Dividend Aristocrats Index so genau wie möglich nachzubilden. Dies erfolgt „voll replizierend“. Die im Index enthaltenen Aktien haben ihre Dividenden seit mindestens zehn Jahren nicht gesenkt. Der ETF wendet bei dem Versuch die Index-Performance nachzubilden, eine Optimierungsstrategie an, um ein repräsentatives Portfolio zusammenzustellen. Weitere Dividenden Aristokraten ETFs sind zum Beispiel der S&P US Dividend Aristocrats UCITS ETF (ISIN: IE00B6YX5D40), mit vierteljährlicher Ausschüttung, und der S&P Euro Dividend Aristocrats UCITS ETF (ISIN: IE00B5M1WJ87), mit halbjährlicher Ausschüttung.

Der S&P Global Dividend Aristocrats Index

Der Index S&P Global Dividend Aristocrats zielt auf ein stabiles und langfristiges Dividendenwachstum ab. Es werden lediglich Unternehmen in den Index aufgenommen, die für einen Zeitraum von mindestens zehn aufeinanderfolgenden Jahren eine kontrollierte Dividendenpolitik mit beständigen oder steigenden Dividenden gezeigt haben. Darüber hinaus sind festgelegte Ertrags- und Substanzkriterien zu erfüllen. Obgleich die Aufnahmekriterien sehr streng sind, sorgt die Begrenzung von Länder-, Sektoren- und Einzeltitelgewichtung dafür, dass im Index keine Klumpenrisiken entstehen. Eine weitere Besonderheit ist, dass in diesem Dividenden-Index sowohl Aktien aus Industrieländern als auch aus Schwellenländern enthalten sein können.

Dividenden ETF: Das Für und Wider

Ein Dividenden ETF hat viele Befürworter, aber auch viele Kritiker. Während ein Anleger die Vorteile schätzt, streicht ein anderer insbesondere die Nachteile heraus, die einzelnen Produkte mit sich bringen können. Letztendlich läuft es aber auf eine gezielte Auswahl der Produkte hinaus. Dividenden ETFs lassen sich auch der Gruppe der „Smart ETFs“ zuordnen. Das heißt, dass der Basis-Index auf einer gewissen Weise in der Gewichtung der Titel abgewandelt wird, um eine bessere Performance zu erhalten. Hierfür können verschiedene Kriterien zugrunde gelegt werden. Um die Performance zu erreichen, die auch der Index besitzt, wird bei einem Smart ETF gewissermaßen eine Optimierung vorgenommen. Dies erfolgt in dem Maße, dass vor allem Titel mit hoher Dividenden-Rendite gewichtet werden.

Welche Risiken bergen Dividenden ETFs?

Zunächst ergeben sich durch die Konzentration auf die Dividenden Nachteile in Bezug auf die Auswahl der Aktientitel. Denn durch den Aspekt „hohe Dividende“ ist nur ein kleiner Pool an potenziellen Aktientitel vorhanden, die in Frage kommen. Aus diesem Grund kommt es nicht selten zu einer Minimierung der Risikostreuung. Darüber hinaus führt der Verzicht auf ein aktives Fondsmanagement mit einem ETF zu allenfalls zyklischen Überprüfungen der jeweils vorhandenen Aktientitel. Wenn die Ausschüttung eingestellt wird oder die Dividenden sinken, reagiert der ETF auf diese Entwicklung erst zeitlich verzögert. Dann sind zumeist schon Verluste entstanden. Auch die Tatsache, dass viele Indizes recht neu sind, birgt ein weiteres Risiko. Ihre Entwicklung lässt sich noch nicht gut nachvollziehen und so kann es problematisch sein, verlässliche Vergleichswerte zu finden.

uswahlkriterien: Wie finden Anleger den besten Dividenden ETF?

Wenn sich Anleger für eine Investition in Dividenden ETFs entschieden haben, sollten sie bei der ETF-Auswahl auf folgende Kriterien achten:

Dividenden Indizes Vor der Investition in einen ETF sollte zunächst der zugrundeliegende Index und dessen Funktionsweise betrachtet werden. Auch wenn diese zumeist sehr komplex sind, ist es wichtig, sie zu verstehen.
ETF Zusammensetzung Wichtige Fragen in Bezug auf einen ETF sind: Welche Aktientitel sind enthalten? Wie ist die Zusammensetzung? Wie ist die Gewichtung der Aktientitel?
ETF Typ Auch Dividenden ETFs werden in „ausschüttend“ und „thesaurierend“ unterteilt. Während bei ausschüttenden ETFs Dividenden regelmäßig ausgezahlt werden, reinvestiert ein thesaurierender ETF die erhaltene Dividende. Welche Variante die richtige ist, hängt davon ab, ob der Anleger Auszahlungen reinvestieren oder anderweitig nutzen möchte.
Risikostreuung Die Bewertung der Risikostreuung hängt von der Gewichtung der Titel und der Zusammensetzung ab, aber auch davon, wie viele Titel überhaupt in den ETF aufgenommen werden können.
Kosten Häufig sind die Verwaltungskosten für Dividenden ETFs höher als die klassischer ETFs. Aber auch hier gibt es zum Teil große Unterschiede, sodass ein umfangreicher Angebotsvergleich vorgenommen werden sollte.
Historische Wertentwicklung Anleger sollten sich darüber informieren, wie sich die Wertentwicklung des ETFs in den zurückliegenden fünf Jahren gestaltete. Allerdings gibt es in einigen Fällen noch keine Vergleichswerte, da viele Indizes noch relativ jung sind. An dieser Stelle kann es ratsam sein, sich eher für ältere Produkte zu entscheiden, da hier bereits Erfahrungs- und Vergleichswerte aus den vergangenen Jahren vorliegen.

Ratgeberbilder Artikel Finanzcharts

Gibt es Alternativen zu Dividenden ETFs?

Wem Dividenden ETFs als Kapitalanlage zu riskant oder komplex erscheinen, der kann sich für verschiedene Alternativen entscheiden, die an dieser Stelle kurz erwähnt werden sollen.

Der klassische ETF

Klassische ETFs haben gegenüber Dividenden ETFs den deutlichen Vorteil, dass sie häufig niedrigere Verwaltungsgebühren aufweisen. Die Ratingagentur Morningstar zeigte in einer Studie darüber hinaus auf, dass Dividenden ETFs im Durchschnitt hinter klassischen sowie nach Marktkapitalisierung gewichteten Fonds zurückbleiben. Der Grund für das Ergebnis ist darin zu finden, dass die Ergebnisse bei den Dividenden ETFs relativ unterschiedlich ausfielen. Während einige ETFs sehr gut abgeschnitten, konnten andere nur sehr schlechte Ergebnisse vorweisen. Im Schnitt scheinen klassische ETFs somit zu verlässlicheren Ergebnissen zu führen.

Der Dividenden-Fonds

Dividenden-Fonds bieten im Vergleich zu Dividenden ETFs den Vorteil eines aktiven Managements, welches neben einer Expertise auch die Chance aufweist, schnell auf Marktentwicklungen zu reagieren. Damit verbunden sind die Möglichkeiten, etwaige Verluste zu vermeiden, besser. Als nachteilig erweisen sich allerdings im ETF Vergleich die Verwaltungsgebühren der Dividenden-Fonds, die in der Regel höher ausfallen.

1
von 26 Forex Broker nextmarkets
Währungspaare 21 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 500 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 26 Forex Broker AvaTrade
Währungspaare 60 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 26 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 26 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 26 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 ETF Broker Degiro
Vergünst. ETF 740
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 ETF Broker Consorsbank
Vergünst. ETF 73
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,95 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 ETF Broker Onvista Bank
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab k. A.
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 ETF Broker Ing-DiBa
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,90 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 ETF Broker Fondssupermarkt
Vergünst. ETF 100
Depotgebühr variabel, ab 0,00 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 Aktien Broker DEGIRO
Gebühren national 2,00 € + 0,04%
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 0,50 €
Einlagensicherung 20.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 Aktien Broker flatex
Gebühren national 5,90 € Flat
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 15,90 €
Einlagensicherung 100.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 Aktien Broker onvista
Gebühren national 5 € +1,50 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 10 € + 2,50 €
Einlagensicherung 80.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 Aktien Broker Consorsbank
Gebühren national 9,95 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 24,95 €
Einlagensicherung 120.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 Aktien Broker LYNX
Gebühren national Ab 5,80 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 5 $
Einlagensicherung 50.000 £
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 23 CFD Broker GKFX
Dax Spread 1.05 Points
Einlagensicherung 50000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 23 CFD Broker AxiTrader
Dax Spread 0.5 Points
Einlagensicherung 50000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 23 CFD Broker XTB
Dax Spread 0.8 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 23 CFD Broker eToro
Dax Spread 1.5 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 23 CFD Broker Markets.com
Dax Spread 1.2 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 16 Krypto Broker IQ Option
Kryptowährungen 15
Max. Hebel 1:1
Konto ab 10 €
BTC-Spread variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 16 Krypto Broker eToro
Kryptowährungen 9
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 $
BTC-Spread 1.50%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 16 Krypto Broker Plus500
Kryptowährungen 7
Max. Hebel 1:2
Konto ab 100 €
BTC-Spread 0,86 Prozent
Zum Anbieter
CFD Service. 80.6% lose money
4
von 16 Krypto Broker XTB
Kryptowährungen 5
Max. Hebel 1:2
Konto ab 0 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 16 Krypto Broker Admiral Markets
Kryptowährungen 8
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 11 Social Trading Broker eToro
Basiswerte 865
Einlagensicherung 20000
Konto ab 200 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 11 Social Trading Broker Tradeo
Basiswerte 122
Einlagensicherung 20000
Konto ab 250 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 11 Social Trading Broker ZuluTrade
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 €
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 11 Social Trading Broker ayondo
Basiswerte 195
Einlagensicherung 1000000
Konto ab 2000 €
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 11 Social Trading Broker wikifolio
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 $
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Krypto Boersen Bitcoin.de
Kryptowährungen 3
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Krypto Boersen Bitstamp
Kryptowährungen 5
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Krypto Boersen CEX.io
Kryptowährungen 8
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Krypto Boersen GDAX
Kryptowährungen 4
Marktvolumen 100000000
Konto ab 10 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Krypto Boersen Litebit.eu
Kryptowährungen 50
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Immobilien-Crowd-Investing

Auch das Immobilien-Crowd-Investing stellt eine Alternative zu Dividenden ETFs dar. Es gibt in diesem Fall keine nennenswerten Anschaffungskosten oder kostenpflichtige Depots. Darüber hinaus wird eine feste Verzinsung vereinbart, die zwischen fünf und sieben Prozent liegt. Auch dies ist ein Vorteil im Vergleich zu schwankenden Dividenden-Ausschüttungen. Ferner wird die intensive Auseinandersetzung mit komplexen Indizes überflüssig, da die Investments über Crowd-Investing-Plattformen gehandelt werden.

Fazit:

Dividenden ETF als „Fundament“ für das Depot

Ist ein Dividenden ETF sinnvoll? Es gibt natürlich ETFs mit einer sehr viel schnelleren Performance, zum Beispiel wenn diese in Technologie-Aktien investieren. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass starke Bewegungen immer auch mit entsprechend hohen Risiken verbunden sind. Die Kombination aus ETF und hohen Dividenden stellt vielmehr die Möglichkeit dar, eine gute Grundlage für das eigene Investment zu schaffen. Ob ein Anleger dabei weltweit investieren möchte oder sich auf Europa, Asien, die USA oder gar speziell auf Deutschland fokussieren möchte, ob er die Dividenden lieber ausgeschüttet oder reinvestiert haben will: Dividenden ETFs stellen für Anleger ein solides Fundament für das Depot dar. Eine besondere Form der Dividenden ETFs sind die Dividenden Aristokraten ETFs. Diese beinhalten Unternehmensaktien, die in den vergangenen Jahren Dividenden zuverlässig und/oder mit steigender Tendenz gezahlt haben. Dividenden-Aristokraten – ob als Einzeltitel oder gebündelt in einem Dividenden ETF – können auch für die Altersvorsorge ein wichtiges Standbein sein, da solche Investments in der Regel langfristig ausgelegt sind. Letztendlich können die Dividenden-Könige im Depot aufgrund ihrer Stabilität das Investment auch vor einem großen Verlust schützen.

ETF Highlights