Die wichtigsten Merkmale des CFD- und Forex-Brokers Plus500 sind gute Konditionen und eine große Auswahl an Basiswerten – darunter auch Aktien, ETF und Kryptowährungen. Die Plus500 UK ist durch die FCA (Financial Conduct Authority lizenziert und reguliert. Die Plus500 CY Ltd. ist durch die CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission lizenziert und reguliert. Der maximale Hebel, der für den Handel der zahlreichen Basiswerte eingesetzt werden kann, liegt bei 1:30. Unsere Plus500 Erfahrungen haben wir im folgenden Review für Sie zusammengestellt.

Stärken
  • Große Auswahl an Basiswerten
  • Top Spreads
  • Übersichtliche Handelsplattform
  • PayPal-Zahlung möglich
Schwächen
  • Kaum Weiterbildungsmöglichkeiten

Was können Anleger bei Plus500 handeln?

Forex Konto eröffnen

Plus500 Forex Erfahrungen

€100 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Das Handelsangebot bei Plus500 ist mit 50 Währungspaaren als gut anzusehen, wie unsere Plus500 Forex Erfahrungen zeigen. Der Broker Plus500 verwendet dafür ausschließlich sogenannte CFDs. Mit diesen „contracts for difference“ geht man als Kunde nur einen Handel mit dem Broker ein. Man kauft daher nicht „real“ ein Währungspaar wie den Euro/US Dollar, sondern handelt lediglich mit Plus500 selbst. Im Ergebnis ist dies allerdings gleichgültig, da man den Gewinn oder Verlust von Plus500 erhält bzw. bezahlen muss.

Plus500 tritt hierbei als sogenannter Market Maker auf. Dies bedeutet, dass die Aufträge des Kunden nicht einfach an einen Liquiditätspool weitergeleitet werden. Vielmehr nimmt Plus500 die Gegenposition zum Kunden ein und handelt mit diesem. Es ist ersichtlich, dass sich der Broker daher in einer Zwickmühle befindet. Einerseits möchte man dem Kunden gute Preise garantieren, andererseits möchte man natürlich auch für sich selbst ein möglichst gutes Ergebnis erzielen.

Bei dem Broker sind unter anderem die folgenden Devisenpaare handelbar:

  • EUR/USD
  • USD/JPY
  • GBP/USD
  • USD/CHF
  • AUD/USD
  • NZD/USD
  • USD/CAD
CFD Konto eröffnen

Plus500 CFD Erfahrungen

€100 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Plus500 stellt ein umfassendes Produktangebot bereit. Weit mehr als 1.500 Basiswerte können Trader neben Forex aus den folgenden Assets handeln:

  • Aktien
  • Aktien-Indizes
  • Rohstoffe
  • Optionen
  • ETFs
  • Kryptowährungen)

Aktien-CFD

Die Kategorie Aktien fällt besonders umfangreich aus. Aus 20 internationalen Märkten stehen Unternehmenstitel zur Verfügung. Das heißt, dass sowohl bekannte Unternehmen aus Europa, Asien und den USA als CFD gehandelt werden können, aber auch Titel kleinerer Märkte, wie Finnland, Irland oder Polen. Vor allem im Bereich der führenden Märkte ist das Angebot an handelbaren Basiswerten sehr breit aufgestellt. So beläuft sich allein das Portfolio an deutschen Aktien auf rund 80 Einzeltitel.

CFDs auf Indizes, Rohstoffe und ETFs

Trader, die eher auf Indizes setzen wollen, können in Bezug auf den deutschen Markt zum Beispiel den Dax und den MDax per CFD handeln. Aus dem amerikanischen Markt gibt es den Nasdaq und den Dow Jones. Auch der Handel mit Indexfonds (ETFs) hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Bei Plus500 umfasst das Angebot ungefähr 70 ETFs.

Zudem finden sich derzeit 16 Rohstoffe im Angebot. Dazu gehören standardmäßig Gas und Öl sowie die Edelmetalle Gold und Silber.

Krypto Konto eröffnen

Plus500 Krypto Erfahrungen

100€7 Min. Einzahlung
Gebühren
Many App Support
1:2 Max. Hebel

Unsere Plus500 Krypto Erfahrungen zeigen: Die Trader können bei Plus500 auf die sieben Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Litecoin, NEO, Ripple und IOTA spekulieren. Bitcoin und Ethereum können zusätzlich als Währungspaar gegeneinander gehandelt werden, sodass insgesamt acht CFDs verfügbar sind. Da für das Trading mit Kryptowährungen kein spezielles Handelskonto benötigt wird, kann das Portfolio mit den anderen angebotenen Basiswerten diversifiziert werden.

Dank der guten Auswahl und der Möglichkeit, verschiedene Asset-Klassen parallel zu handeln, lassen sich viele unterschiedliche Strategien umsetzen. Daher ist Plus500 sowohl bei Krypto-Spezialisten wie bei anderen Tradern beliebt.

Wie schnitt Plus500 in den einzelnen Kriterien ab?

Kosten

Ein Blick auf die Plus500 Gebühren zeigt, dass die Kosten für den Handel im Vergleich zu anderen Anbietern sehr moderat sind. Plus500 setzt dabei überwiegend auf Spreads. Es werden also keine Kommissionen erhoben. Allerdings wird eine Inaktivitätsgebühr verlangt, wenn ein Nutzer über einen bestimmten Zeitraum sein Nutzerkonto nicht beansprucht hat. Dann werden bei Plus500 Kosten in Höhe von 10 US-Dollar fällig.

Auch der Einstieg in den Handel bei Plus500 ist zu vergleichsweise niedrigen Summen möglich. Der Broker verlangt für die Eröffnung eines Handelskontos eine Einzahlung in Höhe von 100 Euro.

Call- und Put-Optionen, verfügbare Hebel

Das Angebot von Plus500 wird durch eine Auswahl von Call- und Put-Optionen vervollständigt. Darüber hinaus ist es bei Plus500 möglich, im Handel Hebel einzusetzen. Dabei stellt der Online-Broker den Tradern Hebel zur Verfügung, die für jede Kategorie festgelegt sind. Im Allgemeinen kann mit einem Hebel von bis zu 1:30 getradet werden. Die höchstmöglichen Hebel können in den Bereichen Währungen und Indizes (bis 1:20) genutzt werden. Auch bei den Rohstoffen lassen sich Hebel einsetzen. Eher niedrige Hebel stehen in den Bereichen Aktien und ETFs zur Verfügung.

Konten & Accounts

Der Broker Plus500 stellt zwei Konten-Arten bereit: das Plus500 Demokonto und ein Echtgeldkonto, welche gleichermaßen für Einsteiger, fortgeschrittene Trader und Profis zur Verfügung stehen. Beide Varianten können kostenlos geführt werden. Der wesentliche Unterschied zwischen den Konten besteht darin, dass die Trader in der Demo-Variante kein echtes Geld verwenden. Ansonsten kann jeweils unter realen Marktbedingungen gehandelt werden. Der Wechsel zwischen beiden Konten erfolgt über den Login-Bildschirm oder durch Klick auf die Optionen „Zu Handel mit realem Geld wechseln“ oder „In den Demomodus wechseln“, jeweils über den Plattform-Hauptbildschirm oder im App-Menü.

Das Plus500 Live-Konto verifizieren

Kunden von Plus500 müssen ihre Konten zu Sicherheits- und Identifizierungszwecken, in Verbindung mit dem Due-Diligence-Prüfungsprozess des Anbieters, verifizieren.

Es müssen zum Beispiel der Name, das Geburtsdatum, die Wohnanschrift, die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer und die Zahlungsart bestätigt werden. Weitere Informationen zum „Einreichen von Ausweisdokumenten“ sind auf der Webseite von Plus500 im FAQ-Bereich zu finden.

Mehrere Konten bei Plus500 führen?

Eine häufig gestellte Frage bezieht sich darauf, ob man bei Plus500 auch mehrere Live-Konten führen kann. Grundsätzlich ist dies möglich. Ein zusätzliches Handelskonto muss jedoch unabhängig geführt werden. Zudem kann ein Trader keine Mittel zwischen zwei parallel betriebenen Echtgeldkonten übertragen. Der Broker empfiehlt an dieser Stelle jedoch, sich auf ein Konto zu konzentrieren.

Handelsplattformen

Bei Plus500 setzt man zunächst auf eine webbasierte Handelsplattform – den Plus500 Plattform WebTrader. Nutzer, die das Betriebssystem Windows auf ihren Rechnern nutzen, können ferner kostenlos die Plus500 Trading Software herunterladen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, mit der Plus500 App Erfahrungen zu sammeln.

Die webbasierte Plattform WebTrader ermöglicht den Tradern einen einfachen und komfortablen Handel. So ist es auch hier möglich, die gleichen Orderarten einzusetzen. Die webbasierte Variante bietet zudem den Vorteil, dass die Nutzer nicht auf einen einzelnen Computer angewiesen sind, sondern sich im Prinzip von jedem internetfähigen Gerät aus in ihre Konten einloggen können.

Für Nutzer mit hohen Ansprüchen an den Handel empfiehlt sich die installierbare Plus500 Software. Dabei stehen den Tradern verschiedene Instrumente für die Analyse von Kursen sowie diverse Orderarten zur Verfügung. Der größte Vorteil ist darin zu finden, dass die Nutzer individuelle Einstellungen vornehmen können.

Auch die mobilen Varianten, die die Kunden des Brokers über die Plus500 App, deutsch, beanspruchen können, bieten verschiedene Vorteile. Zunächst kann auch hier mit sämtlichen Basiswerten gehandelt werden. Daneben stehen zahlreiche Features für den Handel sowie Analysen zur Verfügung. Die App iPhone / Android für Plus500 lässt sich ganz einfach online kostenlos downloaden.

Usability

Die Webseite von Plus500 ist übersichtlich und gut strukturiert aufgebaut. Trader finden über die entsprechenden Menüs alle Informationen, die für den Handel wichtig sind. Unsere Erfahrungen mit Plus500 haben gezeigt, dass das Unternehmen seinen Kunden den Handel über eine hauseigene Plattform (WebTrader) ermöglicht. Im Plus500 Test konnte die Handelsplattform durch eine benutzerfreundliche Oberfläche, eine leistungsstarke Order-Ausführung und sinnvolle Tools überzeugen.

Die Eröffnung eines Kontos bei Plus500 sollte kein Problem darstellen. Dabei spielt es keine Rolle, ob zunächst nur ein Demokonto eröffnet wird oder ob sich ein Nutzer gleich für ein Echtgeldkonto anmeldet.

Bei Plus500 ein Konto eröffnen:

  • Webseite von Plus500 aufrufen.
  • Mit Klick auf die Option „Jetzt handeln“ den Anmeldevorgang starten.
  • Ein Demokonto oder ein reales Konto erö
  • Das Anmeldeformular unter Angabe der wichtigsten Daten ausfüllen.
  • Das Formular zur Kontoeröffnung absenden.
  • Die Bestätigung der Anmeldung bei Plus500 erfolgt per E-Mail.
  • Der User schließt die Anmeldung mit Klick auf den Bestätigungslink ab.
  • Durch Hochladen eines Ausweisdokuments wird die Legitimierung vorgenommen.
  • Die Einzahlung von Geld wird über eine der verfügbaren Zahlungsmethoden vorgenommen.
  • Der Nutzer kann mit dem Handel bei dem Broker beginnen.

Hinweis: Wenn Sie in Erfahrung bringen möchten, ob Sie Ihr Plus500 Konto übertragen können oder wie Sie Ihr Plus500 Konto löschen, sollten Sie sich direkt an den Kundensupport wenden.

Kundensupport

Bei einem umfangreichen Broker Vergleich spielt auch der Bereich „Service und Support“ eine wichtige Rolle. Dies insbesondere, wenn es sich um ein derart komplexes Angebot handelt, wie es bei Plus500 vorliegt. Denn schnell können Fragen zum Angebot oder zur technischen Umsetzung auftreten. Der Broker Plus500 setzt hierbei auf drei verschiedene Möglichkeiten, um die Anfragen der Nutzer so effektiv und gezielt wie möglich zu beantworten.

Zunächst stellt der Broker auf der Webseite einen umfangreichen Frage-Antworten-Bereich (FAQ) in deutscher Sprache zur Verfügung. Dieser zeigt sich gut strukturiert nach verschiedenen Themen. Unter anderem werden allgemeine und auch tiefgründige Fragen zu den Themen Kontoeröffnung, Ein- und Auszahlungen sowie Handel beantwortet.

Nicht alle Anfragen können aber allgemein beantwortet werden. So ist es unter Umständen auch erforderlich, Fragen individuell zu klären. Der Kundenservice von Plus500 ist derzeit über einen Live-Chat in diversen Sprachen sowie per E-Mail erreichbar. Unsere Plus500 Erfahrungen haben auch hier gezeigt, dass die Beantwortung der Fragen in Sachen Schnelligkeit und Qualität überzeugen.

Einen kleinen Nachteil gibt es in Bezug auf den Kundenservice bei Plus500 aber dennoch. In einigen Fällen, etwa bei umfangreichen oder speziellen Themen, können die Anfragen möglicherweise nur schwer schriftlich dargestellt werden. Hier wäre ein telefonischer Kontakt wünschenswert, der bei Plus500 aktuell aber nicht vorgesehen ist.

Plus500 erfahrungen

Zahlungsmethoden

Ein- und Auszahlungen lassen sich bei Plus 500 problemlos abwickeln. Seitens des Brokers werden weder für eine Einzahlung auf das Nutzerkonto noch für eine Plus500 Auszahlung Gebühren verlangt. Insgesamt können drei Zahlungsmöglichkeiten genutzt werden:

  • Banküberweisung
  • Überweisung über einen E-Wallet-Dienst
  • Zahlung per Kreditkarte

Für Einzahlungen auf das Kundenkonto und auch die Plus500 Auszahlung wird unter anderem mit den Anbietern MasterCard und VISA (Kreditkarte), den E-Wallet-Diensten Skrill und Neteller sowie mit GiroPay und PayPal zusammengearbeitet.

Im Normalfall beträgt der Zeitrahmen eines Auszahlungsantrages 1 bis 3 Werktage. Die Zeitspanne für den Eingang einer Zahlung hängt von der gewählten Zahlungsmethode und der Verarbeitungszeit der Dritt-Dienstleister ab. Nach einer genehmigten Auszahlung wird das angeforderte Geld in den elektronischen Geldbörsen zum Beispiel innerhalb von 3 bis 7 Werktagen gutgeschrieben. Im Falle der Banküberweisung erfolgt die Gutschrift in der Regel innerhalb von 5 Werktagen. Die Mindestauszahlungsanforderungen werden für jede Zahlungsmethode auf der Handelsplattform angezeigt.

Um eine Auszahlung bei Plus500 zu beantragen, kann ein Trader wie folgt vorgehen:

  • Auf „Kapitalverwaltung“ und „Auszahlung“ klicken.
  • Eine Auszahlungsmethode auswählen.
  • Die notwendigen Felder ausfüllen.
  • Auf die Schaltfläche „Senden“ klicken.

Kunden, die mit mobilen Endgeräten auf ihre Konten zugreifen, können die Schritte über den „Kapitalverwaltung“-Bildschirm vornehmen.

Zusatzangebote

Der Online-Broker stellt den Usern zunächst das Demokonto Plus500 kostenlos zur Verfügung. Mit diesem lassen sich bereits die verschiedenen Tools für den Handel ausprobieren. Dazu zählen bei Plus500 ein Wirtschaftskalender, Alarme (Preisalarme, Händlermeinung, Veränderung in %) in Echtzeit per SMS, E-Mail oder Push-Benachrichtigung sowie Risikomanagement-Tools (Handelstools ‚Bei Gewinn schließen‘ bzw. Limit und ‚Bei Verlust schließen‘ bzw. Stop-Loss, Trailing-Stop, Garantierter Stop).

Plus500 Demokonto – kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzbar

Ein großer Pluspunkt ist das kostenlose Plus500 Demokonto. Über dieses ist es möglich, ohne Risiko in den Handel einzusteigen. Vor allem Branchen-Einsteigern ist es zu empfehlen, das Trading mit der Plus500 Demo zunächst zu testen.

Dabei bietet das Plus500 Demokonto die Möglichkeit, unter realen Bedingungen zu handeln. Trader haben die Möglichkeit, das Demokonto jederzeit parallel zum Echtgeldkonto zu verwenden.

Kaum Fortbildungsmöglichkeiten für Trader bei Plus500

In vielen Bereichen hat sich der Broker Plus500 auf das Wesentliche für das Trading konzentriert. Dies macht sich auch in dem kleinen Schulungsbereich bemerkbar. Zwar gibt es ein umfangreiches Einführungsvideo, in dem unter anderem die Funktionen der Software sowie das Prinzip des Tradings vorgestellt werden. Etwaige Angebote, die der Fortbildung der Trader dienen, gibt es derzeit nicht. Tipp: Um erste Erfahrungen zu sammeln, sollten Anfänger hier am besten mit dem Plus500 Demokonto starten.

Regulierung & Einlagensicherung

Bei einem Broker Vergleich bzw. der Suche nach einem passenden Broker spielen die Punkte Sicherheit und Regulierung eine wichtige Rolle. Im Falle von Plus500 können die Kunden hier auf ein hohes Niveau vertrauen. Der Broker ist international ausgerichtet. Sein Hauptsitz befindet sich in Israel. Daneben betreibt das Unternehmen eine Niederlassung in London. Die Plus500 UK wird reguliert durch die Financial Conduct Authority, FCA (FRN 509909). Die Plus500 CY Ltd. wird reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission, CySEC (Lizenz-Nummer: 250/14).

Die Kundengelder werden gemäß den Regeln zum Schutz von Kundenkapital der Finanzaufsichtsbehörde FCA behandelt. Das bedeutet unter anderem, dass das gesamte Kunden-Guthaben auf gesonderten Bankkonten verwaltet wird.

Ferner ist der Broker Plus500 Mitglied im FSCS – Financial Services Compensation Scheme. Dabei handelt es sich um einen Ausgleichsfonds, der dann greift, wenn ein Unternehmen zahlungsunfähig wird oder die eigene Tätigkeit einstellt. In diesem Fall würden die Kunden eine Entschädigung erhalten.

Die Trading-Plattform ist in Bezug auf das Thema Sicherheit nach unseren Plus500 Erfahrungen ebenfalls positiv zu bewerten, da bei dem Broker keine Nachschusspflicht besteht. Das heißt, dass die eröffneten Positionen bei Erzielen eines bestimmten Verlustlimits automatisch geschlossen werden. Die Verluste können also das verfügbare Kapital bzw. den Einsatz eines Traders ist nicht übersteigen.

Auszeichnungen

Der Broker Plus500 stellt interessierten Tradern gute Handelsmöglichkeiten zur Verfügung. Dementsprechend positiv fallen die Meinungen der Nutzer aus. Auch unsere Plus500 Erfahrungen waren überwiegend positiver Natur. Unter anderem sprechen das umfangreiche Angebot an handelbaren Assets, die hohen Sicherheitsstandards und die transparenten Konditionen für sich. Aus diesem Grund können Trader sichergehen, dass Plus500 seriös ist.

Auszeichnungen und Sponsoring

Auf der Webseite von Plus500 werden jedoch keine Informationen zu möglichen Auszeichnungen bereitgestellt. Allerdings ist den „Wichtigsten Stationen“ auf der Webseite zu entnehmen, dass die Plus500 Gruppe im Jahr 2015 einen Sponsorenvertrag mit dem spanischen Meister, dem Fußballverein Atlético de Madrid, unterzeichnete. Darüber hinaus agiert Plus500 als Hauptpartner der „Plus500 Brumbies“, den Super Rugby Australian Conference Champions 2017.

Wer herausfinden möchte, ob Plus500 Betrug ist oder nicht, muss sich letztlich ein eigenes Bild von dem Service und dem Angebot des Brokers machen. Obgleich unsere Erfahrungen mit dem Plus500 Handel sehr positiv waren, fehlen für einen ersten Eindruck doch Auszeichnungen und Prämierungen auf der Webseite, an denen man sich als neuer Nutzer orientieren könnte. Immerhin zeigt Plus500 in einer Übersicht auf seiner Seite die wichtigsten Meilensteine seit der Gründung der Plus500 Gruppe im Jahr 2008. Hieraus lässt sich entnehmen, dass sich das Unternehmen mit seinem Angebot im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt hat.

Fazit

Plus500 ist ein bekannter Online-Broker, der sich auf den Handel mit CFDs spezialisiert hat. Die große Auswahl an Basiswerten bietet hierfür gute Voraussetzungen. Insgesamt können bei Plus500 mehr als 2.000 Titel aus verschiedenen Kategorien gehandelt werden, darunter natürlich auch Währungspaare. Ein großer Pluspunkt sind zudem die günstigen Konditionen, zu denen die Kunden traden können. So fallen für den Handel selbst keine Gebühren an. Es werden lediglich seitens des Brokers Spreads berechnet, die sich an den jeweiligen Marktbedingungen orientieren.
Die verfügbaren Hebel können je nach Produkt bis zu einem Verhältnis von 1:30 eingesetzt werden.

In den Bereichen Kundenservice und Schulungsangebot gibt es nach unseren Plus500 Erfahrungen etwas Nachholbedarf. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind aktuell nicht per Telefon erreichbar. Zudem wird den Tradern nur ein geringes Weiterbildungsangebot zur Verfügung gestellt. Vergleichsweise umfangreich zeigt sich wiederum der FAQ-Bereich auf der Webseite. Hier finden die Nutzer bereits zahlreiche Antworten auf die wichtigsten Fragen.
Alle angebotenen Basiswerte sind auf der Website übersichtlich aufgelistet, sodass sich interessierte Kunden informieren können, ohne lange suchen zu müssen. Um das Angebot des Brokers zu testen, kann ein kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto genutzt werden.

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.