FxPro Handelsplattform – die Broker-Software im Überblick

In diesem Artikel werden wir genau auf die von FxPro zur Verfügung gestellten Handelsplattformen eingehen. Bei diesem Broker besteht die Besonderheit darin, dass die Kunden zwischen gleich vier verschiedenen Programmen wählen können. Manch anderer Anbieter kann hier gerade einmal mit einer Handelsplattform aufwarten (siehe dazu auch unseren großen Forex Broker Vergleich). Im Folgenden werden wir deshalb die FxPro Handelsplattformen vorstellen und auch auf die jeweiligen Besonderheiten eingehen. Insgesamt werden wir die Frage beantworten, ob der ansonsten empfehlenswerte Anbieter FxPro auch beim Thema Handelsplattform überzeugen kann.

  • Es stehen vier unterschiedliche Handelsplattformen zur Verfügung.
  • Sowohl der MetaTrader 4 und 5 als auch der cTrader lassen sich erweitern.
  • Auch mobile Apps werden für Smartphones und Tablets angeboten.
  • Die Plattformen können im Rahmen eines kostenlosen Demokontos ausgiebig getestet und miteinander verglichen werden.
Forex Highlights

FxPro Handelsplattform:
MetaTrader, FxPro cTrader und FxPro Markets

Wie bereits erwähnt, bietet FxPro seinen Kunden vier Handelsplattformen für das Trading an. Nicht verwunderlich ist dabei, dass ebenfalls der MetaTrader verfügbar ist. Denn bei diesem handelt es sich um die meistverbreitete Handelsplattform weltweit. Außergewöhnlicher ist dabei schon, dass der FxPro MetaTrader sowohl in der Version 4 als auch in der Version 5 angeboten wird. Denn viele Mitbewerber beschränken sich nach wie vor lediglich auf den MetaTrader 4.

Ratgeberbilder Artikel Trading-Software

FxPro hebt sich aber noch deutlicher von der Konkurrenz ab, indem er seinen Kunden noch zwei zusätzliche Handelsplattformen für das Trading zur Verfügung stellt: Dies ist zum einen der FxPro cTrader sowie zum anderen die Software FxPro Markets. Wie die meisten anderen Broker, stellt auch FxPro seinen Kunden die jeweiligen Handelsplattformen als mobile Versionen für Smartphones und Tablets zur Verfügung. Bei Produkten von Apple (iPhone und iPad) finden sich die entsprechenden Apps im AppStore. Über die integrierte Suchfunktion findet man mit dem Stichwort „FxPro“ schnell die FxPro Apps. Genauso verläuft die Suche auch für Besitzer eines Android Tablets oder eines Android Smartphones: Hier finden sich die entsprechenden Apps im Google Play Store. Nach unseren Erfahrungen funktionieren die Apps von FxPro dabei sehr gut. So sind sie funktional und übersichtlich aufgebaut. Es wird deshalb auch Einsteigern leicht fallen, ihre Trades damit zu verwalten bzw. neue Trades zu eröffnen. Insgesamt ist dies für den Trader eine sehr praktische Möglichkeit, die man heutzutage nicht mehr missen möchte.

Top 3 Forex Broker Vergleich

1
von 24 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 24 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 24 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Unterschiedliche Konditionen bei den verschiedenen Handelsplattformen

Eine Besonderheit besteht bei FxPro darin, dass die einzelnen Handelsplattformen auch unterschiedliche Konditionen aufweisen. So steht dem Kunden zum Beispiel nur bei der Verwendung des MetaTrader 4 ein fester Spread zur Verfügung. Als Spread wird dabei der Aufschlag auf den tatsächlichen Kurs bezeichnet, welcher der Broker erhebt, um damit Geld zu verdienen. Dieser kann entweder fest oder variabel sein. Dazu folgendes Beispiel: Angenommen, beim beliebten Währungspaar Euro / US Dollar beträgt der feste Spread 1,6 Pips (1 Pip ist die kleinste Einheit, welche beim Devisenhandel gehandelt wird). Steht der aktuelle Kurs des Währungspaares aktuell bei 1,20000 Pips, würde man durch den festen Spread 1,20016 Pips bezahlen. Im Unterschied dazu sind variable Spreads veränderlich. Meistens gibt der Broker dabei an, wie groß diese minimal sein können. In Betracht kommt zum Beispiel 1 Pip. Allerdings kann sich der Spread nach oben ausweiten, was gerade für Einsteiger irritierend sein kann. Vor allem vor der Veröffentlichung wichtiger Wirtschaftsdaten kann der Spread daher schnell 2, 3 oder sogar noch mehr Pips betragen. Es ist daher gut, wenn der Broker für seine Kunden die Möglichkeit anbietet, zwischen festen und variablen Spreads zu wählen. FxPro zeigt sich deshalb in diesem Bereich vorbildlich. Andere Anbieter könnten sich daher in diesem Bereich gerne ein Beispiel an FxPro nehmen.

Übersichtlichkeit und Aufbau des FxPro MetaTrader 4

Gut gefallen hat uns vor allem der klare Aufbau der Software. So befindet sich am oberen Rand die gewohnte „Datei“ Menüleiste, in der man alle Funktionen des Programms bequem finden kann. Im linken Bereich (klein) befinden sich die zu handelnden Finanzprodukte. Dort findet man zum Beispiel Rohstoffe wie Gold oder auch Indices wie den amerikanischen Dow Jones Index. Mit einem Klick auf diese Produkte öffnet sich deren Chart im großen Hauptfenster (rechts). Diese Ansicht ist für das Trading entscheidend, denn im Chart können die erforderlichen Analysen und Prognosen vorgenommen werden. Wichtig ist zudem auch der untere Rand des Bildschirms: Hier werden der aktuelle Kontostand und Informationen zu den momentanen Trades angezeigt.

Funktionen des MetaTrader 4

Dieser Abschnitt wird sich genauer mit den einzelnen Funktionen des FxPro MT4 befassen. Speziell werden wir uns die Tools für die charttechnische Analyse ansehen. Zudem sei bereits an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass FxPro ein kostenloses Demokonto zur Verfügung stellt. Auf diese Weise kann man die verschiedenen Handelsplattformen ausprobieren und auch miteinander vergleichen. Der MetaTrader 4 ist auch beliebt, da man mit ihm sehr einfach Chartanalyse etc. betreiben kann. So finden sich die benötigten Tools gut platziert, sodass auch Anfänger sie schnell finden. So stehen zum Beispiel die Linienwerkzeuge zur Verfügung, um wichtige Widerstands- und Unterstützungslinien einzuzeichnen. Auch können damit natürlich Trends in den Chart eingezeichnet werden. Insgesamt bietet der FxPro MetaTrader 4 erfreulicherweise die wichtigsten Funktionen für die Chartanalyse.

Möglichkeiten, den MetaTrader zu erweitern

Aber der FxPro MetaTrader erschöpft sich längst nicht nur in der Chartanalyse. Vielmehr bietet das Programm umfangreiche Möglichkeiten an, um es zu erweitern. Diese Erweiterungen heißen dabei „Expert Advisors“ (EAs). Gibt man in eine Suchmaschine „Expert Advisors“ ein, so wird man überrascht sein, wie viele solcher Erweiterungen für den MetaTrader angeboten werden. Das Gute ist, dass viele dieser Erweiterungen kostenlos sind. Wer selbst das Programmieren ein wenig beherrscht, kann sogar selbst solche EAs erstellen. Insgesamt ist es sehr erfreulich, dass sich der MetaTrader so einfach auf diese Art und Weise erweitern lässt. Denn damit bleiben für in Bezug auf das Trading kaum Wünsche offen. So finden sich Expert Advisors in sehr vielen Ausprägungen: angefangen von simplen Indikatoren bis hin zu komplexen Handelssystem ist alles verfügbar.

FxPro MetaTrader 4: Automatisierter Handel

Die Erweiterbarkeit des MetaTraders hat auch noch einen zusätzlichen Vorteil: Damit lässt sich das Trading auch Automatisieren. Dies ist vor allem für diejenigen Trader interessant, die nicht den ganzen Tag vor den Trading Monitoren verbringen können. Dies kann zum Beispiel daran liegen, dass sie noch einer anderen Arbeit nachgehen. Es kann aber auch sein, dass ein Trader bewusst nur eine bestimmte Zeit pro Tag für das Trading aufwenden will. Den Rest des Tages hat er dann frei und kann sich anderen Dingen widmen. Damit dies aber realisiert werden kann, bedarf es eines automatisierten Handels. Erfreulicherweise kann man den MetaTrader 4 sehr gut für ein solches Vorhaben einsetzen.

Beitragsbilder Ratgeber Trading Platform

Indikatoren zur Unterstützung des Handels

Wichtig ist zudem, dass der MetaTrader von Haus aus die wichtigsten Indikatoren für das Trading unterstützt. Diese können dem Trader helfen, Informationen des Kursverlaufs besser zu erkennen. Wer weitere Indikatoren benötigt, kann diese, wie angesprochen, mithilfe von Expert Advisors einfach in den FxPro MT4 hinzufügen.

Unterschiede zwischen dem FxPro MetaTrader 4 und dem MT5

Wenn beispielsweise eine neue Version von Microsoft Windows herauskommt, hat dies in der Regel zur Folge, dass die vorherige Version von nun an nicht mehr angeboten wird. Beim MetaTrader verhält sich dies aber anders: So handelt es sich beim MetaTrader 5 nicht einfach nur um ein kleines Update des MT4. Vielmehr wurde die Software von Grund neu entwickelt. Zwar sieht die Benutzeroberfläche sehr ähnlich aus, im „Inneren“ hat sich aber umso mehr getan. Dies hat auch zur Folge, dass zum Beispiel Expert Advisors des MT4 nicht mehr mit dem MT5 funktionieren. Vielmehr müssen diese zunächst angepasst werden. Daher benutzen auch heutzutage immer noch viele Trader den MetaTrader 4. Da der MetaTrader 4 bei vielen Anwendern so beliebt ist, wird er auch noch von den allermeisten Brokern als Standardsoftware für das Trading angeboten. Jedoch ist zu erwarten, dass auch der MT5 mit der Zeit immer beliebter werden und über kurz oder lang den MetaTrader 4 ablösen wird.

Ein Aspekt, der bei der Entwicklung des MT5 eine wichtige Rolle spielt, war, dass das Programm auch für den professionellen Einsatz gedacht sein sollte. Denn der MetaTrader 4 war vor allem eine Handelsplattform für den nicht professionellen Börsenhandel. Mit dem MetaTrader 5 wurde dies geändert. Für den normalen Kunden hat dies aber, wie gezeigt, keine Auswirkungen – dies umso mehr, als dass die Benutzeroberflächen der beiden Programme sehr ähnlich gestaltet sind.

Weitere Admiral Markets Handelsplattformen:
cTrader und FxPro Markets

Wie dargelegt, bietet Admiral Markets seinen Kunden neben dem MetaTrader auch noch zwei weitere Handelsplattformen an: FxPro cTrader und FxPro Markets. FxPro Markets ist dabei nicht als Download verfügbar, sondern wird stets als FxPro Webtrader im Fenster des Webbrowsers nach dem FxPro Login ausgeführt. Dies hat für den Anwender verschiedene Vorteile: So steht ihm die Software auf jedem Endgerät durch VPS zur Verfügung und muss nicht erst installiert werden. Zudem wird die Software durch FxPro automatisch auf dem neuesten Stand gehalten. Der Nutzer muss sich somit nicht selbst darum kümmern, wichtige Updates einzuspielen. Dies kann die Sicherheit erhöhen und ist daher begrüßenswert. Insgesamt sind sowohl der cTrader als auch die Software FxPro Markets gut für das Trading geeignet. Sie machen beide einen wesentlich moderneren Eindruck als der MetaTrader. Achten sollte man, wie bereits erwähnt, darauf, dass die jeweiligen Plattformen auch unterschiedliche Konditionen haben. So ist zum Beispiel der Handel mit festen Spreads lediglich bei der Wahl des FxPro MetaTraders 4 möglich. Insgesamt wäre es wünschenswert, dass FxPro diese Möglichkeit auch bei den anderen angebotenen Handelsplattformen zur Verfügung stellt. Wobei es durchaus lobenswert ist, dass der Broker seinen Kunden überhaupt die Auswahl zwischen festen und variablen Spreads ermöglicht.

Kostenloses Demokonto bei FxPro gezielt nutzen

Auch FxPro stellt seinen Kunden ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Gerade beim Broker FxPro ist dies sinnvoll: Denn neben dem FxPro MetaTrader werden auch noch anderen Handelsplattformen für das Trading angeboten. Wir können daher nur jedem Interessierten empfehlen, sich alle Plattformen einmal anzuschauen und diese auch ausgiebig zu testen. Auf diese Weise wird man schnell wissen, welche Software und welche Konditionen einem am meisten zusagen und wie man in Zukunft handeln möchte. Auch können in dem Demokonto neue Strategien ausprobiert werden, bevor Trader diese im Echtgeldkoonto umsetzen – entsprechend eignet sich der Account auch für erfahrenere Trader und nicht nur für Anfänger. Auch kann der Handel mit verschiedenen Finanzprodukten getestet werden, zum Beispiel auch mit dem derzeit beliebten FxPro Bitcoin. Idealerweise sollte der Handel über einen Testaccount, wie ihn FxPro anbietet, unter realen Bedingungen möglich sein – nur so erhalten Interessierte einen genaueren Einblick. Wer sich bereits für den Broker entschieden hat, kann sich mit dem Demokonto mit den offerierten Finanzinstrumenten und allen Features vertraut machen, bevor er echtes Geld in den Handel investiert. Doch auch wer noch unschlüssig ist, profitiert von dem Testaccount: So lässt sich mitunter risikofrei und binnen kurzer Zeit herausfinden, ob er Broker überhaupt infrage kommt.

1
von 24 Forex Broker GKFX
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 24 Forex Broker AxiTrader
Währungspaare 80 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Micro-Lot
Mindesteinzahlung 200 $
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 24 Forex Broker XTB
Währungspaare 49 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 24 Forex Broker Plus500
Währungspaare 50 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Abhängig vom Basiswert
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
5
von 24 Forex Broker Markets.com
Währungspaare 54 Währungen
Max. Hebel 1:30
Positionsgröße Mini-Lot
Mindesteinzahlung 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 ETF Broker Degiro
Vergünst. ETF 740
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 ETF Broker Consorsbank
Vergünst. ETF 73
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,95 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 ETF Broker Onvista Bank
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab k. A.
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 ETF Broker Ing-DiBa
Vergünst. ETF 1000
Depotgebühr 0 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab 9,90 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 ETF Broker Fondssupermarkt
Vergünst. ETF 100
Depotgebühr variabel, ab 0,00 €
Konto ab 0 €
Handelskosten ab variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 20 Aktien Broker DEGIRO
Gebühren national 2,00 € + 0,04%
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 0,50 €
Einlagensicherung 20.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 20 Aktien Broker flatex
Gebühren national 5,90 € Flat
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 15,90 €
Einlagensicherung 100.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 20 Aktien Broker onvista
Gebühren national 5 € +1,50 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 10 € + 2,50 €
Einlagensicherung 80.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 20 Aktien Broker Consorsbank
Gebühren national 9,95 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr 24,95 €
Einlagensicherung 120.000.000 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 20 Aktien Broker LYNX
Gebühren national Ab 5,80 €
Depotgebühr 0 €
Int. Ordergebühr Ab 5 $
Einlagensicherung 50.000 £
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 21 CFD Broker GKFX
Dax Spread 1.05 Points
Einlagensicherung 50000 £
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 21 CFD Broker AxiTrader
Dax Spread 0.5 Points
Einlagensicherung 50000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 21 CFD Broker XTB
Dax Spread 0.8 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 0 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 21 CFD Broker eToro
Dax Spread 1.5 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 200 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 21 CFD Broker Markets.com
Dax Spread 1.2 Points
Einlagensicherung 20000 €
Max. Hebel 1:30
Konto ab 100 €
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 16 Krypto Broker IQ Option
Kryptowährungen 15
Max. Hebel 1:1
Konto ab 10 €
BTC-Spread variabel
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 16 Krypto Broker eToro
Kryptowährungen 9
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 $
BTC-Spread 1.50%
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 16 Krypto Broker Plus500
Kryptowährungen 7
Max. Hebel 1:2
Konto ab 100 €
BTC-Spread 0,86 Prozent
Zum Anbieter
CFD-Service. 80.6% verlieren Geld
4
von 16 Krypto Broker XTB
Kryptowährungen 5
Max. Hebel 1:2
Konto ab 0 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 16 Krypto Broker Admiral Markets
Kryptowährungen 8
Max. Hebel 1:2
Konto ab 200 €
BTC-Spread 1 Prozent
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Social Trading Broker eToro
Basiswerte 865
Einlagensicherung 20000
Konto ab 200 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Social Trading Broker Tradeo
Basiswerte 122
Einlagensicherung 20000
Konto ab 250 $
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Social Trading Broker ZuluTrade
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 €
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Social Trading Broker ayondo
Basiswerte 195
Einlagensicherung 1000000
Konto ab 2000 €
Max. Hebel 1:30
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Social Trading Broker wikifolio
Basiswerte 0
Einlagensicherung 0
Konto ab 0 $
Max. Hebel 1:1
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
1
von 10 Krypto Boersen Bitcoin.de
Kryptowährungen 3
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
2
von 10 Krypto Boersen Bitstamp
Kryptowährungen 5
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
3
von 10 Krypto Boersen CEX.io
Kryptowährungen 8
Marktvolumen 200000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
4
von 10 Krypto Boersen GDAX
Kryptowährungen 4
Marktvolumen 100000000
Konto ab 10 €
Expresshandel Ja
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB
5
von 10 Krypto Boersen Litebit.eu
Kryptowährungen 50
Marktvolumen 2000000
Konto ab 0 €
Expresshandel Nein
Zum Anbieter
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein. Es gelten die AGB

Fazit:

FxPro bietet vier sehr gute Handelsplattformen

In unserem Test hat sich gezeigt, dass FxPro seinen Kunden nicht nur eine, sondern vier verschiedene Handelsplattformen für das Trading anbietet. So wird zum einen der beliebte FxPro MetaTrader sowohl in der Version 4, also auch in der Version 5 angeboten. Zudem stehen zwei von FxPro eigens entwickelte Plattformen zur Verfügung: Der cTrader und FxPro Markets. Diese beiden Plattformen machen insgesamt einen moderneren Eindruck als der schon etwas betagte MetaTrader. Gleichwohl sind sie genauso übersichtlich aufgebaut und bieten auch die für den Trader wichtigen Funktionen. Für den MetaTrader spricht nach wie vor die große Anzahl an verfügbaren Erweiterungen. Mithilfe dieser sogenannten Expert Advisors können zum Beispiel neue Indikatoren in das Programm eingefügt werden. Ebenfalls ist es möglich, den Handel mittels EAs zu automatisieren. Gut ist auch, dass FxPro seinen Kunden sowohl feste als auch variable Spreads anbietet. Allerdings ist zu beachten, dass dies unter anderem von der verwendeten Plattform abhängig ist. So können feste Spreads lediglich beim MetaTrader 4 benutzt werden. Insgesamt empfehlen wir, die verschiedenen Handelsplattformen im Rahmen des von FxPro angebotenen kostenlosen Demokontos zu testen. Der Test sollte dabei mehrere Tage oder gar Wochen umfassen, um sich ein wirklich gutes Bild über die Software machen zu können. Empfehlenswert ist es in diesem Zusammenhang auch, auf unsere FxPro Erfahrungen zurückzugreifen. Erfreulicherweise hat sich in unserem Test erwiesen, dass FxPro auch beim Thema Handelssoftware eine gute Figur gemacht hat. Der Anbieter ist daher insgesamt als guter Broker für den Tradingalltag zu empfehlen.

Forex Highlights