Skip to content

China Aktien: Die besten China Aktien vorgestellt

Analyst Team trader
Updated 31 Jan 2023
new-recommended-broker-banner

Jetzt China Tech Aktien kaufen?

Seit Anfang der 1990er Jahre hat die chinesische Volkswirtschaft einen radikalen Wandel erfahren. Mit der Erprobung und Umsetzung „vom Punkt in die Fläche“ wurde die Volksrepublik zu einem immer bedeutenderen globalen Player. Made in China ist längst nicht mehr synonym für Billigwaren.


Ihr Kapital ist in Gefahr


Die führenden Unternehmen emittieren seit Jahren China Aktien, die auch Anlegern im Westen zugänglich sind. Doch hierzulande zögern Investoren, zuzugreifen.

Die Gründe sind recht vielschichtig und beinhalten politische Unwägbarkeiten, Befürchtungen eines Delisting China Aktien, aber auch fehlende Kenntnisse der verschiedenen Handelsplätze und Aktientypen.

Dabei wäre der Griff zu den besten China Aktien eine Überlegung wert. Neben den bekannten Tech-Konzernen sind Anteilsscheine handelbar, hinter denen gesunde Geschäftsmodelle und solides Wachstum stecken.

Sogar China Dividenden Aktien lassen sich identifizieren. Welche Werte können als beste China Aktien gelten? Lohnen sich Elektroauto Aktien China? Und was ist mit China Wasserstoff Aktien? AskTraders stellt die besten Kandidaten für das Portfolio vor.

China Aktien: Mehr als nur Tech-Konzerne

Eine Lockerung der Null Covid Strategien wird nicht nur von den Bürgern in China begrüßt – auch an den Börsen gibt dies den Kursen von China Aktien Auftrieb und weckt erneut Interesse bei Anlegerrn.

Wer von China Aktien spricht, denkt dabei meist an die Großen im Markt. Wie anderswo auf der Welt auch, gibt es in China Unternehmen, die sehr schnell sehr stark gewachsen sind. Dazu zählen Technologie-Anbieter mit äußerst breiter Marktabdeckung wie Alibaba und Tencent.

Doch gerade wegen ihrer Dominanz sind die Tech-Giganten längst ins Blickfeld der Regierung geraten, die sich anschickt, diese Marktmacht aufzubrechen und stärker zu kontrollieren.

Nicht alle China Aktie repräsentierten milliardenschwere Unternehmen – auch hier finden sich interessante Startups und etablierte Unternehmen, die zukunftsweisende Technologien entwickeln.

Dazu gehören Elektroauto Aktien China, die seitens der Regierung kräftig gefördert werden, aber auch China Wasserstoff Aktien. Es kommt für Anleger also darauf an, sich einen guten Überblick über alle Branchen zu verschaffen und die besten Kandidaten zu identifizieren.

China Aktien Typen und Börsen

Ihr Kapital ist in Gefahr


Auf den Punkt gebracht:

  • China Aktien sind ebenso vielfältig wie Anteilsscheine in westlichen Industriestaaten
  • Etablierte Börsen sind zum Teil historische Handelsplätze
  • Die besten China Aktien müssen nicht zwangsläufig die bekannten Marken sein
  • Gute Kenntnis der Märkte ist bei der Anlage ein Vorteil

Aus dem einst bitter armen Land in Asien ist innerhalb weniger Jahrzehnte eine Technologie-Schmiede geworden. Die Öffnung für private Initiativen hat eine vielfältige Industrie- und Unternehmenslandschaft entstehen lassen.

Zunächst beschränkten sich wirtschaftliche Gehversuche auf das Kopieren westlicher Konzepte, doch Chinas Firmen sind längst über dies Stufe hinaus gewachsen.

Seit etwa zehn Jahren kommt aus dem Reich der Mitte Innovation, die Unternehmen im Westen aufhorchen lässt. Hinter der rasanten Entwicklung stehen ambitionierte Ziele – China will wegweisend werden bei den Mega-Trends der Zukunft.

Das gilt für China Wasserstoff Aktien, für Solar Aktien China und die Umsetzung von Elektromobilität. Auch bei der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz und Konzepten für die Industrie 4.0, in der Medizintechnik und Robotik macht China einen Satz nach vorn – gemäß der nationalen Vision „Made in China 2025“.

Zwar haben die anhaltenden Lockdowns zur Eindämmung der Pandemie die wirtschaftliche Entwicklung ausgebremst – und selbst die besten China Aktien spüren die weltwirtschaftlichen Herausforderungen durch Inflation und Pandemie. Doch nun scheint es, als ob China Aktien wieder durchstarten.

Wie realistisch sind Einwände gegen China Aktien?

Dynamisches Wachstum und ein riesiger Binnenmarkt als Sprungbrett zum Erfolg gehören zu den Vorzügen der besten China Aktien. Dass westliche Anleger dennoch nur mit Vorbehalt zugreifen, hat Gründe – doch die sind zum Teil recht überbewertet.

So wird angeführt, dass die Regierung und die Behörden in der Volksrepublik die Unternehmen sehr viel stärker kontrollieren als in westlichen Industriestaaten. Das trifft sicherlich auf Branchen und Unternehmen zu, die als besonders systemrelevant gelten, lässt sich aber nicht verallgemeinern.

Mit Skepsis betrachten Analysten auch das offizielle Zahlenwerk zur wirtschaftlichen Entwicklung – die Angaben seien geschönt. Doch selbst wenn das Wachstum der chinesischen Volkswirtschaft um einige Prozent hinter den offiziellen Zahlen zurückbleibt, ist es noch immer beachtlich – selbst post-Covid und unter den derzeitigen schwierigen Bedingungen.

Im Gegenteil sprechen für China Aktien auch einige Vorteile – darunter die beachtliche Unabhängigkeit von anderen wichtigen Wirtschaftszonen, die China weniger anfällig für ökonomische Schockwellen aus den USA oder Europa macht.

Welche China Aktien kaufen?

Ihr Kapital ist in Gefahr


China Aktien Typen und Börsen

Wer sich einen Überblick über die lohnendsten Anlagen und interessante China Dividenden Aktien verschaffen möchte, stößt zunächst auf eine relativ spezielle Struktur der Börsen und Aktien. Insgesamt drei Börsen kann China vorweisen – die historische Börse von Hongkong und die Börsen von Shanghai und Shenzhen.

Die Entscheidung für einen Handelsplatz für das Listing fällt auch anhand des Geschäftsmodells. Der IPO in Shanghai oder Shenzhen ist die bevorzugte Option für Unternehmen, deren Zielgruppe der heimische Markt ist.

In Hongkong börsennotiert sind dagegen Konzerne, die ihre Netze weiter und internationaler auswerfen. Entsprechend dem Listing erhalten China Aktien eine Kennzeichnung durch Buchstaben.

Sogenannte A-Aktien notieren onshore in Shenzhen oder Shanghai und sind in der nationalen Währung Renminbi handelbar – für chinesische Anleger. B-Aktien notieren ebenfalls onshore, aber in ausländischer Währung und wenden sich an ausländische Investoren.

Aktien, die an der Börse von Hongkong notieren, werden als H-Aktien bezeichnet. Hier erfolgt die Kursstellung in Hongkong-Dollar, die Zielgruppe sind auch in diesem Fall ausländische Anleger.

Welche China Aktien kaufen?

Die besten China Aktien waren lange Zeit die bekannten Marken, die schon vor der Jahrtausendwende etabliert wurden und relativ früh an die Börse gingen. Trotz zunehmender Regulierung durch die Regierung haben sie ihre Strahlkraft nicht eingebüßt.

Zu ihnen gehört der größte IT-Konzern Chinas Alibaba, der unter seinem Dach eine Vielzahl von Services und Produkten anbietet, oder der Lieferdienst Meituan – beide an der Börse von Hongkong gelistet.

Attraktiv für Anleger sind auch andere Tech-Unternehmen wie Tencent oder Elektronik-Hersteller wie Xiaomi. Doch nicht alle Tech-Größen sind börsengelistet – so gibt es nach 35 Jahren Unternehmenshistorie noch immer keine Huawei Aktie.

Einem größeren Kreis bekannt und zugänglich sind auch Solar China Aktien, manche davon in den USA gelistet. Zu ihnen gehört die Shunfeng International Clean Energy Ltd, die Solar-Systeme herstellt und innerhalb Chinas auch Solarparks betreibt.

Die Daqo New Energy Corp produziert Komponenten und Materialien für Solaranlagen, und die JinkoSolar Holdings Co Ltd ist einer der führenden Hersteller von kristallinen Photovoltaik-Modulen.

Große Sprünge auf die internationale Bühne machen auch Elektroauto Aktien China – Hersteller wie BYD oder Geely laufen nach Zahlen den bekannten Größen wie Tesla längst den Rang ab und sind unter eigenem Namen, über Joint Ventures und Tochterfirmen bereits gut etabliert in Europa und den USA.

Im Auge behalten sollten Anleger auf jeden Fall auch China Wasserstoff Aktien – denn schon 2025 sollen in der Volksrepublik bis zu 200.000 Tonnen grüner Wasserstoff jährlich hergestellt werden. Dafür bringen sich manche Unternehmen bereits in Position, so Weichai Power oder Huaneng Power International – einige von ihnen gelten als unterbewertete Aktien China .

China Aktien Index und ETF

Ihr Kapital ist in Gefahr


Chinesische Dividenden Aktien: Auch sie gibt es

Nicht selten ist für die Handelsentscheidung eine Dividendenrendite ausschlaggebend, mit der Aktionäre zusätzliches Einkommen generieren. Auf die Gewinnausschüttung muss man bei der Investition in der Volksrepublik nicht verzichten, es gibt durchaus China Aktien mit hoher Dividende.

Die Unternehmen, die hier in die engere Wahl kommen, gehören in der Regel nicht zu den Überfliegern mit potenziell großen Aktienrenditen, sondern weisen ein nicht-zyklisches Geschäftsmodell und wenig volatile Kurse auf.

Diese China Dividenden Aktien umfassen Anteilsscheine wie den der Bank of China oder der Industrial and Commercial Bank of China, aber auch die in Hongkong gelistete China Mobile oder die Petro China Company.

China Aktien Index und ETF als Grundlage der Investition

Das breite Spektrum der chinesischen Aktien erweist sich als lohnend, doch natürlich ist die erforderliche Hintergrundinformation umfangreicher als bei europäischen Werten. Neben der Berücksichtigung geopolitischer und weltwirtschaftlicher Trends kommt außerdem der Wechselkurs hinzu.

Wer sich nicht intensiv in diese Bereiche vertiefen will, muss dennoch nicht auf China Aktien verzichten. Eine Alternative eröffnet sich mit Indexfonds, denen ein China Aktien Index zugrunde liegt.

Die Schwerpunkte lassen sich nach Branchen wie den China Tech Aktien, aber auch nach Handelsplätzen setzen. Bekannte Indizes sind der Hang Seng, der als Leitindex von Hongkong internationales Format hat und die 50 größten Unternehmen bündelt.

Interessant sind auch der SSE, also der Index der Börse von Shanghai mit etwa eineinhalbtausend Positionen, oder der CSI 300, der die 300 stärksten A-Aktien an den Börsen von Shanghai und Shenzhen zusammenfasst.

Damit sind noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft, denn auch westliche Index-Anbieter wie MSCI, FTSE oder S&P legen eigene Benchmarks auf die umsatzstärksten chinesischen Konzerne auf.

Und mit dem Dow Jones China Offshore 50 Index investieren Anleger in ausgewählte Werte, die in Hongkong oder an einer US-Börse gelistet sind, letzteres als ADR.

Durch die passive algorithmische Abbildung des Index bei einem ETF fallen die Verwaltungskosten der Anlage relativ gering aus, und auch bei den Handels- oder Sparplangebühren müssen Anleger nicht allzu tief in die Tasche greifen.

Durch die breite Streuung des Kapitals über alle Positionen des Index werden außerdem Schwankungen von Einzelwerten relativ gut abgefangen. Und sogar Kleinanleger können über Sparpläne die Renditen chinesischer Märkte für sich nutzen.

Handel mit den Besten China Aktien

Ihr Kapital ist in Gefahr


Warum in China Aktien investieren?

Fassen wir zu guter Letzt noch einmal zusammen, was für die besten China Aktien spricht – die Vorteile sind überzeugend. Der wohl wichtigste von ihnen ist die schiere Größe der Volkswirtschaft, die mit mehr als einer Milliarde Menschen sowohl ein beachtliches Fachkräftereservoire aufweist als auch zahlreiche Verbraucher.

Neben den binnenwirtschaftlichen Überlegungen sollte in Betracht gezogen werden, dass zahlreiche internationale Unternehmen die niedrigen Lohnkosten nutzen und in China produzieren lassen – das wird auch in den kommenden Jahren so bleiben, sollen die Preise für Kunden im Westen wettbewerbsfähig ausfallen.

Die steigende inländische Nachfrage wiederum führt zu einer Erweiterung von Infrastrukturen und Angeboten in allen Branchen, von der auch China Aktien profitieren. Nicht alle von ihnen gehören zu den zyklischen Werten, so dass Anleger auch lohnende China Dividenden Aktien identifizieren können.

Das sollten Sie vor einem Investment in China Aktien wissen

Die Risiken der Investition in chinesische Aktien sollten natürlich ebenfalls bekannt sein. Hier ist vordringlich das bisweilen rigorose Eingreifen der Regierung in die Wirtschaft zu nennen.

Das demonstrierten die Lockdowns, mit denen die Pandemie gemanagt wurde – die Null Covid Strategie aus Peking sorgte dafür, dass Lieferketten rund um den Globus bröckelten und die Kurse von China Aktien rapide fielen.

Nicht nur die Pandemie, auch die Marktmacht von Tech-Konzernen wie Alibaba wird nun durch die Regierung gedrosselt. So wurden den Finanzierungslösungen über Tochterfirmen entschiedene Riegel vorgeschoben.

Sicherlich aus Gründen des Verbraucherschutzes, mehr aber noch, um künftig Finanzblasen wie beim Immobilienriesen Evergrande vorzubeugen. Das zieht jedoch auch deutliche Grenzen für die strategischen Freiheiten der Unternehmen.

Nicht nur innenpolitisch gibt es Risiken, auch auf der weltpolitischen Bühne könnten rasch Probleme auftauchen. Dazu gehören Konflikte wie der „Handelskrieg“ der USA gegen China, aber auch eine potenzielle Aggression gegen Taiwan.

Denn die Regierung in Peking macht keinen Hehl daraus, dass man langfristig die Republik China, wie sich der Inselstaat nennt, vereinnahmen will. Die dadurch verursachten Erschütterungen dürften weitreichende Konsequenzen haben.

Denkbar ist unter anderem ein Delisting China Aktien an westlichen Börsen. Bislang sind die bekanntesten Aktien aus der Volksrepublik über ADR an US-Börsen für Investoren aus dem Westen komfortabel handelbar.

So starten Sie den Handel mit den besten China Aktien: Die detaillierte Anleitung Schritt für Schritt

1. Tragen Sie möglichst eingehende Informationen zu chinesischen Aktien zusammen

Bei China Aktien ist die gute Vorbereitung noch erheblich wichtiger als beim Kauf von Anteilsscheinen europäischer oder US-Konzerne. Für den Erfolg Ihrer Anlage sollten Sie daher bereits vor dem Kauf so viele Informationen wie möglich sammeln und sich nicht nur zu der betreffenden Aktie, sondern zu den Besonderheiten der chinesischen Wirtschaft und Börsen auf den neuesten Stand bringen.

Auch in diesem Fall können Sie auf die Bilanzen und Kennzahlen des Unternehmens zurückgreifen, die auf der Website für Investoren aufbereitet sind, oft sogar in Englisch. Es empfiehlt sich jedoch, auch die Finanzpresse zu konsultieren und aktuelle Analysen rund um China und die besten chinesischen Aktien zu berücksichtigen. AskTraders gibt Ihnen ebenfalls Tools an die Hand, die Ihnen die eigene Analyse erleichtern sollen.

Warum in China Aktien investieren?

Ihr Kapital ist in Gefahr


2. Wählen Sie einen geeigneten Broker für Ihre Strategien

Nach der Grundlage umfangreicher Informationen gilt der nächste Schritt der Wahl eines geeigneten Finanzdienstleisters. Ein Broker oder eine Bank sollte Ihnen, um in die engere Wahl zu kommen, Zugang zu chinesischen Aktien und Börsen bieten, aber auch zu ADR auf die besten China Aktien – und das zu günstigen, transparenten Konditionen.

Weitere Qualitätskriterien, die Sie bei der Ermittlung des bestmöglichen Brokers anlegen sollten, sind die Regulierung und der Einlagenschutz, ebenso wie ein gut aufgestellter Kundensupport. Und zusätzliche Services wie Handelstools, Bildungsangebote und ein Demokonto kommen Ihnen bei den ersten Transaktionen auf China Aktien ebenfalls zugute.

3. Eröffnen Sie Ihr Handelskonto und tätigen Sie die Ersteinzahlung

Nachdem Sie sich für einen seriösen Broker entschieden haben, gehen Sie daran, ein Handelskonto einzurichten. Der Vorgang bietet Ihnen wenig Neues, wenn Sie bereits mit der Eröffnung eines Kontos im Direktbanking vertraut sind, und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

Rufen Sie auf der Website des Brokers das Antragsformular auf und füllen Sie es aus. Erfragt wird hier der vollständige Name, Ihre Adresse, außerdem Kontaktangaben wie E-Mail und Handynummer. Angaben zur Steueransässigkeit und zur vorherigen Handelserfahrung sind ebenfalls notwendig.

Anschließend muss Ihr neuer Broker Ihre Daten prüfen – dazu ist er gesetzlich verpflichtet. Laden Sie also nun Scans oder Fotos eines gültigen Ausweises und einer aktuellen Versorgerrechnung hoch. Sobald die Prüfung abgeschlossen ist, wird Ihr neues Konto für Sie freigegeben.

Für erste Transaktionen auf China Aktien müssen Sie zuvor eine Ersteinzahlung tätigen. Wie hoch diese ausfällt, darf der Broker festlegen. Da es je nach Anbieter beachtliche Unterschiede gibt, sollten Sie im Vorfeld prüfen, ob Sie mit dem verlangten Betrag leben können, und auch, ob Ihre bevorzugte Zahlungsmethode vertreten ist.

4. Traden Sie clever mit Orderarten

Nun haben Sie alle Vorbereitungen für einen Kauf von China Tech Aktien oder anderen besten China Aktien getroffen – das heißt aber nicht, dass Sie die gewünschten Werte sofort zum aktuellen Kurs kaufen sollten.

Falls Sie anhand des Charts günstigere Gelegenheiten in naher Zukunft erkennen, können Sie Orderarten nutzen, um davon zu profitieren. Mit Stopp oder Limit, eingetragen in die Ordermaske, können Sie exakte Vorgaben dazu machen, wann Sie kaufen bzw. verkaufen würden.

Sobald der Kurs die angegebenen Werte erreicht, wird die Transaktion automatisch ausgeführt – ohne dass Sie den Chart ständig beobachten müssten. Neben der Arbeitserleichterung sorgen Orderarten für effektive Verlustbegrenzung und Gewinnmitnahme, sie sind also fundamentale Bestandteile des Risikomanagements.

Auch Broker wissen um die Wichtigkeit der Orderzusätze und bieten ihren Kunden ein Demokonto an, um ihre Handhabung zu üben. Die realistische Simulation des Handels ermöglicht risikolose erste Praxis-Erfahrungen mit virtuellem Guthaben.

5. Kaufen Sie die besten China Aktien

Nun sind Sie so weit, dass Sie zum Echtgeldhandel übergehen und die besten China Aktien auswählen und kaufen können. Gehen Sie bei Ihren ersten Strategien im Wertpapierhandel besonnen vor und erhöhen das Kapital und das Risiko erst nach und nach entsprechend Ihrer zunehmenden Erfahrung.

Ihr Broker und AskTraders.com begleiten Sie dabei auch weiterhin mit Informationen, Ressourcen und Tools, die Sie zu einem besseren Trader machen sollen.

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.