Skip to content

Hypoport Aktie News: Tiefer Absturz des Immobilienfinanzierers?

Analyst Team trader
Updated 11 Okt 2022

Hypoport Aktie jetzt kaufen?

Bei der Hypoport SE handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, das Finanzdienstleistungen unterschiedlicher Art überwiegend im Immobiliensektor anbietet. Die Geschäftsbereiche der Hypoport überlappen sich und decken die Segmente Kredite, Immobilien, Versicherungen und Privatkundengeschäft ab.


Demokonto eröffnen
Hypoport Aktie News
new-recommended-broker-banner

Die übergeordnete Holding koordiniert die Verwaltung und strategische Ausrichtung des Lübecker Konzerns. Die Hypoport Aktie gehört zum Prime Standard der Deutschen Börse und war seit 2015 überaus erfolgreich. Im Jahr 2020 überstieg der Marktwert der Hypoport die Marke von 3 Mrd. Euro – die Aktie Hypoport stieg in Höhen von weit über 600 Euro auf.

Doch der Hypoport Aktie geht es schon seit einem Jahr nicht mehr gut, und nun hat die Geschäftsführung die Jahresziele des Unternehmens ausgesetzt. Ende September 2022 war ein deutlicher Abverkauf der Aktie Hypoport zu beobachten, der Hypoport Aktie Kurs, ohnehin seit Jahresbeginn eingebrochen, gab weiter nach um über 45 Prozent an der Xetra.

Seit September 2021 hat die Aktie damit rund fünf Sechstel ihres Wertes verloren. Sollte man zum derzeit niedrigen Kurs die Hypoport Aktie kaufen – in der Hoffung auf Erholung? Oder sind Lösungen für das Unternehmen nicht in Sicht? AskTraders gibt Anworten auf die wichtigsten Fragen.

Hypoport Aktie: Einstiger Überflieger gibt nach

Der Immobilien-Finanzierer Hypoport entstand, zunächst als AG, im Jahr 1999 in Berlin gegründet. Schon kurze Zeit später fusionierte die Hypoport mit dem Lübecker Baufinanzierer Dr. Klein, und 2007 erfolgte der Börsengang und die erste Ausgabe der Hypoport Aktie.

Danach schien das Unternehmen auf Erfolgskurs. Ein Jahr nach dem Börsengang entstand in Kooperation mit der Postbank die Starpool Finanz, und eine Zusammenarbeit mit Genossenschaftsbanken führte im selben Jahr zur Gründung einer weiteren Hypoport-Tochter, der Genopace.

Ab 2009 rief die Hypoport einen Finanzmarkt für Sparkassen, überwiegend solche aus dem Ostdeutschen Sparkassenverband, ins Leben. Diese Aktivitäten kamen der Hypoport Aktie zugute – der Anteilsschein schaffte bereits 2015 den Sprung in den SDAX, ab 2020 zeitweise auch in den MDAX.

Auch danach standen strategische Erweiterungen auf dem Programm, darunter die Akquisition von Software-Entwicklern aus dem Bereich der Versicherungstechnologie, die später zu einem eigenen Geschäftsbereich zusammengefasst wurden, und ab 2018 die Übernahme weiterer Unternehmen, die eine Immobilienplattform bildeten.

Damit deckt die Hypoport die gesamte Wertschöpfungskette bei Verwaltung, Bewertung, Vertrieb und Finanzierungslösungen im Immobiliensektor ab. Die Ausdehnung des Unternehmens beschränkte sich schon bald nicht mehr auf Deutschland, daher erfolgte eine Änderung der Rechtsform in eine Societas Europea, um besser für die europäischen Märkte gerüstet zu sein.

Das einstige Börsenwunderkind steckt nun in einer Krise, die auf die veränderten Marktbedingungen zurückzuführen ist.

Hypoport Aktie auf den Punkt gebracht

Auf den Punkt gebracht

  • Hypoport Aktie verliert innerhalb eines Jahres 85% ihres Wertes
  • Erfolgreicher Immobilien-Tech-Konzern aus Lübeck vor Herausforderungen
  • Verluste der Aktie Hypoport sind vor allem auf die gestiegenen Zinsen zurückzuführen
  • Aussetzen der Geschäftsziele führt zu massivem Ausstieg der Anleger

Was war los bei Hypoport? Sowohl das Unternehmen als auch die Hypoport Aktie verdankten den Boom der vergangenen Jahre vor allem den anhaltend niedrigen Zinsen. Die Finanzierung von Bauvorhaben war so günstig wie nie, es wurde gebaut ohne Ende – letztlich eine Blase sowohl für die Immobilien- als auch für die Finanzbranche.

Vor allem integrierte Immo-Darlehensspezialisten wie Hypoport gehörten zu den Gewinner der Entwicklung – die Hypoport Aktie knackte im September 2021 kurzfristig sogar die Marke von 600 Euro. Mit einsetzender Inflation und steigenden Zinsen war ein Ende des Booms jedoch abzusehen – und wie die Hypoport SE nun einräumt, ist die Nachfrage nach den Produkten und Dienstleistungen des Lübecker Unternehmens extrem schwach.

Anfang August 2022 hatte man sich noch sehr sicher gegeben – Umsätze zwischen 500 und 540 Mio. Euro, rund ein Zehntel davon Gewinne, wollte das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr erzielen. Doch es kam anders.

Die Kunden – und das sind neben Privatkunden auch früher zahlungskräftige institutionelle oder Firmenkunden – zögern, sich angesichts der gegenwärtigen Situation finanziell zu verpflichten und sich möglicherweise zu übernehmen. Selbst eine Vergünstigung der Konditionen seitens der Hypoport konnte diesen Trend nicht brechen.

Die Umsätze und Gewinne des dritten und vierten Quartals dürften hinter den Ergebnissen der jeweiligen Vorjahreszeiträume zuückbleiben – mit den vermutlich erheblichen Rücksetzern überraschte der Konzern sogar erfahrene Analysten.

Hypoport Aktie kaufen oder nicht?

Es mag durchaus einige Analysten geben, die davon ausgehen, dass sich der Immobilienmarkt in Deutschland wieder erholen wird – sehr bald wird dies jedoch nicht geschehen. Bis dahin muss das Unternehmen aus Lübeck über die Runden kommen. Der Hypoport Aktie Kurs jedenfalls lässt wenig Begeisterung bei Anlegern aufkommen.

Über die letzten zehn Jahre hatten Aktionäre mit dem Griff zur Hypoport AG Aktie durchschnittlich mehr als 37 Prozent Gewinn jährlich gemacht – doch nun wirkt sich das immer schon als hoch bezeichnete Anlagerisiko aus. Die Aktie Hypoport ist zur Zeit in Abwärtstrends auf allen Zeitebenen einzuordnen.

Die Hypoport Aktie steckt bereits seit Anfang Januar 2022 in einem langfristigen Abwärtstrend, am 23. September markierte der Anteilsschein ein neues Tief bei 79 Euro. Allein im Laufe des Jahres hat die Aktie fast 85 Prozent ihres Wertes verloren, derzeit liegt sie mit einem Abstand von -73,47% unterhalb der 200-Tage-Linie beträgt aktuell.

Hypoport Aktie jetzt kaufen?

Hypoport Aktie Kursziel und Prognose

Aktionäre, die bislang an der Hypoport AG Aktie festgehalten haben, in der Hoffnung, die verlorenen Werte wieder hereinholen zu können, dürften noch viel Geduld und vor allem Optimismus brauchen.

Denn beim Hypoport Aktie Kursziel – ebenso wie bei den Empfehlungen – scheiden sich die Geister. In der Übersicht sieht das Hypoport Aktie Kursziel folgendermaßen aus:

  • Niedrigstes Kursziel 70,00 Euro
  • Mittleres Kursziel 222,60 Euro
  • Höchstes Kursziel 410,00 Euro

Entsprechend dieser Einschätzung fällt auch die Hypoport Aktie Prognose der führenden Beobachter aus. Während Berenberg ein Kursziel bei 225 Euro ansetzt, geht Warburg Research mit 325 Euro von einem deutlich höheren Wert aus – beide empfehlen trotz ausgesetzter Jahresziele noch immer den Kauf.

Anders bei Hauck & Aufhäuser, wo die Aktie mit einem Kursziel bei 70 Euro angesetzt wird – die Privatbankiers empfehlen daher den Verkauf der Hypoport AG Aktie.

Alternativen zur Hypoport AG Aktie: Wie geht es anderen Finanzdienstleistern?

Angesichts der derzeitigen Aussetzung der jährlichen Geschäftsziele liegt es für Einsteiger nahe, vor dem Kauf der Hypoport Aktie auch andere Werte in Betracht zu ziehen. Doch der Blick auf die Peer Group zeigt, dass bei Finanzdienstleistern, vor allem solchen, bei denen ein deutlicher Schwerpunkt auf Finanzierungslösungen für Immobilien, größtenteils eine ganz ähnliche Entwicklung zu beobachten ist.

Nur sehr weniger Unternehmen in diesem Sektor überstehen die steigenden Zinsen und die inzwischen beachtliche Inflation, ohne dadurch Federn lassen zu müssen. Denn die Kauflaune ist angesichts der Rezessionsängste nicht nur bei privaten Kunden sehr gedämpft.

Einige Anlage-Alternativen in der Peer Group gibt es allerdings doch. Unter den deutschen Aktien wären zu nennen:

  • Encavis (DE0006095003) – einer der größten unabhängigen Betreiber von Solar-Parks
  • PNE AG (DE000A0JBPG2) – der renommierte Windparkbetreiber ist gut im Geschäft
  • Aareal Bank AG (DE0005408116) – eine international aktive Bank, die sich mit Erfolg unter anderem in der Baufinanzierung engagiert
  • Krones (DE0006335003) – das bayrische Unternehmen entwickelt für seine Kunden überwiegend in der Getränkeindustrie Abfüll- und Verpackungsanlagen als Komplett-Lösung

Unter den Werten in derselben Branche finden sich keine US-amerikanischen oder europäischen Aktien mit einer besseren Bewertung, doch unter den asiatischen Unternehmen werden Anleger fündig, etwa mit der japanischen AIFUL (JP3105040004) oder Credit Saison (JP3271400008) oder dem Anbieter Samsung Card (KR7029780004).

Hypoport Aktie Kursziel und Prognose

Was spricht für die Hypoport Aktie?

Obwohl die Hypoport AG Aktie derzeit nicht mit glänzenden Geschäftszahlen in Verbindung gebracht wird, gehen auch Fachleute aus der Branche nicht davon aus, dass es im Unternehmen selbst Schwächen gibt. Die Hypoport wird von manchen Analysten nach wie vor als sehr gut aufgestellte Firma betrachtet.

Für die bislang erfolgreichen Strategien der Geschäftsführung spricht die zunehmende Integration systemrelevanter Unternehmen und die Entwicklung des Hypoport Aktie Kurs, der auf Sicht von zehn Jahren über 700 Prozent Gewinn für Aktionäre bedeutete.

Das Unternehmen – und die Aktie – Hypoport spürt den Gegenwind an den Märkten insbesondere durch die Inflation. Die aber macht allen Branchen zu schaffen, und das nicht nur innerhalb der EU. Eine Hypoport Aktie Prognose gestaltet sich aufgrund des herausfordernden Marktumfeldes schwierig, und ein Kursrückgang von 600 auf knapp 91 Euro (Stand: 3. Oktober 2022) macht Anlegern nicht unbedingt Mut, auch wenn die Aktie eine leichte Erholung verzeichnet.

Die allgemeinen Unsicherheiten machen eine Einschätzung nicht leicht – doch wer mit Risikokapital auf lange Sicht beim aktuell niedrigen Hypoport Aktie Kurs zugreift, könnte über fünf oder zehn Jahre bei einer allmählichen Normalisierung der Wirtschaft gute Renditen erzielen.

Das sollten Sie als Anleger vor dem Kauf der Hypoport Aktie wissen

Hypoport ist kein grundsätzlich wackliges Unternehmen, das nun die Härte von hohen Zinsen und Inflation trifft – der Lübecker Immobilien-Finanzierer hat sich als Technologieunternehmen sogar sehr gut am Markt bewährt mit seinem integrierten Geschäftsmodell.

Doch Tatsache ist, das Interesse am Erwerb von Immobilien ist erheblich zurückgegangen – und das bei allen Kundengruppen. Überraschend kommt dies rückblickend nicht wirklich. Die Hypoport hatte jedoch Anfang August die bisherigen Geschäftsziele nochmals bestätigt, daher kam die Ankündigung, diese Zahlen nun aussetzen zu wollen, für die Aktionäre einer kalten Dusche gleich.

Und die Zinsen haben nach Meinung mancher Finanzexperten noch nicht ihre endgültige Höhe erreicht. Sicherlich auch deshalb hat die Hypoport für das laufende Jahr keinerlei Gewinnprognosen geäußert.

Die Erwartung, dass das Geschäft bei weitem nicht an die Bilanzen früherer Jahre heranreichen wird, ist realistisch. Das macht die Hypoport AG Aktie nicht zu einem Kauf für Ungeduldige. Rasche Wertentwicklungen sind bei dem Lübecker Konzern vorerst nicht in Sicht.

Das Umsatzwachstum, das in der Vergangenheit im zweistelligen Prozentbereich lag und in diesem Jahr im Idealfall zwanzig Prozent ausgemacht hätte, wird sich in dieser Höhe nicht einstellen, man hofft auf vier Prozent. Sollte sich die derzeitige wirtschaftliche Großwetterlage nicht bessern, könnte es zu beachtlichen Gewinnrückgängen im nächsten Jahr kommen.

So starten Sie den Handel mit der Hypoport Aktie: Die detaillierte Anleitung Schritt für Schritt

1. Informieren Sie sich so eingehend wie möglich über die Hypoport AG Aktie

Sollten Sie Interesse an der Hypoport Aktie oder anderen Assets haben, beginnt Ihre Anlage mit eingehender Information – denn auf eine Hypoport Aktie Empfehlung anderer sollten Sie sich nicht verlassen. Kaufen Sie nur, was Sie verstehen!

Die gewünschten Informationen erhalten Sie aus erster Hand auf den Investorenseiten des Unternehmens. Dort werden Geschäftsbericht, Quartalszahlen und Angaben zur Performance der Aktie eingestellt. Ergänzend können Sie auch Nachrichten und Analysen aus der Fachpresse hinzuziehen.

Auch auf AskTraders finden Sie Ressourcen und Werkzeuge, die Ihnen bei der Entwicklung eigener Strategien auf die Hypoport Aktie eine Hilfe sind, darunter Tools für die Fundamental- und Chartanalyse.

Handel mit der Hypoport Aktie

2. Finden Sie einen seriösen Broker für Ihre Strategien

Nicht nur Ihre Kenntnisse zur Aktie Hypoport sollten auf dem bestmöglichen Stand sein – auch Ihr Finanzdienstleister muss Ihren Vorstellungen entsprechen. Deshalb suchen Sie im nächsten Schritt nach einem seriösen Anbieter. Die Bank oder der Broker, für die Sie sich entscheiden, sollte ein hinreichend gut sortiertes Handelsangebot mitbringen und mit transparenten Konditionen aufwarten können.

Unter den vielen in Frage kommenden Kandidaten wählen Sie Ihren künftigen Handelspartner am besten anhand weiterer Kriterien aus – etwa der Regulierung, der Sicherheit der Kundengelder, der angebotenen Software, aber auch aufgrund der Kompetenz des Kundensupports und möglicher Bildungsangebote und weiterer Tools, die zu Ihren Strategien passen.

3. Ein Handelskonto einrichten und eine Einzahlung vornehmen

Nach der Auswahl eines geeigneten Brokers eröffnen Sie im nächsten Schritt ein Handelskonto. Das läuft ganz ähnlich ab wie die Einrichtung eines Girokontos online und ist in kurzer Zeit erledigt. Die dafür notwendigen Eingaben sind weitestgehend selbsterklärend.

Klicken Sie auf die Schaltfläche, die das Registrierungsformular aufruft, und geben Sie die Angaben ein, die hier erwartet werden. Dazu gehören Ihr Vor- und Nachname, Ihre Adresse, Handynummer und E-Mail. Auch die Steuernummer möchte Ihr neuer Broker wissen, vielleicht auch, ob Sie schon Handelserfahrung haben.

Damit der Finanzdienstleister Ihre Daten prüfen kann – und das muss er gesetzlich – können Sie Scans oder Fotos vom gültigen Ausweis hochladen, dazu eine aktuell Strom- oder Telefonrechnung für den Wohnsitznachweis. Nach dem Abgleich wird Ihr Handelskonto schnell freigeschaltet und Sie können nun die Hypoport AG Aktie und ähnliche Werte kaufen.

Zuvor müssen Sie jedoch eine erste Einzahlung vornehmen. Wie hoch diese ausfallen muss, legt der Broker fest, die Beträge können je nach Anbieter sehr unterschiedlich ausfallen. Schlagen Sie deshalb die Höhe der Mindesteinzahlung schon im Vorfeld nach und vergewissern Sie sich auch gleich, dass Ihre übliche Zahlungsmethode zur Verfügung steht.

4. Ordertypen geschickt für Kapitalerhalt und Risikomanagement nutzen

Sollten Sie jetzt die Hypoport Aktie kaufen, ohne lange zu zögern, dann nutzen Sie eine sogenannte Market Order, zahlen also den aktuellen Kurs. Mit Orderzusätzen können Sie sich aber weitere Vorteile sichern – etwa, wenn Sie nach der Chartanalyse zu der Ansicht gelangt sind, dass der Kurs noch weiter fallen wird.

Mit Stopp und Limit Orders definieren Sie Ihre Grenzen und müssen nach der entsprechenden Eingabe in die Ordermaske nicht mehr ständig den Hypoport Aktie Kurs im Auge behalten. Denn die Transaktion wird durchgeführt, sobald die von Ihnen gewünschten Bedingungen eintreten.

Das erleichtert es, Gewinne laufen zu lassen und Verluste zu begrenzen, schützt Ihr Kapital und minimiert Risiken. Den cleveren Umgang mit Orderarten können Sie bei vielen Brokern sogar erlernen, und zwar mit einem Demokonto. Das Übungskonto bietet dieselben Bedingungen und alle Funktionen des Echtgeldhandels, ist aber mit virtuellem Kapital ausgestattet. Das Lernen steht im Vordergrund, und Ihr Geldbeutel ist dabei nicht in Gefahr.

5. Die Hypoport AG Aktie auswählen und kaufen

Wenn Sie die geschilderten Schritte der Reihe nach umgesetzt haben, sollten Sie gut vorbereitet sein auf Ihren Aktienkauf. Sie können nun die Hypoport Aktie auswählen, in die Ordermaske eintragen und Ihre erste Transaktion tätigen. Seien Sie bei den ersten Investitionen besonnen und erhöhen Sie Ihre Anlage mit zunehmender Erfahrung.

Ihr Broker steht Ihnen mit Informations- und Bildungsangeboten zur Seite, und auch auf AskTraders.com finden Sie nützliche Tools und weitere Ressourcen, die Sie bei den ersten Schritten im Wertpapierhandel unterstützen. Alle angebotenen Inhalte wurden geschaffen, um Ihre Handelserfahrungen angenehmer und erfolgreicher zu gestalten.

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.