Skip to content

Nordex Aktie: Weitere Aufträge für den Windpark-Betreiber

Analyst Team trader
Updated 13 Jan 2023
new-recommended-broker-banner

Nordex Aktie kaufen oder nicht?

Wenn die Nordex Aktie derzeit wieder für Gesprächsstoff sorgt, stellen sich Anleger erneut die Frage „Nordex Aktie kaufen oder nicht?“ Das Unternehmen ist als erfolgreicher Entwickler und Betreiber von Windparks seit Jahrzehnten im Geschäft, aber in Deutschland weniger bekannt.

Nordex Aktie: Weitere Aufträge für den Windpark-Betreiber

Ihr Kapital ist in Gefahr


Derzeit profitiert der Nordex Aktie Kurs von der steigenden Nachfrage nach alternativen Energielieferanten – vor allem in Folge des Krieges in der Ukraine. Zugleich hat die gesamte Branche in Deutschland seit längerer Zeit eher Gegenwind.

Neben Lieferengpässen machen Windkraft-Unternehmen auch steigende Kosten zu schaffen, nicht nur für Energie, sondern auch für Rohstoffe. Dabei unterbietet die Konkurrenz aus Fernost viele Anlagen aus hiesiger Produktion. Dennoch knüpft das Unternehmen und die Halter der Nordex Aktie Erwartungen an eine lang überfällige Energiewende.  

Wie sehen Experten das Nordex Aktie Kursziel, und wie fällt die Nordex Aktie Prognose der Analysten aus? Diese Aspekte helfen bei der Handelsentscheidung – AskTraders geht deshalb den wichtigsten Fragen auf den Grund.

Nordex Aktie News: Weitere größere Aufträge für das Unternehmen

Die Nordex Aktie News im November 2022 kommen der Aktie Nordex definitiv zugute. In den Schlagzeilen ist die Nordex mit gleich zwei neuen Großaufträgen. Einer davon, die Lieferung von dreizehn Windrädern für eine Anlage in Polen, geht mit einem Vertrag über die längerfristige Wartung einher.

Auch in Belgien hat die international erfolgreiche Nordex Abnehmer. Elf Turbinen will der belgische Partner Aspiravi bereits 2023 in Empfang nehmen, aufgestellt werden sie in vier Windparks, deren Volumen 43 Megawatt ausmacht.

Auch hier wurde eine langjährige Vereinbarung über die Wartung zusammen mit der Bestellung geschlossen. Allein für Aspiravi hat die Nordex dann seit dem Jahr 2020 ein Volumen von insgesamt 100 MW umgesetzt.

Nordex Aktie kaufen oder nicht?

Auf den Punkt gebracht:

  • Der Entwickler und Betreiber von Windparks hat die Nordex Aktie schon 2001 an die Börse gebracht
  • Der Kurs des Anteilsscheins legt aufgrund der Nordex Aktie News zu neuen Aufträgen zu
  • Das Unternehmen ist profitabel, muss aber gesamtwirtschaftliche Herausforderungen meistern
  • Alleinstellungsmerkmal sind Schwachwindanlagen

Das deutsche Unternehmen Nordex aus Hamburg-Langenhorn ist seit 1985 im Geschäft, die Nordex Aktie ist seit 2001 börslich handelbar. Kerngeschäft der Nordex SE ist die Produktion, Einrichtung und Wartung von Windparks.

Je nach Details der Aufträge ist das Unternehmen in der Lage, die gesamte Wertschöpfung abzudecken – von der Konzeption bis zur Übergabe schlüsselfertiger Anlagen und deren langfristiger Wartung. Lediglich Offshore-Windparks liefert Nordex nicht.

Ein geschäftlicher Vorteil bei Nordex ist, dass der Konzern auch dort für Windkraft sorgt, wo die Windgeschwindigkeiten unterhalb der Effizienzschwelle für herkömmliche Turbinen liegen, denn Nordex bietet auch sogenannte Schwachwindanlagen an.

Die Hauptproduktion lag über lange Jahre in Rostock – aufgrund der hohen Fertigungskosten in Deutschland hat Nordex jedoch unlängst die Schließung dieses Standorts bekannt gegeben. Weiter Produktionsplätze liegen in den USA und in China.

Das Hamburger Unternehmen kann mit Niederlassungen in fast zwanzig Staaten aufweisen, in mehr als doppelt so vielen hat Nordex Windkraftanlagen eingerichtet.

Nordex Aktie Kurs erhält gerade Rückenwind

Nordex ist einer der deutschen Hersteller, die mit modernen Technologien den uralten Faktor Windenergie nutzen. Neu ist das nicht, denn schon in der Antike wussten Menschen um die Möglichkeit, durch Windmühlen die kinetische Energie von Luftströmen für ihre Zwecke einzuspannen.

Windräder und Windturbinen sind lediglich eine neuere Auflage dieser Idee, grundsätzlich ist die Funktionsweise die gleiche, auch wenn ungleich mehr Energie gewonnen wird. Nordex ist dabei in mancher Hinsicht führend, da das Unternehmen mit proprietären Konzepten auch bei schwachem Wind noch Strom erzeugen kann.

Die Drehung der Rotorblätter von Windrädern treibt keinen Mühlstein mehr. Statt dessen setzt ein Generator die Bewegung in Strom um und speist diesen ins örtliche Netz ein. Fossile Energien bleiben außen vor, was Windkraft zu einem krisenfesten Bestandteil der nachhaltigen Energien macht.

Für Unternehmen in der Branche ist die dringend notwendige Abkehr von Öl und Gas eine Aussicht auf gute Gewinne – auch für die Nordex Aktie. Doch der einstige Windkraft- und Solar-Vorreiter Deutschland ist in den vergangenen Jahren weit hinter das internationale Niveau zurückgefallen.

Nordex Aktie Kurs

Ihr Kapital ist in Gefahr


Starke Konkurrenz aus  Fernost

Auf internationalem Niveau hat das Unternehmen aus Langenhorn schon seit Jahren einen guten Ruf und baut seinen Kundenstamm weiterhin aus. Denn mit der Einrichtung von Windparks allein ist es nicht getan – die Service-Verträge sorgen für langfristig kalkulierbare Einkünfte.

Insgesamt sind die Auftragsbücher der Nordex voll – nur wenig davon allerdings aus Deutschland. In der Bundesrepublik hat überbordende Bürokratie einen flächendeckenden Ausbau der Windkraft über Jahre effektiv ausgebremst.

Trotz der guten Auftragslage ist der Kurs der Aktie Nordex allerdings sehr volatil. Zu den größten Schwierigkeiten, denen sich das Unternehmen gegenüber sieht, gehört der Wettbewerb aus Fernost.  Vor allem chinesische Hersteller unterbieten die deutschen Erzeugnisse mühelos. Doch Nordex passt sich an und produziert unter anderem auch in der Volksrepublik.

Im Jahr 2022 kommt nun noch eine drastisch gestiegene Inflation ins Spiel und setzt dem Windkraft-Hersteller zu, auch die schwächelnden Lieferketten machen Nordex zu schaffen. So erklärt sich der Verlust im dritten Quartal 2022 und die deutlich nach unten korrigierte Gewinnprognose für die Nordex Aktie.

Für das Quartal 03/22 erzielte Nordex Umsätze über 1,7 Mrd. Euro, über die ersten drei Quartale zusammen über fast 3,9 Mrd. Euro. Das ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum 2,1 Prozent weniger. Das Netto-Ergebnis für die neun Monate liegt im Minus mit -371 Mio. Euro, ebenso die Aktienrendite, bei der sich das Minus auf -2,12 Euro gegenüber dem Vorjahr verdreifacht hat.

Für die nähere Zukunft wird das Unternehmen gegensteuern, beispielsweise mit Preiserhöhungen, doch die dürften sich erst mittelfristig wirklich auswirken. Dennoch ist die Nordex Aktie Prognose überwiegend positiv.

Nordex Aktie Kursziel und Prognose

Wie sieht die Nordex Aktie Prognose im Chart aus? Schon am 16. November gelang es der Nordex Aktie, mit einem Anstieg auf 11,66 Euro die aussagekräftige 200-Tage-Linie nach oben zu kreuzen. Damit lässt sich sagen, dass sich der Anteilsschein aktuell in Aufwärtstrends in allen zeitlichen Ebenen befindet.

Der langfristige Abwärtstrend, in dem die Aktie seit Ende April 2022 festzustecken schien, ist offenbar überwunden, die Kursverluste des letzten halben Jahres könnte Nordex möglicherweise wieder wettmachen. Denn historisch gesehen sind Unternehmen und Aktie Nordex durchaus lohnend – über die letzten zehn Jahre hat der Nordex Aktie Kurs im Durchschnitt um 5,8 Prozent jährlich zugelegt.

Zwar gibt es keine Nordex Aktie Dividende – da ein Großteil der noch überschaubaren Gewinne in die Entwicklung geht – doch das Nordex Aktie Kursziel der Analysten ist derzeit optimistisch angesetzt:

  • Niedrigstes Kursziel 9,00 Euro
  • Mittleres Kursziel 12,39 Euro
  • Höchstes Kursziel 14,00 Euro

Die insgesamt acht Beobachter, die die Nordex Aktie derzeit auf dem Schirm haben, geben aufgrund ihrer Nordex Aktie Prognose je zur Hälfte die Empfehlung, den Anteilsschein zu halten oder zu kaufen.

Nordex Aktie Kursziel und Prognose

Windkraft ETF statt Nordex Aktie kaufen

Die Nordex Aktie Prognose gibt also Anlass zu vorsichtigem Optimismus und die Analysten raten vom Kauf nicht ab – doch noch ist das Unternehmen nicht aus dem Gröbsten heraus, denn das gesamte Umfeld mit wenig kalkulierbaren Dynamiken wird Nordex auch 2023 noch zu schaffen machen.

Dennoch haben Windkraft-Aktien unbestreitbar Potenzial. Wer sich nicht langfristig festlegen will mit einzelnen Aktien und deren Anlagerisiko, kann mit Alternativen in die Zukunft der Branche investieren.

Vor allem mit Indexfonds decken Anleger ein größeres Aktienbündel mit nur einem Produkt ab. Die Fonds bringen eine Diversifizierung also schon mit, und dank der passiven Konstruktion sind sie außerdem günstig.

Denn ETF werden nicht durch Fondsmanager aktiv angepasst – das übernimmt ein Algorithmus, der lediglich die Zusammensetzung und Gewichtung eine zugrunde gelegten Benchmarks exakt nachbildet. Eine eigene Fundamentalanalyse aller in Frage kommenden Aktien ist damit überflüssig.

Da auch die Handelskosten vergleichsweise niedrig sind und ETF auch für Sparpläne verwendet werden können, eigenen sich die Finanzinstrumente nicht nur für kapitalstarke Investoren, sondern kommen besonders Kleinanlegern in hohem Maß entgegen – und auf die Wind-Branche oder nachhaltige Energien insgesamt werden bereits etliche Indexfonds aufgelegt.

Warum in die Nordex Aktie investieren?

Die Hamburger Nordex ist kein Neuzugang unter den Windkraft-Herstellern, doch seit Anfang 2022 erhält das Unternehmen neuerlich eine gewisse Aufmerksamkeit von Anlegern und eine recht gute Nordex Aktie Prognose von Analysten.

Erste Erfolge erzielte die Nordex bereits ab 1991, damals noch in der Gesellschaftsform einer GmbH und unter der Bezeichnung Nordex Energieanlagen GmbH. Bei den deutschen Herstellern von Windkraft-Anlagen gilt Nordex als Vorreiter, denn die Hamburger gingen schon früh mit Megawatt-Windanlagen in großem Stil in die Produktion

Das hohe Interesse an dem Unternehmen belegt unter anderem, dass zeitweise bekannte Stakeholder wie Blackrock, UBS oder die DWS Investment Kontingente der Nordex Aktie hielten, auch wenn inzwischen der größte Teil der Anteilsscheine in Streubesitz ist.

Für eine Investition spricht der Trend zu den Erneuerbaren – und da sich die Bundesregierung aus bestehenden Abhängigkeiten lösen und keine neuen auf sich nehmen will, sind deutsche Hersteller wie Nordex vorteilhaft positioniert.

Die Auftragsbücher sind jedenfalls voll bei dem Hersteller aus Langenhorn, im November 2022 konnte Nordex nochmals zwei Großaufträge aus Polen und Belgien an Land ziehen, die den Nordex Aktie Kurs anschieben.  

Da die Aktie Nordex auch in Branchenindizes bereits prominent positioniert ist, können Anleger auch mit der Entscheidung für einen Windkraft ETF vom Nordex Aktie Kursziel profitieren.  

Nordex Aktie News

Ihr Kapital ist in Gefahr


Das sollten Sie als Anleger vor dem Kauf der Nordex Aktie wissen

Nordex gehört zweifellos zu den Unternehmen, die bereits gut am Markt eingeführt sind und sich über einen Mangel an Aufträgen nicht beklagen können. Doch trotz guter Auftragslage muss auch dieses Unternehmen die derzeit schwierigen Entwicklungen stemmen.

Dazu gehören steigende Kosten für Rohstoffe und Energie, Engpässe bei Zulieferern und eine starke Inflation. Vor allem die Frage nach wettbewerbsfähigen Produktionskosten treibt die Nordex um. Deshalb entschloss sich die Geschäftsführung zu Anfang des Jahres, die Herstellung von Windrädern am Standort Rostock einzustellen.

Die durchaus guten Aufträge muss Nordex nun mit Produktionsstätten in den USA und China bedienen – dabei kommt es für langfristige Rentabilität nicht nur darauf an, umfangreiche Windparks als Komplett-Aufträge schlüsselfertig zu übergeben. Kalkulierbare Einnahmen generiert vor allem der Service.   

Trotz einer unbestreitbar überlegten Geschäftsführung und internationaler Bekanntheit bleibt es also wohl noch eine Weile schwierig für Nordex und die Nordex Aktie – das zeigen die Geschäftszahlen des dritten Quartals.

Die Aktie ist also eine Investition für das Risikokapital und kann um ähnliche Werte aus der Peer Group, wie die Siemens Gamesa oder Vestas, ergänzt werden. Wer sich dem Anlagerisiko weniger aussetzen will, kann zu ETF greifen – bei der Streuung des Kapitals über alle Werte im Index sind Kursverluste von einzelnen Werten leichter aufzufangen.

So beginnen Sie den Handel mit der Nordex Aktie: Die Schritt für Schritt Anleitung

1. Eingehende Informationen zur Nordex Aktie sammeln

Einige wichtige Aspekte des Erfolgs haben Sie selbst in der Hand – schon bevor Sie die Nordex Aktie kaufen. Eine solide Grundlage der Handelsentscheidung schaffen Sie mit eigenen, umfassenden Informationen. Lassen Sie sich nicht von den Tipps oder Empfehlungen anderer leiten, sondern tragen Sie selbst so viele Daten wie möglich zur Aktie und zum Unternehmen zusammen.

Die wichtigste Informationsquelle sind die Investoren-Seiten auf der Website des Unternehmens. Daneben können Sie aktuelle Marktnachrichten, Analysen und Sektorübersichten mit hinzuziehen. Auch bei AskTraders finden Sie Unterstützung in Form von Ressourcen und Hilfsmittel für die Technische und die Fundamentalanalyse, mit denen Sie zu einer eigenen Bewertung der Anteilsscheine gelangen.

2. Einen seriösen Broker für die eigenen Strategien finden

Der nächste Schritt ist der Suche nach einem geeigneten Finanzdienstleister gewidmet – denn ein vertrauenswürdiger Partner ist mindestens ebenso wichtig wie eingehende Informationen. Die Bank oder der Broker, bei denen Sie handeln wollen, sollte wichtige Qualitätskriterien vorweisen. Dazu gehört ein umfangreiches Handelsangebot für die geplanten Strategien, aber auch günstige Gebühren und faire Konditionen.

Mit weiteren Kriterien können Sie den Kreis der möglichen Kandidaten weiter eingrenzen – mit einer Regulierung durch eine bekannte und verlässliche Behörde und einem Einlagenschutz, der diese Bezeichnung verdient, aber auch mit erstklassiger Software und zusätzlichen Tools. Pluspunkte sind außerdem Bildungsangebote, ein Demokonto für erste risikolose Erfahrungen und ein gut erreichbarer, hilfreicher Support.

Handel mit der Nordex Aktie

3. Ein Handelskonto einrichten und die erste Einzahlung vornehmen

Nachdem Sie sich für einen geeigneten Broker entschieden haben, können Sie ein Handelskonto einrichten. Die Kontoeröffnung gleicht sehr der Einrichtung eines Girokontos bei einer Direktbank, die Abläufe sind intuitiv gehalten und nehmen nicht viel Zeit in Anspruch.  

Öffnen Sie zunächst das Online-Formular auf der Website des Brokers und geben Sie die gewünschten Informationen ein. Finanzdienstleister fragen in der Regel nach persönlichen Daten wie Vor- und Nachname, dem Wohnsitz, Ihrer Handynummer und E-Mail, aber auch nach der Steuernummer und manchmal nach der bisherigen Handelserfahrung.

Wenn Sie das ausgefüllte Formular abschicken, geht Ihnen per E-Mail ein Verifizierungslink zu. Mit einem Klick darauf wird die sogenannte Legitimierung gestartet, denn der Broker muss nun Ihre Daten bestätigen. Dazu laden Sie Fotos oder Scans eines gültigen Ausweisdokuments und einer aktuellen Versorgerrechnung hoch. Sobald die Angaben geprüft sind, wird Ihr neues Handelskonto freigegeben.

Damit Sie nun loslegen und die Nordex Aktie kaufen können, müssen Sie das Konto zunächst kapitalisieren. Die Höhe der Mindesteinzahlung legt der Broker fest, die Unterschiede zwischen den Anbietern sind beachtlich. Deshalb sollten Sie schon vorher nachschauen, ob Sie mit dem verlangten Betrag leben können,  und auch, ob Ihre bevorzugt verwendete Zahlungsmethode angeboten wird.

4. Orderarten clever für die eigenen Strategien verwenden

Jetzt aber – oder doch nicht? Wenn Sie nach den Schritten eins bis drei sofort zugreifen bei der Nordex Aktie, kaufen Sie zum Tageskurs. Vielleicht zeigen sich in der Chartanalyse aber kurz- bis mittelfristig bessere Einstiegsgelegenheiten! In diesem Fall müssen Sie die Aktie nicht ständig im Blick behalten, sondern können Orderarten verwenden.

Die Orderzusätze wie Stopp oder Limit werden in der Ordermaske eingetragen. Sie präzisieren Ihre Grenzen und geben an, wie weit Sie bei Käufen oder Verkäufen gehen würden. Sobald die gesetzten Bedingungen eintreten, wird die Transaktion abgewickelt, und das automatisch.

Neben dieser Arbeitserleichterung gelten Orderzusätze als wichtige Hilfsmittel im Risikomanagement. Mit ihnen können Sie Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Ein versierter Umgang mit ihnen kommt Ihnen letztlich zugute. Daher bieten Ihnen viele Broker die Gelegenheit, die Handhabung von Orderarten zu erlernen, und zwar mit einem Demokonto.

Die Demo ist eine sehr realistische Simulation des Handels mit allen Aspekten, doch das Kapital ist virtuell – hier steht das Lernen im Vordergrund, ohne das Risiko von Verlusten.

5. Die Nordex Aktie auswählen und kaufen

Anhand der bis jetzt beschriebenen Vorbereitungen haben Sie eine gute Grundlage für die geplanten Transaktionen geschaffen und können nun die Nordex Aktie auswählen und kaufen oder andere Assets handeln. Bei Ihren ersten Schritten sollten Sie auch bei anfänglichen Erfolgen mit beiden Füßen auf dem Boden bleiben. Erhöhen Sie Ihre Investitionen deshalb graduell, so wie Sie an Erfahrung gewinnen.

Ihr Broker wird Sie weiterhin bei Ihrer Handelsreise begleiten, und auch AskTraders.com stellt Ihnen Hilfsmittel zur Seite. Nutzen Sie die angebotenen Tools, Ressourcen und Informationen, denn sie alle wurden entwickelt, um Sie zu einem erfolgreicheren Trader zu machen.

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.