Skip to content

Oatly Group Aktie: An die Börse mit Hafermilch

Analyst Team trader
Updated 9 Jan 2023
new-recommended-broker-banner

Oatly Aktie kaufen oder nicht?

Ein starker Start gelang der Oatly Aktie beim IPO im Mai 2021. Der Börsengang des Unternehmens war mit Spannung erwartet worden. Immerhin repräsentierte Oatly eine der bekanntesten Erfolgsgeschichten im Markt mit veganen Produkten.


Ihr Kapital ist in Gefahr


Oatly Group Aktie: An die Börse mit Hafermilch

Keine zwei Jahre nach dem Oatly Aktie Börsengang ist die Euphorie verflogen, der Oatly Aktie Kurs drastisch gefallen. War die Oatly Group damals noch mit über 13 Mrd. US Dollar bewertet worden, ist die Marktkapitalisierung des Unternehmens nun drastisch gefallen.

Die jüngsten Geschäftszahlen vom November 2022 weisen erneut ein Minus bei der Aktienperformance aus. Sollten Anleger nun dennoch einsteigen und die Oatly Aktie kaufen oder nicht? Wie fällt die Oatly Aktie Prognose der Experten aus? AskTraders geht diesen und anderen Fragen auf den Grund.

Oatly Aktie Börsengang: Im Frühjahr 2021 erfolgreich durchgestartet

Der IPO von Oatly fand am 19. Mai 2021 am NASDAQ statt. Dabei übertrafen die Ergebnisse sogar die kühnsten Erwartungen an den Hafermilch-Hersteller aus Schweden.

Schon der Erstausgabepreis lag mit 17 US Dollar am oberen Ende der Spanne für die Zeichnung, die Aktie stieg umgehend binnen eines Tages auf fast 23 US Dollar und trug Oatly eine Bewertung von mehr als 13 Mrd. US Dollar ein.

Mit Oatly Aktie Börsengang erzielte das Unternehmen Netto-Einnahmen von 1,1 Mrd. US Dollar. Die waren für den Ausbau der Infrastrukturen bestimmt – denn Oatly strebt auf internationale Märkte.

Zum Jahresende 2022 – kaum eineinhalb Jahre später – notiert die Oatly Aktie bei wenig mehr als einem Euro. Was sind die Ursachen?

Oatly Aktie Börsengang

Auf den Punkt gebracht:

  • Oatly produziert Milchersatz aus Hafer
  • Erfolgreicher Oatly Aktie Börsengang am NASDAQ im Mai 2021
  • Einnahmen aus dem IPO bei 1,1 Mrd. US Dollar
  • Trotz starken Wachstums und beträchtlicher Potenziale ist Oatly noch immer nicht profitabel

Wie der Name bereits erkennen lässt, ist das Geschäft von Oatly und damit auch die Performance der Oatly Group Aktie auf die Herstellung von Haferprodukten gegründet – genauer gesagt, Milchersatz aus Hafer.

Das Unternehmen ist nicht neu, sondern besteht bereits seit 1994, wenn auch nicht von Anfang an unter der Bezeichnung Oatly – der heute bekannte Markenname wurde erst 2006 festgelegt. Oatly bietet Kunden neben Hafermilch auch Brotaufstrich und Joghurt aus Hafer an.

Der Verkauf der veganen Produkte läuft gut, auch international. Starke Umsätze erzielt Oatly in Schweden, Deutschland und Großbritannien, doch der Konzern hat Fans in rund 20 weiteren Ländern.

Diese erstklassige Wahrnehmung durch die Kunden und die damit verbundenen Marktanteile, außerdem ein stetiges Wachstum in zwei Jahrzehnten, sprachen von Anfang an für die Oatly Aktie. Als ausgesprochener Vorteil galt die Fokussierung auf Haferprodukte, bei deren Entwicklung das Unternehmen als führend gilt.

Mit Hafermilch und ähnlichen veganen Angeboten umschiffte Oatly außerdem elegant die ökologische Debatte um Soja- und Mandelmilch. Ein bedeutender Schritt vorwärts war die Zusammenarbeit mit der Kaffeehauskette Starbucks, wo die Hafermilch made in Schweden wahlweise zum Kaffee hinzugefügt wird.


Ihr Kapital ist in Gefahr


Revidierte Oatly Aktie Prognose für die kommenden Jahre

Die Oatly Aktie kaufen schien zum Zeitpunkt des Börsengangs also keine allzu risikoreiche Investition. Angesichts der Expansion des Unternehmens schienen Renditen zeitnah vergleichsweise sicher – denn die Umsätze waren im Jahr vor dem Oatly Aktie Börsengang erstaunlich gestiegen, allein in den USA um mehr als 180 Prozent.

Die Geschäftsführung von Oatly geht von einem internationalen Marktpotenzial von mehr als 600 Mrd. US Dollar aus – beflügelt von den positiven Nebeneffekten nicht nur für die Gesundheit, sondern auch fürs Klima. Denn die Energie, die für die Herstellung von Hafermilch benötigt wird, liegt bei einem Drittel des Aufwands für Kuhmilch. Ebenso gering ist der ökologische Fußabdruck für CO2-Ausstoß.

Trotzdem erwirtschaftet Oatly noch immer keine Gewinne für seine Aktionäre. Hohe Ausgaben hat der Konzern unter anderem für den Ausbau der Infrastrukturen und für das Marketing. Notwendige Kosten, die man durch steigende Umsätze hereinholen will.

Doch dem Unternehmen setzen die seit Beginn der Pandemie wackligen Lieferketten ebenso zu wie steigende Preise für Energie. Die auf diese Weise ebenfalls angehobenen Produktionskosten kann Oatly nicht einfach an die Kunden weiterreichen.

Denn neben dem Wettbewerb durch konventionelle und oft sehr viel preiswertere Kuhmilch muss Oatly sich gegen Konkurrenz von Startups wie der kanadischen Plant Veda und alternativen Produkten großer Lebensmittelkonzerne wie Danone wehren.

Die Oatly Aktie im Chart

Die Oatly Aktie im Chart

Nach erheblichen Vorschusslorbeeren und einem Oatly Aktie Börsengang, den die Fachpresse als fulminant bezeichnete, hat die Aktie in den darauf folgenden Monaten deutlich abgegeben. Der Oatly Aktie Kurs erreicht am 16. Dezember 2022 ein neues Allzeit-Tief bei 1,25 Euro.

Nicht ganz zwei Wochen später gelang es der Oatly Group Aktie am 29. Dezember 2022 dann jedoch, mit einem Kursanstieg auf 1,62 Euro die 38-Tage-Linie nach oben zu kreuzen. Trotz noch immer anhaltender Abwärtstrends auf der mittelfristigen und langfristigen Ebene kann der Anteilsschein nun zumindest einen kurzfristigen Aufwärtstrend vorweisen.

Dennoch liegt der Kurs noch immer mit einem Abstand von -46,94% unterhalb der aussagekräftigen 200-Tage-Linie. Die Oatly Aktie Prognose von etwa einem Dutzend Analysten sieht jedoch noch deutliche Potenziale beim Oatly Aktie Kursziel:

  • Niedrigstes Kursziel 1,50 US Dollar
  • Mittleres Kursziel 3,87 US Dollar
  • Höchstes Kursziel 7,00 US Dollar

Analysten sprechen sich angesichts der Kursziele ungefähr zu gleichen Teilen für ein Halten, Aufstocken und Kaufen der Oatly Group Aktie aus.


Ihr Kapital ist in Gefahr


Ein Blick auf die Peer Group der Oatly Aktie

Gegenüber dem Oatly Aktie Kurs beim IPO können Anleger derzeit für wenig mehr als einen Euro, also vergleichsweise günstig, bei der Oatly Group Aktie einsteigen. Glaubt man den Analysten, könnte sich das noch auszahlen.

Doch vor der Handelsentscheidung lohnt sich der Blick auf die Peer Group – hier sind Unternehmen aus derselben oder einer ähnlichen Branche angesiedelt, die eine ebenso gute oder sogar bessere Bewertung als Oatly erhalten, darunter die Aktien großer Lebensmittelhersteller.

  • BEYOND MEAT US08862E1091
  • NESTLE SA CH0038863350
  • MONDELEZ US6092071058
  • HERSHEY US4278661081
  • UNILEVER PLC GB00B10RZP78
  • DANONE FR0000120644

In der Peer Group ist die Investition in die Hersteller veganer Erzeugnisse wie Beyond Meat möglich, aber auch Aktien mit langjährig überzeugender Performance wie die Anteilsscheine von Nestle oder Mondelez sind hier vertreten.

Warum in die Oatly Aktie investieren?

Warum in die Oatly Aktie investieren?

Oatly und die Oatly Group Aktie haben trotz der Kursverluste der jüngsten Vergangenheit noch immer Potenzial. Abgesehen von rein unternehmerischen Überlegungen spricht für den Anteilsschein außerdem, dass er zu den „grünen“ oder ethischen Aktien gehört.

Das spricht Anleger an, die ohnehin zu den Kunden von Oatly oder Beyond Meat gehören. Wer einen veganen, klimaneutralen Lebensstil pflegt, möchte dies in der Regel auch bei den eigenen Finanzstrategien besonders berücksichtigen.

Die Entscheidung für die Oatly Aktie ist konform mit den Empfehlungen etwa des Ethik-Rates und fördert Produkte, die in keiner Weise als fragwürdig oder nicht nachhaltig bezeichnet werden können.


Ihr Kapital ist in Gefahr


Das sollten Sie als Anleger wissen, bevor Sie in die Oatly Aktie investieren

Die Marktanteile und Umsätze bei Oatly stimmen, doch trotz guter Verkaufszahlen im Corona-Jahr 2020 machen dem schwedischen Hafermilch-Hersteller nun die Lieferketten, die steigenden Produktionskosten und der Wettbewerbsdruck zu schaffen.

Hinzu kommt die Inflation, die auf die Kauflaune der Verbraucher drückt. Wer ohnehin sparen muss, kann sich vegane Produkte nicht mehr leisten, wenn man dafür ein wenig tiefer in die Tasche greifen muss.

Oatly stützt sich zwar auf hohe Markenbekanntheit und wichtige strategische Kooperationen, muss aber derzeit mit einem herausfordernden Marktumfeld fertig werden. Wann der Oatly Aktie Kurs wieder signifikant ansteigt, steht deshalb noch in den Sternen.

Auf der Grundlage der Einschätzung der Analysten hat die Aktie durchaus Potenzial – wer zugreifen möchte, sollte dafür allerdings Risikokapital aufwenden und sich damit abfinden, für längere Zeit investiert zu bleiben, bis sich die Anlage auszuzahlen beginnt.

So nehmen Sie den Handel mit der Oatly Aktie auf: Die Schritt für Schritt Anleitung

1.Umfassende Informationen zur Oatly Aktie zusammentragen

Wie erfolgreich Ihre Anlage sich entwickelt, haben Sie zum Teil selbst in der Hand. Die Vorbereitungen beginnen bereits vor dem Kauf der Oatly Aktie – und zwar damit, dass Sie so viele Informationen wie möglich zusammentragen.

Verlassen Sie sich nicht auf Tipps von anderen, sondern holen Sie sich die wichtigsten Angaben auf den Investorenseiten und in der Finanzpresse. Auch bei AskTraders finden Sie nützliche Tools für die Analyse und die eigene Bewertung von Aktie und Unternehmen.

Handel mit der Oatly Aktie

2. Einen geeigneten Broker finden

Mindestens ebenso wichtig wie eingehende Informationen ist die Wahl eines seriösen Finanzdienstleisters für eigene Strategien rund um die Oatly Aktie. Unter den Banken und Brokern online können Sie Anbieter in Betracht ziehen, bei denen Handelsangebot und Konditionen stimmen.

Zusätzliche Qualitätskriterien sind die Regulierung und der Schutz der Kundeneinlagen, aber auch Services wie der Kundensupport, Tools und Software für den Handel und hochwertige Bildungsangebote.

3. Das Handelskonto eröffnen und eine Einzahlung tätigen

Nachdem Sie einen geeigneten Broker ausfindig gemacht haben, richten Sie nun Ihr Handelskonto ein – der Ablauf ähnelt der Kontoeröffnung bei einer Direktbank und ist eigentlich selbsterklärend.

Das dazu bereitgestellte Formular auf der Website des Brokers füllen Sie mit den notwendigen Angaben aus, also Vor- und Nachname, Adresse, Kontaktangaben und Steueridentifikationsnummer. In einem weiteren Schritt laden Sie nun Scans oder Fotos eines gültigen Ausweises und einer aktuellen Versorgerrechnung hoch – mithilfe dieser Dokument kann der Broker Ihre Daten prüfen.

Anschließend wird Ihr Handelskonto für Sie freigegeben. Bevor Sie die Oatly Aktie kaufen, müssen Sie jedoch eine erste Einzahlung vornehmen. Wie hoch diese ausfällt, darf der Broker selbst festlegen – prüfen Sie deshalb schon vorher, ob Sie mit der Mindesteinzahlung leben können.


Ihr Kapital ist in Gefahr


4. Orderarten beim Handel einsetzen

Wenn Sie mit dem Handel beginnen, können Sie zum aktuellen Kurs die Oatly Aktie kaufen – oder Zusätze wie Limit und Stopp nutzen. Orderarten sind nützliche Tools, mit denen Sie genau festlegen, wie viel Sie für einen Kauf zahlen oder ab welchem Kurs Sie eine Aktie abstoßen würden.

Sie werden in der Ordermaske definiert und sorgen dafür, dass die Transaktion automatisch erfolgt, sobald die Bedingungen eintreten. Beobachten müssen Sie den Oatly Aktie Kurs dann nicht mehr ständig – mit Orderarten erleichtern Sie sich also das Leben, nehmen Gewinne mit und begrenzen Verluste. Die Handhabung lässt sich im Demokonto des Brokers üben.

5. Die Oatly Aktie auswählen und kaufen

Nun haben Sie sich wirklich umfassend vorbereitet und sind in der Lage, eine fundierte Entscheidung zu treffen, ob Sie die Oatly Aktie kaufen oder nicht. Steigern Sie das investierte Kapital graduell und mit zunehmender Erfahrung, und stützen Sie sich auf die Ressourcen und Tools, mit denen Sie AskTraders.com auch weiterhin begleitet.

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.