Skip to content

Shell Aktie: Ende der Verlust-Strähne?

Analyst Team trader
Updated 17 Jan 2023
new-recommended-broker-banner

Royal Dutch Shell Aktie jetzt kaufen?

Der internationale Energiekonzern Shell ist seit mehr als einem Jahrhundert eine bekannte Größe und deckt die gesamte Wertschöpfungskette im Öl- und Gas-Sektor ab. Von der Förderung bis zum Vertrieb an Endkunden und die Herstellung petrochemischen Erzeugnissen reicht die Palette der Angebote.

Shell Aktie: Ende der Verlust-Strähne?

Ihr Kapital ist in Gefahr


Durch den Zusammenschluss verschiedener Unternehmen agierte der Konzern jahrelang zweigleisig mit Verwaltungszentrale in Den Haag und Handelsregister-Eintrag in London, die Anteilsscheine waren als Royal Dutch Shell Aktie in London und an der Euronext gelistet.

Seit Januar 2022 liegt die Verwaltungszentrale nun ebenfalls in London und der Öl-Multi nennt sich nun einfach nur Shell plc. Die Shell Aktie gehörte in der Vergangenheit zu den beliebten Investitionen, etwa eine Million Aktionäre halten den Anteilsschein im Depot.

Doch in den letzten Jahren entwickelten sich Umsätze und Gewinne nicht gut. Kann die Shell Aktie dank der steigenden Ölpreise nun auf ein Ende der Talfahrt hoffen? Wie bewerten Analysten die Ziele beim Shell Aktie Kurs, und was hat es mit der Shell Aktie A und B auf sich? AskTraders informiert über alles Wissenswerte rund um Shell.

Royal Dutch Shell Aktie: Unternehmen im Wandel

Die Shell plc hatte ihren Geschäftsschwerpunkt jahrzehntelang im Sektor Öl und Gas und gliedert die Tätigkeiten international in fünf Bereiche. Neben der Exploration und Förderung fossiler Energieträger gehören die Verarbeitung und der Vertrieb von Mineralöl dazu.

Ein weiterer Bereich ist de Logistik und dem Marketing von Erdgas bzw. der daraus gewonnenen Elektrizität vorbehalten. Petrochemie ist ein anderes Geschäftsfeld.

Zunehmend Bedeutung gewinnen die erneuerbaren Energien. Denn wie andere Öl- und Gas-Größen muss sich auch Shell neu aufstellen, um auf veränderten Märkten bestehen zu können. Der Klimawandel macht ein Umdenken im Energie- und Mobilitätssektor erforderlich, dem die Unternehmen Rechnung tragen müssen.

Zunächst aber macht Shell derzeit gute Gewinne – das verdankt das Unternehmen der steigenden Nachfrage und den resultierenden Ölpreisen in Folge des Krieges in der Ukraine. Neben einem Anstieg beim Shell Aktie Kurs erhoffen sich Anleger nun auch eine gute Shell Aktie Dividende.

Shell Aktie und Unternehmen

Auf den Punkt gebracht:

  • Shell Aktie als Anteilsschein des gleichnamigen Öl- und Gas-Konzerns
  • Seit Januar 2022 wurden die früher gehandelten Shell Aktie A und Shell Aktie B zusammengeführt
  • Gute Quartalszahlen gegen Ende 2022 treiben den Shell Aktie Kurs
  • Das Unternehmen muss eventuell mit einer Übergewinnsteuer rechnen

Öl-Aktien schwimmen insgesamt derzeit auf einer Erfolgswelle, getrieben vom Ausfall der russischen Öl- und Gaslieferungen nach dem Ausbruch des Ukraine-Krieges. Das spült vielen der Konzerne erhebliche Gewinne in die Kassen, doch nicht alle profitieren gleichermaßen.

Anleger, die sich für die Shell-Aktie interessieren, wollen deshalb wissen, wo sich das britische Unternehmen positionieren lässt und wie die Shell Aktie Prognose der Analysten ausfällt.

Ein genauerer Blick auf die letzten Jahre zeigt, dass es um Shell und die Shell Aktie schon einmal besser gestanden hat – doch vielleicht bietet sich jetzt eine Chance auf Erholung.

Shell Aktie und Unternehmen

Der heutige Öl- und Gas-Konzern Shell ist der Endpunkt einer Entwicklung, die mit einem Kuriositätenladen im Londoner East End begann. Hier kauften Kunden gegen Ende des 19. Jahrhunderts dekorative Muschelschalen. Die Söhne des Gründers sattelten bereits vor 1900 um auf Kerosintransporte, später wandte man sich Öl und Gas zu.

Das Unternehmen hatte 2005 durch die Zusammenlegung mit der niederländischen N.V. Koninklijke Nederlandsche Maatschappij tot Exploitatie van Petroleumbronnen in Nederlandsch-Indië enorm gewonnen.

Die Rechtsform der nunmehrigen Royal Dutch Shell war die einer Aktiengesellschaft nach englischem Recht mit Eintrag im dortigen Handelsregister – doch die Verwaltung verblieb über Jahre in den Niederlanden.

Auch die Aktie Shell gab es aufgrund dieser Besonderheiten gleich doppelt. Die Shell Aktie A und die Shell Aktie B waren an der Börse von Amsterdam bzw. in London gelistet und unterschieden sich in der steuerrechtlichen Ausgestaltung.

Aktie Shell: Strategische Neuausrichtung hin zu nachhaltigen Energien

Kerngeschäft bei Shell und damit maßgeblich für den Shell Aktie Kurs verantwortlich sind Explorations- und Förderprojekte in mehr als 45 Ländern. Rechnet man auch die Gasförderung um, kommt das Unternehmen auf eine Fördermenge von rund 3,8 Millionen Barrel täglich.

Damit nicht genug, betreibt der Konzern eigene Tankstellen und verkauft damit direkt an Endkunden – neben Kraftstoffen auch petrochemische Produkte wie die hauseigenen Schmierstoffe. Der Klimawandel wird dem einträglichen Geschäft mit dem Verbrennungsmotor nun Grenzen setzen.

Daher investiert die Shell plc bereits seit Jahren in Forschung und Entwicklung bei erneuerbaren Energien – schon jetzt widmen sich Tochterfirmen den Sektoren Windkraft und Photovoltaik, außerdem ist das Unternehmen bei Kraftstoffen aus Biomasse weltweit schon jetzt führend.

Die Unternehmensstrategie sieht vor, fast die Hälfte der Investitionen, die früher den fossilen Kraftstoffen zugute kamen, nun umzuleiten zu den Erneuerbaren. Bis sich das auszahlt, profitiert die Shell Aktie allerdings vor allem vom aktuellen Öl- und Gas-Boom.

Shell Aktie Prognose

Ihr Kapital ist in Gefahr


Shell Aktie A und Shell Aktie B: Seit Januar 2022 zusammengelegt

In den vergangenen Jahren konnten Aktionäre beim Kauf der Shell-Aktie dank des doppelten Listungs unter zwei unterschiedlich ausgestalteten Shell Aktien wählen.

Die Shell Aktie A (ISIN: GB00B03MLX29) notierte an der Euronext Amsterdam in Euro.

Die Shell Aktie B (ISIN: GB00B03MM408) war an der Londoner Börse in britischen Pence (GBX) gelistet.

Die Rechte und Dividendenansprüche der Aktionäre fallen bei beiden Versionen der Shell-Aktie gleich aus. Unterschiede gab es lediglich, wo es an die Verrechnung der Dividenden ging.

Da die Shell Aktie A in den Niederlanden notierte, kam niederländisches Steuerrecht nach EU-Vorgaben zur Anwendung – von den Dividenden wurde also die Quellensteuer abgezogen.

Bei der Shell Aktie B mit ihrem britischen Listing war dies nicht der Fall. Auswirkungen hatte dies jedoch ohnehin nur für Aktionäre, die ihre Freistellungslimits nicht ausschöpften und sich Geld zurückholen konnten.

Seit Januar 2022 sind die Unterschiede gegenstandslos. Mit der Verlegung der Verwaltungszentrale der nunmehrigen Shell plc nach London wurden die beiden Aktientypen in einem Anteilsschein zusammengeführt, der jetzt entsprechend der früheren Shell B Aktie ausgestaltet ist.

Shell Aktie Dividende: Worauf dürfen Aktionäre hoffen?

Die Shell Aktie Dividende unterliegt nicht mehr der Besteuerung nach EU-Recht und ist daher für manche Aktionäre von besonderem Interesse – doch wie hoch fällt sie aus? Und wirken sich die Gewinne des laufenden Jahres zugunsten der Anleger aus?

Shell ist zweifellos einer der Gewinner des Ukraine-Kriegs und machte allein im dritten Quartal 2022 Gewinne von 9,5 Mrd. US Dollar. Das ist mehr als beim Wettbewerber BP, bleibt aber weit hinter den Rekordgewinnen etwa von Saudi Aramco zurück.

Natürlich kann sich der Konzern nun eine gute Shell Aktie Dividende leisten, doch Rekorde sollten Anleger hier eher nicht erwarten. Die Ursachen sind nicht nur in den Vorjahren zu suchen, in denen Shell hinter den Erwartungen zurückblieb.

Auch die Investitionen in die strategische Neuausrichtung, hin zu erneuerbaren Energien, lässt sich der Öl-Konzern viel Geld kosten. Die letzte nennenswerte Shell Aktie Dividende erhielten Anleger im Jahr 2019 – in Höhe von 1,69 Euro.

Zwei Jahre später war die Gewinnausschüttung auf weniger als die Hälfte geschrumpft. Wenn Shell nun wieder etwas großzügiger wird, muss man die Rückgänge der letzten Jahre dabei einpreisen.

Das Kursziel der Shell Aktie stimmt die beobachtenden Analysten insgesamt optimistisch und fällt aus wie folgt:

  • Niedrigstes Kursziel 28,02 US Dollar
  • Mittleres Kursziel 34,29 US Dollar
  • Höchstes Kursziel 40,13 US Dollar

Daher erhält die Aktie zur Zeit Kaufempfehlungen von den meisten bekannten Investmentbanken.

Shell Aktie Dividende

Shell Aktie Prognose: Kommt die Übergewinnsteuer?

Anleger, die längere Zeit an ihrer Shell-Aktie festgehalten haben, hatten in den letzten Jahren keine Freude an ihrer Investition. Die derzeitigen guten Gewinne der Öl-Konzerne machen das wieder wett – doch wie lange noch?

Denn das Umsatzplus kommt auch dadurch zustande, dass die Politik Bürger und Bürgerinnen entlasten will, jedoch viele der Subventionen nicht an Verbraucher weiter gereicht werden und in den Kassen von Shell & Co landen.

Auf dieser Grundlage fordern Regierungen, Parteien und Politiker zunehmend eine Übergewinnsteuer, also ein Konstrukt, mit dem das sichtbare Plus der letzten Monate abgeschöpft wird.

Zwar sind deutsche Energiekonzerne noch nicht unmittelbar betroffen – doch anderswo ist die Idee bereits weit gediehen. In Spanien und Italien gibt es eine derartige Sondersteuer schon, zunächst einmalig für das laufende Jahr und als Solidaritätsabgabe tituliert.

Den sprichwörtlichen Zehnten will man mit der Sondersteuer einziehen. Und auch Shell könnte betroffen sein, da der neue britische Premier sich eine Windfall Tax wünscht und mit der Sondersteuer fast sechs Milliarden Euro ins Staatssäckel zu holen hofft.

Alternativen zur Shell-Aktie: Das gibt die Peer Group her

Trotz des Ringens um eine bessere Ausrichtung und den Einstieg in die Erneuerbaren gehört die Shell plc derzeit nicht zu den Top-Performern im Sektor Öl und Gas. Wer hier investiert, wird viel Geduld brauchen, bis sich die Anlage auszahlt – auch in Form einer Shell Aktie Dividende.

Bei der Peer Group lassen sich andere Anteilsscheine identifizieren, die eine bessere Bewertung erhalten als die nunmehr rein britische Aktie Shell. Hier finden sich US-Größen der Branche wie Exxon Mobil, Murphy oder Marathon Oil, aber auch die spanische Repsol und der italienische Energiekonzern ENI.

Eine weitere Alternative zu einzelnen Aktien ist der Griff zu Indexfonds. ETF bündeln passiv durch algorithmische Verwaltung die Positionen des jeweiligen Basis-Index. Das kann auch ein Benchmark sein, der die wichtigsten Vertreter der Öl- und Gasindustrie zusammenfasst.

Warum in die Shell Aktie investieren?

Ihr Kapital ist in Gefahr


Warum in die Shell Aktie investieren?

Öl-Aktien waren jahrzehntelang bei Anlegern äußerst beliebt – kein Wunder, denn die Shell Aktie A oder B und andere Werte erwiesen sich als stabile Investition mit guten Gewinnen und attraktiven Dividenden.

Viele Öl-Aktien erfüllen auch heute noch die Hoffnungen ihrer Investoren, zumal sich gerade die führenden Unternehmen im Sektor darum bemühen, sich für die Energieversorgung und Mobilität der Zukunft in Stellung zu bringen – mit verstärkten Investitionen in nachhaltige Energien.

Ein Vorteil der Branchengrößen ist die ausgedehnte Infrastruktur, die sich ganz einfach umrüsten ließe, um beispielsweise Hydrogen zu transportieren. Das dürfte den Konzernen auch in Zukunft den Bestand sichern. Zusätzlich können viele, wenn auch nicht alle Öl-Multis auf weitere Standbeine zählen, sei es in der Petrochemie – wie Shell – oder in der Logistik.

Das sollten Sie vor dem Kauf der Shell-Aktie wissen

Ölkonzerne wie Shell werden von Politikern zur Zeit sehr direkt als Krisengewinner bezeichnet – vor allem in der Debatte um die Notwendigkeit einer Übergewinnsteuer. Die enormen Einnahmen der Unternehmen beleuchten die Schwächen im Zusammenspiel von Politik und Wirtschaft, die den betreffenden Konzernen eine derart bedeutende Marktposition überhaupt erst ermöglicht haben.

Nicht nur die exorbitanten Gewinne der letzten Monate bringen Shell und andere Öl-Multis in die Schusslinie. Auch mangelnde Nachhaltigkeit lasten selbst Spitzenpolitiker immer mehr den Konzernen an.

Zuletzt sprach sich der UN-Generalsekretär Guterres im ägyptischen Scharm el Scheich unverblümt aus, indem er das „Greenwashing“ der Öl- und Kohleindustrie kritisiere. Von bewusster Schönfärberei und eigentlich verheerenden Bilanzen war die Rede.

Guterres ging angesichts der falschen Versprechen so weit, von Betrug zu sprechen, und fordert für alle Unternehmen eine vollständige Aufrechnung der Emissionen – der eigenen und derjenigen in der Lieferkette. Wird diese Forderung konsequent umgesetzt, dürfte das Zeitalter der großen Gewinnspannen für die Shell Aktie und deren Aktionäre sich dem Ende zuneigen.

So beginnen Sie den Handel mit der Shell Aktie: Die Anleitung Schritt für Schritt

1. Holen Sie zuerst so viele Informationen wie möglich zur Shell-Aktie ein

Die Basis für eine erfolgreiche Investition schaffen Sie zum großen Teil selbst – mit umfassenden Informationen zu den Aktien, die für Sie in die engere Wahl kommen, und zwar schon vor dem Kauf. Anstatt sich auf Tipps oder Empfehlungen zu verlassen, sollten Sie sich selbst ein Bild machen und nur kaufen, was Sie gut verstehen.

Die wichtigsten Informationen zum Unternehmen finden Sie direkt auf dessen Website, im Bereich für Investoren. Auch aktuelle Finanznachrichten zur Shell Aktie können Sie hinzuziehen und die Analysen von Experten berücksichtigen. AskTraders stellt Ihnen ebenfalls Tools zur Verfügung, die Ihnen die eigene Analyse erleichtern sollen.

2. Finden Sie einen seriösen Broker für Ihre Transaktionen

Der nächste Schritt gilt der Ermittlung eines seriösen Finanzdienstleisters – ein Punkt, der ebenso wichtig ist wie eine gute Kenntnis der Hintergründe zu den gewünschten Aktien. Online können Sie unter zahlreichen Banken und Brokern wählen. Die wichtigsten Faktoren dabei sind sicherlich ein umfangreiches Handelsangebot und gute Konditionen.

Zusätzlich können Sie andere Qualitätskriterien anlegen, um gezielt vorzugehen – etwa eine vertrauenswürdige Regulierung und soliden Einlagenschutz. Auch die Güte der Software und möglicher weiterer Tools ist wichtig, ebenso die gute Erreichbarkeit und Kompetenz des Kundenservice. Gibt es dann obendrauf noch Bildungsangebote und ein Demokonto, haben Sie einen geeigneten Broker gefunden.

Royal Dutch Shell Aktie jetzt kaufen

3. Eröffnen Sie ein Konto und nehmen Sie die Ersteinzahlung vor

Nachdem Sie einen seriösen Finanzdienstleister identifiziert haben, müssen Sie ein Handelskonto eröffnen. Das ist nicht weiter schwierig – tatsächlich ähnelt der Vorgang der Eröffnung eines Kontos bei einer Direktbank und ist in kurzer Zeit erledigt.

Klicken Sie zunächst auf eine meist gut sichtbare Schaltfläche und rufen Sie so das Online-Formular für die Kontoeröffnung auf. Hier möchte der Broker die wichtigsten Informationen zur Person wissen, darunter der vollständige Name, die Adresse, Handynummer und E-Mail. Auch die Steueransässigkeit und Steuernummer werden erbeten.

Sobald Sie das Formular abschicken, kann der Broker daran gehen, Ihre Daten zu prüfen. Dazu benötigt er von Ihnen einen Scan oder Fotos eines gültigen Ausweises, für den Wohnsitznachweis verwenden Sie eine aktuelle Rechnung eines Versorgers, also eine Strom- oder Telefonrechnung.

Sobald die sogenannte Legitimierung erfolgreich abgeschlossen wurde, wird Ihr neuer Broker das Handelskonto für Sie freischalten. Um aber die Shell Aktie kaufen zu können, müssen Sie das Konto kapitalisieren.

Die geforderte Mindesteinzahlung legen Broker nach eigenem Gutdünken fest, die Schwellen fallen je nach Anbieter sehr unterschiedlich aus. Daher ist zu empfehlen, dass Sie vor der Eröffnung Ihres neuen Handelskontos prüfen, ob Sie mit der Mindesteinzahlung leben können – und auch, ob Ihre bevorzugte Zahlungsmethode angeboten wird, am besten ohne Bearbeitungsgebühren des Brokers.

4. Verwenden Sie Orderarten für effektives Risikomanagement

Nachdem das benötigte Kapital eingezahlt wurde, können Sie den Handel mit der Shell Aktie und anderen Werten aufnehmen. Ohne vorherige Analyse zahlen Sie für den Spontankauf den akutellen Kurs.

Die Chartanalyse könnte Ihnen allerdings günstigere Gelegenheiten in naher Zukunft aufzeigen. In diesem Fall müssen Sie den Shell Aktie Kurs nicht ständig beobachten – nutzen Sie statt dessen Orderarten, um Ihre Bedingungen einzugrenzen.

Orderzusätze wie Stopp und Limit können in der Ordermaske definiert werden. Mit Ihnen geben Sie genau an, bei welchem Kurswert ein Kauf oder Verkauf stattfinden soll. Wird diese Schwelle erreicht, wird die Transaktion automatisch ausgelöst.

Dass Orderarten eine erhebliche Hilfe sind, leuchtet ein. Außerdem sind sie wichtige Tools für den Umgang mit Risiken, denn sie erleichtern die Mitnahme von Gewinnen und die Verlustbegrenzung. Wie Sie Orderzusätze in der Praxis nutzen, sollten Sie deshalb üben.

Seriöse Broker stellen genau zu diesem Zweck nicht nur theoretische Informationen, sondern auch ein Demokonto bereit. In der Demo machen Sie erste Erfahrungen im Handel, allerdings mit virtuellem Kapital und daher risikolos.

5. Kaufen Sie jetzt die Shell Aktie und andere Assets

Nachdem Sie sich in den bisher geschilderten Schritten wirklich gut vorbereitet haben, können Sie nun die Shell Aktie auswählen und kaufen. Bewahren Sie bei Ihren ersten Transaktionen einen kühlen Kopf und erhöhen Sie das angelegte Kapital stufenweise, mit zunehmender Handelserfahrung.

Auf dem Weg ins Trading werden Ihr Broker und AskTraders.com Sie weiterhin begleiten und unterstützen – mit Informationen, Ressourcen und Tools. Nutzen Sie diese Angebote, denn sie wurden dafür konzipiert, Sie zu einem besseren Trader zu machen!

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.