Skip to content

Take Two Aktie: Was kommt nach dem jüngsten Crash?

Analyst Team trader
Updated 22 Nov 2022
new-recommended-broker-banner

Take Two Aktie Prognose und Kursziel


Ihr Kapital ist in Gefahr


Take Two Aktie: Was kommt nach dem jüngsten Crash?

Take 2 Interactive, das Unternehmen hinter der Take Two Aktie, entwickelt und vertreibt seit rund 30 Jahren Computerspiele. Zu den Erfolgen des international tätigen Spiele-Konzerns gehört der Dauerbrenner Grand Theft Auto.

Umsatz und Aktie Take Two gelang es erst vor wenigen Jahren, signifikant zuzulegen. Der Kurs der Take Two Interactive Aktie bewegte sich bis 2014 im Bereich zwischen 10 und 20 US Dollar. 2017 überwand die Aktie erstmalig die Marke von 100 US Dollar, und während der Pandemie gehörte Take Two zu den Gewinnern der Lockdowns.

Anfang 2021 konnte die Take Two Aktie einen Kursanstieg auf mehr als 200 US Dollar verbuchen. Allerdings folgten umgehend Rücksetzer, durch die sich der Kurs ungefähr auf dem Niveau vor der Pandemie einpendelte.

Am 8. November 2022 brach der Kurs der Take 2 Aktie dann jäh von 108 auf bis zu 92 US Dollar ein. Was sind die Ursachen – und hat der Anteilsschein Erholungspotenziale? Wie fällt die Take Two Aktie Prognose der Fachleute aus? AskTraders sucht nach Antworten.

Take Two Interactive: Aktie stürzt nach Quartalsbericht ab

Am 7. November 2022 stellte Take Two die Quartalszahlen vor – und schon am folgenden Tag verlor die Take Two Aktie drastisch an Wert. Das US-Unternehmen mit Zentrale in New York gilt als einer der Marktführer bei Computerspielen, das Portfolio glänzt mit bekannten Games wie Grand Theft Auto – doch offenbar lässt das Interesse der Gamer deutlich nach.

Hatte das Unternehmen zuvor auf der Website noch optimistische Erwartungen für das laufende Jahr 2022 bekannt gegeben, so mussten diese angesichts der aktuellen Zahlen deutlich herunter korrigiert werden.

Anstatt je Aktie ein Plus von 1,35 US Dollar vorweisen zu können, räumte die Geschäftsführung ein Minus von mehr als 1,5 US Dollar je Anteilsschein ein, die Umsätze blieben um etwa 200 Mio. US Dollar hinter den Prognosen zurück.

Und auch im folgenden Quartal müssen Anleger nun mit Verlusten anstelle der erwarteten Gewinne rechnen. Der erhebliche Absturz, der den Anteilsschein mehr als ein Sechstel seines Wertes kostete, war angesichts der Zahlen nur folgerichtig.

Auf den Punkt gebracht:

  • Bekannter internationaler Entwickler von Computerspielen
  • Take Two Aktie NASDAQ-gelistet
  • Spiele-Portfolio stützt sich auf bekannte Games
  • Take Two Aktie Prognose im Herbst 2022 deutlich revidiert

Hinter der Take Two Interactive Aktie steht das gleichnamige Unternehmen – Take Two wurde 1993 gegründet und erweiterte das eigene Angebot in den folgenden Jahrzehnten stetig. Heute ist das Unternehmen einer der führenden Entwickler von Computerspielen in Nordamerika.

Die Zentrale von Take Two befindet sich in New York, internationale Niederlassungen unterhält der Konzern in Großbritannien, Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien und den Benelux-Staaten, ebenso wie in Kanada und Australien.

take two aktie prognose

Mehr als ein Dutzend zum Teil sehr erfolgreicher Entwicklungsstudios wurden von Take Two Interactive übernommen, außerdem kann das Unternehmen eigene Studios vorweisen. Dank des umfangreichen Entwickler-Know-Hows stützt sich der kommerzielle Erfolg von Take Two auf bekannte Games, die zum Teil in Serie aufgelegt werden, wie die Grand Theft Auto-Reihe.

Nach der Jahrtausendwende erweiterte Take Two seine Aktivitäten über weitere Labels, darunter Gotham Games, 2K Sports für Sport-Games und das heute wichtigste Label 2K Games. Das Unternehmen wurde unter anderem als bester Entwickler und bester Verleger für Computer-Games ausgezeichnet.

Aktie Take Two im Chart: Ausgeprägte Abwärtstrends

Der Schock der jüngsten Quartalszahlen bescherte der Take Two Interactive Aktie prompt einen Kursrücksetzer auf 92 US Dollar am 8. November 2022. Damit markierte der Kurs des Anteilsscheins den tiefsten Stand in drei Jahren.

Die Take Two Aktie weist nun auf allen zeitlichen Ebenen Abwärtstrends auf, langfristig schon seit dem 25. Oktober. Seitdem hat der Anteilsschein ein Viertel seines Werts verloren, der Kurs lag bei -25,01% unterhalb der 200-Tage-Linie.

Dennoch ist die historische Performance der Aktie gut – bei einem eher mäßigen Anlagerisiko hat die Take Two Aktie auf Zehn-Jahres-Sicht durchschnittlich mehr als 25% jährlich gewinnen können. Und seit dem 8. November hat die Aktie wieder zulegen können und notiert am 13. November 2022 bei 102 US Dollar.

Verständlich, dass die beobachtenden Analysten deshalb angesichts der bisherigen Erfolge eine Kaufempfehlung geben und das Take Two Aktie Kursziel durchschnittlich bei 141 US Dollar ansetzen. Für Anleger, die jetzt noch zugreifen, also noch Luft nach oben, auch wenn es keine Take Two Aktie Dividende gibt.

Take Two Aktie Prognose: Umsatz bleibt hinter den Erwartungen zurück

Dass der Kurs der Take Two Interactive Aktie zu Beginn der zweiten Novemberwoche derart stark abfiel, liegt an der Bekanntgabe der Quartalszahlen und der Take Two Aktie Prognose für das gesamte Geschäftsjahr.

Wie zu erwarten, leidet auch Take Two unter der allgemein schwierigen wirtschaftlichen Entwicklung weltweit und dem Anstieg des Dollar, der sich auf das internationale Geschäft auswirkt. Take Two steht mit den aktuellen Schwierigkeiten nicht allein – der gesamte Sektor verbucht einen Rückgang der Nachfrage.

Aspekte, die abgesehen von Inflation und Dollar-Kurs hier eine Rolle spielen, sind sicherlich auch die Rücknahme der Lockdown-Maßnahmen, die den Gaming Anbietern sehr zugute kamen, und das Fehlen attraktiver neuer Blockbuster, also Games, die innovativ und faszinierend genug sind, Kunden in Scharen anzuziehen.

Für 2022 geht die Geschäftsführung nun von einem bereinigten Umsatz für das Gesamtjahr zwischen 5,4 und 5,5 Mrd. US Dollar aus – das ist eine halbe Milliarde weniger als bei der ursprünglichen Prognose.

Zugleich belastet die Aktie Take Two die teure Übernahme von Zynga. Erst im Mai 2022 hatte das Unternehmen 11 Mrd. US Dollar für den Entwickler gezahlt, der auf mobile Games spezialisiert ist. Auch das erwies sich jedoch als zu wenig überzeugend, um die zunehmende wirtschaftliche Belastung der Verbraucher auszugleichen.

Waren die Ausgaben weltweit für mobile Games während der Pandemie deutlich gestiegen, so erwarten Unternehmen wie Take Two nun einen Rückgang von mindestens zwei Prozent in diesem Segment.

Große Hoffnungen auf neue Games bei Take Two

take two aktie kaufen

Für die Zukunft erhofft sich Take Two allerdings gute Umsätze durch neue Spiele. Dazu gehören erfolgreiche Sport-Games, etwa Fortführungen der NBA-Basketballserie. Das Unternehmen hatte den jüngsten Teil der Reihe im September auf den Markt gebracht und seitdem fast fünf Millionen Buchungen erhalten.

Im Dezember soll Marvels „Midnight Suns“ folgen, geplant ist außerdem „Grand Theft Auto VI“, beides Angebote, mit denen man die Gamer wieder vor den Bildschirm holen will. Erste geleakte Ansichten vor allem der neuen GTA-Folge wecken schon seit September Neugierde auf die neuen Produkte.

Potenziale von Gaming Aktien wie Take Two Interactive

Die Qualität von Computer- und Konsolenspielen hat in den letzten Jahren enorm zugelegt – und auch die Zielgruppe hat sich verändert. Neue Games holen mit virtueller Realität und fesselnden Abläufen Spieler und Spielerinnen aller Alters- und Bildungsstufen vor den Screen.

Wie groß die Potenziale beim Gaming sind, wurde während der Corona-Pandemie deutlich. Anteilsscheine wie die Take Two Aktie legten erheblich zu, denn die Spieleangebote boten ihren Nutzern die Möglichkeit, dem erzwungenen Aufenthalt daheim virtuell zu entfliehen.

Zwar sind die Lockdowns mittlerweile größtenteils Vergangenheit und Spiele-Entwickler müssen ihre Prognosen an die aktuelle, herausfordernde Marktlage anpassen, doch die Branchengrößen sind nach Meinung von Analysten noch immer eine lohnende Ergänzung für das Portfolio.

Zu ihnen gehören Unternehmen, die eigene Games entwickeln und unter Umständen auch die passende Hardware anbieten. Neben der Aktie Take Two sind unter den Marktführern Tencent und Nintendo, Electronic Arts, Activision Blizzard und Roblox, aber auch das französische Unternehmen Ubisoft und die japanische Bandai Namco.

Wie gut die Zukunftsaussichten der Anbieter sind, verdeutlichen die Umsätze. Allein in der Bundesrepublik lagen diese im Jahr 2019 bei mehr als 6 Mrd. Euro für Spiele-Software und Hardware. Weltweit ist der Gaming-Sektor mit Umsätzen in dreistelliger Milliardenhöhe trotz der aktuellen Rückgänge gut aufgestellt.

Indexfonds auf Gaming und Entertainment

Einzelaktien wie die Aktie Take Two haben durchaus Erholungspotenziale – daher die Kaufempfehlungen und die Take Two Aktie Prognose der Analysten. Doch grundsätzlich ist der börsliche Wertpapierkauf eine spekulative Angelegenheit samt den damit verbundenen Risiken.

Breiter gestreut investieren private Anleger mit ETF – denn Indexfonds bilden einen Index ab, daher wird das Kapital auf die Positionen des Benchmarks verteilt, bisweilen besichert durch physische Aktienkäufe der Fondsgesellschaft.

Mit der Entscheidung für ETF müssen sich Anleger nicht mehr die Mühe machen, einzelne Aktien zu bewerten und der Fundamentalanalyse zu unterziehen. Die Verwaltungs- und Handelsgebühren sind ebenfalls günstig, denn ETF kommen ohne menschliche Expertise aus. Auch Sparpläne lassen sich mit den passiven Finanzinstrumenten einrichten und gewähren Kleinanlegern ebenfalls Zugang zu den Renditepotenzialen des Sektors.

Unter den möglichen Indizes, auf die bereits ETF auf gelegt werden, findet sich der STOXX® Global Digital Entertainment and Education Index. Ein Indexfonds von iShares, der Digital Entertainment and Education UCITS ETF, bildet die Wertentwicklung der rund 90 Positionen ddes Index ab und legt dabei ESG-Kriterien an.

Warum in die Take Two Aktie investieren?

Die Take Two Interactive Aktie hat zu Beginn der zweiten Handelswoche im November einen drastischen Absturz hinter sich gebracht – das ist jedoch überwiegend nachvollziehbaren Entwicklungen an den Märkten geschuldet.

Die starken Zahlen während der Pandemie werden nun von rückgängigen Umsätzen abgelöst, immerhin sind Gamer nun nicht mehr ans Haus gefesselt. Mit neuen, attraktiven Spielen, wie sie seit September angeboten werden, und weiteren Games in der Pipeline könnte sich Take Two rasch einige der Einbußen zurückholen.

Für das Unternehmen und damit auch für die Aktie Take Two spricht die bisherige Erfolgsgeschichte über drei Jahrzehnte, die zahlreichen integrierten Entwicklungsstudios und die Ausrichtung auf den vielversprechenden Sektor mobile Games.

Außerdem kann sich das Unternehmen auf seine „Hausmarken“ wie GTA, NBA und vergleichbare Bestseller stützen, weitere ansprechende Spiele sind bereits in der Pipeline.

Das sollten Sie als Anleger vor einem Investment in die Take Two Aktie wissen

take two aktie kursziel

Gaming-Aktien wie Take Two sind grundsätzlich eine lohnende Investition, denn die gesamte Industrie gilt als Wachstumsbranche, bei der noch längst nicht alle Potenziale ausgeschöpft sind. Um die Gamer bei ihren Erwartungen abzuholen, müssen Entwickler allerdings kreativ sein und mit immer neuen, faszinierenden und möglichst real anmutenden Spielen überzeugen können – vieles davon für mobile Endgeräte, auf die sich die Aktivitäten immer mehr verlagern.

Das bedeutet für Marktführer wie Take Two unter Umständen hohe Investitionen – allein für den Entwickler Zynga griff Take Two mit 11 Mrd. US Dollar sehr tief in die Tasche, diese Ausgaben müssen erst einmal wieder herein geholt werden.

Das aber ist nicht einfach bei einem starken Dollar-Kurs, steigender Inflation und eher verhaltener Kauflaune der Konsumenten. Take Two ist zwar prinzipiell gut aufgestellt und bringt das Know-How für eine erfolgreiche strategische Neuausrichtung mit, doch Anleger müssen mit dieser und anderen Gaming Aktien derzeit wohl Geduld haben.

Die Alternative zur Take Two Interactive Anlage und weiteren Vertretern der Branche stellen Indexfonds dar, die dank der Streuung Kursverluste bei Einzelwerten besser auffangen – wenn auch hier ein Schwerpunkt im Index eher auf Glücksspiel-Anbietern als auf klassischen Gaming-Entwicklern liegt.

So starten Sie den Handel mit der Take Two Interactive Aktie: Die Schritt für Schritt Anleitung

1. Eingehende Informationen zur Take Two Aktie sammeln

Die Vorbereitungen für Ihre Investitionen entscheiden wesentlich über den späteren Erfolg. Deshalb sollen hier schrittweise alle wichtigen Aspekte vorgestellt werden. Bevor Sie einen Anteilsschein wie die Take Two Aktie kaufen, sollten Sie zunächst möglichst umfassende Informationen dazu zusammentragen. Kaufen Sie nur, was Sie gut verstehen, und verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf die Empfehlungen anderer.

Die Kennzahlen, Bilanzen und weitere Daten, die Sie dabei berücksichtigen sollten, finden Sie auf der Website des Unternehmens im Investoren-Bereich. Ergänzend lassen sich aktuelle Take Two Aktie News aus der Finanzpresse und Analysen von Experten hinzuziehen. Auch bei AskTraders finden Sie Tools und Ressourcen, die Ihnen bei der Analyse und der Handelsentscheidung eine Hilfe sind.

2. Einen seriösen Broker für die geplanten Strategien wählen

Ebenso wichtig wie die umfassende Information zu den gewünschten Aktien ist die Auswahl des Finanzdienstleisters, der Ihr Partner im Handel sein wird. Banken und Broker, die in Frage kommen, sollten natürlich ein großes, abwechslungsreiches Handelsangebot bieten können und außerdem mit günstigen Konditionen überzeugen.

Aus den vielen Anbietern, die online um Neukunden werben, können Sie anhand weiterer Kriterien den bestmöglichen Broker ermitteln. Dazu gehört die Regulierung durch eine seriöse Finanzaufsicht, der Schutz der Kundengelder und eine hochwertige Software. Ausgesprochen vorteilhaft sind außerdem ein gut erreichbarer, kompetenter Kundendienst, Handelstools und Zusatzservices, aber auch Bildungsangebote und ein Demokonto für die angemessene Vorbereitung.

3. Das Handelskonto einrichten und zum ersten Mal Geld einzahlen

take two interactive aktie

Sobald Sie sich für einen guten Anbieter entschieden haben, besteht der nächste Schritt in der Einrichtung Ihres Handelskontos. Die Kontoeröffnung findet online statt und wird durch einen Klick auf eine meist gut sichtbare Schaltfläche eingeleitet. Alle Abläufe sind selbsterklärend und haben Ähnlichkeit mit der Eröffnung eines Girokontos im Direktbanking.

Füllen Sie das Online-Formular des Brokers mit den gewünschten Angaben aus. Dazu gehören in der Regel der vollständige Vor- und Nachname, die Adresse, E-Mail und Handynummer. Auch die Steuernummer wird erfragt, manchmal auch die Handelserfahrung, sofern vorhanden.

Die Geschäftsbedingungen müssen Sie durch einen Klick auf das entsprechende Kästchen ebenfalls akzeptieren, dann können Sie das Formular absenden. In der Regel erhalten Sie danach per E-Mail einen Bestätigungslink, der zugleich die Legitimierung einleitet. Denn der Broker muss Ihre Daten prüfen und bittet Sie deshalb um Fotos oder Scans eines gültigen Ausweises sowie ein aktuelle Versorgerrechnung für den Wohnsitznachweis.

Nach der Überprüfung dieser Angaben wird Ihr neues Konto freigeschaltet, so dass Sie die Take Two Interactive Aktie und ähnliche Werte handeln können. Zunächst müssen Sie jedoch eine erste Einzahlung leisten, damit das benötigte Kapital vorhanden ist. Vergewissern Sie sich schon vor der Kontoeröffnung, ob die Höhe der Mindesteinzahlung bei Ihrem neuen Broker für Sie in Ordnung ist und der von Ihnen bevorzugte Zahlungsweg angeboten wird.

4. Orderarten für die Risikobegrenzung nutzen

So weit, so gut – Sie können eigentlich nun die Take Two Aktie kaufen, doch nicht immer ist der aktuelle Kurs der günstigste. Sollten Sie aus dem Chart bessere Entwicklungen ableiten, können Sie mit Orderzusätzen Ihre Erwartungen präzisieren.

Orderarten wie Stopp und Limit Orders werden in der Ordermaske eingegeben und legen fest, wie viel Sie bei einem Kauf maximal zahlen oder bei einem Verkauf gutheißen. Einmal definiert, lösen Orderzusätze die Transaktion aus, wenn die Bedingungen eintreten – Sie müssen also die Entwicklung der Take Two Aktie nicht mehr ständig beobachten.

Dass diese Tools für die Gewinnmitnahme und Verlustbegrenzung eine wichtige Rolle spielen und so auch das Risikomanagement erleichtern, leuchtet ein. Wenn Sie sich zunächst mit der Handhabung von Orderarten vertraut machen möchten, können Sie bei vielen Brokern dazu das Demokonto nutzen. Eine solche unverbindliche Demo ist eine realistische Handelsumgebung mit allen Hilfsmitteln und Funktionen der Software. Da Sie im Übungsmodus die Take Two Aktie mit virtuellem Kapital handeln, gehen Sie kein Risiko ein.

5. Die Take Two Aktie auswählen und kaufen

Die vorausgegangenen Schritte waren eine gute Vorbereitung auf Ihre ersten Wertpapier-Strategien. Nun können Sie die Take Two Aktie kaufen, aber auch andere Assets. Gehen Sie bei Ihren ersten Schritten im Handel besonnen vor und erhöhen Sie das eingesetzte Kapital mit steigender Erfahrung.

Ihr Broker wird Sie auf dieser Investitionsreise weiterhin begleiten und unterstützen, und auch AskTraders.com stellt Ihnen Informationsangebote und Tools zur Verfügung. Nutzen Sie diese Ressourcen, denn sie wurden eigens dafür entwickelt, um Sie zu einem erfolgreicheren Trader zu machen.

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.